Alles zu den deutsch-türkischen Beziehungen

  • Da sind wohl ein oder paar AKP Anhänger ausgetickt! Denke da wird aber nichts dran sein, außer nem dummen Anruf.


    Grundsätzlich find ich es gut, dass einige Gemeinden sich gegen AKP Wahlveranstaltungen in Deutschland gewehrt haben... die Typen haben hier nix zu suchen!

    0

  • Ja finde das mehr als grenzwertig hier in Deutschland türkischen Wahlkampf zu machen und danach auch noch die Klappe aufmachen und Deutschland zu warnen. Langsam reicht es.

    Alles wird gut:saint:

  • Diese ganze Türkei-Erdogan Thematik in Deutschland ist wirklich ein widerliches Schauspiel. Erdogan und seine Schergen machen in Deutschland aggressivsten Wahlkampf für Türkei-interne Angelegenheiten, äußern sich dabei noch gegen deutsche Interessen und drohen uns auch noch, wenn da nicht alle mitmachen.


    Einfach unfassbar!


    Der größte Witz daran ist, dass Erdogans Leute hier für seine Interessen werben und auf das Recht pochen, dies zu tun. Aber wenn sich jemand öffentlich dagegen äußert, wird er als Terrorist verunglimpft und Deutschland noch bezichtigt, Terroristen zu unterstützen. Da ist für mich eigentlich jeder Faden einer sachlichen Auseinandersetzung abgerissen.


    Zu den Türken, die meinen, ihrem Führer hier huldigen zu müssen, kann ich nur sagen, was macht Ihr eigentlich hier in Deutschland, wenn Eurer Führer so ein großer Held ist. Dann geht doch in die Türkei und werdet mit ihm in Eurem Reich glücklich!


    So ist das einfach nur verlogen, inkonsequent, lächerlich!

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Perfekt dargestellt, Daumen hoch!
    Die Türken, die hier leben und in Erdogan ihren "großen Führer" sehen würde ich eine Woche Zeit zur Ausreise geben!

    #KovacOUT

  • Ja finde das mehr als grenzwertig hier in Deutschland türkischen Wahlkampf zu machen und danach auch noch die Klappe aufmachen und Deutschland zu warnen. Langsam reicht es.

    Bitte immer vor Augen halten wie es sich darstellen würde, falls dasselbe in der Türkei passieren würde.
    Oder man hätte vor, ein christliches Gotteshaus in Istanbul zu errichten.
    Ich habe dieses beleidigte, weinerlich-aggressive Geheule so satt!!

    0

  • Sie kommen doch nur immer wieder mit der Opferrolle um die Ecke, weil wir uns das als Staat regelmäßig gefallen lassen und einknicken... bei den meisten anderen Staaten gäbe es bereits heftigste Sanktionen!

    0

  • Tja, Austria kann es, die Niedrlande auch...nur Mama Merkel schafft es nicht sich gegenüber Erdogan mal etwas deutlicher auszudrücken. Es wird rumgeeiert, hofft womöglich noch auf die Städte selber das die richtige Entscheidungen Betreff Erdogan Wahlkampf treffem ,nur damit man ja nicht offiziell Klartext äußern muß.


    Beim Thema öffentliche Reden von Politikern aus der Türkei hier in De kann ich ein Argument allerdings gut nachvollziehen das genannt wird wenn man diese Veranstaltungen nicht konsequent unterbinden möchte, nämlich: Einerseits verlangen wir von Erdogan und Co das die in ihrem Land auf meinungsfreiheit achten und diese schützen und andererseits wolen wir diesen dann hier in DE das Reden verbieten.


    Allerdings bin ich aber auch der Meinung das man bei Politikern die Meinungsfreiheiten mit Füßen treten nicht besonders darauf achten muß das man gerade bei diesen Politikern dann um so mehr auf die Einhaltung dieser Meinungsfreiheit achten muß, zudem diese Personen diese Rechte für Themen instrumentalisieren die sie in ihrem eigenem Lande abarbeiten sollten.

    „Let's Play a Game“

  • welche entscheidung?


    ansonsten: wer sich längst in einer diktatur befindet und die dreistigkeit besitzt uns immer wieder etwas von demokratie vorzuhalten wenn wir nicht brav mitspielen hat auf der provokationsskala den obersten wert erreicht. mittlerweile sollte man das risiko eingehen den flüchtlingsdeal platzen zu lassen. botschafter abziehen, diplomatische beziehungen ruhen lassen. alles raushauen was geht. dieses land ist derart krank geworden dass es an die übelsten zeiten bei uns erinnert. und es ist eben nicht nur eine kliene polikerkaste. der eseltreiber wurde gewählt, ihm wird gehuldigt, auch bei den türken bei uns im land, die eigentlich aufgeklärt sein könnten. diejenigen die sich hier aufwiegeln lassen: raus aus unserem land. macht euer drecks-osmanisches reich und werdet glücklich. aber kommt dann nicht wieder jammernd angedackelt wenn es nicht funzt. absurde welt mittlerweile.

  • Es ist nur noch peinlich, wie die EU und die westlichen Laender allgemein diesen wildgewordenen Muselmanen immer weiter machen lassen.
    Der sieht sich selbst als den neuen Mahdi und keiner gebietet seinen diktatorischen Neigungen und Allmachtsphantasien Einhalt.
    Wo sowas hinfuehren kann, sollte man in Europa gelernt haben aus der Geschichte. Mehrfach.

  • hättest du es etwas weniger auf seine religion bezogen (die freilich bei ihm eine große bedeutung hat), hätte es ein guad gegeben. ösi-kanzler kern hat ja gerade einen europaweiten wahlkampfauftrittsverbot der türken vorgeschlagen. schon interessant dass solche dinge immer aus austria kommen. wann endlich schließen wir bayern uns mit denen zusammen? und wieso will keiner der türkischen politiker nach wien? da wimmelt es auch von wahlberechtigten türken. wohl weil sie wissen dass es da keine chance gibt und weil es keinen spaß macht die ösis zu provozieren.

  • Die Ösis sind halt im Unterschied zu uns nicht Schuld, an allem. Ich fürchte, dass musst du dir mal wieder erklären lassen, vong einem Linken oder Grünen....

    #nichtmeinpräsident

  • Auch wenn es Offtopic ist, der Grüne dort, ist nur gewählt worden, weil die Alternative noch etwas weniger überzeugen konnte, nicht weil den wirklich jemand für fähig hält!

    0

    • Wenn er wolle, komme er "morgen" nach Deutschland, sagte er in einer Rede.
    • "Wenn ihr mich nicht hereinlasst oder mich nicht sprechen lasst, dann werde ich einen Aufstand machen“, sagte Erdogan.
    • „Ich habe gedacht, der Nationalsozialismus in Deutschland ist vorbei, aber er geht noch immer weiter“, sagte Erdogan am Sonntagabend in Istanbul nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu. Einige Stunden zuvor hatte Erdogan Deutschland als Reaktion auf das Auftrittsverbot von türkischen Ministern in Deutschland „Nazi-Praktiken“ vorgeworfen.

    Der Irre dreht nun völlig durch. Was muß denn noch passieren, bis hier unsere Hosenscheißer von Politikern endlich mal klare Kante zeigen und diesem durchgedrehtem Irren mal entsprechend entgegentreten.
    Man muß sich schämen für solche Volksvertreter!

    #KovacOUT