21. Spieltag: Hertha BSC - FC BAYERN 1:1

  • Der Hertha-Trainer ist doch schon genug bestraft. Mehr Strafe als das Ausgleichstor in der 6. Minute der Nachspielzeit geht gar nicht


    Generell muss man sagen: Langweilig ist das, was wir abliefern nicht. Bayern bietet aktuell beste Unterhaltung.

    Uli. Hass weg!

  • Ja er hat es ja noch näher erläutert und auch weil er mit seiner dummen Aussage noch Öl ins Feuer gegossen hat



    Warum soll CA bestraft werden bzw ne Geldstrafe bekommen, es war eine menschliche Reaktion auf eine widerliche Aktion

    0

  • 80 Minuten netto Spielzeit einführen und bei Standarts und Wechseln und co Zeit anhalten wie beim Handball! Dann gibt es wenigstens darum keine Diskussionen mehr!

  • Ja er hat es ja noch näher erläutert und auch weil er mit seiner dummen Aussage noch Öl ins Feuer gegossen hat

    ich ärgert die Aussage auch wahnsinnig, aber eine Strafe wäre dann doch übertrieben. Dann müsste es ja bald nach fast jedem Spiel für irgendwen ne Strafe geben!

  • Unfassbar, dass man so einen Dreck auch noch mit der tollen GEZ Zwangsabgabe mitfinanzieren "darf" ... aber passt zu dem was in dem Land schon seit langem nicht (mehr) stimmt!


    Geht´s auch ´ne Nummer kleiner?


    Da hat also jemand aus der Twitter-Redaktion der "Tagesschau" etws geschrieben, das er im Eifer des Gefechts vermutlich lustig fand.


    Du kannst darüber nicht lachen.


    Soll ich jetzt darüber philosophieren, ob sich dieses Land Typen leisten kann, die offenbar zum Lachen in den Keller gehen...?


    Etwas mehr Gelassenheit!

    Uli. Hass weg!

  • hat eigentlich jemand den dardai an den 1. Spieltag gegen Freiburg erinnert???


    Da schoß Hertha das siegtor in minute 95 . Angezeigt waren 3 Minuten nachspielzeit.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Es ist nicht die Aufgabe der Tagessachau lustig zu sein.


    Die TS soll seriös berichten und nicht (haltlose) Thesen zur Bevorzugung eines Vereins aufstellen.

    0

  • Das die Tagesschau so ein Mist schreibt, ist wirklich neu...


    Und darüber lachen kann ich auch nicht. Aber würde zu den abartigen Medien auch irgendwie wieder passen...

  • Es ist nicht die Aufgabe der Tagessachau lustig zu sein.
    Die TS soll seriös berichten und nicht (haltlose) Thesen zur Bevorzugung eines Vereins aufstellen.


    Nur ist der Twitter-Account der "Tagessschau" eben nicht die "Tagesschau" selbst, sondern ihr Arm in die Welt der sozialen Medien.


    Ist ja geradezu der Sinn der Sache, den Nachweis zu erbringen, dass man es auch bei der "Tagesschau" nur mit Menschen zu tun hat.

    Uli. Hass weg!

  • Nur ist der Twitter-Account der "Tagessschau" eben nicht die "Tagesschau" selbst, sondern ihr Arm in die Welt der sozialen Medien.

    Tagesschau bleibt Tagesschau, egal ob es im Fernsehen gezeigt wird, oder im Internet über Tweets. Alles offiziell.

  • Tagesschau bleibt Tagesschau, egal ob es im Fernsehen gezeigt wird, oder im Internet über Tweets. Alles offiziell.


    Das ist deine Wahrnehmung.


    Aber nicht der Anspruch, den die "Tagesschau" an ihre "Social-Media"-Abteilung hat.


    Irre, worüber sich einige so aufregen können.

    Uli. Hass weg!

  • Das ist deine Wahrnehmung.


    Aber nicht der Anspruch, den die "Tagesschau" an ihre "Social-Media"-Abteilung hat.


    Irre, worüber sich einige so aufregen können.

    Wenn also Bayern über Twitter etwas heraus gibt, z.B. die Aufstellung oder irgendwelche Mitteilungen, dann sollte man es auch nicht so Ernst nehmen? :rolleyes:

  • Wenn also Bayern über Twitter etwas heraus gibt, z.B. die Aufstellung oder irgendwelche Mitteilungen, dann sollte man es auch nicht so Ernst nehmen? :rolleyes:


    Wenn ich mal gar nichts zu tun habe, erkläre ich dir vielleich den Unterschied zwischen einer offiziellen Verlautbarung und einer flapsigen Bemerkung.


    Prinzipiell ist Twitter für beides gut. Mein Eindruck ist allerdings, dass flapsige Bemerkungen überwiegen... :)

    Uli. Hass weg!

  • Gibt es eigentlich schon ne Entschuldigung von Hertha Richtung Ancelotti oderist das zuviel verlangt

    Die wird erst folgen, sollte jemand zugeben, gespuckt zu haben oder wenn Bilder davon auftauchen. Anders wird das wohl als reine Behauptung behandelt werden.

  • Wenn ich mal gar nichts zu tun habe, erkläre ich dir vielleich den Unterschied zwischen einer offiziellen Verlautbarung und einer flapsigen Bemerkung.


    Prinzipiell ist Twitter für beides gut. Mein Eindruck ist allerdings, dass flapsige Bemerkungen überwiegen... :)

    Nach wie vor, nö... :) Offiziell bleibt offiziell, egal über welches Medium es verbreitet wird. Wer das bei denen schreibt, ob ein Redakteur, Moderator oder die Putzfrau, ist mir als Zuschauer vollkommen egal. Das ist deren Problem.