Ex-Bundestagswahl-Fred, verschwunden im Aluhut

  • Weiß nicht genau, was du meinst. Falls du ihm eine ideologische Nähe zur RAF unterstellst, muss ich passen. Das entzieht sich meiner Kenntnis. Was heute schwer nachvollziehbar erscheint - die RAF genoss seinerzeit große Sympathien. Aber möglicherweise verwechselst du ihn auch mit Ströbele, dem ja vorgeworfen wurde, Grenzen überschritten zu haben. Und der dafür auch rechtskräftig verurteilt wurde.

    Wirklich mehr als bezeichnend, wie du hier den großen Ahnungslosen spielst.
    Wen willst du damit überzeugen?

    0

  • Wen willst du damit überzeugen?

    Na - niemanden... ?(


    Ich weiß nicht, was seinerzeit Schily motiviert hat, die zu verteidigen. Ob er Sympathie für deren Ziele hatte, das Licht der Öffentlichkeit suchte - es einfach Zufall war. Ich nehme z.B. stark an, dass sowohl die Pflicht- als auch der Wahlverteidiger Zschäpes keine Sympathie für Rechtsterroristen haben. Oder spricht ihr Mandat irgendwie dagegen, dass sie irgendwann mal politische Verantwortung übernehmen? Sehe da absolut null Zusammenhang.

    Uli. Hass weg!

  • Die Moderatoren sind schrecklich...Wusste nicht, dass man Anne Will & Plasberg bei der ARD nach unten hin noch mal toppen könnte...Der einzige, der wirklich Klasse hatte, war Günter Jauch und den haben sie rausgeekelt bei der ARD...

    0

  • Die Moderatoren sind schrecklich...Wusste nicht, dass man Anne Will & Plasberg bei der ARD nach unten hin noch mal toppen könnte...

    Da stimme ich dir absolut zu.


    Hat unser sog. "Qualitätsfernsehen" eigentlich keinerlei fähige Moderatoren mehr? Bei den bisher 3 Wahlsendungen war die Moderation durchwegs unter aller Kanone - v.a. der Strunz bei Sat1, der nur noch oberpeinlich und einr Frechheit war.


    Da hat mir von allen eigentlich der Peter Kloeppel immerhin noch am besten gefallen, wo "am besten" hier noch freundlich ausgedrückt ist.


    Im z.B. österreichischen Fernsehen würde man solche peinlichen Weichspüler und Dauerunterbrecher jedenfalls nicht sehen. Da geht es anders zu.

    0

  • Sie und Weidel haben allerdings mehr im Kopf als Schulz und Merkel zusammen.

    hab die wagenknecht auch nicht als dumm bezeichnet, sondern nur als (zumindest mir) äußerst unsympathisch.


    Zu frau weidel kann/will ich nichts sagen,da ich mich mit ihr nie großartig beschäftigt habe. Daher kann ich mir da kein wirkliches Urteil erlauben.

    rot und weiß bis in den Tod

  • hab die wagenknecht auch nicht als dumm bezeichnet, sondern nur als (zumindest mir) äußerst unsympathisch.
    Zu frau weidel kann/will ich nichts sagen,da ich mich mit ihr nie großartig beschäftigt habe. Daher kann ich mir da kein wirkliches Urteil erlauben.

    War jetzt keine Kritik an dich! ;)

    Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um anderen zu gefallen.

  • Hat eigentlich jemand die Zeit gestoppt, die die Weidel gestern vom Tisch bis zur Tür brauchte? :D
    Aber ihr ist sicher nur eingefallen, dass sie noch ihre Steuererklärung machen muss oder so. In der Schweiz kennt man da keinen Spaß!

  • Kein Wunder, dass Weidel gestern vorzeitig ging. Diese sog. "Wahlsendung" war dank absolut einseitiger bzw. unfähiger Moderation von Slomka auf Steuerzahlerkosten eine Farce - genau wie die anderen Wahlsendungen bisher.


    Ich tue mir solche medialen Meinungsdiktaturen garnicht mehr an und kann jeden absolut verstehen, der seine GEZ nicht mehr bezahlt bzw. zahlen will.

    0

  • Ja nee, is klar... :D

    Is was? Mal ehrlich: Alles, was einem bestimmten Mainstream dort nicht passt, wird gnadenlos diffarmiert und die Person per Argumentum ad hominem alle gegen einen aufs Übelste angegriffen.


    Was erwarten sich die Medien davon? Sie werden dadurch eben genau das Gegenteil erreichen, also die AfD damit sogar stärken. Aber soweit denken Slomka, Will, Maischberger, Strunz und Plasberg natürluch nicht...

    0