Ex-Bundestagswahl-Fred, verschwunden im Aluhut

  • Wir beide werden politisch niemals zusammenkommen.


    Warum auch?


    Auch wenn diese in deinem Fall recht merkwürdig ist.


    Ist immer eine Frage der Perspektive und des Umfelds. Um Mikrokosmos eines bayerischen Fußballforums mag dir das so vorkommen. Makrokosmisch erscheint dafür deine in einem merkwürdigen Licht. Passt doch.

    Uli. Hass weg!

  • Warum auch?


    Ist immer eine Frage der Perspektive und des Umfelds. Um Mikrokosmos eines bayerischen Fußballforums mag dir das so vorkommen. Makrokosmisch erscheint dafür deine in einem merkwürdigen Licht. Passt doch.

    Mach dir mal keine Sorgen um mich. Ich komme mit meiner Meinung ganz gut klar. An der Wahlurne wird im September entschieden.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Ein Blick nach Berlin genügt: Chronisch Pleite, die Hände aufhalten und es als selbstverständlich ansehen, Geld zu bekommen, die Geldgeber aber von einer einer selbsternannten, moralischen Überlegenheit "belächeln".....

    ..und Deutschland selbst, wieviel Billionen Euro haben wir Schulden??,,und die SchuldenUhr tickt und tickt


    ?...ja ja die Linkspartei ist an allen Schuld.

    0

  • Warten wir mal ab, was Schulz für Versprechungen auf Lager hat, denn den kennt man doch außerhalb seiner EU Kariere kaum. Auf jeden Fall ist bekannt, das er ein Schulabbrecher und ein Buchhändler war, Punkt. Die Demokraten werden ihn schon putschen, da bin ich mir sicher. Wird ein interessanter Wahlkampf werden.

    Auf Geht's Ihr Roten!!
    http//koan-klopp.de

  • "Soziale Spaltung stoppen" heißt das Motto des Sozialverbandes VDK im Vorfeld der Bundestagswahl 2017. Denn die soziale soziale Ungleichheit abzubauen, ist eine der wichtigsten politischen Herausforderungen für die nächsten Jahre.


    -


    So der Aufmacher meiner VDK-Zeitung und na klar die geben keine Wahlempfehlung ab , aber mir ist klar wem ich meine Stimme gebe.

    0

  • Wird wahrscheinlich Nie passieren.

    Als die Grünen neu waren, in den frühen 80er Jahren, sagten die Altparteien auch, dass man niemals mit denen koalieren wird. Und heute sitzen sie in 11 Bundesländern in einer Regierungskoalition und das mit um die 10%. (BW mal ausgenommen, da haben sie 30%)

    0

  • "Soziale Spaltung stoppen" heißt das Motto des Sozialverbandes VDK im Vorfeld der Bundestagswahl 2017. Denn die soziale soziale Ungleichheit abzubauen, ist eine der wichtigsten politischen Herausforderungen für die nächsten Jahre.


    -


    So der Aufmacher meiner VDK-Zeitung und na klar die geben keine Wahlempfehlung ab , aber mir ist klar wem ich meine Stimme gebe.

    und jeder kann sich überlegen ob er kurzfristig nur von oben nach unten verteilt, damit die stärkeren schwächt oder ob er versucht die schwächeren zu stärken, damit gar keine umverteilung mehr nötig ist. klar, ist zu kompliziert für dich. also wähle links. die nehmen leute wie dich gerne.

  • Hatten wir ja schon. Die Grafik scheint den Umzug ins neue Forum allerdings nicht überlebt zu haben. Soweit ich mich erinnere, entsprach das Ergebnis nicht gerade dem bundesdeutschen Durchschnitt. Schon gar nicht den Wahlergebnissen aufgeklärter Bundesländer wie Berlin. Und auch nicht dem weltoffenen, toleranten Image des FCB.


    Staubtrocken serviert. :D



    Aber was genau qualifiziert denn Schulz so mehr als Gabriel? Die "Bekanntheit" bzw. "Beliebtheit" resultiert doch in erster Linie daraus, dass er diesen einen Politiker aus dem EU-Parlament werfen gelassen hat. Ansonsten fällt mir zu dem Mann nichts ein.


    Zu Schulz fällt mir als erstes ein das ich den auf gar keinen Fall in einer stärkeren Position sehen will.


    So einen Spinner der der EU noch mehr Rechte und Macht zugestehen will, bei gleichzeitiger Schwächung der nationalen Parlamente (ja sogar eine echte EU Regierung möchte er haben) braucht man nun wirklich beim besten Willen nicht.

    0

  • und jeder kann sich überlegen ob er kurzfristig nur von oben nach unten verteilt, damit die stärkeren schwächt oder ob er versucht die schwächeren zu stärken, damit gar keine umverteilung mehr nötig ist. klar, ist zu kompliziert für dich. also wähle links. die nehmen leute wie dich gerne.


    und Deine Vorschläge den schwächeren zu stärken..und fang an nicht mit Jobs schaffen von dem man nicht leben kann.;

    0

  • und Deine Vorschläge den schwächeren zu stärken..und fang an nicht mit Jobs schaffen von dem man nicht leben kann.;

    So ist es!! Die Bundesraute hatte jetzt wie viele Jahre Zeit sich mal drum zu kümmern? Und was hat sie gemacht? Genau das Gegenteil und mit Obama Currywurst im Adlon auf Steuerzahlers kosten gefre..en.


    Den Stärkeren noch stärker gemacht und den Schwachen weiter den Boden unter den Füßen weggezogen. Daher auch das Christlich im Namen der Regierungspartei

  • oder ob er versucht die schwächeren zu stärken, damit gar keine umverteilung mehr nötig ist.


    Den Zaubertrick musst du mir bei Gelegenheit mal erklären. Das wäre wie zwei Maßkrüge mit nur einem Liter Bier zu füllen. Das schaffen ja nicht mal die Wirte auf dem Oktoberfest... :)



    ja sogar eine echte EU Regierung möchte er haben)


    Das wäre ein Quantensprung. Glaube aber nicht, dass eine solche Idee in das Wahlprogramm der SPD einfließen wird. Aktuell muss man sich ja schon über jeden freuen, der nicht die Absicht hat, eine Mauer zu bauen.

    Uli. Hass weg!

  • Sollte so ein Quantensprung nicht irgendwie nach vorne gehen? Das scheint mir bei dem genannten Vorhaben nicht so wirklich der Fall zu sein...


    Gibt´s denn ´ne Alternative, wenn man sich die Prognosen anschaut, was Weltbevölkerung und -handel anbelangt?


    Um nicht völlig unterzugehen, müssen die Staaten zu einem vereinten Europa mit nationalem Charakter zusammenwachsen. Und selbst dann werden wir es perspektivisch schwer haben. Kleine Länder wie Dänemark, Tschechien etc. werden einfach aufgekauft. Irgendwann auch Deutschland und Frankreich. Schwer einzuschätzen, aber vielleicht wird Europa die Dritte Welt von übermorgen. Das aktuelle Klein-Klein ist kein Fortschritt.

    Uli. Hass weg!