8. Spieltag: FC BAYERN - Borussia Mönchengladbach 2:0

  • Na ja, im Großen und Ganzen bin ich zufrieden, Heimsieg gegen eine bessere Mannschaft in der Liga, Sorgen macht mir nir das starke Nachlassen

    Wenn Du siehst, dass der Gegner nicht mehr viel auf dem Kasten hast und Du englische Wochen vor Dir hast, ist das total legitim!

  • Diese Phasen gefallen mir absolut nicht. Da verwalten wir nur noch mit Minimalaufwand. Man lässt den Gegner die Bälle spielen und bringt kaum mal einen Konter nach vorne. Und selbst wenn wir nach vorne spielen, wirkt das eher so, dass wir den Ball da vorne halten wollen, anstatt mal wirklich die Gelegenheit zum dritten Tor zu suchen. Mal gut, dass der Pfosten den Anschluss verhindert hat! Da ist in solchen Phasen für uns einfach mehr drin, wenn wir wirklich mal echte Konter spielen.

    0

  • hui... was ein pfund...
    aber zumindest wieder jetzt ballbesitz und verwalten... gefällt mir persönlich besser, als das "warten" hinten...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Kann mir nicht vorstellen das die Spieler da einfach aufhören, mal ehrlich, wir haben die letzten jahre auch beim stande von 5:0 noch gepresst und dem gegner keinen platz gelassen.

    Wir hatten auch unter Pep Spiele, wo wir mal nach einer Führung etwas Gas rausgenommen haben. Nur hat Pep dann immer wieder an der Seítenlinie Druck gemacht. Man kann auch mal kurz verschnaufen, nur darf diese Phase nicht zu lange dauern. Ein Ansatz ist es dann, Ball und Gegner laufen zu lassen. Das spart auch Kräfte.


    Mein Fazit der letzten Jahre ist aber, dass wir kein Spiel wie eine italienische Mannschaft über die Zeit bringen können-. Sobald wir zu viel Tempo rausnehmen, haben wir einen Schlendrian drin und kommen unter Druck.

    0

  • Mein Fazit der letzten Jahre ist aber, dass wir kein Spiel wie eine italienische Mannschaft über die Zeit bringen können-. Sobald wir zu viel Tempo rausnehmen, haben wir einen Schlendrian drin und kommen unter Druck.

    sehe ich genauso...
    sicherlich mag man das auch trainieren können, aber dann müsste man das schon so konsequent, wie atletico, spielen... nur ist das eben nicht unser stil über 90 minuten...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • erste Halbzeit sehr gut, 2. Halbzeit war mir dann wieder zu viel lange Leine für den Gegner. Nur noch raumdeckung,kein pressing mehr. Und offensiv ging nicht mehr viel.( die 11er Situation+ schuss robben und sanches)

    rot und weiß bis in den Tod

  • Wir hatten auch unter Pep Spiele, wo wir mal nach einer Führung etwas Gas rausgenommen haben. Nur hat Pep dann immer wieder an der Seítenlinie Druck gemacht. Man kann auch mal kurz verschnaufen, nur darf diese Phase nicht zu lange dauern. Ein Ansatz ist es dann, Ball und Gegner laufen zu lassen. Das spart auch Kräfte.
    Mein Fazit der letzten Jahre ist aber, dass wir kein Spiel wie eine italienische Mannschaft über die Zeit bringen können-. Sobald wir zu viel Tempo rausnehmen, haben wir einen Schlendrian drin und kommen unter Druck.

    natürlich gab es auch unter pep mal verschnaufpassen, allerdings waren das immer nur wenige minuten.


    Wir haben ja jetzt in HZ2 das gegenpressing komplett eingestellt und gladbach machen lassen, also ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen das diie spieler keine lust mehr haben und das keine anweisung war.