Ex-Bundestagswahl-Fred, verschwunden im Aluhut

  • Als der Volksverhetzer Udo Voigt für seine Partei "Gas geben" forderte, war der Aufschrei riesig.


    Wenn der Kommentator live im TV Vettel auffordert, Gas zu geben, regt sich kein Mensch darüber auf.


    Skandal! Ist doch genau dasselbe...

    Uli. Hass weg!

  • Merkel will erst nach der Wahl über den Familiennachzug von subsidiär Schutzbedürftigen entscheiden.


    War ja klar und ihre Position somit auch. 390.000 (!) Syrer werden 2018 diesen Antrag auf Familiennachzug stellen und somit noch eine gute Million Migranten incl. Vollalimentierung hier ankommen.


    Aber über den Schmarrn vom Gauland regt man sich auf.

    0

  • Ich bin weit davon entfernt, mich darüber aufzuregen, was Gauland da abgelassen hat. Das ist halt einfach AfD und wird seine Anhänger wie Gegner finden.


    Aber einen Menschen in Anatolien entsorgen zu wollen als das selbe zu betrachten, wie eine Kanzlerin "entsorgen" - meint ja doch ziemlich eindeutig, sie ihres Amtes zu entheben - finde ich ziemlich einfältig. Das ist dann für mich doch eine anders geartete Aussage.


    Selbst wenn man die Assoziation entsorgen=Müll mal weglässt, kommt in Anatolien entsorgen bei einem türkischstämmigen Menschen aus Gaulands Mund doch nun nicht wertneutral. :rolleyes:


    Sueddeutsche.de vom 17.5.2010...


    „Und sie lässt sich keineswegs auf das Ziel Angela Merkels reduzieren, in Günther Oettinger einen Kritiker loszuwerden und in Brüssel zu entsorgen.“


    http://www.sueddeutsche.de/pol…eg-nach-bruessel-1.141752





    Spiegel.de vom 9.9.2014...


    „Der polnische Regierungschef gibt sein Amt auf, um nach Brüssel zu wechseln. In Deutschland wäre so ein Schritt undenkbar. Wir entsorgen in der EU lieber unsere politische B-Prominenz.“


    http://www.spiegel.de/politik/…iereschritt-a-990488.html





    Deutsche Wirtschafts Nachrichten ... vom 22.1.2014


    „Auch die Spitzenkandidatin der zweiten österreichischen Großpartei, der ÖVP, Beatrix Karl, eine eher nicht erfolgreiche und abgesetzte Justizministerin wird zur Gourmetmetropole Brüssel entsorgt.“


    https://deutsche-wirtschafts-n…stbedienung-aller-zeiten/



    Etc....


    Einfältig und kleingeistig ist mal wieder die grenzenlose gespielte Heuchelei und Doppelmoral der Empörungs-Künstler...Nichts anderes...Da beißt die Maus keinen Faden ab...

    0

  • Merkel und ihre Helfer haben Angst davor dass die AFD in den Bundestag einzieht und sie Gegenwind bekommt. Deshalb wird bei jeder Kleinigkeit aus alles Rohren geschossen. Frau Steinbach weiß schon genau warum sie dieser Alleinherrscherin den Rücken zugedreht hat und aus der Partei ausgetreten ist. Es gibt keinen starken Politiker mehr in der CDU, da hat sie selber alle entsorgt die zu mächtig geworden sind. Selbst Seehofer von dem ich gehofft hatte er bietet ihr die Stirn zieht den Schwanz ein.

    0

  • Du belegst genau das, was ich geschrieben habe. In allen Deinen Beispielen geht es um ein Amt, ebenso bei Merkel. Das ist eben ein Unterschied zu eine Türkin in Anatolien entsorgen zu wollen und ihr im Eichsfeld die "deutsche Kultur" beizubringen.


    Ich bin selbst gebürtiger Eichsfelder und der Thüringer Teil ist ein braunes Loch. Das ist alles kein Zufall.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Merkel und ihre Helfer haben Angst davor dass die AFD in den Bundestag einzieht und sie Gegenwind bekommt. Deshalb wird bei jeder Kleinigkeit aus alles Rohren geschossen. Frau Steinbach weiß schon genau warum sie dieser Alleinherrscherin den Rücken zugedreht hat und aus der Partei ausgetreten ist. Es gibt keinen starken Politiker mehr in der CDU, da hat sie selber alle entsorgt die zu mächtig geworden sind. Selbst Seehofer von dem ich gehofft hatte er bietet ihr die Stirn zieht den Schwanz ein.

    Dass die AfD in den Bundestag einzieht ist doch schon jetzt sicherer als dass Merkel Kanzlerin bleibt. Von daher braucht man aus dieser "Angst" heraus nicht mehr handeln.


    Abgesehen davon wird die AfD im Bundestag sicher wieder ein blamables Schauspiel liefern. Ob man das nun als "Gegenwind" bezeichnen soll? Naja, jedenfalls riecht er streng.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Eines muss man dem Gauland lassen: Er versteht wenigstens auch was von von politischer Kommunikation. Auch wenn hier wohl mehr der Zufall waltet. Die andere Spitzenkandidaten ist ja bisher ein Totalausfall (ohne zu googlen wüsste ich jetzt nicht mal den Namen). Mit Petry hätten sie mehr Erfolg gehabt im Aufmerksamkeitswettbewerb, aber die war der AfD zu moderat. Extremisten sind halt immernoch am besten in der Kunst der Selbstzerstörung.

    0

  • Merkel und ihre Helfer haben Angst davor dass die AFD in den Bundestag einzieht und sie Gegenwind bekommt. Deshalb wird bei jeder Kleinigkeit aus alles Rohren geschossen. Frau Steinbach weiß schon genau warum sie dieser Alleinherrscherin den Rücken zugedreht hat und aus der Partei ausgetreten ist. Es gibt keinen starken Politiker mehr in der CDU, da hat sie selber alle entsorgt die zu mächtig geworden sind. Selbst Seehofer von dem ich gehofft hatte er bietet ihr die Stirn zieht den Schwanz ein.

    *rofl*
    Jetzt wird Erika Steinbach, die Daisy Trump der deutschen Twitterlandschaft, schon als leuchtendes Beispiel angeführt. Wird immer besser hier. :D
    Den größten Gefallen hat Frau Steinbach mit ihrem Rückzug vor allem der CDU getan. Die werden da ganz froh sein, wenn sie Nazis nicht rauswerfen müssen, weil die selbst gehen.


    Zum Gauleiter hat morri ja alles treffend erklärt. Allerdings hätte ich darauf wetten können, dass natürlich auch wieder die Entsorgungsäußerung von den üblichen Kandidaten hier relativiert, weichgespült und verteidigt wird...dass ihr euch nicht schämt...

  • gestern hab i im TV eine Wahlwerbung von "die Rechten" gesehen. dass es sowas gibt??? war aber lustig. dachte zuerst es ist ne Parodie oder so was.


    wie stehen die wohl zur Entsorgungsindustrie?

    0

  • meine Arbeitskollegen berichteten gerade von einem afd wahltermin, der diese Tage stattfand. Publikum war durch die Bank 70 und älter. Das lässt tief blicken, was für eine zukunftsorientierte Politik dort versprochen wird.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Merkel und ihre Helfer haben Angst davor dass die AFD in den Bundestag einzieht und sie Gegenwind bekommt. Deshalb wird bei jeder Kleinigkeit aus alles Rohren geschossen.

    Dass die AfD ihren geistigen Abfall demnächst im Bundestag entsorgen wird, dürfte kaum noch zu verhindern sein. "Aus allen Rohren zu schießen", ist auch eher kontraproduktiv.



    Frau Steinbach weiß schon genau warum sie dieser Alleinherrscherin den Rücken zugedreht hat und aus der Partei ausgetreten ist.


    Möglicherweise weil sie für eine Rechte zu radikal ist, um sich in der Union wohlzufühlen...?

    Uli. Hass weg!

  • gestern hab i im TV eine Wahlwerbung von "die Rechten" gesehen. dass es sowas gibt??? war aber lustig. dachte zuerst es ist ne Parodie oder so was.


    wie stehen die wohl zur Entsorgungsindustrie?

    Hier im Südwesten gibt es eine Partie, die "Der Dritte Weg" heißt. Die Analogie dürfte klar sein. Da war auch mal eine "Kundgebung" bzw. auf Aufmarsch. Was da für Gestalten bzw. geistige Tiefflieger dabei waren, muss man wohl nicht sagen.


  • Hier im Südwesten gibt es eine Partie, die "Der Dritte Weg" heißt. Die Analogie dürfte klar sein. Da war auch mal eine "Kundgebung" bzw. auf Aufmarsch. Was da für Gestalten bzw. geistige Tiefflieger dabei waren, muss man wohl nicht sagen.

    Das Gleiche hat man auf der anderen Seite des politischen Spektrum ebenso bei Kleinparteien wie der MLPD oder der PSG. Was da an "Thesen" und Personen vorn dran stehen, da könnte man auch meinen, die Klapsmühle hat Betriebsausflug. Allein was die MLPD hier in Nordbayern für Plakate aufgehängt hat ("Jetzt radikal links", "Revolution und Sozialmismus" sowie Bilder von Marx und Lenin) zeigt dies mehr als klar, welch extremen bis radikalen Geistes Kind die sind.

    0

  • Das Gleiche hat man auf der anderen Seite des politischen Spektrum ebenso bei Kleinparteien wie der MLPD oder der PSG. Was da an "Thesen" und Personen vorn dran stehen, da könnte man auch meinen, die Klapsmühle hat Betriebsausflug. Allein was die MLPD hier in Nordbayern für Plakate aufgehängt hat ("Jetzt radikal links", "Revolution und Sozialmismus" sowie Bilder von Marx und Lenin) zeigt dies mehr als klar, welch extremen bis radikalen Geistes Kind die sind.

    da fällt mir gleich ein user ein der wohl der gräßte fanboy der mlpd werden wird. :D:rolleyes:

    rot und weiß bis in den Tod

  • Hat jemand etwas anderes gesagt in den letzten Beiträgen oder woher diese Schnappatmung?

    Das ist keine Schnappatmung, das ist da Normalzustand. Du hattest halt leider vergessen, für dein rechtes Beispiel auch ein linkes anzuführen. Das muss man hier immer tun, vergiss das bloß nicht!!1einself!

  • Das ist keine Schnappatmung, das ist da Normalzustand. Du hattest halt leider vergessen, für dein rechtes Beispiel auch ein linkes anzuführen. Das muss man hier immer tun, vergiss das bloß nicht!!1einself!

    Hätte ich mir ja auch denken können....

  • Das ist keine Schnappatmung, das ist da Normalzustand. Du hattest halt leider vergessen, für dein rechtes Beispiel auch ein linkes anzuführen. Das muss man hier immer tun, vergiss das bloß nicht!!1einself!

    und islamistischen wieder ausgrenzen... typisch

    0

  • Hier mal die aktuellen Durchschnittszahlen aus den Sonntagsfragen der 8 großen Institute:
    CDU/CSU: 38,31% => 241 Sitze
    SPD: 22,50% => 141 Sitze
    Grüne: 7,25% => 46 Sitze
    FDP: 9,13% => 57 Sitze
    Linke: 9,00% => 57 Sitze
    AfD: 8,88% => 56 Sitze
    Sonstige: 4,94%


    Stand der realistisch denkbaren Koalitionen (abs. Mehrheit bei 299 Sitzen):
    CDU/CSU+FDP: 298 Sitze
    CDU/CSU+SPD: 382 Sitze
    CDU/CSU+Grüne: 287 Sitze
    CDS/CSU+Grüne+FDP: 344 Sitze
    SPD+Grüne+Linke: 244 Sitze
    SPD+Grüne+FDP: 244 Sitze


    => Es reicht also im Schnitt nach wie vor nicht ganz für Schwarz-Gelb, wobei hier die Zahlen der verschiedenen Institute sehr breit streuen. Sicher machbar wären bisher nur die GroKo und Jamaika. Bedenken muss man jedoch, dass dies nur die Zahlen bezogen auf die Prozentwerte der Zweitstimmen wären, also das Thema Direktmandate und Überhang-/Ausgleichsmandate da sicher noch einiges mehr oder weniger verschieben könnte.


    Generell kann man v.a. wegen der neuen Ausgleichsmandatsaregelung, dem (Wieder-)Einzug von FDP und AfD und der schwachen SPD jetzt schon sagen, dass der künftige Bundestag deutlich mehr Abgeordnete als heute haben wird! Bei der Bundestagswahl 2013 führten nur die 4 Überhangmandate der CDU/CSU schon zu 29 Ausgleichsmandaten für die anderen Fraktionen, also 631 statt 598 Abgeordneten. Doch diesmal könnte es wegen der Neuregelung durchaus passieren, dass es 700 oder gar mehr Abgeordnete werden. Das wird eng - und für den Steurzahler entsprechend teurer...

    0