Ex-Bundestagswahl-Fred, verschwunden im Aluhut

  • So wie ich das gelesen habe, ist der Inhalt dieser mails noch nicht bewiesen.
    Frau Weidel soll Anwälte beauftragt haben dagegen vor zu gehen.
    Was da drin gestanden haben soll habe ich nicht gefunden, nur irgendwelche Parolen.
    Bin jetzt kein Jurist aber....
    Darf man mails eigentlich veröffentlichen ?
    Verstößt das nicht gegen das Recht auf Persönlichkeit ?

  • man kann es ja machen, wie in amerikanischen gerichten... das "beweismittel" wird nicht zugelassen und die jury aufgefordert, dies bei der urteilsfindung nicht zu berücksichtigen...


    find ich ja immer sehr geil, wenn da menschen mit subjektiver sichtweise entscheiden sollen... :D

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Jetzt hab ich doch glatt noch was gefunden. In einer mail soll sie behauptet haben Deutschland sei nicht souverän.
    Na so was, hatte schon immer vermutet das die AfD der CDU nahe steht:


  • es wird mit allen Mitteln versucht die AFD schlecht dastehen zu lassen und man erreicht genau das Gegenteil.. Unfassbar.
    Die CDU sollte sich mal ihre Wahlprogramme von Anfang der 90er Jahre anschauen und mit dem heutigen der AFD vergleichen..da kommen sie bestimmt ins Grübeln.
    Die werden dritt stärkste Kraft im Bundestag...super Geschichte!

  • So wie ich das gelesen habe, ist der Inhalt dieser mails noch nicht bewiesen.
    Frau Weidel soll Anwälte beauftragt haben dagegen vor zu gehen.

    Habe mir heute früh mal durchgelesen, was sie dazu gesagt hat.


    Ein Dementi klingt anders.


    Ging eher in die Richtung: Kampagne. Aber nicht im Sinne v. erstunken und erlogen, sondern von ausgegraben und lanciert.


    Wie gesagt, ich denke auch nicht, dass das der AfD schadet. Nur die Ausrede, ich wusste ja gar nicht, wen ich da wähle, zieht halt immer weniger.

    Uli. Hass weg!

  • Habe mir heute früh mal durchgelesen, was sie dazu gesagt hat.

    Was denn, gibt sie es zu ?


    Eine email kann selbst von nem Hauptschüler gefälscht werden.


    Haben die eine IP-Adresse vom Server ?
    Haben die überhaupt Daten über den email Provider ?


    Eine "eidesstattliche" Versicherung einer nicht bekannten Person ist da etwas dünn.

  • Wie geschrieben: halbherziges Dementi.


    "Kampagne", ohne explizit zu sagen, dass die Mail nicht von ihr sei. Es sei kein Zufall, dass die gerade jetzt auftauche.


    Da gehe ich sogar mit. Nur interessiert jetzt natürlich: Hat sie sie geschrieben oder nicht?


    Ich wette, als nächstes wird sie sagen, dass sie sich nicht mehr daran erinnern konnte, eine solche Mail verfasst zu haben. Heute würde sie so nicht mehr formulieren. :)

    Uli. Hass weg!

  • Da gehe ich sogar mit. Nur interessiert jetzt natürlich: Hat sie sie geschrieben oder nicht?

    Man verpasse seinem PC ein älteres Datum per BIOS und Windows.
    Man nehme ein älteres Outlook.
    Man erstelle ein Konto mit z.B. Alice.weidel@gmx.de.
    Man deaktiviere die automatische Kontenprüfung von Outlook.
    Man speichere das Konto ab, nun hat man einen Absender.
    Man schreibe eine email mit provokantem Text.
    Man verschicke die email an einen Bekannten des Opfers.
    Natürlich geht die mail nicht raus, da der Absender ja nicht stimmt.
    Man kann die mail aber abspeichern, bzw. einen screenshot davon anfertigen und an die Lügenpresse übergeben.

  • Hier ist die mail.
    Sturm im Wasserglas oder in China fällt ein Sack Reis um.
    [Blocked Image: https://img.shz.de/img/incoming/crop17791091/4706138333-cv16_9-h335/Alice-Weidel-Mail.jpg]


    Sieht man mal von dem beleidigendem Wort Schweine ab, sehe ich da keine strafbaren Inhalte.
    Ist zwar alles sehr drastisch und erinnert an Stammtischparolen, es dürfte aber durch die Meinungsfreiheit gedeckt sein und die fehlende Souveränität hat ja sogar Herr Schäuble bestätigt.
    Das mit der Beleidigung steht auch auf tönernen Füßen wenn man sie selbst als Nazischlampe bezeichnen darf.

  • es ist schon traurig wie man beobachten muss das keiner selber richtig wahlkampf macht sondern alle nur übelstes AfD bashing betreiben...
    wahlprogramm der schwarzen aus den 2000dern kannste übernehmen damlas wars richtig und gut heute isses rechts?
    sämtliche medien kramen in den untersten schubladen nach material gegen die AfD und sei es noch so alt oder an den haaren herbeigezogen...
    selbst die FDP bringen se wieder ins rennen...hauptsache der AfD gehen stimmen verloren...da geht bei allen ganz schön der stift...


    erreicht wird genau das gegenteil...zulauf ohne ende weil viele langsam aufwachen...
    die wahl wird richtig wichtig werden...

    demokratie ist solange in ordnung wie das ergebnis stimmt...

  • Ganz genau so ist es - und es geht sogar noch viel einfacher.


    Dass die Systempresse es nun schon nötig hat mir derart plump gefälschten angeblichen Mails Stimmungsmache, Rufmord und Beeinflussung zu gegehen, nur weil eine Partei nicht auf Mainstreamlinie ist, ist mehr als erschreckend und gefährlich. Es zeigt nämlich, dass sich Deutschland immer mehr und mehr Richtung Autoritätsstaat bewegt und immer mehr Züge diktatorischer Staaten zeigt. Wer nicht spurt, wird von Medien, der Regierung und kommunalen/städtischen Oberhäuptern systematisch in den Dreck bezogen, seine öffentlichen Auftritte behindert (siehe Nürnberg, Stuttgart, Göttingen,etc.!), es werden die wildesten Kampagnen gegen ihn gefahren, seine Gegner werden direkt und indirekt finanziell unterstützt und stark geschrieben, etc..


    Sind wir in Deutschland in 84 Jahren nun schon das dritte Mal an diesem Punkt? Hat man denn garnichts aus der Vergangenheit gelernt?

    0

  • leider wird das verkündete Ergebnis nicht die Realität wiederspiegeln.

    Denke ich auch. Ich glaube, dass die durchschnittliche prozentuale Abweichungen des Wahlergebnisses von den Prognosen der Umfrageinstitute diesmal erstaunlich hoch sein werden. Denn es gibt wegen der Konstellation der möglichen Koalitionen, der Art wie man strategisch am besten wählen soll und der immer höheren Zahl der Breifwähler immer mehr Abweichungspotenzial. Vor allem wegen der Briefwähler ist das nicht unwesentlich so. Denn viele geben ihre Stimmen schon deutlich vor der Wahl ab und wenn dann kurzfristige Ereignisse auftreten, dann können sie ihre Stimmen nicht mehr verändern.


    Und auch das Thema mit den möglichen Koalittionen ist diesmal besonders knifflig. Viele wollen die GroKo nicht mehr aber auch nicht RRG. Aber Schwarzgelb hat laut den Prognosen keine Mehrheit. Doch ob dies wirklich so ist oder dies nur so weißgemacht werden soll, sei dahingestellt. Ich kenne persönlich einige, die schwarzgelb wollen und deshalb Erststimme CSU und Zweitstimme FDP wählen, doch ob diese Rechnung aufgeht? Auch ist es ja so, dass die GroKo um so wahrscheinlicher wird, je mehr AfD und Linke zulegen, was für deren Wähler natürlich auch ein Problem ist und es auch deshalb hier noch viele Unentschlossene gibt.


    Es wird also in der Tat sehr interessant, was sich jetzt in den letzten zwei Wochen noch tun wird. Aber ich bleibe dabei, dass bei dieser Bundestagswahl die Abweichungen des Ergebnisses zu den Prognosen nicht unwesentlich höher sein werden als bisher. Da dürfte es wohl einige Überraschungen geben.

    0

  • Die CDU sollte sich mal ihre Wahlprogramme von Anfang der 90er Jahre anschauen und mit dem heutigen der AFD vergleichen..da kommen sie bestimmt ins Grübeln.

    Jep, die damalige Union würde dann wohl von gleichen Leuten als rechts und rassistisch dargestellt, die diese Diffamierung heute bei der AFD versuchen...

    0

  • Denke ich auch. Ich glaube, dass die durchschnittliche prozentuale Abweichungen des Wahlergebnisses von den Prognosen der Umfrageinstitute diesmal erstaunlich hoch sein werden.

    Meine Prognose nach Abgabe aller Stimmen und vor der Weiterverarbeitung durch die Auszählungsstellen:


    AfD: 33%
    CDU/CSU: 24%
    SPD: 17%
    Linke: 8%
    NPD: 7%
    Grüne: 4%
    FDP: 4%
    Sonstige: 3%


    Dann wird das Wahlergebnis durch die zwangsfinanzierten Medien so bekannt gegeben:


    CDU/CSU: 34%
    SPD: 21%
    Grüne: 12%
    AfD: 11%
    Linke: 8%
    FDP: 6%
    NPD: 4,999999999%
    Sonstige: 3%


    .....und die große Koalition (eigentlich nur noch eine mittelgroße) kann weiter machen mit ihrer Politik des Schadens das Deutsche Volk.

  • Die damalige Union würde dann wohl von gleichen Leuten als rechts und rassistisch dargestellt, die diese Diffamierung heute bei der AFD versuchen...

    Bullshit. Ist schon klar, dass du es weiterhin so hinlügen willst, dass du nicht ganz rechts außen stehst, aber wahrer wird es dadurch nicht. CDU/CSU mögen sich einst ähnliche Themen wie die AfD auf die Plakate geschrieben haben, aber sie hatten keine Nazis wie Höcke, Gauland oder die Trixi in ihren Reihen. Das Schöne ist: Man muss da gar nichts "darstellen"- jeder sieht auf Anhieb, dass das Nazis sind. Nur einige blenden es halt aus...