Confederations Cup 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Les gerade, die deutsche U20 hat sich bei der WM jetzt im letzten Gruppenspiel zu einem 3:2-Sieg gegen den absoluten Fußballzwerg Vanuatu gequält, der von Venezuela zuvor mit 7:0 besiegt worden war...Ein Witz, dass die deutsche Mannschaft aufgrund der Regelung, dass die besten vier Gruppendritten noch weiterkommen nach dieser rundum blamablen Vorrundenleistung immer noch Chancen aufs Achtelfinale haben...
    • Confed Cup 2017: Teilnehmer und Gruppen

      Neben Gastgeber Russland und Weltmeister Deutschland sind noch folgende sechs Teams für den Confed Cup 2017 qualifiziert: Mexiko, Neuseeland, Portugal, Australien, Chile und Kamerun.
      Gruppe A: Russland, Mexiko, Neuseeland, Portugal
      Gruppe B: Deutschland, Australien, Chile, Kamerun
      Confed Cup 2017: Gruppenspiele der deutschen Mannschaft
      19. Juni 2017: Australien - Deutschland (18 Uhr in Sotschi)
      22. Juni 2017: Deutschland - Chile (21 Uhr in Kasan)
      25. Juni 2017: Deutschland - Kamerun (18 Uhr in Sotschi)
      Confed Cup 2017: Gegner der deutschen Mannschaft
      Die deutsche Nationalmannschaft trifft in Russland zunächst auf Ozeanien-Meister Australien, anschließend auf Copa-America-Sieger Chile und zum Abschluss der Gruppenphase noch auf Afrika-Cup-Sieger Kamerun.
      Bei Australien ist der Ingolstädter Mathew Leckie einer der bekannteren Spieler des Kaders von Trainer Ange Postecoglou. Die Chilenen reisen unter anderem mit den Bundesliga-Profis Arturo Vidal (FC Bayern München) und Charles Aranguiz (Bayer Leverkusen) nach Russland. Bei Kamerun, dem Team des belgischen Trainers Hugo Broos, stehen einige Top-Talente im Kader, die sich beim Confed Cup nicht zuletzt für Wechsel zu namhafteren Klubs aufdrängen wollen.
      Confed Cup 2017: Stadien
      Die Spiele beim Confed Cup 2017 werden in den folgenden vier Stadien bestritten:
      Krestowski-Stadion in St. Petersburg (Kapazität: 69.500)
      Otkrytije-Arena in Moskau (Kapazität: 42.000)
      Kasan-Arena in Kasan (Kapazität: 45.015)
      Olympiastadion in Sotschi (Kapazität: 47.659)
      Confed Cup 2017: Live im TV und Stream
      ARD und ZDF übertragen die Partien der deutschen Nationalmannschaft. Die ARD mit ihrem digitalen Ableger EinsPlus zeigen sieben Spiele, darunter beide Halbfinals. Das ZDF und ZDFInfo übertragen sechs Spiele, inklusive Finale und dem Spiel um Platz drei.
      Sport1 zeigt die Vorrundenspiele Portugal gegen Mexiko, Mexiko gegen Neuseeland und Chile gegen Australien. ARD und ZDF übertragen die Partien auch im Livestream.
    • Hm, wird für mich wohl nur nebenbei. Portugal und Chile scheinen das Turnier ernst zu nehmen und werde somit wohl die Favoriten sein. Deutschland (wegen der Kader) und Russland (als Gastland) schätze ich als Outsider ein. Ich drücke Joshua, Sebastian und Niklas natürlich die Daumen.

      Aber was mich persönlich mehr interessiert. Was hältet ihr denn nun von den deutschen Kader? Sind da außer Ter Stegen, Kimmich, Draxler und Sané wirklich Ausnahme-Talenten dabei?

    • Sane hat doch wegen seiner Nasen OP abgesagt ;)

      Ich denke nicht, dass dieses Team nur wenig Chancen hat, den Titel zu holen. Die werden alle heiß darauf sein, sich für nächstes Jahr zu empfehlen. Auch von der Qualität ist da nicht so viel Unterschied zu Chile oder Portugal. Sicher, Weltklassespieler wie Sanchez, CR7 oder Vidal stehen bei Deutschland nicht auf dem Platz, aber die Teams unter Löw konnten auch schon in früheren Turnieren mit weniger Klasse ins Halbfinale einziehen.
    • songokuxl schrieb:

      Sane hat doch wegen seiner Nasen OP abgesagt ;)

      Ich denke nicht, dass dieses Team nur wenig Chancen hat, den Titel zu holen. Die werden alle heiß darauf sein, sich für nächstes Jahr zu empfehlen. Auch von der Qualität ist da nicht so viel Unterschied zu Chile oder Portugal. Sicher, Weltklassespieler wie Sanchez, CR7 oder Vidal stehen bei Deutschland nicht auf dem Platz, aber die Teams unter Löw konnten auch schon in früheren Turnieren mit weniger Klasse ins Halbfinale einziehen.
      Ich habe ihn ja auch nicht nominiert. :D

      Das kann zwar sein, aber Erfahrung gibt da meistens den Durchschlag. Kommt noch dazu, dass die deutsche Mannschaft nicht wirklich aufeinander eingespielt ist sowie Portugal und Chile. Da werden die kurzfristige Spiele gegen Dänemark und San Marino denke ich auch nicht wirklich helfen.

      Die Frage war aber von welche dieser Jungs werden wir zukünftig wirklich mehr hören? Das ist was mich interessiert. Wie sieht die Zukunft des deutschen Fußballs mit diesem Kader aus?
    • Sane und Demme fallen aus...
      Allerdings hat Löw keine Spieler nachnominiert...was ist das bloss für ein Depp !?

      7 Teams fahren mit dem vollen 23er-Kader zum Confed Cup - nur ein Team fährt nur mit 21 Spielern...welches könnte das bloss sein...

      Typisch Löw'scher Eigensinn wieder...
      Mögen die Gegner vor der Bestia Negra erzittern !
    • plattfuss schrieb:

      7 Teams fahren mit dem vollen 23er-Kader zum Confed Cup - nur ein Team fährt nur mit 21 Spielern...welches könnte das bloss sein...

      Typisch Löw'scher Eigensinn wieder...
      Die Saison ist seit Wochen vorbei und die meisten Spieler sind in Urlaub oder bei der U21-EM. Was soll es da bringen, wenn man für dieses unwichtige Turnier Spieler aus dem verdienten Urlaub holt. Dein Geschrei hätte ich lesen wollen, wenn er jetzt Müller für Sané nachnominiert hätte.
    • netzgnom schrieb:

      plattfuss schrieb:

      7 Teams fahren mit dem vollen 23er-Kader zum Confed Cup - nur ein Team fährt nur mit 21 Spielern...welches könnte das bloss sein...

      Typisch Löw'scher Eigensinn wieder...
      Die Saison ist seit Wochen vorbei und die meisten Spieler sind in Urlaub oder bei der U21-EM. Was soll es da bringen, wenn man für dieses unwichtige Turnier Spieler aus dem verdienten Urlaub holt. Dein Geschrei hätte ich lesen wollen, wenn er jetzt Müller für Sané nachnominiert hätte.

      Der hat eh Daumen und fällt daher aus.

      Es sind ja nur 3 bis 5 Spiele innerhalb von gut 2 Wochen. Problem ist halt, dass das Turnier nicht direkt nach der Saison anfängt, sondern das es nach dem Saisonenende der Ligen noch 2 Wochen bis zum CL Finale sind, danach erst die normalen Länderspiele gespielt werden und das Turnier erst 4 Wochen später anfängt.

      Deutschland hat sich doch darauf festgelegt, nur mit einem Perspektivkader zu diesem Turnier zu fahren. Ist ja nicht nur eine B-Elf - man hat ja auch Spieler wie Gomez und Kruse zuhause gelassen und auch Schürrle nicht nominiert. Dass Müller, Özil, Kroos, Khedira, Hummels, Boateng und Neuer zuhause gelassen werden, stand doch schon seit Monaten fest.

      Deutschland hat festgelegt, dass sie alles auf die Karte WM und Titelverteidigung setzen und zieht das auch so durch. Wobei man nie weiß, was im Laufe der Saison noch alles passiert.