16. Spieltag: FC BAYERN - Rasenball Sport Leipzig 3:0

  • gegen leipzig wäre mir ja ein martinez auf der 6 lieb gewesen, aber durch den ausfall von boateng wird das leider wohl nicht funktionieren... :/

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Warum glaubst Du, sollte man mit diesem Personal am 4-3-3 festhalten?

    Ich denke, dass man mit diesem 4-3-3 bzw. den daraus moeglichen Variationsmoeglichkeiten (z.b. ein 4-4-2 oder mal ein 4-5-1) gegen die anderen Schwergewichte durchaus bessere Chancen hat, als mit unserem bisher praktizierten 4-2-3-1 Grundgeruest. zumindest wenn es gut eingespielt ist und die Abstimmungen innerhalb der Mannschaftsteile stimmen.
    Bisher hat das einige Male auch schon geklappt, dann wieder ganz schlecht, so wie gestern.
    Aber das gestern war auch Darmstadt und nicht Barca, Real oder City .
    gestern waere gegen so einen extrem defensiven Gegner sicher eine offensivere Ausrichtung besser gewesen. Bin ich absolut auch dieser Meinung.
    Aber wenn CA SEIN System fuer den Ernstfall einspielen moechte, wann soll er es denn machen ?
    Offenbar ist er gewillt in Spielen wie gestern ein besseres ergebnis zu riskieren, um dadurch sein System weiter voranzutreiben.


    Anders kann ich es mir nicht erklaeren. Denn dass er mittlerweile erkannt hat, was gegen welche Gegner funktioniert und was nicht , das sollten ihm selbst seine Kritiker nicht abstreiten.


    Denn dann waere er einfach nur dumm und ein dummer Trainer gewinnt nicht 3mal die CL.

  • @dodgerram


    wann merkst Du es endlich, wir haben für dieses 4 3 3 nicht die Spieler und zudem haben die keinen Bock darauf, merkt doch ein blinder mit Krückstock. Du kannst doch dieses System nicht mit den Mannschaften vergleichen, mit denen Ancelotti die CL dreimal gewonnen hat.

    Auf Geht's Ihr Roten!!
    http//koan-klopp.de

  • Wenn er denn ein 433 so einüben würde wie von Dir beschrieben wäre das ja nachvollziehbar.
    Das Problem ist doch das er aber die Spieler falsch einsetzt bei dieser Testerei. Als Beispiel:
    Ein Müller wird in einen 433 nie funktionieren - da ist er der falsche.
    Oder Alonso - das ist nicht sein Spiel
    Lahm als Av auch nicht mehr
    usw.!
    Eigentlich haben wir nicht die Spieler dafür!
    Das ist doch das wir die meisten hier auch zurecht kritisieren.
    Wenn CA so denkt wie von Dir beschrieben (mögliche Varianten 442 oder 451) waren aber bisher auch noch nicht zu sehen. Bis jetzt gab es nur 433 oder dann anch Spielerwechsle 4321, ich glaub einmal hatten wir sogar so was wie 442.
    Aber richtig Variabel ist was anderes!

  • Ein 4-3-3 ist ja nicht unbedingt von Grund auf schlecht, wenn man trotzdem variabel bleibt und die Spieler entsprechend einsetzt.
    Meiner Meinung nach ist das jeweilige System auch stark vom Gegner abhängig, darum bin ich mal auf unseren Matchplan für Mittwoch gespannt.

  • Leipzig wird uns alles abverlangen, sie haben einen Tag mehr Pause vor dem Spiel, sie brennen ohne Ende und haben eine junge und technisch sehr versierte Mannschaft.
    Dazu kommt, sie haben nichts zu verlieren und der Medien-Hype ist ihnen gewiss, darauf sch..... ich allerdings.
    Ich bin mal gespannt wie sie ins Spiel gehen, entweder geben die gleich Vollgas und das bekommt uns ja in der Regel nicht, oder sie warten erst mal ab.
    Glaube ich aber nicht, weil ihr Spiel nicht darauf ausgelegt ist eine passivere Rolle zu übernehmen und da
    können wir sie packen.
    Eventuell könnte für uns der Schlüssel sein, wenn wir ein Übergewicht im MF schaffen.
    Schade das Boateng nicht fit ist, dann wäre Martinez ein absolute Waagschale für einen Einsatz im DM.

  • @dodgerram


    wann merkst Du es endlich, wir haben für dieses 4 3 3 nicht die Spieler und zudem haben die keinen Bock darauf, merkt doch ein blinder mit Krückstock.

    beides halte ich für falsch bzw im Falle des zweiten Teils der Aussage für irrelevant
    Ich halte unseren Kader und auch die einzelnen Spieler für sehr wohl in der Lage auch ein 4-3-3 bei entsprechendem Training und einstudieren erfolgreich umzusetzen. In einigen Spielen hat das ja auch schon gut geklappt.
    Das die Spieler "keinen Bock" auf eine andere Taktik haben und dann nicht volle Leistung und Einsatz abrufen geht mal einfach gar nicht.
    Hatte ich gestern schon gesagt, dann sollten sie sich einen anderen Beruf suchen.
    Ein Armutszeugnis wäre das.


    Denke auch, dass dies längst ein großes Thema wäre . Denn in dem Fall wäre CA nicht mehr zu halten.jegliche notwendige Autorität wäre dann dahin.
    Ein ähnliches Beispiel für diesen Mechanismus hat man gerade in Augsburg gesehen.

  • Aber das gestern war auch Darmstadt und nicht Barca, Real oder City .
    gestern waere gegen so einen extrem defensiven Gegner sicher eine offensivere Ausrichtung besser gewesen. Bin ich absolut auch dieser Meinung.

    Ja eben! Dass wir gestern, wie bei den anderen 4-3-3 Spielen, nicht eine um die andere Großchance ermöglicht haben, lag dann wohl eher an Darmstadt als an einer konzentrierten Abwehrleistung unsererseits. Schon die mittelklassigen Bundesligaclubs haben uns gezeigt, dass die Staffelung in der Defensive uns das Genick brechen kann und wird, von der offensiven Ideenlosigkeit, bzw. dem Schinden der Außenverteidiger inkl. Halbfeldflanken mal ganz zu schweigen.


    Insofern: Ja, das waren nicht Barca, Real oder City. Gott sei Dank!

    Aber wenn CA SEIN System fuer den Ernstfall einspielen moechte, wann soll er es denn machen ?

    Er muss dann aber doch auch erkennen können, dass sein System hier scheinbar am Willen der Spieler scheitert, wenn die sich öffentlich für das 4-2-3-1 aussprechen und auch scheinbar nur da die richtige Motivation und Einstellung zum Spiel finden. Man hatte die letzten Spiele das Gefühl, dass man sich wieder wohlfühlt, während das beim 4-3-3 immer wie ein Korsett wirkt, das an allen Ecken und Enden zwickt.

    Denn dass er mittlerweile erkannt hat, was gegen welche Gegner funktioniert und was nicht , das sollten ihm selbst seine Kritiker nicht abstreiten.

    Naja, wenn ich mir das Spiel gestern anschaue, widerlegt das eben genau diese Behauptung. Das solltest auch du nicht abstreiten.

  • Aber ich vergaß, im Frühjahr drückt Herr Ancelotti den roten Knopf und alles läuft von alleine.

    Warten wir es doch einfach ab, im Winter hat er eine komplette Vorbereitung, und danach sollte man dann auch endgültig erkennen können, wohin die Reise geht, aber diese komplette Vorbereitung möchte ich ihm dann doch zugestehen.


    Was deine andauernden Nagelsmann-Forderungen anbelangt, so finde ich die ziemlich absurd, nachdem er nun ein halbes Jahr als Cheftrainer gearbeitet hat, soll er allen Ernstes hier aufwarten? Das ist ja fast ein größeres Experiment als damals beim Grinser. In fünf oder zehn Jahren wäre es vielleicht so weit, aber sicher nicht nach einem guten halben Jahr, da hätten wir dann auch schon ganz andere holen müssen, wie Rangnick, Kloppo, Veh & Co.

  • dieses System ist aber mit wehenden Fahnen gescheitert und das hat wohl auch Ancelotti zu spüren bekommen. Wir haben für dieses System nicht genügend Backups, wenn mal zwei bis drei Spieler verletzt sind, sieht man doch jetzt. Wenn Boa, Robery und Coman verletzt sind, dann finden ein Müller, ein Lewandowski und ein Alaba nicht statt. Und genau dies verunsichert die Spieler und dann kommen solche Spiele heraus. Wie deutlich waren die Spiele, wo ein 4 2 3 1 gespielt wurde. Da war Spielfreude zu spüren und die Jungs haben kombiniert und gepresst wie die Weltmeister. Wenn Du Dodg, ständig an einen anderen Arbeitsplatz gestellt wirst und solls trotzdem immer die gleiche Leistung bringen, dann wird es Dir irgendwann auch zu doof. Ich weis dass das bei Dir nicht passieren kann, aber es ist ja auch nur ein Beispiel.

    Auf Geht's Ihr Roten!!
    http//koan-klopp.de

  • bleibt im grunde nur noch die theorie übrig, dass carlo im training den herren profis das nur unzureichend erklären kann, was er da sehen will...
    dass es nicht das ist, was man gestern sah, dürfte klar sein und ich kann mir nicht vorstellen, dass carlo damit zufrieden ist...
    nur muss man dann mal sehen, dass man den spielern das entsprechend vermitteln kann...
    ich befürchte nämlich, dass es auch daran liegen könnte...


    zumindest habe ich in dem von carlo bevorzugten 4-3-3 noch keinen einzigen schritt nach vorne gesehen... dabei spielt auch die anlage des gegners keine rolle... es ist immer wieder der gleiche unansehnliche stiefel mit lücken hinten und wenig durchschlagskraft vorne...
    im grunde schwachstellen in allen bereichen + der tatsache, dass eigentliche topspieler zu sehr ihre schwächen offenbaren ( alonso, müller etc. )... das kann´s halt nicht wirklich sein...


    sobald dieses system abwandlungen erfährt ( beispiel 4-2-3-1 ), wo ein thiago den hochstehenden 10er spielt etc. funktioniert es ja auch schon bedeutend besser...
    das muss man als trainer doch erkennen können!?...


    ich hatte beim tippspiel gestern ein 3:0 auf der uhr stehen... nachdem ich die startaufstellung sah, habe ich meinen tipp noch schnell auf ein 2:1 geändert und zumindest einen punkt mehr geholt, als alle anderen im tippspiel, weil die differenz stimmte... da lässt sich also schon die uhr nach stellen...


    so eine richtige "null bock" - geschichte glaube ich nicht...


    eher fehlender wohlfühlfaktor in diesem system ( dadurch einige prozentpunkte weniger unterbewußt ) und eben unzureichende erklärungen, was carlo dort im detail von seinen spielern verlangt... das wirkt einfach fremd, sobald das auf dem platz umgesetzt werden soll und es ist ja nun wirklich nicht so, dass das gestern zum ersten mal gespielt wurde... wir haben das schon in einigen pflichtspielen gesehen und meist war es müll... im training wird das doch sicherlich auch schon zig mal erprobt worden sein!?...
    mir fehlt einfach eine sinnvolle erklärung für diese vorstellungen...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Warten wir es doch einfach ab, im Winter hat er eine komplette Vorbereitung, und danach sollte man dann auch endgültig erkennen können, wohin die Reise geht, aber diese komplette Vorbereitung möchte ich ihm dann doch zugestehen.
    Was deine andauernden Nagelsmann-Forderungen anbelangt, so finde ich die ziemlich absurd, nachdem er nun ein halbes Jahr als Cheftrainer gearbeitet hat, soll er allen Ernstes hier aufwarten? Das ist ja fast ein größeres Experiment als damals beim Grinser. In fünf oder zehn Jahren wäre es vielleicht so weit, aber sicher nicht nach einem guten halben Jahr, da hätten wir dann auch schon ganz andere holen müssen, wie Rangnick, Kloppo, Veh & Co.

    Warte es doch einfach ab, viel schlechteren Fußball spielen wir mit dem sicher nicht!
    Und wenn ich das schon höre, im Winter hat er eine Vorbereitung :):):)
    6 Monate waren jetzt zum kennenlernen nötig, oder was? Das ist lächerlich.

    #KovacOUT

  • Warte es doch einfach ab, viel schlechteren Fußball spielen wir mit dem sicher nicht!
    Und wenn ich das schon höre, im Winter hat er eine Vorbereitung
    6 Monate waren jetzt zum kennenlernen nötig, oder was? Das ist lächerlich.

    Mit dem Grinser bspw. war es erheblich schlechter, mit van Gaal in der Hinrunde auch, erst am Ende dieser unter immensem Druck gelang die Wende. In der Saison danach mit vielen Verletzten nach der WM war die Hinrunde wieder katastrophal, davon sind wir weit entfernt, so rein von den Punkten her.

  • Mit dem Grinser bspw. war es erheblich schlechter, mit van Gaal in der Hinrunde auch, erst am Ende dieser unter immensem Druck gelang die Wende. In der Saison danach mit vielen Verletzten nach der WM war die Hinrunde wieder katastrophal, davon sind wir weit entfernt, so rein von den Punkten her.

    Du vergleichst jetzt ernsthaft die Mannschaft von Klinsmann mit der jetzigen???
    Ancelotti hat hier eine Top-Mannschaft Europas übernommen, plus Hummels und Sanches.
    Er muß sich nicht mit Lell`s und Ottl`s abgeben.

    #KovacOUT

  • Mit dem Grinser bspw. war es erheblich schlechter, mit van Gaal in der Hinrunde auch, erst am Ende dieser unter immensem Druck gelang die Wende. In der Saison danach mit vielen Verletzten nach der WM war die Hinrunde wieder katastrophal, davon sind wir weit entfernt, so rein von den Punkten her.

    das war auch ein deutlich schwächerer kader als der heutige... das zu vergleichen ist ein witz. Die Marken mit denen sich carlo messen lassen muss,
    Sind die von pep und jupp.
    Punktemäßig ist seine halbjahres note
    Ne gut gemeite 2-
    Spielerisch und taktisch ist er durchgefallen mit ner glatten 6...

  • Niemand muss sich hier mit irgend jemand messen lassen und die ständigen Vergleiche machen nicht den geringsten Sinn.
    Diese Vergabe von Noten ist höchst albern, wie kann jemand spielerisch und taktisch eine 6 bekommen, wenn wir die Tabelle anführen und noch in allen Wettbewerben vertreten sind!?
    Man kann kein gutes Gericht kochen und gleichzeitig schlechte Zutaten verwenden.


    Wir "Experten" sollten mal alle wieder auf den Teppich kommen und den Trainer machen lassen, also abwarten und Tee trinken.
    Mir gefällt auch noch längst nicht alles und ich bin mit einigen Dingen unzufrieden, aber manchmal muss man sich auch in Geduld üben.
    Bis jetzt ist nichts passiert und für Mittwoch habe ich trotz allem ein gutes Gefühl, weil ich weiß das unsere "Jungs" alles raushauen werden was geht.
    Dieser ganze Hype um die Blechdosen und die Generation "Power-Fußball" wird sie schon gehörig motivieren.
    Wer am Mittwoch nicht über die Schmerzgrenze geht, hat auf dem Platz nichts verloren.

  • Wie das geht, kann ich dir sagen. Wenn man ein taktisches präzisionsuhrwerk übernimmt und
    Das gestern zu bewundernde daraus macht, hat man taktisch ALLES falsch gemacht. Und wenn man eine Mannschaft mit der schönsten und breitesten spielanlage europas zu diesem rumpelfußball der hinrunde herunterwirtschaftet, ja dann hat man auch spielerisch ALLES falsch gemacht, was man falsch machen kann. die punkte verdanken wir ausschließlich der individuellen Qualität unserer spieler. da hat der trainer rein gar nix mit zu tun und auch ein neururer hätte es nicht schlechter machen können!