Niklas Süle

  • BreitnerPaule2


    Niemand würde ich sagen. Ich kann mir gar nicht vorstellen, was hier los wäre, wenn wir einen Reservisten, der während der EM in einer nicht erstklassigen Defensive 0 Minuten gemacht hat, für 20 oder mehr Millionen gekauft hätten. .

  • Wahrscheinlich keiner. Und Süle wird sich finanziell sicherlich auch verbessern wollen.


    Das wird er nur durch einen ablösefreien Wechsel schaffen.

    Ich will halt auch so vieles. Aber wo ist derzeit der Markt einem, zur Zeit nicht Top aufspielenden, Süle ein zweistelligen Millionengehalt zu zahlen. Auch in England gibt es bei den Clubs nur begrenzte Kaderplätze und Cornaeinbußen gibt's auch auf der Insel.

  • Ich will halt auch so vieles. Aber wo ist derzeit der Markt einem, zur Zeit nicht Top aufspielenden, Süle ein zweistelligen Millionengehalt zu zahlen. Auch in England gibt es bei den Clubs nur begrenzte Kaderplätze und Cornaeinbußen gibt's auch auf der Insel.

    Coronaeinbußen gibt es zwar auch auf der Insel, aber durch deren TV-Vertrag spüren die das längst nicht so sehr wie die restlichen Topligen.


    Wenn Süle hier eine ordentliche Saison spielt, dürfte ein zweistelliges Mio.-Gehalt auf der Insel kein Problem werden. Die Zuschauer werden wohl auch nach und nach wieder zurückkehren.


    2022 wird DER Markt für ablösefreie Spieler werden. In den Jahren danach könnte es sich wieder auf das alte Niveau einpendeln.

  • Ungeachtet dessen steht trotzdem ein Verlust von über zwei Milliarden Euro im Raum. Den gilt es auch erstmal auszugleichen.

    Tja, und da die Gehälter der Spieler nicht sinken dürften, wird man es wohl bei Transfers einsparen müssen. Gehälter und Ablösen der Profis sind jedenfalls die größten Stellschrauben im Etat.

  • Das hat Liverpool nicht dran gehindert, Konate für über 40 Millionen zu holen. Leicester hat bereits 50 Millionen ausgegeben und sogar Brighton&Hove hat einen Transfer für 23 Mios getätigt. Und der Transfermarkt hat eigentlich noch gar nicht richtig angefangen. Von Sancho fangen wir erst gar nicht erst an.


    Und nun stell dir vor, die Vereine müssen nächsten Sommer kaum noch Ablösesummen zahlen, weil es einen ganzen Haufen an ablösefreie Spieler geben wird.


    Das Geld wird da sein. Sicherlich nicht für alle, aber sicherlich für Spieler wie Süle oder auch Tolisso, die unter 30 sind, ablösefrei und international bekannt sind.

  • Der Vorteil der PL ist gerade wahrscheinlich noch, dass sie in Relation gesehen durch den TV-Vertrag einfach immer noch recht viel Spielraum haben. Die zahlen zwar insgesamt deutlich höhere Gehälter als andere Ligen, gleichzeitig haben sie aber auch einen astronomisch hohen TV-Vertrag, der ihnen da wahrscheinlich immer noch deutlich mehr Spielraum gewährleistet. Der dürfte ja trotz der hohen Gehälter im internationalen Vergleich überproportional (im positiven Sinne) zu Buche schlagen.


    Besonders groß investieren die ja derzeit auch nicht. Sancho halt, aber das war jetzt ein Transfer in der Größenordnung. City und Chelsea werden wohl auch noch mal zulangen, aber bei denen geht es ja noch mal deutlich über den TV-Vertrag hinaus.


    Man muss schon sagen, dass es sehr deutlich ist, dass die Ablösen eingebrochen sind. Gehälter werden immer noch viel gezahlt, teilweise mehr als zuvor, aber dabei sind nun vor allem Real und Barca (denen das vielleicht noch auf die Füße fallen könnte) und Scheich-Verein PSG auffällig geworden. Ansonsten befindet sich der Fußball im Allgemeinen schon in einer eher abwartenden Haltung.


    Ich sehe das wie songokuxl : Das ist jetzt erstmal ein Paradies für Berater und Spieler. Ablösefrei wechseln ist unglaublich lukrativ, weil das Handgeld immer noch deutlich billiger ist als es eine potentielle Ablöse wäre. Und da zeigen sich die Vereine dann weiterhin relativ spendabel.


    Gehe auch davon aus, dass Süle das ausnutzen könnte.

  • Der Vorteil in England ist, das Eigentümer nachrangige Darlehen geben können, die eben unter den FFP regeln nicht als Verlustausgleich gerechnet werden, sondern als Finanzverbindlichkeit mit EK Charakter.

    Damit hat man zusätzliche Liquidität ohne Banken in Anspruch nehmen zu müssen, und bilanziell EK statt FK

  • Wenn man sich ansieht, dass der 20. der PL immer noch einen dreistelligen Millionenbetrag kassiert, da kann man sich schon mal etwas weiter aus dem Fenster lehnen. Vergleicht man das mal - die Fernsehgelder des Tabellenzwanzigsten alleine sind mehr als 10x höher, als der gesamte Etat des Aufsteigers Fürth und liegen mehr als 70 Mio über deren Fernseheinnahmen. Und so mit schlappen 70 Mio kann man schon mal was anfangen.

    Da könnte man bei den kolprtierten Zahlen mal eben einen Süle für 20 Mio Ablöse und 5 Jahre 10 Mio Gehalt holen.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Wenn ein Süle so ein Pfosten wäre, um bei Wigwam United den Verteidiger zu geben, dann sollte man ihn auch ziehen lassen gegen ein angemessenes Trostpflaster...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Der TV Vertrag in England ist aber auch das Resultat einer Entwicklung. Reiche Eigentuemer haben Manu, City, Liverpool, etc mit Geld vollgepumpt, was letztendlich zu einem hohen Wettbewerb geführt hat. Wettbewerb, Spannung aber auch gutes Marketing haben die Tv Gelder in die Höhe schiessen lassen.
    Die einzige Chanse der BL dagegenzuhalten, ist die Abschaffung der 50+1 Regel. Ansonsten sind wir bald nur noch nr 5 im Ligavergleich.

  • Die einzige Chanse der BL dagegenzuhalten, ist die Abschaffung der 50+1 Regel. Ansonsten sind wir bald nur noch nr 5 im Ligavergleich.

    Man sieht ja was unsere Traditionsvereine mit der Kohle anfangen.


    jüngste Beispiel Hertha hat mal auf die schnelle 350 mio versenkt... siehst du da irgendeine sportliche Entwicklung?

  • Der TV Vertrag in England ist aber auch das Resultat einer Entwicklung. Reiche Eigentuemer haben Manu, City, Liverpool, etc mit Geld vollgepumpt, was letztendlich zu einem hohen Wettbewerb geführt hat. Wettbewerb, Spannung aber auch gutes Marketing haben die Tv Gelder in die Höhe schiessen lassen.
    Die einzige Chanse der BL dagegenzuhalten, ist die Abschaffung der 50+1 Regel. Ansonsten sind wir bald nur noch nr 5 im Ligavergleich.

    Das ist einfach falsch.

    Der TV-Vertrag kommt daher, dass die keine Berichterstattung im Free-TV haben.

    Würde man bei uns Fußball nur bei Sky sehen, würden die auch locker das Doppelte bezahlen.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Der TV Vertrag in England ist aber auch das Resultat einer Entwicklung. Reiche Eigentuemer haben Manu, City, Liverpool, etc mit Geld vollgepumpt, was letztendlich zu einem hohen Wettbewerb geführt hat. Wettbewerb, Spannung aber auch gutes Marketing haben die Tv Gelder in die Höhe schiessen lassen.
    Die einzige Chanse der BL dagegenzuhalten, ist die Abschaffung der 50+1 Regel. Ansonsten sind wir bald nur noch nr 5 im Ligavergleich.

    Schau doch mal in den Sky und Konsorten-Fred und staune, wie sich die User dort mit ihren Tipps überbieten, bei Sky z. B. mit etwas mehr als einem Zwanni ans Vollprogramm zu kommen.

    Das ist wohl auf der Insel ein wenig anders, denn offenbar werden solche Spielchen da gar nicht erst zugelassen, folglich kann dort bei weitaus höherem Aufwand auch mehr verlangt und somit mehr ausgezahlt werden.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Schau doch mal in den Sky und Konsorten-Fred und staune, wie sich die User dort mit ihren Tipps überbieten, bei Sky z. B. mit etwas mehr als einem Zwanni ans Vollprogramm zu kommen.

    Das ist wohl auf der Insel ein wenig anders, denn offenbar werden solche Spielchen da gar nicht erst zugelassen, folglich kann dort bei weitaus höherem Aufwand auch mehr verlangt und somit mehr ausgezahlt werden.

    Ich glaube in England sind das zudem Kombi-Pakete, also PayTV und Internet/Mobilfunk-Vertrag.

    0

  • Das ist einfach falsch.

    Der TV-Vertrag kommt daher, dass die keine Berichterstattung im Free-TV haben.

    Das stimmt nicht. Live-Fußball der PL gibt es nur im Pay-TV, das ist richtig (obwohl das während des letztjährigen Lockdowns zeitweise aufgelockert wurde).


    Zeitversetzte Berichterstattung (also das Äquivalent der deutschen Sportschau oder des ASS) gibt es sehr wohl im englischen Free-TV.

    "Es gibt zuviel' Leute, die sagen zu wenig; die reden einfach zuviel."

    Klaus Lage

  • Aber sehr viel später und nicht nachmittags.

    Das Urteil des BVG hat letztlich die Kirchpleite verursacht.

    Kirch war mit Premiere weit vor Murdoch und Berlusconi.

    Das war dann mal wieder ein sauberes Eigentor weil die PL Clubs erst durch die viel höheren TV Zahlungen zu diesem frühen Zeitpunkt Italien und Deutschland überholen konnte.

  • Nagelsmann total transparent

    Süle kann sich nicht beschweren wenn er diese, wohl letzte Chance, nicht nutzt


    Nagelsmann zu SPORT BILD zum Fall Süle:„Ich finde es wichtig, total transparent mit den Spielern zu sein. Die Spieler müssen auch die Sichtweise des Klubs verstehen bezüglich der vertraglichen Situation. Nikis Vertrag läuft im nächsten Jahr aus, und er hat keine besonders glückliche letzte Saison gehabt. Er bringt aber auch alles mit, was ein Weltklasse-Innenverteidiger haben muss, das darf man nicht vergessen.“


    Nagelsmanns Appell: „Wenn er die Einsicht hat, an seinen Baustellen zu arbeiten und dazu jetzt noch einen Trainer bekommt, der ihn seit der U16 kennt, bin ich zuversichtlich, dass er seine PS wieder auf die Straße bringt. Darüber habe ich mit ihm schon gesprochen. Er muss was tun, das weiß er, aber ich halte sehr, sehr viel von ihm.“


    Aber der neue Bayern-Coach räumt auch ein: „Gleichzeitig muss man auch die Klubseite verstehen. Es ist klar, dass wir auch immer schauen, was auf dem Markt passiert.“

    Und fügt dann noch hinzu: „Jeder bei Bayern würde allerdings sehr glücklich sein, wenn Niki Süle jedes Spiel macht und bei der BILD einen Notenschnitt von 1,3 hat.“

  • Wirklich eine Chance auf dem Silbertablett. Wenn er unter Nagelsmann nicht die Kurve kriegt, dann kann man sich wirklich ruhigen Gewissens trennen.


    Die Vertragskonstellation stellt natürlich die Charakterfrage. Wenn er Eier hat, dann unterschreibt er für ein Jahr und dann schaut man 22 wie es gelaufen ist und wie man weitermacht. Das man ihm jetzt keinen langfristigen Vertrag vorlegt sollte ihm einleuchten.