Ex-Bundestagswahl-Fred, verschwunden im Aluhut

  • Danke!


    Aber man müsste schon Realitätsverweigerer sein, um zu verkennen, dass es Realitätsverweigerer natürlich überall gibt.


    Ob einem die des eigenen Lagers auch auf den Sack gehen, muss natürlich jeder für sich entscheiden.

    Uli. Hass weg!

  • Wenn ich mit die Posts mancher User hier so anschaue, dann bin ich noch glücklicher darüber in einem Bundesland zu leben in dem selbst vergorener Apfelsaft mehr Prozent hat als die Linkspartei...

    0

  • Dann hoffen wir mal das diese Erkenntnis auch in bei der Schleswig-Holstein Wahl anhält, sonst bricht das Märchengebäude in der Springer-Republik gleich wieder zusammen. :D

    Du scheinst der SPD nahe zu stehen.
    Ist ja kein Problem. War ich auch mal.


    Aber: Bei uns im Nest hat die damalige LT-Abgeordnete der CDU (aus dem Nachbardorf) ewig und drei Tage für eine Aufwertung der Polizeistation gekämpft. Den Kampf zwischendurch gar gewonnen. Um- und Ausbaukosten unter dem Schotten David McA. von rund 300.000.- Euro zuzüglich vier hinzugekommene Beamte.


    Bei der letzten Wahl trat die SPD dafür ein, Lehrer- und Polizisten-Stellen aufzustocken um somit Geld für Bildung und innere Sicherheit locker zu machen.


    Soll ich Dir das tatsächliche Ergebnis des bisherigen Erlebens der Rot-Grünen hier benennen? Nicht eine einzige Stelle in der Grundschule geschaffen (es fehlen gar Lehrkräfte) und Reduzierung der Polizeikräfte.


    Das nenne ich erlebte Politik. Und da kann ich nicht jubeln. Diesbezüglich ist z. B. ein Spotten über eine FDP, die "damals" Hoteliers-Politik betrieben hat, nur noch ein Lächeln wert.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • :?: keine Ahnung was du damit meinst
    Wo bezeichnen sie ihre Wähler denn als Nazis?

    Verstehe ich auch nicht. Er hat wohl nur gesehen "Afd" und "Nazis" und dann hat es schon in den Fingern gejuckt.

    "Kriminelle haben im Fußball nichts zu suchen."
    (Uli Hoeneß)


    Dann halt dich auch dran
    :!::!::!:

  • Die Kampagne richtet sich gegen Nazis und Rassismus. Die AfD bezieht es auf sich und ihre Wählerschaft. Natürlich meinten sie es anders- sind dabei aber halt fein verunfallt...

    Dazu muss das nicht auf dem Deckel stehen, wenn die Afd öffentlich als Rechtsradikale Partei abgestempelt wird. Klappt ja in dem Forum wunderbar.

    "Kriminelle haben im Fußball nichts zu suchen."
    (Uli Hoeneß)


    Dann halt dich auch dran
    :!::!::!:

  • wenn die Afd öffentlich als Rechtsradikale Partei abgestempelt wird.

    ^^
    Du hast den Ansatz nicht verstanden.
    Davon ab kommen mir natürlich die Tränen. Die arme AfD! Solange sie "Politiker" in ihren Reihen hat, die sich eine Rückkehr Adolfs wünschen, den Volkskörper reinigen oder erreichen wollen, dass auch die gute Seite des Gröfaz gesehen wird, solange stempeln sie sich hübsch selbst ab. Auch, wenn das natürlich arg enttäuschend für viele ist, die sich durch die AfD die Rettung ihres arg gefährdeten christlichen Abendlandes erhofft haben. Wird halt immer blöd, wenn die, denen man so gerne hinterherlaufen würde, sich selbst ständig ins Abseits stellen und all' ihre Verteidiger und Rechtfertiger Lügen strafen...

  • wer immer nur rechts abbiegt dreht sich im kreis. gilt übrigens auch für linksabbieger.


    ist es denn genauso hoffähig linkenwähler als kommunisten zu bezeichnen weil es ja unübersehbar solche in der partei gibt (eine ist soga parteichefin) wie afdwähler als nazis zu bezeichnen?


    wenn die salonfähigkeit der afd ähnlich schnell einkehrt wie die der sed-nachfolger, werden wir diese debatte in wenigen jahren nicht mehr haben.

  • Ich bezeichne die Partei als Nazis, manche der Mitglieder und einige in der oberen Etage. Weil sie es einfach sind und wohlwollend solche Elemente und Strömungen tolerieren.
    Was die Wähler angeht die müssen ihre Motivation mit sich selber ausmachen.
    Paradebeispiel ist da die Türkei mit Eselsohn und die Motivation seiner Befürworter.


    Vom Potential der Wählerstimmen her wird sich die AfD auf dem Niveau der Linken einpendeln. Solange die 2 keine Regierungskoalition bilden können ist ois easy

    0

  • ist es denn genauso hoffähig linkenwähler als kommunisten zu bezeichnen weil es ja unübersehbar solche in der partei gibt (eine ist soga parteichefin) wie afdwähler als nazis zu bezeichnen?

    Wenn die Linken das selbst tun, warum nicht? :)

  • wer immer nur rechts abbiegt dreht sich im kreis. gilt übrigens auch für linksabbieger.


    ist es denn genauso hoffähig linkenwähler als kommunisten zu bezeichnen weil es ja unübersehbar solche in der partei gibt (eine ist soga parteichefin) wie afdwähler als nazis zu bezeichnen?


    wenn die salonfähigkeit der afd ähnlich schnell einkehrt wie die der sed-nachfolger, werden wir diese debatte in wenigen jahren nicht mehr haben.

    Ersetze "als kommunisten" durch "als stalinisten" dann wird in dem Vergleich ein Schuh raus ;) ...

    0

  • Diesbezüglich ist z. B. ein Spotten über eine FDP, die "damals" Hoteliers-Politik betrieben hat, nur noch ein Lächeln wert.

    Aber nicht wenn die FDP sich für diesen Zweck hat kaufen lassen. Wie ich schrieb "Partei als Geschäftsmodell" und der Wähler hats tatsächlich abgestraft :!:



    Soll ich Dir das tatsächliche Ergebnis des bisherigen Erlebens der Rot-Grünen hier benennen? Nicht eine einzige Stelle in der Grundschule geschaffen (es fehlen gar Lehrkräfte) und Reduzierung der Polizeikräfte.

    Das ist ja nun aber kein sozen- bzw. linkenspezifisches Problem. Das ist eher den Sparmaßnahmen des Bundes und dem Abwälzen von vielen, vielen finanziellen Zusatzbelastungen durch den Bund auf die Kommunen geschuldet und wer bestimmt dort (im Bund) seit 12? Jahren die Richtlinien der Politik? ^^


    Und wenn ich jetzt schon wieder das blonde Vogelnest aus Übersee höre, wir sollen unseren Verteidigungsetat massiv aufstocken, dann weiss ich was sich in den nächsten Jahren nicht verbessern wird.

  • Ich habe nichts versucht abzuwälzen, ich habe lediglich geschrieben, dass das kein Sozen spezifisches Problem ist, sondern Kreise, Städte und Gemeinden in den letzten Jahren unter den vom Bund auf sie abgewälzten neuen Belastungen eben woanders sparen müssen und ich könnte dir nun ähnliche Beispiele auch aus konservativ geführten Gemeinden anführen.
    Bringt aber nix, weil der der untem am Ende der "Nahrungskette" sitzt, den Mist ausbaden muss den er von Oben aufgedrückt bekommt, egal welcher politischer Couleur er denn nun ist.

  • Die Bundesumweltministerin unterstützt die Verteilung von Jod-Tabletten im Kreis Aachen, falls der Trümmer-Reaktor in Belgien in die Luft fliegt, verhindert andererseits aber nicht, dass dort deutsche Brennstäbe hingeliefert werden. SPD bei der Bundestagswahl damit bei max. 20%! :thumbup:

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller