Niklas Süle

  • An Süles Stelle würde ich nicht ein Jahr verlängern. Warum sollte er das tun? Er ist nächstes Jahr im Sommer ablösefrei. Ob er das eine Jahr gut oder schlecht gespielt hat ist dann fast egal. Da wird es einen Markt geben und ein Handgeld. Lediglich eine schwere Verletzung könnte da einen Strich durch die Rechnung machen.

    Der Markt könnte dann aber gladbach, Hertha,sevilla, Rom heißen und nicht chelsea, Paris, Madrid oder eben München.


    Ob Süle das sportlich und finanziell riskieren will?

    rot und weiß bis in den Tod

  • Der Markt könnte dann aber gladbach, Hertha,sevilla, Rom heißen und nicht chelsea, Paris, Madrid oder eben München.


    Ob Süle das sportlich und finanziell riskieren will?

    Also zwischen Gladbach Hertha und Paris Madrid gibt es schon noch einige Abstufungen.


    Und Süle ist ein Top Verteitiger. Zwar aktuell nicht mehr das oberste Regal sondern die 1b/c Variante aber dennoch ein super IV.

  • Sowas in der Art habe ich ja auch schon mal vorgeschlagen, aber keine Ahnung, ob das realistisch wäre. Falls ja, würde das zumindest für eine gesunde Selbsteinschätzung Süles sprechen. Dann hätte er unter seinem großen Förderer Nagelsmann die Chance, entweder uns oder den Engländern zu zeigen, dass er einen hoch dotierten Vertrag verdient hat. Diesen wiederum könnten wir ihm dann nächstes Jahr anbieten.


    Wäre für uns insgesamt auf jeden Fall die stressfreieste Lösung. Und dass für Süle gerade der große Markt ist, der ihm ein Monstergehalt garantiert, glaube ich auch nicht. Chelsea, die ja angeblich lange interessiert haben, haben sich ja laut Sport BILD mittlerweile zurückgezogen, was Süle angeht.

    Chelsea hat aus meiner Sicht eher Bedarf an einem Abwehrchef, wenn Thiago Silva Ende nächster Saison vermutlich aufhört.

    Mit Christensen und Rüdiger haben die schon zwei IV auf dem Level von Süle, die aber beide keine Abwehrchefs sind.

    Mir würde da ein gewisser Jerome Boateng einfallen. :thumbsup:

  • Der Markt könnte dann aber gladbach, Hertha,sevilla, Rom heißen und nicht chelsea, Paris, Madrid oder eben München.


    Ob Süle das sportlich und finanziell riskieren will?

    was spricht gegen Sevilla, Lazio oder As Rom, wenn man 10-15 Mio Handgeld kassieren kann und 3-4 Jahre ordentlich Gehalt, zumindest auf jetzigen Niveau.
    Bin mir sicher, dass er nicht um 1 Jahr verlängert

    0

  • was spricht gegen Sevilla, Lazio oder As Rom, wenn man 10-15 Mio Handgeld kassieren kann und 3-4 Jahre ordentlich Gehalt, zumindest auf jetzigen Niveau.
    Bin mir sicher, dass er nicht um 1 Jahr verlängert

    Sevilla spielt in der CL mit. Dürfte aus Spielersicht nicht unattraktiv sein.

  • was spricht gegen Sevilla, Lazio oder As Rom, wenn man 10-15 Mio Handgeld kassieren kann und 3-4 Jahre ordentlich Gehalt, zumindest auf jetzigen Niveau.
    Bin mir sicher, dass er nicht um 1 Jahr verlängert

    Sind das aber die Vereine wo du hin willst wenn du beim FC Bayern warst?

    rot und weiß bis in den Tod

  • Also zwischen Gladbach Hertha und Paris Madrid gibt es schon noch einige Abstufungen.


    Und Süle ist ein Top Verteitiger. Zwar aktuell nicht mehr das oberste Regal sondern die 1b/c Variante aber dennoch ein super IV.

    Nach den letzten 2 Jahren dazu 2 KBR im gleichen Knie und seiner teils schlechten Einstellung zum Thema Ernährung sehe ich ihn ihm keinen Top Abwehrspieler mehr.

    Das ist mittlerweile eher 2 b als 1b.

    Würde er bei Verein xy spielen würde ich ihn garantiert nicht zum FC Bayern holen.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Ja ganz klar. Ein Spieler benötigt bei der Entscheidung genug Selbstreflektion. Süle, weiß welche Vereine seine Kragenweite sind.

    Da bin ich mir bei ihm manchmal nicht so sicher. Das der Verein ihn hier damals zum neuen Chef erklärt hatte bekam ihm aus meiner Sicht nicht wirklich gut.


    Sollte er das einschätzen können wäre das natürlich gut für ihn, denn viel mehr wird es halt nach der FCB Zeit nicht mehr werden.

    rot und weiß bis in den Tod

  • https://www.kicker.de/bayern-g…e-richtung-864790/artikel


    "Wir haben uns viel darüber unterhalten", erklärte Hasan Salihamidzic am Mittwoch bei der Vorstellung des neuen Trainers und schaute dabei rüber zu Nagelsmann. Eine wirkliche Antwort gab er allerdings nicht.

    Hinter Süle liegen schwierige Monate, bei der EM kam er gar nicht zum Einsatz. Und beim FC Bayern muss er sich wohl hinter Neuzugang Dayot Upamecano und Lucas Hernandez anstellen. Auch wenn der Franzose wegen einer Knie-OP noch mehrere Wochen ausfällt. "Wir freuen uns auf Niklas", sagte Salihamidzic weiter. "Wir brauchen jeden Spieler."

    Wie die Zukunft aussieht, ließ der Sportvorstand offen. "Wir sind mit seinem Management in Kontakt und haben da Gespräche in die eine oder andere Richtung geführt. Aber wir sind erstmal froh, dass er zurückkommt. Gesund zurückkommt. Und dann werden wir mit dem Trainer zusammen besprechen, wie es weitergeht. Jeder, auch Niklas, hat die Chance, für den FC Bayern gute Leistungen zu bringen, sich dem Trainer zu zeigen. Und dann schauen wir mal weiter."


    Das hört sich für mich nicht gerade so an, als ob man unbedingt mit Süle verlängern will.

  • Glaube man hätte ganz gerne eine Süle Ablöse um einen guten RV zu holen. Dann würde man halt Pavard in die IV schieben und Nianzou und/oder Richards mehr einsetzen

    rot und weiß bis in den Tod

  • Hörte sich aber auch nicht so an, als würden wir ihn verkaufen wollen. Vielmehr scheint er eine Bewährungschance zu bekommen. Aber würde dann wohl auf einen ablösefreien Wechsel 2022 hinauslaufen.


    Ist halt auch fraglich, ob es derzeit überhaupt einen Markt für ihn gibt, so viele Fragezeichen wie bei ihm sind. Man wird ihn wohl behalten und ggf. einen ablösefreien Wechsel in Kauf nehmen.

  • Inzwischen bin ich davon überzeugt, das wir weder Süle noch Tolisso verkaufen wollen/können weil es einfach wirtschaftlich totaler Unsinn wäre.

    Wenn man noch etwas macht, dann Spieler die ablösefrei sind oder per Leihe.


    Oder eben einen swap wie Süle/Christensen.

  • Ein Verbleib würde hier auch Sinn machen, da man mit Nianzou und Chris Richards 2 wirklich vielversprechende Talente hat, bei denen man wohl in einem Jahr schlauer ist, ob sie nächstes Jahr in den Konkurrenzkampf eingreifen können.


    Ich hätte daher kein Problem damit, wenn man die jungen Spieler beobachtet, Süle bleibt und dann ablösefrei wechselt. Das gleiche Modell hatte ich mir ja auch für Thiago gewünscht.


    Das Modell welches moenne anspricht, würde ich aber auch nicht ablehnen. Langfristig sehe ich auf Außen für Pavard ohnehin keine Zukunft, der gehört auf Dauer schon in die Mitte. Da wird es aber wohl an den Alternativen fehlen. Die guten RVs sind zum einen rar und zum anderen viel zu teuer. Siehe Hakimi.

  • Inzwischen bin ich davon überzeugt, das wir weder Süle noch Tolisso verkaufen wollen/können weil es einfach wirtschaftlich totaler Unsinn wäre.

    Wenn man noch etwas macht, dann Spieler die ablösefrei sind oder per Leihe.


    Oder eben einen swap wie Süle/Christensen.

    Wenn das beide Spieler wollen, warum nicht ?

    Christensen ist ein Top-IV und Süles Traum ist es, in der Premier League zu spielen.

    Beide wären nach der kommenden Saison ablösefrei.

    Falls nicht Marina wieder irgendeine Verlängerungsklausel in Christensens Vertrag eingebaut hat, die sie dann wieder zieht. Macht sie ja gerne.

  • Glaube man hätte ganz gerne eine Süle Ablöse um einen guten RV zu holen. Dann würde man halt Pavard in die IV schieben und Nianzou und/oder Richards mehr einsetzen

    Exakt diesen Gedanken hat mir gestern Abend ein Kumpel geschildert. Ich könnt mich damit anfreunden.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Exakt diesen Gedanken hat mir gestern Abend ein Kumpel geschildert. Ich könnt mich damit anfreunden.

    Das Problem ist aber schon wie von moenne oben beschrieben:

    wer bezahlt denn aktuell eine gute Ablöse (> 20 Mio Euro) für Süle ?