Kindermörder lädt nach Tat Fotos hoch

  • Das "Darknet" als solches ist schnell erreicht. Hab ich jetzt mit "Tor" auch ausprobiert. Komisches Gefühl "Ich möchte Waffen kaufen" einzugeben und zack landet man bei Verkäufern aller Art... Dieses "Darknet" als solches ist aber auch nicht der Auslöser allen Bösens. Nur so am Rande.

    Das Darknet ist hier bei der tat sowieso ein schlechtes beispiel, denn dies wurde überhaupt nur von den medien die scheinbar keine ahnung haben in spiel gebracht.
    Die Taten hat er im ganz normalen internet geteilt.

  • @roy_makaay007 soweit ich weiß hat er die Taten ins Darknet gestellt und ein anderer hat sie da raus kopiert und im normalen Internet geteilt!


    Edit:zumindest hieß es das am Anfang, habe eben gelesen dass er es wohl bei 4chan veröffentlicht hat

  • @roy_makaay007 soweit ich weiß hat er die Taten ins Darknet gestellt und ein anderer hat sie da raus kopiert und im normalen Internet geteilt!


    Edit:zumindest hieß es das am Anfang, habe eben gelesen dass er es wohl bei 4chan veröffentlicht hat

    Er hat Bilder per WhatsApp an einen Typen gesendet, der das dann bei 4chan hochgeladen hat. Das mit dem Darknet kam auf, weil die Polizei anfangs nicht wusste, dass 4chan im "normalen" Internet abrufbar ist. Internet ist für manche halt immer noch Neuland.

  • Mordopfer Jaden wird heute beigesetzt: Rund tausend Rocker trauern um Jaden


    Rund Tausend Rocker trauern friedlich um Jaden
    10:55 Uhr: Etwa eineinhalb Wochen, nachdem der neunjährige Jaden von dem 19-jährigen Marcel H. in Herne brutal ermordet wurde, wird er heute um 11.00 Uhr im benachbarten Herten beerdigt. Wie bereits am Mittwoch angekündigt, erschienen zu der Beisetzung viele Mitglieder der Rockerbanden "Bandidos" und "Hells Angels". Der Stiefvater von Jaden ist nach Angaben des Anwalts der Familie Mitglied der "Bandidos" in Essen. Nach Einschätzung der "Bild" sind es rund tausend Rocker, die Jaden heute die letzte Ehre erweisen.
    Wie die Zeitung berichtet, trafen die ersten Mitglieder bereits um 9.00 Uhr morgens ein - aufgrund des geltenden Kuttenverbots nur in schwarz und ohne Vereinsabzeichen gekleidet. Doch neben den beiden verfeindeten Banden sind außerdem Mitglieder der "Freeway Riders", "Highway Lions", "Free Eagles", "Ghostgang" und "Osmanen Germania" angereist.
    http://www.focus.de/panorama/w…-erwartet_id_6797341.html


    In der Trauer vereint. Was für eine schöne Geste!


    Wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat´s gemacht!

  • Gibt glaube ich im Knast genügend Rocker und Leute die sich gerne von den Rockern bezahlen lassen würden...glaub der Typ wird im Knast seiner gerechten Strafe nicht entgehen!