Jahreshauptversammlung 2016

  • das mit dem pauschalieren bekommst du wohl nicht aus dem Sinn, leider hat es bis jetzt keinmal zugetroffen. Aber ok, ich pauschaliere dann eben und du versteckst dich gerne hinter "wir"... :D

    Jo, klar. Alleine die euphorische, an den FC Bayern gerichtete Aussage letztens, "für deine Fans kannst du nichts", als ein Tor in Rostow geschossen wurde, zeigt, wie oberflächlich du unsere Kritiken angehst.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Schau in die Satzung und Du siehst es selbst. Ist doch nicht so schwer.
    Oder hast du die Satzung garnicht?

    um auf eine sachliche Ebene zurückzukommen und damit du für deine weitere Tätigkeit etwas lernst ( auch wenn du das wahrscheinlich wieder als überheblich einordnen wirst):
    Eine Satzung hat keine gesetzeswirkung , sondern muss sich im Rahmen dieser vom Gesetzgeber vorgegeben Maßgaben bewegen
    Sie kann zentrale Rechte des Mitglieds nicht aushebeln oder leer laufen lassen
    Und eines der zentralen Mitgliedsrechte ist die Teilnahme an der JHvS und die Stimmabgabe
    Wenn diese Teilnahme und Stimmabgabe vom Verein verweigert oder unmöglich gemacht ist, dann hilft der bloße Verweis auf die Satzung gar nichts.
    Das gibt dem Mitglied grds ein anfechtungsrecht
    Ob im Einzelfall berechtigte Gründe für die Verweigerung seitens des Vereins Vorlagen und ob die Versammlung möglicherweise anders verlaufen oder die Wahl anders ausgegangen wäre ist dann eine andere Frage im Einzelfall
    Aber nur auf die Satzung zu verweisen reicht definitiv nicht in so einem fall

  • Die Mitglieder vor der Tür sind allerdings "erschienen", ihnen wurde nur der Einlass verwehrt. Der Passus der Satzung bezieht sich auf ein Quorum und nicht auf Kapazitätsbeschränkungen. Das ist ein durchaus entscheidender Unterschied. Mitglieder an der Ausübung ihres Stimmrechts zu hindern aufgrund der Wahl der Örtlichkeit ist nicht rechtens.

    Danke für eine vernünftige Erklärung, vor allen den Bezug auf die Verwehrung des Einlasses.


    Dann allerdings ist genau das ja der strittige Punkt. Hier stünde ja iwi die "Verhältnismäßigkeit" in Frage, oder? Daher meine unbeantwortete Frage bezüglich der Anzahl von Mitgliedern in den letzten Jahren, die zur JHV anwesend waren.


    Und die Kenntnis dessen, was in der Satzung steht, ist also korrekt gewesen. Ist ja bei uns im Fußball-Verein ja auch nicht anders.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Ich weiß nicht, ob wir noch Freunde werden, aber meinen aufrichtigen Dank für diese sachliche und nachvollziehbare Mitteilung... auch wenn @steph87 ein ganz kleines bißchen schneller war...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Nunja es lag sicherlich keine Absicht vor bestimmte Mitglieder zu diskriminieren oder an der Ausübung des Stimmrechts zu hindern. Ob diese Absicht überhaupt vorliegen muss oder allein die Tatsache zählt dass es zu einer Diskriminierung gekommen ist... Das weiß ich nicht.

    0

  • Ich weiß nicht, ob wir noch Freunde werden, aber meinen aufrichtigen Dank für diese sachliche und nachvollziehbare Mitteilung... auch wenn @steph87 ein ganz kleines bißchen schneller war...

    wir müssen keine Freunde werden
    Etwas mehr Respekt ( gegenseitig) ist schon genug
    Ja, @steph war schneller. Dafür war ich etwas detaillierter ( und brauchte deswegen länger zum tippen) :)

  • Nunja es lag sicherlich keine Absicht vor bestimmte Mitglieder zu diskriminieren oder an der Ausübung des Stimmrechts zu hindern. Ob diese Absicht überhaupt vorliegen muss oder allein die Tatsache zählt dass es zu einer Diskriminierung gekommen ist... Das weiß ich nicht.

    ich hatte im privaten Umfeld vor Jahren so einen Fall
    Mitglieder wurden von der Wahl ausgeschlossen ihre Stimme abzugeben
    Die haben dagegen geklagt und recht bekommen
    Gericht hat das als gravierenden Eingriff in die Mitgliedsrechte bewertet
    Es kam noch dazu, dass diese ausgeschlossenen Stimmen bei der Wahl einen unterschiedlichen Ausgang herbei führen hätten können
    Das wird gestern nicht der Fall sein, aber m.m nach wäre zumindest grds ein anfechtungsrecht gegeben, falls es jemand darauf anlegen sollte
    Zumal auch noch nicht einmal der Zugang zur Versammlung gegeben war
    Jedenfalls auch aus dieser Sicht kein Ruhmesblatt des FCB bei Vorbereitung und Durchführung dieser JHVS

  • Hab ihr gar nicht richtig zu geschaut? kalle hat doch sogar 2-3 Minuten unterbrochen und nicht sofort weiter geredet. Hat mir insgesamt gefallen was er gesagt hat und macht tolle Arbeit, siehe zahlen

    0

  • Das letztere ist sicher das größere Problem

    Meinem Empfinden nach würde ich spontan sagen: Das erste Problem ist mehr formal. Es durften ja alle abstimmen. Das zweite Problem ist höchst undemokratisch.


    Abgesehen davon ist es leider so, dass unsere Vereinsführung sowieso wenig gewissenhaft arbeitet, wenn es um Postenbesetzung geht. Scheinwahlen. Es gibt ja keine Wahlkämpfe bzw. mehrere Möglichkeiten. Hat etwas Nordkoreanisches.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Aus einem anderen Forum:


    Es war so, dass nachdem die Halle voll war, und alle am Zelt anstanden,
    der Einlass auch am Zelt eine Zeitlang gestoppt wurde um zu schauen, wie
    voll es ist. Nach ein paar Minuten wurden dann wieder Leute
    eingelassen.

    Allerdings wurde halt nach hinten weitergegeben, das Zelt ist dicht. Das
    haben einige so verstanden, dass sie da auch nicht mehr rein können,
    und sind daraufhin gegangen.

    Von daher @eternal2302: die wahrheit lag wohl in der mittte. *shakehands* ;)

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • @bayernimherz
    Dann "stimmten" meine Informationen und auch deine aus unserer Sicht. Die Wahrheit lag bei meinen, aber das ist Zufall. Wir hatten beide gleichsam "verlässliche", ähnlich "wahre" Infos. Ich habe dir aber sofort nach deiner Antwort geglaubt, weil das alles sehr glaubwürdig wirkte. Tut mir leid, was dir gestern passiert ist.
    Die shakehands hatten wir aber gestern irgendwie schon - finde ich gut, so gehört sich das. Bist'n Guter :)

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • also mal mein bericht von gestern. nachdem ich für die 4 km von meinem büro zum parkplatz an der hansastr. eine gute stunde gebraucht habe weil gefühlt jeder münchner unterwegs war, kam ich nach weiteren 15 minuten fußmarsch vor der halle an. hatte schon mitbekommen dass es voll war. ich stellte mich dann mit ca. 2000 anderen leuten an. der einlass lief wahnsinnig langsam weil neben körperkontrolle auch der vergleich aus mitgliedsausweis und personalausweis vorgenommen wurde. alle 5 minuten ließ man ein paar leute rein. stefan lehmann unterhielt das frierende publikum draußen. dabei erzählte er sicher 5 mal dass alle die jetzt dastehen sicher noch reinkommen. nach euner stunde wartens kam dann die ansage: die halle ist voll. DAS war es was die leute zurecht erbost hat. denn es kann ja nicht sein dass die halle auf einmal voll wurde. was danach passierte war teilweise peinlich. da waren die dummen "absagen" sprüche noch harmlos. selbst als hopfner und hoeneß kamen ging das so weiter und man ließ sie gar nicht sprechen. ich versuchte dann sofort in das zelt zu gehen weil es klar war dass das nichts mehr wird dort. daran wurde ich gehindert mit dem hinweis "wir bleiben alle hier". hinter mir war es ja auch sehr dicht. ich habe mich dann durchgeboxt und wäre fast noch mit meinem hintermann aneinandergeraten. ich muss dazusagen dass während der stunde anstehens einer ununterbrochen flatuleziert hat was im dichten gedränge sehr angenehm ist und irgendsoein fischkopf dauerhaft dummes zeug gequatscht hat. da war ich eh gereizt. der eingang zum zelt war eigentlich unproblematisch und nach 10 minuten war ich drin. im zelt gab es die selbe vollverpflegung wie in der halle. es war warm, 2 riesenleinwände übertrugen alles. natürlich hatten wir stimmrecht und es wurde von den schiedsrichtern alles gezählt und in die halle übertragen.


    sorry, wenn ich damit also die diversen klugschisse hier über möglichkeiten der wahlanfechtung einfach mal in die tonne drücke. es waren auch noch einige plätze frei in dem zelt, es musste also keiner auf sein stimmrecht verzichten.

  • Die Aussage ist auch eine vollkommen andere, wenn Leute anstehen und andere Mitglieder nach hinten durchgehen im Moment kommt keiner rein und die dann gehen, ja dann sehe ich das auch als Pech gehabt an. Nur wenn das Zelt auch "geschlossen" worden wäre und welche (auch nur einer) nicht mehr reingelassen worden wäre, ja dann denke ich hätte eine Anfechtung Erfolg.

    0

  • Es tut mir übrigens leid, wenn das Forum gerade nicht mehr so viel Sonnenschein widerspiegelt. Das hat aber eher weniger mit Differenzierung oder deren Fehlen zu tun, sondern mit der Situation.
    Die kann man aber natürlich auch ignorieren, wenn man den Verein lieber weiter als Hort der Glückseligkeit wahrnehmen will.

    das mit der schuldzuweisung @eddiedean hab ich falsch formuliert und ist mir später auch aufgefallen.
    das hätte ich anders schreiben und ausdrücken müssen.
    vielleicht hätte ich diesen satz eher mit dem wort vorwuf/vorwurfsvoll in ähnlicher weise geschrieben.
    sorry, mein fehler!


    zu deinem letzten abschnitt.
    da ich das thema in meiner post aufgegriffen hatte, gehe ich mal davon aus dass du mich damit ansprichst.
    das wir in der situation hier keinen sonnenschein haben müssen hab ich nirgends eingefordert.
    differenzierung sicher aber das tun andere sicher auch.
    die differenz ensteht natürlich durch die aktuelle situation, in der wir aufgrund der vergleichmöglichkeiten mit den zurückliegenden jahren alle nicht glücklich sind.
    differenz kann aber auch bei unterschiedlicher betrachtungsweise der situation und verschiedener meinung entstehen.
    da kann man dann auch mal was geschreibenens einfach so stehen lassen und wenn ich es nicht fertig bekomme, dann ist es trotzdem möglich relativ diszipliniert zu antworten und zum schluss zu bringen.
    hier gibts in letzter zeit bei heissen themen entweder die endlosschleife mit x wiederholungen der eigenen meinung zu lesen, weil es xy wohl noch nicht gelesen hat und der nächste zwei seiten später zum selbigen schon wieder auf der matte steht.
    oder aber man behakt sich gleich kontrovers und auf der persönlichen schiene und man liest seitenlang persönliche anfeindungen, welche in dem ausmass dann wenn tatsächlich und in der form notwendig, man auch einfach per pn erledigen kann.
    ist aber wohl nicht so interessant, weill es dann nicht mehr so viele lesen können/müssen ...


    das forum ist kein stadion und wenn ich etwas aufs papier bringe, habe ich den grossen vorteil, dass ich mehr zeit zum nachdenken habe als wenn ich aus der emotion heraus in der kurve die sitaution auf dem platz bewerte.
    manchmal habe ich den eindruck im allgemeinen, dass das hier nicht jeder hin bekommt oder noch schlimmer meint es sei ein und das selbe ...


    falls dein letzter satz auch auf mich bezogen sein soll, ärgert mich das sogar!
    auch weil du aus meiner sicht mit vielem was du mir kurz davor erklären willst eigentlich selbst wiedersprichst.
    ich bilde mir sogar ein, dass ich meine postings hier genau so platziere, dass genau das nicht passiert.
    werde aber die nächste zeit hier nutzen um das ganze nochmals zu überdenken und gegebenenfalls auch meinerseits zu verbessern.
    im grunde habe ich schon den anspruch als ernstgenommener gesprächs- diskussions- und kommunikationspartner wahrgenommen zu werden und möchte nicht mit weichgespühltem abgestempelt oder als ignorant in die ecke gestellt werden.
    ansprüche stell ich diesbezüglich auch immer nur dann, wenn ich auch etwas erwarte!

    Holt den Henkelpott nach München, Stern des Südens, MIA SAN MIA!

    (Lorin Maazel)