Niklas Süle

  • Hernadez ist verletzt gekommen, hat sich lange nicht erholt und konnte sich nicht gegen Davies, Alaba oder Boa durchsetzen. Upa war die letzten zwei Jahre wichtig bei RB aber keiner der Top-5 Spiele und bereits einige Böcke in Spitzenspielen gehabt. Süle hat sich gegen beide in diesem Jahr durchgesetzt. Er ist der Bestes der drei im Spielaufbau und als einziger derzeit sowas wie als Abwehrchef verwendbar. Sollte er sich freuen, wenn er weniger geboten bekommt als Upa? Man hätte auch öffentlich stärker ausdrücken können, dass es toll ist, dass er den Konkurrenzkampf aufgenommen hat und durchaus stark war, stattdessen kamen Sticheleien um seine Verhandlungsposition zu verschlechtern. Kann man so machen, aber denke, dass es ganz natürlich ist, dass man dann getrennte Wege geht ohne nachzutreten.

  • Hernadez ist verletzt gekommen, hat sich lange nicht erholt und konnte sich nicht gegen Davies, Alaba oder Boa durchsetzen.

    Da haben er und Süle etwas gemeinsam.


    Süle hat sich gegen beide in diesem Jahr durchgesetzt. .

    Ach, gleich gegen beide? So breit ist Süle nun auch nicht, dass er die komplette Verteidigung alleine einnehmen könnte...



    und als einziger derzeit sowas wie als Abwehrchef verwendbar

    Das er das nicht ist, hat er all die Jahre hervorragend unter Beweis gestellt. Das hat übrigens auch Nagelsmann am Wochenende verneint, dass Süle hier der Abwehrchef ist. Noch mehr Legendenbildung?


    Man hätte auch öffentlich stärker ausdrücken können, dass es toll ist, dass er den Konkurrenzkampf aufgenommen hat und durchaus stark war, stattdessen kamen Sticheleien um seine Verhandlungsposition zu verschlechtern. Kann man so machen, aber denke, dass es ganz natürlich ist, dass man dann getrennte Wege geht ohne nachzutreten.

    Du verwechselst irgendwie den Job des FCB mit dem Job von Struth. Anders ist dieser Text nicht zu erklären.

  • Es gibt eben keinen Abwehrchef, aber am ehesten der, der in der Mitte der Dreierkette ist. Das hat mit Struth nichts zu tun.

  • Es gibt eben keinen Abwehrchef, aber am ehesten der, der in der Mitte der Dreierkette ist. Das hat mit Struth nichts zu tun.

    Nun - dadurch dass Süle bereits beide Seiten gespielt hat, Hernandez Linksfuß und auch ab und zu Linksverteidiger ist - und Pavard meist Rechtsverteidiger, ergibt sich diese Ordnung von selbst.

    0

  • In Dortmund kann er dann ja seine Fähigkeiten so richtig ausleben, Abwehrchef werden meinetwegen auch Leader dieser komischen Truppe.

    Jedoch wie bereits geschrieben gibt es so etwas sehr, sehr selten wenn jemand in der Vorstandsetage von Audi mitarbeitet, wechseln die aller, aller wenigsten in einen Aldi Markt um dann als Filialleiter mehr selbst entscheiden zu können.

    In so einem Verhältnis steht meiner Meinung nach der Wechsel von München nach Dortmund, ganz zu schweigen von der Weltstadtmetropole München im vergleich zur Ruhrpottstadt Dortmund

    Auf gehts ihr roten

  • ......... aller wenigsten in einen Aldi Markt um dann als Filialleiter mehr selbst entscheiden zu können.

    In so einem Verhältnis steht meiner Meinung nach der Wechsel von München nach Dortmund, ganz zu schweigen von der Weltstadtmetropole München im vergleich zur Ruhrpottstadt Dortmund


    Und der entscheidet auch nicht viel, das macht nämlich der Bezirksleiter.

    Ente Auge Zickzack Zickzack Schlange Stern Eule Ankh Spirale Auge Auge Messer

  • KONTRA

    Von Philip Hentschel

    Kopfsache

    Der Wunsch, die Bayern vom Thron zu stoßen, besteht in Dortmund schon lange. Und an diesem Vorhaben arbeitet man ehrgeizig. Jahr für Jahr entdeckt der Verein bis dahin unbekannte Spieler, zumeist aus in der Jugend anderer Klubs, formt aus ihnen nicht selten Stars. Jadon Sancho, Christian Pulisic, Shinji Kagawa, Henrikh Mkhitaryan, Ousmane Dembele.

    Die Liste klangvoller Namen ließe sich beliebig verlängern. Und sie spülte dem Verein unzählige Millionen in die Kasse.


    Und doch blieb die Lücke zu den Bayern in den zurückliegenden Jahren konstant. Wenn neben der beeindruckenden Transferbilanz beim BVB auf eine Sache Verlass war, dann darauf, dass die Dortmunder in den entscheidenden Situationen von Meisterschaft, Pokal und Champions League unerklärlich patzten.

    Der Borussia fehlt es nicht an guten Spielern, Dortmund fehlt es derzeit an der richtigen Mentalität. Und die hat auch ein Niklas Süle nicht im Gepäck. Wie sie auch Mats Hummels oder Sebastian Rode vor ihm nicht mit aus München brachten.

  • Das, was die da mE weglassen und was die Kernproblematik ist, ist nicht die Mentalität.

    Das Problem ist das, was sie mit den Millionen gemacht haben, die sie an Transferüberschuss erwirtschafteten.

    Ich lese ja alle paar Wochen (wenn sie sich ne Klatsche eingefangen haben) mal kurz über ein Zecken-Forum. Da geht es nie um Zorc. Für mich nicht nachvollziehbar, denn auch wenn er mit den Jungen und den Verkäufen eine sehr gute Arbeit macht, das, was er die letzten 10 Jahre mit dem erwirtschafteten Geld gemacht hat, ist mE unterirdisch.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Das, was die da mE weglassen und was die Kernproblematik ist, ist nicht die Mentalität.

    Das Problem ist das, was sie mit den Millionen gemacht haben, die sie an Transferüberschuss erwirtschafteten.

    Ich lese ja alle paar Wochen (wenn sie sich ne Klatsche eingefangen haben) mal kurz über ein Zecken-Forum. Da geht es nie um Zorc. Für mich nicht nachvollziehbar, denn auch wenn er mit den Jungen und den Verkäufen eine sehr gute Arbeit macht, das, was er die letzten 10 Jahre mit dem erwirtschafteten Geld gemacht hat, ist mE unterirdisch.

    So sieht es aus.... Alleine fast 60 Mio für Schulz und schürrle 🙈🙈🙈😅

    rot und weiß bis in den Tod

  • Die Dortmunder müssen mMn alles daran setzen mit Akanji zu verlängern, dann haben sie mit ihm und Süle wirklich eine gute IV und können da einen Haken dran machen. Mit Hummels haben wir ihnen wirklich ein schönes Ei ins Nest gelegt. In seiner ersten Saison nach der Rückkehr hat er noch solide gespielt, letzte Saison aber dann schon deutlich abgebaut und in dieser Saison hat er alleine in der Hinrunde schon so viele Böcke geschossen, dass das normalerweise für drei Saisons reicht.

    Er hat sich zwar einsichtig gegeben und öffentlich gesagt, dass er in seiner aktuellen Form in der Nationalmannschaft nichts zu suchen hat, aber ich bezweifle, dass er so wirklich aus seiner Haut kann. Der wird doch medial und wahrscheinlich auch im Verein noch als Eckpfeiler der Mannschaft und Leistungsträger gesehen, diesen Ruf hat er sich über Jahre aufgebaut und der bröckelt wohl auch nicht so schnell. Das die auf dem Platz gezeigten Leistungen das aber schon lange nicht mehr hergeben wird früher oder später zum Problem. Wenn es dann sportlich insgesamt nicht läuft wirds zum Pulverfass mit ihm.

  • sie sollen gerne mit Akanji verlängern, die Liste der schweren Fehler, die er in der Vergangenheit gemacht hat, ist unendlich lang.

    Die Dortmunder müssen mMn alles daran setzen mit Akanji zu verlängern, dann haben sie mit ihm und Süle wirklich eine gute IV und können da einen Haken dran machen. Mit Hummels haben wir ihnen wirklich ein schönes Ei ins Nest gelegt. In seiner ersten Saison nach der Rückkehr hat er noch solide gespielt, letzte Saison aber dann schon deutlich abgebaut und in dieser Saison hat er alleine in der Hinrunde schon so viele Böcke geschossen, dass das normalerweise für drei Saisons reicht.

    Er hat sich zwar einsichtig gegeben und öffentlich gesagt, dass er in seiner aktuellen Form in der Nationalmannschaft nichts zu suchen hat, aber ich bezweifle, dass er so wirklich aus seiner Haut kann. Der wird doch medial und wahrscheinlich auch im Verein noch als Eckpfeiler der Mannschaft und Leistungsträger gesehen, diesen Ruf hat er sich über Jahre aufgebaut und der bröckelt wohl auch nicht so schnell. Das die auf dem Platz gezeigten Leistungen das aber schon lange nicht mehr hergeben wird früher oder später zum Problem. Wenn es dann sportlich insgesamt nicht läuft wirds zum Pulverfass mit ihm.

    ich habe den Akanji hingegen nur als absoluten Katastrophenverteidiger auf dem Radar, so ein richtiger Slap-stik Verteidiger, sollen gerne verlängern mit ihm.

    Habe hier eine Quelle gefunden, kenne die aber nicht und weiß nicht wie alt das ist, beschreibt aber, was ich immer über den Vogel gedacht habe.


    https://ligalive.net/akte-manu…er-wahnsinn-schweiz-nati/


    Und so langsam wie er spricht, so spielt der auch ;)

  • Hummels befindet sich ja im Herbst seiner Spieler-Karriere. Seine Rolle wird sich verändern, vermutlich in Richtung administrative Tätigkeit, perspektivisch womöglich in Nachfolge von Watzke. Da sehe ich null Explosionsgefahr, zumal Hummels reflektiert genug ist, um sein sportliches Potenzial einschätzen zu können.

    "Jeder I.diot kann einen Krieg beginnen, aber es braucht 100 Genies, um ihn zu beenden."

  • Hummels befindet sich ja im Herbst seiner Spieler-Karriere. Seine Rolle wird sich verändern, vermutlich in Richtung administrative Tätigkeit, perspektivisch womöglich in Nachfolge von Watzke. Da sehe ich null Explosionsgefahr, zumal Hummels reflektiert genug ist, um sein sportliches Potenzial einschätzen zu können.

    Der hat über seine gesamte Karriere regelmäßig seine Mitspieler öffentlich in die Pfanne gehauen und ordentlich am Stuhl des ein oder anderen Trainers gesägt. Das sorgt allein schon für Spannungen, wenn dann die eigene Leistung noch unterirdisch ist sehe ich da durchaus Explosionsgefahr.

  • Hummels auf der Bank wird lustig werden für den bvb.... Dann gibt's jeden zweiten Tag ein Interview in der Bild. Aki geht wahrscheinlich jetzt schon mal aufs klo

    rot und weiß bis in den Tod

  • Hummels war auf jeden Fall ein überragender Abgang. Vielleicht der beste aller Zeiten. So viel Geld eingenommen, so wenig Leistungsverlust. Menschlich fehlt er in dieser eingeschworenen Truppe sowieso nicht. Der Verkauf war auf jeden Fall großes Kino. Und als netten Zusatzeffekt hat der BVB ihn immer noch an der Backe :)

  • Von einer "beeindruckenden" Transferpolitik kann man auch nur dann sprechen, wenn man eigentlich fast jeden 20 Mio+ transfer aus der gleichung nimmt.

    Das ist einfach absolut lächerlich. Natürlich haben sie eigentlich fast alle 1-2 Saisons einen starken transfer drin, aber dafür auch mindestens das 3 fache an mitläufern.

  • In Dortmund kann er dann ja seine Fähigkeiten so richtig ausleben, Abwehrchef werden meinetwegen auch Leader dieser komischen Truppe.

    Jedoch wie bereits geschrieben gibt es so etwas sehr, sehr selten wenn jemand in der Vorstandsetage von Audi mitarbeitet, wechseln die aller, aller wenigsten in einen Aldi Markt um dann als Filialleiter mehr selbst entscheiden zu können.

    In so einem Verhältnis steht meiner Meinung nach der Wechsel von München nach Dortmund, ganz zu schweigen von der Weltstadtmetropole München im vergleich zur Ruhrpottstadt Dortmund

    Audi-Vorstand und Aldi-Filialleiter ... Oh je, muss man's gleich so übertreiben mit dem Großkotztum?