17. Spieltag: SC Freiburg - FC BAYERN 1:2

  • Bin mal gespannt wie lange es dauert, bis unsere sportliche Leitung kapiert, dass Carlo der sportlichen Entwicklung der Mannschaft entgegensteht....

    Die "spielerische Entwicklung" der letzten Monate ist schon grandios, von einer spielfreudigen Pressing- und Paßmaschine zum "Zufalls-Rumpel und Duselverein"- Respekt!
    Zum Glück beginnt ab nächster Woche die Rückrunde, dann können die üblichen Verdächtigen wenigstens nicht mehr drauf verweisen wenn`s so weiter läuft, jetzt muß der Maestro endlich liefern.

    #KovacOUT

  • Es hat auch nicht wirklich viel daraufhin gedeutet, dass wir noch den Siegtreffer erzielen. Manchmal hat man so ein Gefühl, wenn die Mannschaft drängt, aber das war alles ziemlich ideenlos. Kein großes Powerplay.

    Dass wir das nicht mehr bringen, ist auffällig diese Saison.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Natürlich war es ein Grottenkick. Es hat auch nicht wirklich viel daraufhin gedeutet, dass wir noch den Siegtreffer erzielen. Manchmal hat man so ein Gefühl, wenn die Mannschaft drängt, aber das war alles ziemlich ideenlos. Kein großes Powerplay.
    Nur gut, dass Lewy heute einen starken Tag erwischt hat. Ich mache drei Kreuze, wenn Thiago wieder an Bord ist. Mit ihm sind wir eine Klasse stärker.

    Thiagos Fehlen darf kein Alibi für diesen Gruselkick gegen solch einen limitierten Gegner sein.
    Das hat uns gerade die letzten Jahre ausgezeichnet, daß wir solche Spiele meist deutlich und hochverdient gewonnen haben.
    Aber ohne Sammer und Pep scheint man das jetzt "endlich" mal alles etwas lockerer nehmen zu können und meint mit 95% reicht`s auch.
    Das geht auf Dauer nicht gut.

    #KovacOUT

  • Ich spar mir erstmal ein Kommentar und geh schlafen, aber es war wirklich unglaublich ekelhaft kalt im Stadion. Da war man echt nicht neidisch auf die Spieler.

    0

  • Was für ein Grottenkick...


    Aber scheiß der Hund drauf, drei Punkte und gut ist.

    Solche zähen Spiele sind immer mal da, jetzt war es so eines gleich als 1 Spiel und gegen Freiburg auswärts und dann noch bei diesem Wetter darf man das nie ausschließen. Wichtig ist das man so ein Spiel trotzdem gewinnt, das sind halt meist die Big Points, heute zwar glücklich aber wie Ancelotti schon erwähnte, das Team wollte dann noch den Sieg, also gute Moral.


    Streich ist ein toller Typ, weiß die Leistung seines Teams sehr gut einzuschätzen und eiert nicht rum. Gräfe hat trotz Fehlentscheidunngen im Großen und Ganzen ganz ordentlich gepiffen, an dem lag das glückliche Ergebnis auf jeden Fall nicht.

    „Let's Play A Game“

  • die sorglosigkeit in den ersten 15 minuten war eine frechheit. das war die körperlose abwehr der hinrunde. die außenverteidiger teils völlig indisponiert. alaba turnt in der welt rum während die freiburger dort frei agieren dürfen. eine unerklärliche vielzahl von unpräzisen pässen sowohl hinten als auch vorne.


    einige entscheidungen (nicht gegebener elfmeter, eine ecke, robbenabseits) derart klar erkennbar und dennoch nicht gepfiffen. ansonsten bei fouls dürfen wir uns nicht beschweren.


    der kommentator bei ard war lustig. spricht 90 minuten die freiburger stark und lässt klar erkennen wem er die daumen drückt umd dann von "bei aller neutralität" faselt. und natürlich wurde wieder vom typischen bayerndusel der letzten minuten gesprochen. alle statistiken besagtn zwar etwas anderes, aber wenn wir das einmal im jahr machen, ist es halt typisch.

  • Gruselkick gegen solch einen limitierten Gegner sein.
    Das hat uns gerade die letzten Jahre ausgezeichnet, daß wir solche Spiele meist deutlich und hochverdient gewonnen haben.
    Aber ohne Sammer und Pep scheint man das jetzt "endlich" mal alles etwas lockerer nehmen zu können und meint mit 95% reicht`s auch.

    In welchem Paralleluniversum haben wir mit den beiden bei diesem Gegner überhaupt gewonnen, ganz zu schweigen von "deutlich und hochverdient"?

  • In welchem Paralleluniversum haben wir mit den beiden bei diesem Gegner überhaupt gewonnen, ganz zu schweigen von "deutlich und hochverdient"?

    Du willst es nicht verstehen , schon klar.
    Erstens meinte ich mit Freiburg die sogenannten "Kleinen".
    Dann kannst du auch zusätzlich die Niederlage am 33. Spieltag erwähnen, als wir schon die Meisterfeier hinter uns hatten, da interessiert mich solch ein Ergebnis wenig.

    #KovacOUT

  • Du willst es nicht verstehen , schon klar.
    Erstens meinte ich mit Freiburg die sogenannten "Kleinen".
    Dann kannst du auch zusätzlich die Niederlage am 33. Spieltag erwähnen, als wir schon die Meisterfeier hinter uns hatten, da interessiert mich solch ein Ergebnis wenig.

    Auch in der anderen Partie gelang uns nur ein Unentschieden. Heute klarer Elfer an Müller nicht gegeben, der Sieg war angesichts dieser entscheidenden Szenen verdient. Dass wir nicht zaubern bei einem Gegner, bei dem wir uns traditionell schwer tun, und dann auch noch direkt nach der Winterpause bei so einem bescheidenen Wetter, sollte man respektieren können, anstatt quasi den Kopf des Trainers zu fordern.

  • und dann auch noch direkt nach der Winterpause bei so einem bescheidenen Wetter, sollte man respektieren können, anstatt quasi den Kopf des Trainers zu fordern.

    Und dann sollte man unabhängig vor der Leistung unseres Team auch mal dazu in der Lage sein die Leistung des Gegners richtig einzuschätzen, die war nämlich gut. Das 1:0 war ein schönes Tor auch wenn unser Team da etwas mitgeholfen hatte, hätten wir das so rausgespielt hätten viele hier wieder geil, geil, geil geschrien.
    Am Trainer lag unsere Leistung heute wohl weniger, der kann nichts dafür wenn in der ersten halben Stunde im Kollektiv Fehlpässe in Serie gespielt werden oder wenn man nach Zweikämpfen die 2 Bälle fast nie gewann oder wenn man einfach gegen diese Freiburger kein Tempo ins Spiel bekam und die Freiburger immer Zeit hatten sich gut zu sortieren, obwohl der Trainer eigentlich dafür gut aufgestellt hatte.


    Trotz allem haben wir das Spiel noch gewonnen, zwar etwas glücklich aber durch Moral und hätte Müller seinen Elfer bekommen wäre das Ergebnis vermutlich auch noch deutlicher ausgefallen.

    „Let's Play A Game“

  • Dafür dass uns ein klarer elfer nicht gegeben wurde, war es nicht so ein Dusel. Man kann nicht immer 5:0 gewinnen, umso schöner dann so ein Sieg!

    Man fasst es nicht!

  • Entweder den Elfer geben, oder das Offensivfoul nicht pfeifen, oder beides. Hätte auch Müller gut getan. Und dann noch der total falsche Abseitspfiff (um einen Meter oder sowas), als wir sie ausgekontert hatten und 3 Leute wohl ziemlich freie Bahn bekommen hätten.


    Zur Leistung: Hauptsache gewonnen. Klar gibt es wie fast jedes Mal viele neue Erkenntnisse, aber rein von der Zufriedenheit her gibt es kein Problem. Ganz im Gegenteil: Drecksspiel, sowas sollte man einfach nur gewinnen und weitermachen. Nicht "abhaken" und weitermachen. Man kann wieder paar Dinge lernen, was denn funktioniert und was nicht, aber man kann einfach mit dem Tag selbst hochzufrieden sein und als Spieler oder Trainer glücklich ins Bett. Lewandowski muss das keiner sagen.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Ehrlich und kurz gesagt, ich war erschrocken, wie unsere Jungs so einen Kick abliefern konnten. Die Kälte allein kann es nicht gewesen sein, denn die war auch für die Freiburger da.


    Ich hoffe innigst, dass das bloß ein Ausrutscher war, denn wir können uns nicht immer nur auf individuelle Klasse einzelner Spieler verlassen.

    Auf Geht's Ihr Roten!!
    http//koan-klopp.de

  • So jetzt sind die klassischen Ausreden wieder gefragt. "Rückrundenstart" , "Hauptsache 3 Punkte", "Augen zu und durch", "man kann nicht immer 5:0 gewinnen", "Temperaturen" ..usw.


    Aber mit Durchhalteparolen hat man sich auch in der Hinrunde immer wieder schwache Leistungen schön geredet. Dann kam das allerbeste Trainingslager aller Zeiten (ABETRAZ) in Katar und jetzt passt ja fasst gar nix mehr zusammen.


    Beispiel Abwehrseite von Alaba welche Posiiotn spielt der eigentlich? - dadurch hinten viel zu anfällig - Zweikampfführung und Passquote mangelhaft - vorne mit null Durchschlagskraft und nach wie vor zu wenig Kreativität.


    Man verlässt sich wieder auf Robbery und deren Genialität. Passt ja haben ja noch ein Jahr verlängert. :)

    Alles wird gut:saint:

  • Aber mit Durchhalteparolen hat man sich auch in der Hinrunde immer wieder schwache Leistungen schön geredet.

    Meine Güte... Wir haben bei gefühlt -20 Grad einen zwar glücklichen, aber nicht unverdienten Auswärtssieg eingefahren.


    Bayern First!

    Uli. Hass weg!

  • <p>Boah, bin immer noch in Freiburg, ist auch heute Morgen nicht wärmer...</p><p>Ich hab gestern ehrlich gesagt nicht mehr an das Tor geglaubt, einfach weil die Angriffe nicht zielstrebig waren.</p><p>Lasst sie doch alle reden vom Bayerndusel -solange sie das machen, haben sie es immer noch begriffen, dass Tore in jeder Minute des Spiels zählen. Natürlich gehört Glück dazu, dass Lewys Ball reingeht (das wäre aber auch in der 65. Minute so gewesen, dann redet ja auch keiner vom Dusel)</p>

    0