Trainingslager 2018 in Katar

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

  • andy100690153 wrote:

    airlion wrote:

    Statt Kritik hast du vielleicht ein paar Vorschläge ??
    Meinst du mich? Falls ja, soll ich jetzt Sportanlagen googlen? Ohne es dir jetzt belegen zu können, gehe ich einfach mal davon aus, dass Doha nicht der einzige Ort auf der Welt ist an dem wir vernünftig trainieren können :P
    beste Infrastruktur weltweit einzigartig und stabile Wetterbedingungen. und ordentlich Geld...
    bessere Voraussetzungen wirst eben nirgends finden.
  • Du darfst dich auch kritisch äußern, kein Thema.
    Genau so nehme ich mir das Recht heraus diese alljährlich wiederkehrende Kritik am Trainingslager als „amüsant“ zu bezeichnen.
    Für mich zählt eine optimale Vorbereitung des Vereins, und wenn der FCB der Meinung ist, daß er die in Katar, hat dann soll er dort hinfahren.
    #KovacOUT
  • Ich vermute wir haben irgendeinen dubiosen Deal mit den Kataris am laufen, sowas in Richtung gratis Trainingslager, dafür sind wir für diese Zeit Hauptattraktion für die Sponsoren dort und auf dem Trikot wird dann auch noch der Hamad Flughafen abgebildet.

    Auf jeden Fall wird uns dort der Hintern gepudert, das gefällt halt unseren obrigen zu gut.
  • fcbeci wrote:

    Ich vermute wir haben irgendeinen dubiosen Deal mit den Kataris am laufen, sowas in Richtung gratis Trainingslager, dafür sind wir für diese Zeit Hauptattraktion für die Sponsoren dort und auf dem Trikot wird dann auch noch der Hamad Flughafen abgebildet.

    Auf jeden Fall wird uns dort der Hintern gepudert, das gefällt halt unseren obrigen zu gut.
    das hat jupp ja mehr oder weniger zugegeben das wir da Verpflichtungen haben.
    rot und weiß bis in den Tod
  • Zumindest hat Jupp sich unglücklich ausgedrückt. Ob wir wirklich vertragliche Veroflichtungen haben, dort b.a.w. unsere Vorbereitung absolvieren zu müssen, ist damit dennoch nicht bewiesen.

    Die moralische Frage ist absolut erlaubt, allerdings leben wir in einer Welt mit sehr vielen Menschenrechtsverletzungen und Ungerechtigkeiten. Ob ein wie auch immer gearteter genereller Boykott dieses Gastgebers durch den FC Bayern wirklich für die Leidtragenden mehr bringt, als wenn dieses Thema Jahr für Jahr neu auf die Agenda kommt, ist auch fraglich.

    Ein schwieriges Thema - wie eigentlich immer, wenn Sport und Politik aufeinander treffen.
  • Ich finds auch nicht gerade toll, eben aus bereits genannten Gründen. Es geht halt einfach um das Geld, wer sich das nicht eingestehen möchte, glaubt eben auch noch an den Weihnachtsmann. Was mich daran einfach stört, ist viel weniger das Trainingslager dort, als mehr die Moralapostelkeule, die unsere Herren gerne mal auspacken. Da beißt sich die Katze eben in den Schwanz. Aber so sind sie eben.
    #nichtmeinpräsident
  • fcbeci wrote:

    Ich vermute wir haben irgendeinen dubiosen Deal mit den Kataris am laufen, sowas in Richtung gratis Trainingslager, dafür sind wir für diese Zeit Hauptattraktion für die Sponsoren dort und auf dem Trikot wird dann auch noch der Hamad Flughafen abgebildet.

    Auf jeden Fall wird uns dort der Hintern gepudert, das gefällt halt unseren obrigen zu gut.
    MMn. wird sich da allgemein verbändelt. Die Rechnung Trainingslager gegen Trikotwerbung geht ja schon gar nicht auf. Bei dem was wir für diesen Werbeslot bekommen könnten, machen andere Teams zehn Jahre ihre Trainingslager.

    Ich weiß nicht mehr genau wie es war, aber es wurde gegen PSG ja auch plötzlich ein vorher genehmigtes Spruchband gegen PSG verboten, weil man die guten Beziehungen nicht gefährden wollte. Wem PSG gehört weiß man ja, da muss man nur eins und eins zusammenzählen.
  • rza_2punkt0 wrote:

    es gibt kein Einreiseverbot für Juden od Israelis in Qatar. nur Probleme oder eben Ablehnen des Visaantrags.

    torsten66 wrote:

    denkerundlenker wrote:

    torsten66 wrote:

    airlion wrote:

    denkerundlenker wrote:

    Ich verstehe auch nicht, warum wir es nötig haben, dort unsere Trainingslager zu machen. Gute Anlagen und schönes Wetter gibt es auch woanders.
    jedes jahr das gleiche gejammere...
    Tja, so sind die „korrekten Bürger“!Aber im Sommer wird die WM beim russischen Verbrecher gefeiert oder bei Erdogan Urlaub gemacht.Technik und Klamotten werden billig gekauft, obwohl hier auch unter saumäßigen Bedingungen produziert wird.Aber beim Trainingslager jedes Jahr die gleiche Leier!
    Die wo hier über den Verein meckern sollten dann auch mal bei sich vor der Türe gucken wenn man schon so Wert auf diese Dinge legt.
    Bleib mal auf dem Boden. Ich verlange nicht, dass jedermann immer moralisch korrekt handelt und ich bin sicher der Letzte, der im normalen Leben immer die moralische Keule schwingt. Die Leute sind selbst verantwortlich für das, was sie tun. Aber als FC Bayern habe ich halt andere Möglichkeiten und muss nicht zwangsläufig in Doha ins Trainingslager. Wir tun das, weil wir dafür richtig Geld bekommen - das ist der Punkt. Es möge mir keiner erzählen, dass ein Weltverein wie Bayern München nicht die Möglichkeit hätte, auch an anderen Orten ideale Bedingungen vorzufinden, um sich auf eine Rückrunde oder auf eine Hinrunde vorzubereiten. Wir würden überall mit offenen Armen empfangen, auch an Orten, die weniger verfänglich sind als Doha. Es geht hier ums reine Geld, dafür wird dann von uns eben auch in Kauf genommen, dass es viele Leute gibt, die das kritisch sehen. Können wir machen, muss ich aber nicht gut heißen.Zu allem anderen möchte ich mich eigentlich dann nicht äußern. Das ist immer wieder das Gleiche. Wer auch nur ein bisschen etwas anmerkt und darauf hinweist, dass es eben für einen selber nicht ok ist, weil man es mit sich nicht vereinbaren kann, wird unterstellt, man würde ja das Gleiche tun, nur eben dann an anderen Orten. Ist in der Diskussion schwach und absolut nicht überzeugend, weil es nicht zutrifft.
    Das laß doch den Verein entscheiden. Unsere Verantwortlichen können das denke ich schon einordnen.Amüsiert mich nur, pünktlich zum Start jedes Jahr das gleiche Gejammer.
    Mich stört das nicht und man soll hier nicht jedesmal ein Politikum draus machen.
    Es wird kein Politikum draus gemacht, sondern es ist eines. Warum wohl holen wir uns Gabriel als Kronzeugen ins Boot? Wenn Hans Wurst nach Katar oder China in den Urlaub fährt, interessiert das für sich genommen keine Sau. Beim FC Bayern liegt die Sache eben anders und das wissen alle Beteiligten.

    Du glaubt doch nicht ernsthaft, dass dieser Trip - in diesem Jahr ganze fünf Tage - der optimalen Vorbereitung dient. Da würde wohl so ziemlich jeder lieber gleich in München bleiben. Es geht einzig ums Geschäfte machen - wir müssen für unseren Sponsor schließlich auch was tun - und da geht es nicht um den Flughafen, sondern den Staat.

    Und nochmal - der Verein oder besser das Unternehmen FC Bayern entscheidet das ohne wenn uns aber. Wie vieles Andere auch und Du kritisierst an anderer Stelle auch immer und durchaus wiederholend an diesen Entscheidungen rum.

    Warum ist das jetzt in dieser Grundsatzfrage so "amüsant"? Es ist halt wieder mal Trainingslager dort also wird es auch "pünktlich" wieder zum Thema.

    Wenn es um Deutschland geht, bekommt man von Dir Aussagen, die den bevorstehenden Untergang des Landes wegen Merkel vermuten lassen. Da ist einiges gewaltig verschoben.
    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!
  • morri wrote:

    rza_2punkt0 wrote:

    es gibt kein Einreiseverbot für Juden od Israelis in Qatar. nur Probleme oder eben Ablehnen des Visaantrags.

    torsten66 wrote:

    denkerundlenker wrote:

    torsten66 wrote:

    airlion wrote:

    denkerundlenker wrote:

    Ich verstehe auch nicht, warum wir es nötig haben, dort unsere Trainingslager zu machen. Gute Anlagen und schönes Wetter gibt es auch woanders.
    jedes jahr das gleiche gejammere...
    Tja, so sind die „korrekten Bürger“!Aber im Sommer wird die WM beim russischen Verbrecher gefeiert oder bei Erdogan Urlaub gemacht.Technik und Klamotten werden billig gekauft, obwohl hier auch unter saumäßigen Bedingungen produziert wird.Aber beim Trainingslager jedes Jahr die gleiche Leier!Die wo hier über den Verein meckern sollten dann auch mal bei sich vor der Türe gucken wenn man schon so Wert auf diese Dinge legt.
    Bleib mal auf dem Boden. Ich verlange nicht, dass jedermann immer moralisch korrekt handelt und ich bin sicher der Letzte, der im normalen Leben immer die moralische Keule schwingt. Die Leute sind selbst verantwortlich für das, was sie tun. Aber als FC Bayern habe ich halt andere Möglichkeiten und muss nicht zwangsläufig in Doha ins Trainingslager. Wir tun das, weil wir dafür richtig Geld bekommen - das ist der Punkt. Es möge mir keiner erzählen, dass ein Weltverein wie Bayern München nicht die Möglichkeit hätte, auch an anderen Orten ideale Bedingungen vorzufinden, um sich auf eine Rückrunde oder auf eine Hinrunde vorzubereiten. Wir würden überall mit offenen Armen empfangen, auch an Orten, die weniger verfänglich sind als Doha. Es geht hier ums reine Geld, dafür wird dann von uns eben auch in Kauf genommen, dass es viele Leute gibt, die das kritisch sehen. Können wir machen, muss ich aber nicht gut heißen.Zu allem anderen möchte ich mich eigentlich dann nicht äußern. Das ist immer wieder das Gleiche. Wer auch nur ein bisschen etwas anmerkt und darauf hinweist, dass es eben für einen selber nicht ok ist, weil man es mit sich nicht vereinbaren kann, wird unterstellt, man würde ja das Gleiche tun, nur eben dann an anderen Orten. Ist in der Diskussion schwach und absolut nicht überzeugend, weil es nicht zutrifft.
    Das laß doch den Verein entscheiden. Unsere Verantwortlichen können das denke ich schon einordnen.Amüsiert mich nur, pünktlich zum Start jedes Jahr das gleiche Gejammer.Mich stört das nicht und man soll hier nicht jedesmal ein Politikum draus machen.
    Es wird kein Politikum draus gemacht, sondern es ist eines. Warum wohl holen wir uns Gabriel als Kronzeugen ins Boot? Wenn Hans Wurst nach Katar oder China in den Urlaub fährt, interessiert das für sich genommen keine Sau. Beim FC Bayern liegt die Sache eben anders und das wissen alle Beteiligten.
    Du glaubt doch nicht ernsthaft, dass dieser Trip - in diesem Jahr ganze fünf Tage - der optimalen Vorbereitung dient. Da würde wohl so ziemlich jeder lieber gleich in München bleiben. Es geht einzig ums Geschäfte machen - wir müssen für unseren Sponsor schließlich auch was tun - und da geht es nicht um den Flughafen, sondern den Staat.

    Und nochmal - der Verein oder besser das Unternehmen FC Bayern entscheidet das ohne wenn uns aber. Wie vieles Andere auch und Du kritisierst an anderer Stelle auch immer und durchaus wiederholend an diesen Entscheidungen rum.

    Warum ist das jetzt in dieser Grundsatzfrage so "amüsant"? Es ist halt wieder mal Trainingslager dort also wird es auch "pünktlich" wieder zum Thema.

    Wenn es um Deutschland geht, bekommt man von Dir Aussagen, die den bevorstehenden Untergang des Landes wegen Merkel vermuten lassen. Da ist einiges gewaltig verschoben.
    Mein Gott, wenn du nichts anderes hast worüber du dich aufregen kannst, dann herzlichen Glückwunsch.
    Du vertrittst deine Meinung, ich meine.
    Und übrigens, wo habe Frau Merkel erwähnt? Die interessiert mich genau so wenig wie die Frage, ob der FCB ein Trainingslager in Katar, Sibirien oder China abhält.
    #KovacOUT
  • morri wrote:

    Und nochmal - der Verein oder besser das Unternehmen FC Bayern entscheidet das ohne wenn uns aber. Wie vieles Andere auch und Du kritisierst an anderer Stelle auch immer und durchaus wiederholend an diesen Entscheidungen rum.
    Ich stimme dir in deinem ganzen Beitrag zu, aber die Stelle muss man dann doch herausheben.

    @torsten66 Du schimpfst gefühlt seit Jahren durchgehend bei jeder Gelegenheit gegen Brandt. Oder schaffst eine Verbindung zu ihm wo eigentlich keine ist, nur um nochmal das Interesse an ihm zu kritisieren. Wie kann denn da dagegen sein, wenn das Trainingslager jedes Jahr mal kritisiert wird.
  • pieras_123 wrote:

    morri wrote:

    Und nochmal - der Verein oder besser das Unternehmen FC Bayern entscheidet das ohne wenn uns aber. Wie vieles Andere auch und Du kritisierst an anderer Stelle auch immer und durchaus wiederholend an diesen Entscheidungen rum.
    Ich stimme dir in deinem ganzen Beitrag zu, aber die Stelle muss man dann doch herausheben.
    @torsten66 Du schimpfst gefühlt seit Jahren durchgehend bei jeder Gelegenheit gegen Brandt. Oder schaffst eine Verbindung zu ihm wo eigentlich keine ist, nur um nochmal das Interesse an ihm zu kritisieren. Wie kann denn da dagegen sein, wenn das Trainingslager jedes Jahr mal kritisiert wird.
    Darfst mich gerne dafür kritisieren, kein Problem!
    Was das Trainingslager in Katar betrifft hab ich eben meine Meinung.
    Und wenn jemand eine andere hat, soll er die haben.
    Im Falle des Trainingslagers finde ich es eben mehr als scheinheilig, das pünktlich zum Jahresbeginn immer wieder vorzuholen und den Verein zu verurteilen.
    Dann sollten wir uns auch konsequent aus der CL verabschieden, denn wer da alles als Geldgeber auftritt oder die Mannschaften mit Geld zuscheißt sollte ja wohl bekannt sein.
    #KovacOUT
  • torsten66 wrote:

    pieras_123 wrote:


    Ich stimme dir in deinem ganzen Beitrag zu, aber die Stelle muss man dann doch herausheben.@torsten66 Du schimpfst gefühlt seit Jahren durchgehend bei jeder Gelegenheit gegen Brandt. Oder schaffst eine Verbindung zu ihm wo eigentlich keine ist, nur um nochmal das Interesse an ihm zu kritisieren. Wie kann denn da dagegen sein, wenn das Trainingslager jedes Jahr mal kritisiert wird.
    Darfst mich gerne dafür kritisieren, kein Problem!Was das Trainingslager in Katar betrifft hab ich eben meine Meinung.
    Und wenn jemand eine andere hat, soll er die haben.
    Im Falle des Trainingslagers finde ich es eben mehr als scheinheilig, das pünktlich zum Jahresbeginn immer wieder vorzuholen und den Verein zu verurteilen.
    Dann sollten wir uns auch konsequent aus der CL verabschieden, denn wer da alles als Geldgeber auftritt oder die Mannschaften mit Geld zuscheißt sollte ja wohl bekannt sein.

    Sinnerfassendes Lesen ist hier nicht en vogue, also nochmal:

    eternal2302 wrote:


    2. Ja, natürlich "pünktlich zum Start jedes Jahr". Weil es eben aktuell ist.
    3. Es wird auch zu anderen Zeiten Kritik daran geübt, z.B. wurde sich 2016 im Rahmen der JHV sogar vor Ort beschwert, vielleicht auch dieses Jahr. Ist das jetzt besser oder schlechter? Wann wär's denn genehm?

    Übrigens verstehe ich die Haltung einfach Null. Ja, es gibt auch andere Probleme. Und darum soll man ein so einfach vermeidbares Problem ignorieren? Ein Problem, das der FC Bayern völlig ohne Not selbst schafft?
  • die 1. trainingseinheit in katar ist beendet..einige spieler waren heute nicht dabei

    hummels wegen adduktorenproblemen, lewandowski immer noch wegen der patella-sehne und vidal war angeblich auch nicht dabei (grund unbekannt)

    james hab ich auf den bildern auch nicht entdeckt
    ONE LIFE - ONE CLUB - ONE LOVE - FCBM <3
  • Also bitte, die Rüstungsindustrie aus der Bundesrepublik Deutschland verkauft 2016 Rüstungsgüter an Katar im Wert von 700 Mio plus x und die Regierung unter Kanzlerin Merkel winkt den Export schnell und unkompliziert durch und wir führen hier, bzw. lassen uns eine Moraldebatte aufs Auge drücken. Lächerlich X(

    Entscheidend ist, was für uns sportlich das Beste ist, den Rest sollen die machen die es verbockt haben.
  • eternal2302 wrote:

    torsten66 wrote:

    pieras_123 wrote:

    Ich stimme dir in deinem ganzen Beitrag zu, aber die Stelle muss man dann doch herausheben.@torsten66 Du schimpfst gefühlt seit Jahren durchgehend bei jeder Gelegenheit gegen Brandt. Oder schaffst eine Verbindung zu ihm wo eigentlich keine ist, nur um nochmal das Interesse an ihm zu kritisieren. Wie kann denn da dagegen sein, wenn das Trainingslager jedes Jahr mal kritisiert wird.
    Darfst mich gerne dafür kritisieren, kein Problem!Was das Trainingslager in Katar betrifft hab ich eben meine Meinung.Und wenn jemand eine andere hat, soll er die haben.
    Im Falle des Trainingslagers finde ich es eben mehr als scheinheilig, das pünktlich zum Jahresbeginn immer wieder vorzuholen und den Verein zu verurteilen.
    Dann sollten wir uns auch konsequent aus der CL verabschieden, denn wer da alles als Geldgeber auftritt oder die Mannschaften mit Geld zuscheißt sollte ja wohl bekannt sein.
    Sinnerfassendes Lesen ist hier nicht en vogue, also nochmal:

    eternal2302 wrote:

    2. Ja, natürlich "pünktlich zum Start jedes Jahr". Weil es eben aktuell ist.
    3. Es wird auch zu anderen Zeiten Kritik daran geübt, z.B. wurde sich 2016 im Rahmen der JHV sogar vor Ort beschwert, vielleicht auch dieses Jahr. Ist das jetzt besser oder schlechter? Wann wär's denn genehm?
    Übrigens verstehe ich die Haltung einfach Null. Ja, es gibt auch andere Probleme. Und darum soll man ein so einfach vermeidbares Problem ignorieren? Ein Problem, das der FC Bayern völlig ohne Not selbst schafft?
    Für dich ist es ein Problem, für andere nicht.
    Regst du dich dann bei jedem CL-Spiel auf, daß der FCB in einem Wettbewerb mitmacht, wo Leute wie Rybolowlew, Abramowitsch, Nasser al-Khelaifi usw. Hauptdarsteller sind oder Firmen wie Gazprom ihr dreckiges Geld reinwerfen?
    Falls nicht, dann ist das für mich sehr wohl scheinheilig.
    #KovacOUT