7. Spieltag: Eintracht Frankfurt - FC BAYERN 2:2

  • was nach so einem kick wie gestern auch notwendig ist.
    da muss auf jeden fall eine reaktion kommen!


    ich bleib da mal noch - auch wenns anfängt zu wackeln - fels in der brandung und rechne wie hoffe gleichermasen fest damit.

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)

  • Jetzt und heute habe ich diesen grauenhaften Kick so einigermaßen verdaut. Ich habe mich bewusst nicht vorzeitig an den Diskussionen beteiligt, weil ich selbst geschockt und unfassbar traurig war.


    Es ist mir in den vielen, vielen Jahren noch nie passiert, das ich drauf und dran war, mir ein anderes Spiel anzusehen. Nach zwei Tagen Abstand habe ich nun wieder Hoffnung und Zuversicht, denn dieses Spiel wird jedem Spieler in Erinnerung bleiben und so etwas wird (hoffentlich) nie wieder vorkommen.
    Es kann doch nun wirklich nicht sein, das Vereine wie Köln und RB Leipzig sich jetzt schon als Bayern-Jäger bezeichnen können, ohne das ich deren Leistungen nicht akzeptiere und respektiere.


    Am Mittwoch gegen Eindhoven und am Samstag gegen Gladbach wird sich zeigen, ob die Jungs wieder in die Spur gefunden haben.

    Auf Geht's Ihr Roten!!
    http//koan-klopp.de

  • LG sky oder der Artikel in der BILD, reichen die Eier nur für die jüngsten?? Mit Alaba würde es zumindest einen richtigen treffen, aber was ist mit Müller? Oder auch Alonso?

    0

  • Die Mannschaft ist gefragt, der Trainer, das sollte definitiv eine harte Trainingswoche werden. Ribery , ein toller Spieler ist wieder verletzt, 33 Jahre alt, sein Vertrag sollte nicht verlängert werden. Er hat viel für uns getan, sollte auch in allen Ehren verabschiedet werden, nur in Zukunft muss eine Lösung her, was auch für Alonso, Robben und Badstuber gilt. Die verletzen sich nicht mit Absicht, sind tolle Menschen, aber, das sind 4 Spieler von denen immer nur einer spielen kann, das seit Jahren. Meist Alonso, nur dem fehlt die Dynamik, ausser beim Schuss!

    Kovac ist weg, Uli geht. Was ist mit Brazzo?

  • Puh, so nach ein paar Tagen das Spiel einigermaßen verdaut. Also Spaß machen die Spiele derzeit nicht. Natürlich braucht es ein wenig Zeit, bis man die neue Taktik verinnerlicht. Wenn dann aber noch einige Spieler unter ihrer Form spielen, wie z.B. ein Alaba, ein Lahm, ein Alonso, ein Müller oder seit 3-4 Spielen auch ein Lewandowski, dann wird es schon eng und dann gibt es Rumpelfussball.


    Aber wenn man die Statistiken sich anschaut, dann sind Pep und Ancelotti nahezu identisch, nur bei der Laufleistung und bei den Sprints war das Team letzte Saison besser.


    Es ist aber schon erstaunlich, wie die Mannschaft nach dem ersten Spieltag hochgelobt wurde und nun nach 3 sieglosen Spielen ( mit nur einer Niederlage in den ersten 10 Spielen und das gegen den letztjährigen Finalisten )
    plötzlich fertiggemacht wird. Also da von Krise zu sprechen, naja, ich weiß nicht.


    Aber spielerisch ist das momentan eher Magerkost. Und ich finde, es rächt sich nun, dass man keine Alternative für einen ( derzeit ) formschwachen Lewandowski hat. Da hätte ich am liebsten einen zweiten Stürmer, aber diese Diskussionen hatten wir ja schon und nun können wir eh nichts dran ändern.

    0

  • Es ist aber schon erstaunlich, wie die Mannschaft nach dem ersten Spieltag hochgelobt wurde und nun nach 3 sieglosen Spielen ( mit nur einer Niederlage in den ersten 10 Spielen und das gegen den letztjährigen Finalisten )
    plötzlich fertiggemacht wird. Also da von Krise zu sprechen, naja, ich weiß nicht.

    die dinge müssen eben auch in die richtige relation gesetzt werden...
    auf grund der jeweiligen gegner ( atletico mal ausgenommen, obwohl die uns diesmal auch gut 90 minuten voll im griff hatten ), unseres durchaus wirren spielstils ( was imo am schlimmsten ist ) und der letzten 3 ergebnisse, ist das auf unserem niveau der letzten 4 jahre durchaus als art mini-krise zu verstehen...


    wir orientieren uns ja nicht an anderen dingen, sondern daran, was wir zu leisten im stande sind... das ist der status quo und nichts anderes...


    wie "formschwach" unsere spieler sind, ist eben auch so eine frage... in der nm scheinen sie ja besser zu funktionieren... wären sie rein formschwach, dürfte das eigentlich nicht der fall sein...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Ja, man ist in der Vergangenheit ein wenig verwöhnt worden. Natürlich ist das keine große Krise, aber die Erwartungshaltung ist halt enorm. Natürlich kann man nicht jedes Spiel gewinnen, das sollte klar sein.
    Schlimmer ist da nur das "wirre" Spiel, was nicht wirklich ansehnlich ist. Früher war es das horizontale Ballgeschiebe, was viele schlimm fanden. Nun soll das vertikale Spiel da sein und irgendwie schaut man sich die Spiele derzeit ungerne an. Zu uninspiriert nach vorne, wenig Dynamik, wenig überraschende Kombinationen, meistens sind es dann Einzelaktionen, die uns dann "retten".


    Und das mit den Nationalmannschaften ist mir auch schon aufgefallen. Man sollte dem Lewandowski und Müller sagen, dass es hier WM-Quali ist und dann würde es vorne wohl laufen. :)


    Wenn man wenigstens mal alle an Bord hätte, dann könnte man was rotieren, aber ist ja leider nicht der Fall. Kommt einer wieder, fällt der nächste wieder aus. Echt schlimm.

    0

  • Nun soll das vertikale Spiel da sein und irgendwie schaut man sich die Spiele derzeit ungerne an.

    Das vertikale Spiel was zur Zeit stattfindet ist eben ein Indiz dafür das einiges neues versucht wird aber leider noch nicht greift.
    Das horizontale "Ballgeschiebe" beherrscht man nach wie vor...gut bis auch so Unkonzentriertheiten von vereinzelten Betreff genaues Passpiel.

    „Let's Play A Game“

  • ich glaube auch daran, dass das system von pep sich durchaus überarbeiten lässt... es war schon gut... es war sogar sehr gut, aber auch da kann man eben optimieren und das hätte ich mir eben von carlo gewünscht bzw. wünsche es mir noch immer ( auch bezüglich des vertikalen spiels, schnelleres umschalten etc. )...


    ich halte ihn auch, was insbesondere besagte cl-auswärtsspiele anbelangt, für unseren fußball sogar für besser geeignet, weil er eher einer ist, der dann auch mal die hunde von der leine lassen kann und sich nicht in reine zahlen und taktiken verirrt, wie es pep halt auch schon getan hat...


    nur sind wir hier aktuell von irgendwelchen cl-auswärtsspielen bei topgegnern und irgendwelchen cl-finalansprüchen mit diesem fußball so weit entfernt, wie die erde vom mond...


    das muss sich schleunigst ändern... nicht im winter, oder im nächsten sommer, sondern umgehend...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-