13. Spieltag: FSV Mainz 05 - FC BAYERN 1:3

  • Geht doch. :thumbup:


    Spiel war ganz okay, mehr auch nicht aber immerhin ging es in die richtige Richtung. Jetzt dran bleiben, zurück zur (ähnlichen) Spielweise der letzten Jahre und es weiter durchziehen (wo ich eher skeptisch bin aber lasse mich da gerne eines besseren belehren...)

  • War natürlich ein Joke. Das heutige System hat mit Pep nix tun - is klar. Zwei Tore durch Konter, wann gabs das denn zuletzt? Sicher nicht unter Pep.
    Aber ich wollte nur sagen. Heute hatten wir einen kompletten Kader zur Verfügung. Und trotzdem haben wir phasenweise sehr holprig gespielt. Die (Neururer-) Meinung, so ein Kader wie der unsrige würde auch ohne Trainer gewinnen, wird absolut widerlegt, wenn man sich anschaut, wie wir letzte Saison gespielt haben und wie wir diese Saison spielen.


    Dass Dodge das in den falschen Hals kriegt...is klar! ^^

    kann man so unterschrieben, allerdings hab ich´s auch nicht auf anhieb verstanden... ;)
    alles gut...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Eben. Was an die Zeit unter Pep erinnerte, war die phasenweise Dominanz, die wir endlich wieder ausgestrahlt haben. Zudem lief der Ball wunderbar zwischen den Reihen, in der ersten Hälfte. Dass wir dann, wenn sich die Chance ergibt, auch mal versuchen schnell nach vorne zu spielen, ist doch genau das, was sich viele hier als nächsten Entwicklungsschritt gewünscht haben.
    Auf der heutigen Leistung lässt sich aufbauen.

    so schaut´s aus... die hoffnung bestand eben darin, dass wir binnen 90 minuten auch wieder das tempo variieren, nur eben anders, als es unter pep der fall war...
    gerade konterchancen besser auszunutzen war ja gewünscht...
    ich persönlich muss da auch keine noch bessere defensive erwarten, als es imo schon unter pep der fall war... die war schon bahnbrechend, bis eben auf die cl auswärts... das scheint aber ein generelles problem von pep zu sein und nicht unseres... mit city kriegt er auswärts ja auch buden ohne ende... :)


    es wird auch nicht machbar sein, so gar keine chancen mehr für den gegner zuzulassen... das ist unmöglich... es wäre vermessen von carlo zu erwarten, defensiv noch besser zu stehen...
    einzig in der cl auswärts, ist, wie gesagt, nachholbedarf...


    aber ich bin sehr froh darüber, was wir gestern gesehen haben... das war endlich ein schritt in die richtige richtung und ich hoffe und glaube, dass carlo auch gesehen hat, dass wir vorne mit 4 offensivspielern agieren müssen... zumindest mit diesem personal... dann funktionieren auch wieder alte automatismen besser...


    jetzt gilt es halt, dass passspiel wieder zu verfeinern, denn das leidet, warum auch immer und eben in der defensive die abstimmung besser hinzubekommen, aber da darf man ruhig zugeben, dass das nicht schnell geschehen kann, da die ausrichtung eben jetzt etwas anders ist, als damals... von daher müssen da durchaus wieder neue automatismen und ein neues stellungsspiel antrainiert werden...


    nach gestern bin ich aber wieder guter dinge und wie ich schon sagte... carlo hat es jeden tag selbst in der hand, die dinge in die spur zu bekommen... gestern hat er eindeutig den richtigen hebel betätigt und der macht durchaus lust auf mehr... bitte jetzt nicht wieder zurückschalten... :thumbup:

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • weitere erkenntnisse: ein zentrales mittelfeld aus lahm und thiago ist für mich bei uns derzeit die benchmark, unangenehm für alonso und vidal, aber so ist es eben.

    ich denke nicht, dass sich das pauschalisieren lässt... vidal wird auch weiterhin wichtig sein/werden... bei alonso muss man sehen, inwieweit ihm das system zu gute kommt... bisher war das halt mau, lag aber weniger an ihm, als eben an unserer ausrichtung... da passt der anzug anderen spielern einfach besser... allerdings ist es auch nicht verkehrt, einen alonso in der hinterhand zu haben...


    und sind wir mal ehrlich... die letzten wochen haben wir auch gesagt, dass martinez immens wichtig ist... nach gestern müsste man das auch wieder überdenken... ;)


    deswegen kann man das imo nicht so pauschal sagen... alle spieler sind wichtig und werden je nach ausrichtung bzw. gegner ihre stärken einbringen und uns damit hilfreich sein können...


    ein gebrauchtes spiel machen sie alle mal... lahm spielte doch zuletzt auch im mittelfeld... war das nicht gegen leverkusen der fall!?... da hab ich auch einiges gesehen, was ziemlich übel war...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • durfte ja mal sky schauen weil frei erhältlich. diese tendenziöse berichterstattung ist einfach unfassbar. da wurde das tackling von lahm vor dem 2:1 100 mal gezeigt und kommentiert um zu suggerieren dass wir aufgrund von schirigeschenken führten. der elfer, ein handspiel das mich genauer interessiert hätte, eine szene von ich glaube cordoba, als er links außen 2mal an der außenlinie, danach nochmal an der torauslinie innerhalb weniger sekunden der ball 3 mal die linie überquert hatte, wurde mit keiner wiederholung belohnt. mag sein dass es knapp nicht aus war, aber auf den ersten blick war er dreimal drüber.

  • nämlich dass CA genau das gegenteil eines sturen hundes ist.

    Urks. Du bist mir sicher nicht böse, wenn ich diese Einschätzung für etwas überschwänglich bis zu euphorisch halte?
    Ja, ich freue mich auch, dass er die Offensive verändert hat. Sehr sogar. Aber das hat er nach zwölf Buli-Spieltagen getan. Plus CL und Pokal. Ich möchte da doch eine gewisse Sturheit erkennen...

  • gerade konterchancen besser auszunutzen war ja gewünscht...

    Brilliant. Wenn wir es jetzt schaffen pro Spiel mehr Kontertore zu schiessen als wir selbst kassieren - gegen Gegner, die mit Fünferkette antreten und sich in ihrem Strafraum einmauern - ist der Fussball zwar immer noch Mist, aber die Ergebniskrise überwunden.


    Sorry, aber das Spiel gestern war für mich kein Grund zum Feiern. Die zweite Halbzeit war wieder komplett verschenkt, auch ein Unentschieden wäre kein Grund gewesen sich zu beschweren.


    Man ist ja fast geneigt Carlo dafür zu feiern, dass er nach 20 Pflichtspielen kapiert hat, dass Lahm nicht mehr die Linie rauf und runter laufen kann und Müller kein Flügelspieler ist. Nun gut.

    0

  • Das Spiel gestern war für mich schon ein Grund zum Feiern. Wir haben eine gute 1. HZ gesehen und endlich wieder mal spielerisch überzeugt. Der Sieg war wirklich verdient.


    Natürlich hat die 2. HZ gezeigt, dass Carlo noch viel zu tun hat.


    Wichtig ist natürlich, dass es jetzt keinen Rückschritt in Richtung 4-3-3 mehr gibt, sondern das gestrige System weiterentwickelt wird. In Sachen Raumaufteilung und Defensivverhalten gibt es noch einiges zu verbessern.

  • Ich bin mal gespannt, ob in den einschlägig bekannten Talkrunden thematisiert wird, dass uns wieder ein klarer Elfmeter verwehrt wurde. Scheinbar muss etwas Besonderes passieren, dass überhaupt wieder gepfiffen wird. Tja, dieses Gejammer einiger Funktionäre in den letzten Jahren zeigt seine Wirkung.


    Mit dem Spiel bin ich ansonsten recht zufrieden. Die Auswärtsspiele in Mainz waren immer schwierig. Nach einem Rückstand gleich zurückzukommen zeigt, dass die Moral in der Mannschaft auf alle Fälle stimmt. Spielerisch war die erste Halbzeit ein Schritt nach vorne. Nun gilt es noch daran zu arbeiten, dieses Niveau über 90 Min. zu zeigen. Gerade nach einer Führung ist mir das immer noch zu passiv, wir schalten zu früh in den Verwaltungsmodus. Kommt mir immer so vor wie der Fußball von Milan in den 2000er Jahren. Nur haben wir nicht diese Defensivqualität, dem Gegner lange Ballbesitzphasen zu ermöglichen. Wir müssen bestimmen wollen, was passiert.

    0

  • Carlo wird gestern erkannt haben das es keinen Sinn macht sein System bei uns durchzusetzen. Müller hat wie Müller gespielt, wir hatten viele Abschlüsse und Torchancen, das habe ich seit gefühlten Ewigkeiten so nicht mehr gesehen. Jetzt gilt es wieder die Passgenauigkeit zu trainieren und hinten endlich wieder dicht zu machen! Vor einer Woche hätte ich noch ein Unentschieden gegen Leipzig unterschrieben, wenn wir jetzt wieder in die Spur kommen und carlo jetzt endlich kontinuierlich auf ein 4-2-3-1 setzt, bin ich mir sicher das wir die schlagen! Also wenn wir diesen Schritt in die richtige Richtung jetzt fortsetzen dann bin ich mir sicher:


    Deutscher Meister wird nur der FCB!

    Pura Vida

  • Brilliant. Wenn wir es jetzt schaffen pro Spiel mehr Kontertore zu schiessen als wir selbst kassieren - gegen Gegner, die mit Fünferkette antreten und sich in ihrem Strafraum einmauern - ist der Fussball zwar immer noch Mist, aber die Ergebniskrise überwunden.
    Sorry, aber das Spiel gestern war für mich kein Grund zum Feiern. Die zweite Halbzeit war wieder komplett verschenkt, auch ein Unentschieden wäre kein Grund gewesen sich zu beschweren.


    Man ist ja fast geneigt Carlo dafür zu feiern, dass er nach 20 Pflichtspielen kapiert hat, dass Lahm nicht mehr die Linie rauf und runter laufen kann und Müller kein Flügelspieler ist. Nun gut.

    Ich glaube, du hast @the_sams grundlegende Aussage falsch verstanden. Es geht nicht darum, uns weiterhin aufs Kontern zu trimmen, sondern aus einer dominanten Spielweise, wie wir sie uns über Jahre angeeignet haben, situationsbedingt besser kontern zu können, wenn sich eine Möglichkeit ergibt. Quasi als weitere Variante in unserem Spiel. Genau das war doch in Halbzeit eins der Fall.


    In der zweiten Halbzeit hat Fuss auch was wichtiges gesagt: Es scheint so, als dass die Spieler den Unterschied zwischen Zurückziehen und Passivität noch nicht so recht verstanden haben. Dennoch kam Mainz zu keinen nennenswerten Chancen, auch wenn wir das eine oder andere mal wie ein Hühnerhaufen da hinten agiert hatten.


    Jedenfalls lässt mich die erste Hälfte hoffen, dass wir nun endlich den Weg eingeschlagen haben, den ich mir ab Spieltag 1 erhofft hatte, und diesen reinen Umschaltwahnsinn ad acta gelegt haben.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • unsere "abwehr" X/



    ich habe mir dieses Bild jetzt ungläubig 5 Minuten angeschaut.... erinnert mich irgendwie an diese Schildkröten-Formation aus den Asterix und Obelix Filmen.


    Wenn ein Boateng back-to-earth kommen soll, dann würde ich mir wünschen, dass ein Alaba überhaupt mal wieder auf irgendeinen Planeten kommt. Seit diese Plakette "Bester LV der Welt" an ihm haftet, habe ich das Gefühl, dass er irgendwie das Gegenteil beweisen will.


    Vielleicht ist das zu drastisch formuliert, aber das ist doch gefühlt seit einer Ewigkeit mehr Schein als Sein und das schon unter Pep streckenweise.

    0

  • Hat Lewa mir kurz vor Ende noch den Tipp geklaut! 8o
    Insgesamt zeigte der Trend gestern nach oben, bis auf das frühe Gegentor und unser Spiel ca. ab der 70 Minute, war das doch ganz ordentlich und in Mainz muss man auch erst mal punkten.
    Jetzt bitte noch mehr Passgenauigkeit und vernünftiges Stellungsspiel in der Abwehr, dann gehen wir entspannter in die Winterpause.

  • Ein „kleineres Problem“ mit großem Nutzen! Kam der Impuls für die Umstellung etwa von der Mannschaft?
    Kapitän Philipp Lahm (33): „Wir tauschen uns immer mit dem Trainer aus. Am Ende ist es aber seine Sache. Alonso ist ausgefallen, daher war das 4-2-3-1 eine Option. Das war vor allem für Thomas ganz gut. So konnte er hinter den Spitzen spielen, wie immer sehr laufintensiv.“



    soll das heißen wenn alonso wieder fit ist, spielen wir wieder 4-3-3? :rolleyes:

  • Mir ist eigentlich egal von wem die Umstellung kam, Hauptsache man kommuniziert anständig und findet einen Weg auf die Erfolgsspur.
    Man kann es ja auch so halten, die Spieler stellen die Offensive auf und der Trainer kümmert sich als Italiener um die Defensive. :D

  • Ein „kleineres Problem“ mit großem Nutzen! Kam der Impuls für die Umstellung etwa von der Mannschaft?
    Kapitän Philipp Lahm (33): „Wir tauschen uns immer mit dem Trainer aus. Am Ende ist es aber seine Sache. Alonso ist ausgefallen, daher war das 4-2-3-1 eine Option. Das war vor allem für Thomas ganz gut. So konnte er hinter den Spitzen spielen, wie immer sehr laufintensiv.“



    soll das heißen wenn alonso wieder fit ist, spielen wir wieder 4-3-3? :rolleyes:

    Hummels hat Müllers Rolle gestern auch explizit hervorgehoben. Die Mannschaft weiß schon, wo der am besten funktioniert. Scheint ja auch Thema gewesen zu sein, sonst würden es die beiden Spieler nicht hervorheben. Muss man sich nun überlegen, worauf man baut. Packt man Alonso wieder rein und spielt im 4-3-3 kann Müller gleich draußen bleiben und wie spielen mit "echten" Flügelspielern. Oder er lässt so spielen wie gestern, mit Müller auf seiner Position. Ich wüsste, wozu ich mich entscheiden würde.

  • Heißt also, die Mannschaft plädiert schon länger für eine Umstellung? Die Alonso-Aussage macht mir Sorgen, vor allem weil er ja wirklich so gut wie immer spielt...

  • Hummels hat Müllers Rolle gestern auch explizit hervorgehoben. Die Mannschaft weiß schon, wo der am besten funktioniert. Scheint ja auch Thema gewesen zu sein, sonst würden es die beiden Spieler nicht hervorheben. Muss man sich nun überlegen, worauf man baut. Packt man Alonso wieder rein und spielt im 4-3-3 kann Müller gleich draußen bleiben und wie spielen mit "echten" Flügelspielern. Oder er lässt so spielen wie gestern, mit Müller auf seiner Position. Ich wüsste, wozu ich mich entscheiden würde.

    Ich verstehe nicht warum dieses System nicht auch mit Alonso funktionieren soll?! :S