Niklas Süle

  • In Dortmund kann er dann ja seine Fähigkeiten so richtig ausleben, Abwehrchef werden meinetwegen auch Leader dieser komischen Truppe.

    Jedoch wie bereits geschrieben gibt es so etwas sehr, sehr selten wenn jemand in der Vorstandsetage von Audi mitarbeitet, wechseln die aller, aller wenigsten in einen Aldi Markt um dann als Filialleiter mehr selbst entscheiden zu können.

    In so einem Verhältnis steht meiner Meinung nach der Wechsel von München nach Dortmund, ganz zu schweigen von der Weltstadtmetropole München im vergleich zur Ruhrpottstadt Dortmund

    Ich hab ein Problem uns mit einer Schrottmarke wie Audi gleichzusetzen.

    0

  • Wer hat den Artikel denn geschrieben? Sergeant Doofy? Das ist sprachlich ja noch schlechter und einfacher als der Kram von Franz Josef Wagner...

    Sich bei der Meinungsbildung dann auf einzelne, lang zurück liegende Spiele und Twitter-Stimmen (!) dazu zu berufen, ist natürlich eine grandiose Idee. Ginge es danach, müsste Upamecano wahrscheinlich ab sofort in Wattenscheid oder so spielen...

  • Hummels war auf jeden Fall ein überragender Abgang. Vielleicht der beste aller Zeiten. So viel Geld eingenommen, so wenig Leistungsverlust. Menschlich fehlt er in dieser eingeschworenen Truppe sowieso nicht. Der Verkauf war auf jeden Fall großes Kino. Und als netten Zusatzeffekt hat der BVB ihn immer noch an der Backe :)

    Wir werden ja gerne für unsere VK-Politik kritisiert, aber auch wir hatten in den letzten Jahren einige spektakuläre Verkäufe,

    Für Benatia noch fast 20 Mio war überragend, für Hummels 30 beeindruckend, aber für mich der absolute Top-VK war Costa. Über 40 Mio für einen Kicker, den wir loswerden wollten? Das war am perfektesten 😀

    Die 15 für Rode waren auch alles andere als wenig.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Wir werden ja gerne für unsere VK-Politik kritisiert, aber auch wir hatten in den letzten Jahren einige spektakuläre Verkäufe,

    Für Benatia noch fast 20 Mio war überragend, für Hummels 30 beeindruckend, aber für mich der absolute Top-VK war Costa. Über 40 Mio für einen Kicker, den wir loswerden wollten? Das war am perfektesten 😀

    Die 15 für Rode waren auch alles andere als wenig.

    Da kannst du auch noch Sanches dazu nehmen, der letztlich zwar kein günstiger Versuch war, finanziell aber keine Vollkatastrophe darstellt. Aber auch Rudy und PEH, Shaqiri oder Mandzu gingen für gute Ablösen.

  • Wir werden ja gerne für unsere VK-Politik kritisiert, aber auch wir hatten in den letzten Jahren einige spektakuläre Verkäufe,

    Für Benatia noch fast 20 Mio war überragend, für Hummels 30 beeindruckend, aber für mich der absolute Top-VK war Costa. Über 40 Mio für einen Kicker, den wir loswerden wollten? Das war am perfektesten 😀

    Die 15 für Rode waren auch alles andere als wenig.

    Da Du Thiago nicht aufgeführt hast, nehmen wir dankbar zur Kenntnis, das Du inzwischen eingesehen hast , das 20 Mio mit Ratenzahlung ein Schnäppchen für Liverpool war.


    Ansonsten völlig d‘accord, würde sogar Vidal noch positiv mit aufnehmen.

  • Es gibt schon noch einige Abstufungen zwischen Schnäppchen und Super-Verkauf.

    20+x Mio für einen Spieler, der nur noch ein Jahr hat, den wir aber gerne gehalten hätten, ist weder noch.

    PS einen der im Endeffekt besten Verkäufe hab ich noch vergessen: Hargreaves.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Da kannst du auch noch Sanches dazu nehmen, der letztlich zwar kein günstiger Versuch war, finanziell aber keine Vollkatastrophe darstellt. Aber auch Rudy und PEH, Shaqiri oder Mandzu gingen für gute Ablösen.

    Was haben wir denn für MM noch bekommen?

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Es gibt schon noch einige Abstufungen zwischen Schnäppchen und Super-Verkauf.

    20+x Mio für einen Spieler, der nur noch ein Jahr hat, den wir aber gerne gehalten hätten, ist weder noch.

    PS einen der im Endeffekt besten Verkäufe hab ich noch vergessen: Hargreaves.

    Also bitte... wenn wir denn schon so weit zurückblicken, dann können wir auch gleich Kalle Rummenigge erwähnen. Der Verkauf war immens gut und wichtig! 8o

    "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann."

    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Wow. Das hatte ich gar nicht auf dem Schirm.

    Was ein rundum gelungener Transfer. Wenn man bedenkt, was wir da für einen Scouting-Aufwand betrieben haben 😀

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Wer hat den Artikel denn geschrieben? Sergeant Doofy? Das ist sprachlich ja noch schlechter und einfacher als der Kram von Franz Josef Wagner...

    Sich bei der Meinungsbildung dann auf einzelne, lang zurück liegende Spiele und Twitter-Stimmen (!) dazu zu berufen, ist natürlich eine grandiose Idee. Ginge es danach, müsste Upamecano wahrscheinlich ab sofort in Wattenscheid oder so spielen...

    ich habe nur was gesucht, was es eben wie die Faust aufs Auge trifft.


    Den Akanji, den will ich nicht im Leben bei uns sehen, nicht mal geschenkt, was Du von ihm hältst ist ja deine Sache. ;)

  • ich habe nur was gesucht, was es eben wie die Faust aufs Auge trifft.


    Den Akanji, den will ich nicht im Leben bei uns sehen, nicht mal geschenkt, was Du von ihm hältst ist ja deine Sache. ;)

    Die Statistiken von akanji sind nicht so schlecht, da kann ich eddiedean schon verstehen.

    Zweikämpfe am Boden über 70 %, in der Luft über 60% (eher mittelmäßig)

    Seine passstatistik ist auch sehr gut. Vor allem bei Pässen in der gegnerischen Hälfte und bei langen Bällen



    So schlecht wie man ihn gerne macht ist er nicht. Sollte akanji bleiben und er bekommt mit süle jemanden neben sich der nicht so viele Fehler macht wird auch ein akanji noch wesentlich besser aussehen

    rot und weiß bis in den Tod

  • Vielleicht waren wir gegenüber dem Süle nicht ganz fair.

    Die letzten Tage denke ich darüber nach und irgendwo kann ich ihn verstehen.
    Im Grunde genommen wollte er nur eine zuverlässige Nr. 3 sein in der IV.

    Er hatte nie die Ambition Abwehrchef zu sein, er ist anders gestrickt.
    Einige User hier haben es goldrichtig erkannt - er wollte einfach etwas mehr "leben". Darum ab und zu 2-3 kg mehr - aber das war auch seine größte Sünde.

    Er wäre trotzdem mit Nagelsmann eine mehr als zuverlässige Nr. 3 in der IV und mit 11-12 Mio Gehalt würde man sicherlich weniger falsch machen als sich jetzt in Panik auf Nianzou zu schauen und hoffen dass er es doch schafft.

    2-3 kg mehr - egal, wenn er die Leistung bringt die man von einen IV Nr. 3 (an guten Tagen auch Nr. 2) erwartet.

  • Wir werden ja gerne für unsere VK-Politik kritisiert, aber auch wir hatten in den letzten Jahren einige spektakuläre Verkäufe,

    Für Benatia noch fast 20 Mio war überragend, für Hummels 30 beeindruckend, aber für mich der absolute Top-VK war Costa. Über 40 Mio für einen Kicker, den wir loswerden wollten? Das war am perfektesten 😀

    Die 15 für Rode waren auch alles andere als wenig.

    Du hast Thiago nicht dazu gezählt. Ich bin stolz auf dich.


  • Dann darf er gerne für € 5.000,00 pro Monat in der Regionalliga kicken, aber nicht beim Branchenführer Millionen abkassieren!

    Wo ist denn dann die Fairness gegenüber dem Verein und den Fans, die -in welcher Form auch immer- dieses Millionengehalt finanzieren?


    Fair?
    Da wird meine Krawatte eher noch dicker.


    Soll er sich nen eigenen Mäckes Shop kaufen, Kohle dafür hat er ja genug, da kann er dann "leben".

    Ente Auge Zickzack Zickzack Schlange Stern Eule Ankh Spirale Auge Auge Messer

  • Wenn man mal sieht, was die Doofmunder in den letzten 5 Jahren an Summen eingenommen ist es schon echt schwach, dass die keinen mm näher an uns herangerückt sind, eher im Gegenteil. Sie haben eigentlich eine glückliche Konstellation, denn viele Spieler haben erkannt, dass die Zecken eine ideale Zwischenstation zur nächsten Karrierestufe sein können (Haaland, Bellingham uvm) und wechseln deshalb dorthin.


    Wenn man diesen Vorteil seriös nutzen würde, dann ergänzt man solch ein Team mit Talenten immer um paar richtige Leader mit der richtigen Mentalität und holt dann auch einen richtig guten Trainer. Beides absolute Fehlanzeige. Jedes Jahr sitzt dort ein Pfosten auf der Bank. Zudem hat man die Kohle für absolutes Mittelmaß ausgegeben. Schon amüsant.


    Ja, wir haben einen anderen (selbst erarbeiteten) finanziellen Background, aber Basis der Erfolgsstory war immer, dass wir eine beträchtliche Anzahl an echten Leadern/Kerlen auf dem Platz hatten - echte Platzhirsche, die in Sachen Gier, Mentalität und Führung den Unterschied ausmachen, nicht nur in der MML, sondern auch international. Mit Blick auf die Zecken kann man nur lachen, welche Möchtegern-Leader bzw vermeintlichen Mentalitätsmonster man dort eingekauft hat (Hummels, Can, Witsel etc.). Das passt der Süle-Transfer doch gut ins Bild. Sportlich sicherlich eine gute Wahl, aber an der (fehlenden) Mentalität im Team wird das wieder einmal nichts ändern.


    Unser Mia San Mia steht, lebt und ist verinnerlicht - da schmunzele ich jedes Mal aufs Neue, wenn es vor einer Saison entweder pseudo Möchtegern-Ansagen gibt oder man sich wieder einmal ins Schneckenhaus zurückzieht, aus Angst an den eigenen Ansprüchen gemessen zu werden. Hausgemacht. Verdient. BVB halt.

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."



  • Die Relativierungsversuche klappen nicht. Unseren und Deutschlands besten NM gesetzten Süle ablösefrei an den engsten Konkurrenten zu verlieren, ist Zeugnis einer schlecht gelaufenen Situation. Punkt.


    Kontern mit Verpflichtung eines gestandenen IVs, der Ruhe und Leitung in unsere schon 120 Mio schwere 3er Kette bringt.

    Der Handgeld fordernde ablösefreie Christensen schien dafür passend.


    Jetzt hört man aber, dass die Gespräche nicht vielversprechend verlaufen.


    Die Billiglösung Ginter sehe ich nicht als zentralen 3er Ketten Chef.

    0

  • So ist es.

  • Schon ein bissl lustig diese Wahrnehmung. Süle kam bei der EM auf ganze 17 Minuten Einsatzzeit und nun ist er ein halbes Jahr später sogar der beste deutsche IV. Und obwohl Nagelsmann letzte Woche noch bestätigte, dass Süle nicht unser Abwehrchef ist, wird er sogar dazu ausgerufen


    Ich liebs.