Niklas Süle

  • Unterschätze den "Futterneid" unter Fußballprofis nicht.

    Süle weiß ganz genau, dass Hernandez 13 Mio Euro verdient bei uns.

    Deshalb fordert er wahrscheinlich das gleiche Gehalt von uns.

    Die Frage ist eher, ob er einen anderen Verein findet, der ihm 13 Mio Euro Gehalt bezahlt.

    Mit Handgeld locker

  • Einzige Problem in meinen Augen: Gibt es diesen Top-RV, der bezahlbar ist, gleichzeitig von seinem Verein abgegeben werden würde und besser ist als Pavard? Das ist für mich das größte Problem bei diesem Planspiel. So Spieler wie Carvajal oder Cancelo bekommt man halt nicht.


    Würde wohl zwangsläufig ein Talent werden müssen, aber das kann natürlich dann ein Top-Talent sein. Sofern es sowas im Moment gibt für diese Position.

    Einen Star RV sicher nicht. Talente, ohne Frage.


    Singo aus Torino, unfassbar stark in Sachen Physis. Wird vermutlich 25-30 Millionen kosten.

    Aarons von Norwich. Kleiner Dribbler, das Thema ist aber arg abgekühlt.

    Gleiches gilt für Tariq Lamptey aus Brighton, der noch kleiner ist.

    Livramento aus Southampton, bei dem aber auch Chelsea ne Rückkauf-Option hat. Vermutlich der stärkste und jüngste Kandidat.

    Dazu Dest.


    Mehr fallen mir da auch nicht wirklich ein.

  • Livramento aus Southampton, bei dem aber auch Chelsea ne Rückkauf-Option hat. Vermutlich der stärkste und jüngste Kandidat.

    Da hätte man letzten Sommer zuschlagen müssen.

    Livramento hat ja nun auch schon einen Marktwert von 20-25 Mio Euro. Drunter wird ihn Southampton kaum verkaufen.

  • Das zeigt auf jeden Fall so ein bisschen das Dilemma. Die Liste besteht zu großen Teilen aus Spielern, die schon seit Jahren als Alternativen für Top-Vereine durch die Medien geistern, aber entweder bisher immer noch nicht gekauft wurden, obwohl viele Top-Clubs RVs suchen (Aarons, Lamptey), was dafür spricht, dass sie nie so gut waren wie suggeriert, oder der Schritt zu einem Top-Club offenbar zu groß war (Dest). Livramento geistert nun auch schon länger herum und der Wechsel zu Southampton zeigt, dass es zumindest für den Anfang nicht so aussieht, als wäre ein Top-Club interessiert gewesen. Aber der scheint zumindest Potential für mehr zu haben.


    Singo kenne ich nur vom Namen her, würde sich aber in der Preisregion befinden, die wir für einen RV bestimmt locker machen würden als teuersten Sommertransfer. Aber da ist halt dann wahrscheinlich die Frage, ob man einen einen RV will, dessen Stärke die Physis ist (wie bei Pavard also) oder ob man einen Davies für rechts sucht.


    Es bleibt ein schwieriges Thema. Wahrscheinlich müsste man wirklich mal einen sehr Jungen holen und den Mut haben, den auch einzusetzen. Aber ist halt die Frage, ob sich das am Ende mehr lohnt als Odriozola und co., wenn derjenige nun recht teuer ist, im Endeffekt aber der nächste Hype-RV ohne Top-Perspektive ist. Die AV sind einfach beschissen zu besetzen. Zeigt einmal mehr, was Davies für ein Jackpot ist.

  • Zumindest bei Singo mache ich mir keine Sorgen, dass der nach vorne mehr kann als Pavard. 6 Scorer in dieser Saison hat er schon. Er ist kein Davies, ist aber mit 1.90m ein guter Kandidat, auch den einrückenden Part spielen zu können, wo er den "IV" geben muss. Körperlich kann er das. Zudem macht er Dampf auf der rechten Seite.


    Ganz ehrlich? Hätte ich einen Wunsch frei, dann stünde er ganz weit oben auf der Liste und er ist bezahlbar. Als Ivorer sollte er zudem französisch sprechen, was bei uns je eh zweite Amtssprache ist. Besser geht es eigentlich kaum.

  • Süle wollte doch schon länger in die Premier League. Das konnte man in seinen öffentlich gewordenen WhatsApp Nachrichten mit seinem ehemaligen Berater nachlesen. Ich mache da unseren Verantwortlichen keinen Vorwurf. Auch wenn es nie optimal ist, wenn ein Spieler in seinem Alter ablösefrei geht. Von seinen Anlagen war Süle immer ein sehr talentierter Innenverteidiger. Nur hat er das nicht immer konstant gezeigt. Wir wissen alle, wie häufig er mit Übergewicht aus dem Urlaub zurückgekommen ist. Wir schauen intern schon ganz genau hin, wer hier wirklich eine KOnstante in den letzten Jahren war. Und das war Süle einfach nicht.

    0

  • Richtig, Hernandez und Upa sind wendiger. Ist aber eine völlig andere Schrankgrösse. Du versucht hier krampfhaft meinen Nebensatz (für sein Schrankvolumen) zu ignorieren, um mir zu unterstellen, dass ich Süle als unseren wendigsten IV betrachte.


    Was Embolo z. Bsp mit Upa gemacht hat, geht mit Süle schlechter.

    Wenn Süle Schulter an Schulter an den Stürmer herangekommen ist, ist der Angriff meist gelaufen.

    Schade, dass er geht. Hätten wir mal eher an ihn geglaubt und zum richtigen Zeitpunkt verhandelt.

    Kein Wunder, dass Chelsea und Barcelona interessiert sind. IVs wie ihn haben Seltenheitswert.

    0

  • Vielleicht wird ja das Thema ridle baku wieder aktuell. Allerdings stagniert der in Wolfsburg etwas

    Man fasst es nicht!

  • Süle wollte doch schon länger in die Premier League. Das konnte man in seinen öffentlich gewordenen WhatsApp Nachrichten mit seinem ehemaligen Berater nachlesen. Ich mache da unseren Verantwortlichen keinen Vorwurf. Auch wenn es nie optimal ist, wenn ein Spieler in seinem Alter ablösefrei geht. Von seinen Anlagen war Süle immer ein sehr talentierter Innenverteidiger. Nur hat er das nicht immer konstant gezeigt. Wir wissen alle, wie häufig er mit Übergewicht aus dem Urlaub zurückgekommen ist. Wir schauen intern schon ganz genau hin, wer hier wirklich eine KOnstante in den letzten Jahren war. Und das war Süle einfach nicht.

    http://www.republicworld.com/a…nited-one-day-report.html


    Wo will er eigentlich spielen?

  • Kahn bestätigt Süles Absage des Angebots und die Trennung im Sommer.


    Man sei sehr taurig, einen der weltbesten IVs zu verlieren. Den man immer Wertschätzung entgegengebracht habe.


    Was hier nicht passt, ist weshalb man so einem hoch eingestuftem IV ein Vertragsangebot erst 5 Monate vor Vertragsende unterbreitet hat.

    0

  • Kahn bestätigt Süles Absage des Angebots und die Trennung im Sommer.


    Man sei sehr taurig, einen der weltbesten IVs zu verlieren. Den man immer Wertschätzung entgegengebracht habe.


    Was hier nicht passt, ist weshalb man so einem hoch eingestuftem IV ein Vertragsangebot erst 5 Monate vor Vertragsende unterbreitet hat.

    Ach und du weißt wann ihm welches Vertragsangebot gemacht wurde?


    Abgesehen davon, wäre man verrückt wenn man ihm das Angebot vor zwei Jahren gemacht hätte.

  • Ach und du weißt wann ihm welches Vertragsangebot gemacht wurde?


    Abgesehen davon, wäre man verrückt wenn man ihm das Angebot vor zwei Jahren gemacht hätte.

    Vor ein paar Monaten, hat Kahn behauptet, hätten die Gespräche stattgefunden.


    1,5 bis 1,0 Jahre vor Vertragsschluss wäre normal und angemessen. Wer redet denn von vor 2 Jahren bzw von 2.5 Jahre im voraus?


    Wieder mal eine Käse aus der Luft gegriffene Unterstellung.

    0

  • Vor ein paar Monaten, hat Kahn behauptet, hätten die Gespräche stattgefunden.


    1,5 bis 1,0 Jahre vor Vertragsschluss wäre normal und angemessen. Wer redet denn von vor 2 Jahren bzw von 2.5 Jahre im voraus?


    Wieder mal eine Käse aus der Luft gegriffene Unterstellung.

    Bei süle ist es doch einfach nur logisch, wieso man ihm kein Angebot machte.

    Und das ist dann eben der Preis, den man für einen Spieler bezahlt, der jahrelang keine Leistung brachte. Dem kann man den Vertrag nicht verlängern. Wenn er dann kurz vor Vertragsende die Kurve kriegt (manch Schelm denkt dabei Böses), dann muss man eben damit leben, dass er andere Optionen hat.

    Gleiches gilt für Tolisso.

    Die Alternative wäre es, jedem Spieler spätestens 1,5 Jahre vor Vertragsende die Taschen vollzumachen, auch wenn er keinerlei Leistung bringt und nur Potenzial hat.

    Da lebe ich lieber damit, die Süles und Tolissos dieser Welt zu verlieren als Spieler jahrelang mit Monsterverträgen durchzuschleppen, nur weil die Chance besteht, dass sie irgendwann mal Leistung bringen.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Vor ein paar Monaten, hat Kahn behauptet, hätten die Gespräche stattgefunden.


    1,5 bis 1,0 Jahre vor Vertragsschluss wäre normal und angemessen. Wer redet denn von vor 2 Jahren bzw von 2.5 Jahre im voraus?


    Wieder mal eine Käse aus der Luft gegriffene Unterstellung.

    Immer locker durch die Hose atmen. Zwei Jahre waren ein Beispiel und keine Unterstellung. Von 2,5 Jahren hab ich erst recht nicht gesprochen und selbst vor 1-1,5 Jahren hatte er das aktuelle Angebot nicht verdient.

  • Vor zwei, zweieinhalb Jahren hat Süle offenbar seine große Liebe zu England und vielleicht sogar zu Arsenal entdeckt. Wenn der Verein nicht komplett blind ist, wusste er zumindest ansatzweise davon. Und das muss dann natürlich auch in die Überlegung mit einfließen, ob und welche Angebote man macht.


    Allerdings haben wir in dieser Personalie durchaus auch so unsere Fehler gemacht. Als man Süle damals zum Abwehrchef erklärte, war das weder in der Leistung noch charakterlich begründet. Das war einfach falsch. Dass Süle in diesem Leben keine Führungskraft mehr wird, sollte wirklich jeder sehen, der sich ein bisschen mit Menschen beschäftigt. Aber so ist das, wenn Leute entscheiden, die nicht mal für den eigenen Job qualifiziert sind.


    Aber diese Entscheidung hat natürlich etwas mit Süle gemacht. Man hat ihn in eine Rolle gedrängt, die er nie ausfüllen kann. Man hat ihm Dinge über ihn selbst gesagt, die einfach falsch waren. Aber vielleicht hat er sie geglaubt und es war nun die Erwartungshaltung da, auch wie der Abwehrchef bezahlt zu werden. Könnte ich ihm nicht mal verdenken, immerhin hat selbst der Herr Ehrenpräsident sowas erzählt.

    Da haben wir schon einen richtig dicken (höhö) Bock geschossen.


    Schade, dass er geht. Als verlässliche Kraft, in Topform sogar Stammkraft in der IV, tut das natürlich weh. Ersatz auf dem Level ist nicht so richtig leicht zu finden.


    Menschlich ist der Abgang gut zu verkraften. Einer, der so von England und dort gar von Tottenham (und sogar Arsenal!) schwärmt, fernab jeder sportlichen Bewertung, ja der soll bitte dann einfach dort glücklich werden. Ganz ehrlich, das bleibt mir nachhaltig hängen. Dass ein Profi auf diesem Level, der alle Möglichkeiten hat und der es früh schon zu einem der Top 3 Vereine der Welt (!) geschafft hat, seine Karriere aus Lust und Laune lenkt, weil er grad irgendwo nen tollen Abend in einer anderen Stadt hatte, hab ich so noch nicht erlebt und erklärt mir dann einfach alles, was ich über ihn wissen muss.

    Er hätte hier durchaus eine richtig tolle Karriere haben können. Jetzt wird er halt als einer von vielen in Vergessenheit geraten.


    Auch recht.

  • Bei süle ist es doch einfach nur logisch, wieso man ihm kein Angebot machte.

    Und das ist dann eben der Preis, den man für einen Spieler bezahlt, der jahrelang keine Leistung brachte.

    Jahrelang keine Leistung....

    Süle hatte nach seinem KBR Probleme seine Leistung abzurufen.

    Wenn man danach geht das man ihm kein Vertragsangebot hätte machen dürfen hätte man auch einen Sane nicht holen dürfen.

    Entweder man glaubt daran das ein Spieler nach der Verletzung wieder in die Spur kommt oder eben nicht.