Resterampe 11.Spieltag

  • Ich sehe Leipzig momentan als das was es ist: ein Verein der vieles verdammt richtig macht.


    Da mir dieses Geflenne um das Sponsoring gepflegt am Barsch vorbei geht, bewerte ich da auch nur den Fußball an sich. Und da sind sie mittlerweile Vereinen wie Wolfsburg, Leverkusen oder Schalke meilenweit voraus.

    *Member of "Die Gruppe" since 2013*

  • Endlich gibt es mal wieder etwas mehr Anreize um die Konzentration hochzuhalten, wurde auch mal Zeit. Unser Team spielt (fast) immer dann am besten wenn genau diese Situationen entstehen.

    Von "Endlich" kann ich nun nicht sprechen, weil ich mir unsere Dominanz gerne noch 10 bis 50 weitere Jahre angeschaut hätte, aber dem Rest stimme ich zu. Gerade jetzt müssen wir liefern und meistens tun wir das dann auch. Kriegen wir morgen über 90 Minuten eine derart konzentrierte Leistung wie gegen die Hertha bspw. hin, haben wir trotz der Ausfälle sehr gute Chancen. Gegen Kusen zuhause müssen wir nächste Woche ohnehin gewinnen. Die sehe ich nicht so als Problem. Wie oft haben wir zuhause gegen die verloren in den letzten 30 Jahren? Einmal? Und das auch noch in der Triple-Saison. Von daher..

  • Das Leipzig soweit oben steht, ist eine Bankrotterklärung für die Liga. Aber so ist das, wenn man sich immer mit den anderen , Bayern und jetzt Leipzig, beschäftigt, anstatt auf sich selber zu schauen und da das Optimum rauszuholen

    Muss man wohl so sehen, die Qualität der Liga ist schlechter als vor einigen Jahren. Allerdings wäre die Situation für uns auch anders, wenn wir in den letzten Wochen nicht reichlich Punkte liegen gelassen hätten. So wird das wohl auch ein Jahr, in dem wir mal echt um die Meisterschaft kämpfen müssen und es nicht nur darum geht, wie groß der Vorsprung auf den Zweiten wird.

    0

  • Muss man wohl so sehen, die Qualität der Liga ist schlechter als vor einigen Jahren. Allerdings wäre die Situation für uns auch anders, wenn wir in den letzten Wochen nicht reichlich Punkte liegen gelassen hätten. So wird das wohl auch ein Jahr, in dem wir mal echt um die Meisterschaft kämpfen müssen und es nicht nur darum geht, wie groß der Vorsprung auf den Zweiten wird.

    Manche konzentrieren sich eben auf Fußball und machen ihren Job und andere heucheln Tradition vor

    0

  • In Leipzig wird gute Arbeit gemacht. Sie haben das Geld auch klug investiert. Nicht gleich teure Durchschnittspieler aus dem Ausland geholt. Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft. Im Moment profitieren sie auch davon, dass sie sich Woche für Woche auf ihre Spiele vorbereiten können.


    Ich freue mich schon aufs direkte Duell. Das wird richtig interessant.

    0

  • Muss man wohl so sehen, die Qualität der Liga ist schlechter als vor einigen Jahren. Allerdings wäre die Situation für uns auch anders, wenn wir in den letzten Wochen nicht reichlich Punkte liegen gelassen hätten. So wird das wohl auch ein Jahr, in dem wir mal echt um die Meisterschaft kämpfen müssen und es nicht nur darum geht, wie groß der Vorsprung auf den Zweiten wird.

    Daher volle Konzentration und Vollgas und nicht nachlassen, muss jedenfalls kein Nachteil sein.


    Glückwunsch an Leipzig, hatte gestern zur Halbzeit echt mal mit der ersten Niederlage gerechnet. Aber dieser "Euphorie" um Leipzig stimme ich nicht so zu. Klar wird da einiges richtig gemacht und die spielen echt attraktiven Fussball. Daher habe ich nicht so das Problem. Aber Hoffenheim war damals auch in der Hinrunde richtig stark, dann kamen sie nach München und dann in der Winterpause kamen zwei Verletzte hinzu und dann folgte der nächste Sieg erst wieder am 30. Spieltag. Das System der Leipziger wird sicherlich auch irgendwann entschlüsselt. Aber einen starken Konkurrenten brauchen wir schon.


    In den letzten Wochen war die Tabelle der ersten Hälfte schon etwas "eigenartig". Leipzig, Hoffenheim, Köln, Mainz, Frankfurt, Freiburg und dann irgendwann mal Dortmund. Von den anderen sogenannten Kandidaten wie Leverkusen, Schalke, Wolfsburg und Gladbach nichts zu sehen.

    0

  • kann gut sein!
    ...aber ob es ihn dann ausgerechnet zu uns zieht ist auch noch fraglich....erkundige dich mal bei Vidal....

    Der Brandt hat aber eine AK. Wenn wir die zahlen kann der Völler sich noch so quer stellen.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Da viele ja immer auf unsere Verletzte durch NM Spiele/Reisen schimpfen, mal ein Blick 60 km gen Westen zum FCA in dieser Beziehung.
    Vor ca. 4 Wochen kam Finnbogasson mit "leichten Adduktorenproblemen" von der isländischen NM zurück.
    Man prognostizierte einige Tage Ausfallzeit. Gespielt hat er seitdem nicht mehr und nun ist eine üble Schambeinentzündung und Ausfall bis zur RR.
    Dann kamen jetzt die beiden Südkoreaner von ihrer NM zurück. Resultat: Koo fällt einige Wochen aus, Ji sehr wahrscheinlich zumindest heute.
    Dazu kommen noch mit Caiuby und Bobadilla 2 weitere Stürmer die für die komplette Hinrunde ausfallen werden.
    Der FCA hat damit keinen einzigen Stürmer mehr, die komplette erste Riege der Offensive ist ausser Gefecht.
    Heute rechnet man mit Altintop (!) als Stürmer . Selbst die beiden Nachwuchsstürmer, die in der 2. Mannschaft glänzen (Richter und Günter-Schmidt) fallen aus.


    Das sind Ausfälle die eigentlich nicht zu kompensieren sind, schon gar nicht bei einem Team wie der FCA.


    Wir sind also nicht die einzigen, die von den NM Abstellungen hart getroffen sind.