16. Spieltag: FC BAYERN - Rasenball Sport Leipzig 3:0

  • dann schau die mal nur die Aussagen von ua torsten66 zu nagelsmann anSeit Jahren Lauf der Dinge?
    Dann gilt das aber auch seit Jahren , oder?
    Und wie gerade gesagt wurde: der BL 6. hat gerade RM in der CL hinter sich gelassen.
    Also geh lieber du mir nicht auf den Sack mit deinem tendenziellen BS

    Ich hatte in meinem Post ein "von mir" vergessen, weil du von mir nämlich keine Aussagen in die Richtung finden wirst. Dass es andere gab ist mir schon bewusst, Da die Aussagen aber von anderen kamen, ist ein "so leicht zu durchschauen" unter meinem Beitrag einfach Quatsch. Aber das passiert halt, wenn man auf einem Feldzug in der Trainerdiskussion ist und überall einen Angriff wittert und vor allem selbst ständig den Finger am Abzug hat um gegen jemanden zu schießen.


    Ja, seit Jahren lauf der Dinge, Beispiele hab ich dir ja genannt und da müsstest du auch selbst genug kennen. Was die Frage "Dann gilt das aber auch seit Jahren , oder?" danach soll ist mir nicht wirklich ersichtlich...


    Dass der Quervergleich mit Spanien Unfug ist wurde dir ja schon von mehreren Usern erklärt...Aber was ist denn mein tendenzielles BS?

  • Die SZ hat sie doch nicht alle! :cursing:


    Auch wenn dieser Bericht erst mal kein typisches FCB-Bashing ist, so stellt dieser Absatz


    Und deshalb ist es jetzt schon ein bisschen schade, dass der Schiedsrichter Felix Zwayer in der 30. Minute die gelbe Karte, die er schon in der Hand hatte, um sie dem Leipziger Emil Forsberg unter die Nase zu halten, nach Rücksprache mit seinen Assistenten wieder in die Brusttasche verstaut und stattdessen die rote Karte aus der Gesäßtasche gefummelt hat. Ein Spitzenspiel ist gleich viel weniger Spitzenspiel, wenn der Herausforderer nur zu zehnt ist.


    dann doch eine Frechheit dar. Bei der Farbe der Karte stell sich aufgrund der Art des Fouls definitiv überhaupt keine Frage! Da braucht es dementsprechend kein "hätte, wäre, wenn"!

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • Wenn es gegen uns geht möchte die Presse gerne schon einmal die Regeln außer Kraft setzen. Kennen wir doch langsam das Spiel.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • @andree Ich verstehe das allerdings so, dass sie meinen für die Spannung des Spiels war es schade, die Entscheidung an sich stellen sie ja nicht in Frage...

    Das ist sicher schon so gemeint. Den ganzen Absatz hätte man aber auch anders formulieren können, so ist dieses "hätte, hätte, Fahrradkette" einfach für'n A....

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • Das ist sicher schon so gemeint. Den ganzen Absatz hätte man aber auch anders formulieren können, so ist dieses "hätte, hätte, Fahrradkette" einfach für'n A....

    Richtig.


    Man hätte schreiben können:


    "Aus neutraler Sicht ging dem Spiel leider die Spannung verloren als Forsberg nach einem üblen Tritt gegen Lahm völlig zurecht vom Platz musste. Mit der Leipziger Unterzahl und der 2:0 Führung der Bayern war klar, dass der Spielausgang feststand, da die Münchner zu stark auftraten um diesen Vorsprung gegen 10 Leipziger noch aus der Hand zu geben."

    0

  • Es ist sowieso völlig unerheblich, ob Spitzenspiel oder nicht oder ob es spannender hätte zugehen sollen, können, müssen etc.


    Fakt ist, dass die Regeln konsequent angewendet werden müssen. Die romantisierenden Relativierungen a la SZ (es wäre doch schön gewesen, wenn...) sind insofern einfach Unsinn.


    Das knüppelharte Foul von Forsberg war nun mal ein Teil dieses Spitzenspiels - mit allen Konsequenzen.


  • damn, sind wir blöd. hätten wir doch nur verloren. dann wären sie uns vom leib geblieben.


    meine lieblingsblatt von ehedem hat einen geistigen verfall genommen bei dem einem schwindlig wird. aber kreativ sind sie, das muss man ihnen lassen. mir dünkt jedoch dass da einige ehemalige schreiber vom posillon sind die den genre-wechsel noch nicht ganz überwunden haben.

  • Richtig.
    Man hätte schreiben können:


    "Aus neutraler Sicht ging dem Spiel leider die Spannung verloren als Forsberg nach einem üblen Tritt gegen Lahm völlig zurecht vom Platz musste. Mit der Leipziger Unterzahl und der 2:0 Führung der Bayern war klar, dass der Spielausgang feststand, da die Münchner zu stark auftraten um diesen Vorsprung gegen 10 Leipziger noch aus der Hand zu geben."

    Du bringst es auf den Punkt! :thumbup:
    Danke!!! :)
    Der Absatz der SZ suggeriert in meinen Augen, dass es bis zum Rot ein offenes Spiel auf auf Augenhöhe war, das auf Messers Schneide stand und letztlich den FC Bayern damit auf die Siegerstraße brachte. Somit also Pech für Fußballdeutschland, dass der Assistent den Schiedrichter in letzter Sekunde von einer Fehlentscheidung abhielt.


    Ganz ehrlich: selbst zu elft wäre da nichts mehr angebrannt. Unsere Jungs waren am Mittwoch so fokussiert, dass sie das auch 90 Minuten gegen eine komplette Leipziger Mannschaft durchgezogen hätten. Das Rot hat nichts bzgl. des Ausgangs geändert, sondern lediglich begünstigt, dass der FCB gedanklich schon etwas früher im Weihnachtsurlaub war. Und genau dies regt mich an diesem Teil des Artikels auf.

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • nachdem die sogenannten selbsternannten Traditionsvereine regelmässig abkacken und keine Kontinuität als echte Konkurrenten hinkriegen hoff ich doch irgendwie dass Didi noch mehr Geld in diesen Werbeverein investiert und uns mal ordentlich herausfordert.

    0

  • Warum hoffst du nicht lieber, dass die anderen BL sich fangen, zB. der BVB? Was soll dieses "ich hoffe, dass uns RB bald richtig herausfordert" immer? Was bringt dir das? Mehr Freude an RB-Siegen?

    0

  • Weil mir scheissegal ist wen wir hinter uns lassen obs ein Konstrukt aus angeblicher Tradition oder offensichtlicher Werbung ist. Hauptsache mal ein Rivale der diese Bezeichnung verdient. die alteingesessenen Vereine haben Jahrzehnte bewiesen dass sie es nicht schaffen vielleicht dann eben was neues.
    Es geht hier um Fussball, Sport und Business und nicht um vorgeheuchelte Folklore

    0

  • Dann wünsche ich Euch doch an dieser Stelle ein friedvolles und besinnliches Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.
    Im nächsten Jahr dann in alter Frische und übertreibt es nicht!