CL 1/4 Finale: FC BAYERN - Real Madrid 1:2

  • Neben Lahm hat mich Müller am meisten enttäuscht...


    Denke da an die erste gute Szene (also nicht von Müller, generell), 7. oder 8. Minute...


    Er kriegt einen tollen Pass, kriegt es aber nicht hin, den Ball vernünftig anzunehmen und zu verarbeiten - obwohl er in keiner Weise durch die Abwehr gestört wurde !
    Wie kann ein eigentlich sehr guter Spieler derart schlecht in der Ballannahme sein !?


    Deshalb hätte ich auch Robben lieber im Zentrum gesehen, der ist in der Ballverarbeitung einfach schneller !


    Aber da hat auch CA großen Mist gebaut !
    Wenn ich sehe "okay, das klappt nicht mit Müller vorne" - dann muss ich was ändern !


    Dann lasse ich rotieren, lasse Robben und Ribery immer mal wieder in Spitze stoßen, statt immer nur die Außenbahnen auf- und ab zu laufen !
    Oder ich ziehe Thiago mehr nach vorne, als hängende Spitze, um Müller zu unterstützen !


    Aber CA hat ja gar nichts gemacht !
    Außer viel zu späten Wechseln...

    #Außer Betrieb

  • Jap, genau DEN (Leader) hat man vermisst !
    Den Spieler auf dem Platz, der die anderen mal in den Arsch tritt, und denen Feuer unterm Hintern gemacht hätte !
    Lahm war früher auch mal so einer, aber der hat offenbar stark an Biss verloren...

    Eigentlich haben wir mit Vidal genau so einen. Der hat sich auch gestern in jeden Zweikampf geworfen und viele gute Bälle erobert.

    Man fasst es nicht!

  • Eigentlich haben wir mit Vidal genau so einen. Der hat sich auch gestern in jeden Zweikampf geworfen und viele gute Bälle erobert.

    Ja - und den Elfmeter jämmerlich vergeigt !


    Von einem "Leader" erwarte ich da mehr Konzentration, gerade in einem K.O.-Spiel, wo jedes Tor zählt !
    Wenn der Torwart mal einen Supertag hat, und mal hält - shit happens.


    Aber derart erbärmlich zu verschießen, und das mit einer solchen Erfahrung - das darf keinem "Leader" passieren !


    da hätte lieber Robben schießen sollen !
    (Hab ich das jetzt gesagt ?)

    #Außer Betrieb

  • Klar war es ärgerlich, aber Arturo ist sonst ein sicherer Schütze. Es ist halt irgendwie die Tragik, dass es immer die verschossenen Elfmeter sind, die uns das Genick brechen (2012, 2016 und 2017).

    Man fasst es nicht!

  • Wir hatten letzte Saison gg Atletico auch nur ein abgefälschtes Standard-Tor und einen völlig überflüssig verursachten Elfmeter und sonst aus dem Spiel praktisch keine Chancen mehr , bis uns das 1:1 schon das Genick gebrochen hat.
    Auf dem Niveau muß ein Standardtor und ein verwandelter Elfer dann eben auch mal reichen. man spielt ja nicht gegen den HSV...Wenn man aber unter 18 Spielern nur einen hat, der Elfer schießen kann, ist das eben suboptimal.


    Der Ausfall von Lewandowski gestern war natürlich bitter, erklärt aber auch nicht den Totalzusammenbruch aller Mannschaftsteile in HZ 2. Gestern ist man damit konfrontiert worden, was es heißt, in ner schwierigen Situation gegen einen personell erstklassigen Gegner zu bestehen.Und den Test hat außer Neuer - und mit einigen Abstrichen Vidal, der wenigsten noch ein paar Bälle gewonnen hat - leider niemand bestanden. Und zwar wirklich niemand. Auch kein Thiago, Alonso oder Alaba -auf dessen Niveau laut KHR ja nur Marcelo spielt...dummerweise spielte der gestern aber auf nem ganz anderen NIveau.


    Das Ding ist durch. Wir werden auch in Madrid minimum 2 Gegentore bekommen. Boateng ist nicht in Form, dass Hummels mit einer Kapselverletzung am Sprunggelenk nach einer guten Woche wieder spielfähig sein soll, kann ich mir nicht vorstellen. Aber selbst wenn, wird das nichts dran ändern, dass wir bei dem Druck, den Real zuhause in der CL immer entwickelt, niemals zu null spielen werden. Alleine unsere linke Seite mit Alaba ist eine permanente Einladung an Real und Carvajal ist ein grandioser Spieler, der sowas gerne annimmt. Dazu hat gestern CR gefühlt mehr verteidigt als zB ein Ribery oder Robben..
    Das Ergbenis setzt uns ja auch unter Druck. Wir müssen was riskieren und Real kann eben spielen UND kontern auf sehr hohem Niveau.


    Ob Lewandowski spielt oder nicht, ist das eine. Das andere ist, dass Lewandowski ja erst mal bedient werden muß.
    Wie man Robben zu 95 % aus dem Spiel nimmt, weiß Real. Das konnte man ja deutlich sehen.
    Dass es für Ribery auf diesem Niveau als Außenstürmer einfach nicht mehr reicht, war auch überdeutlich. Und das doch nicht zum ersten mal...
    Und Costa ist eben leider anscheinend nicht die Alternative, die man sich gewünscht hätte. Thiago ist völlig abgetaucht, als es schwierig wurde. Wenn das alles am Dienstag anders aussehen soll, braucht es ein riesiges Wunder.


    Wir hätten gg Real 4 sehr gute Halbzeiten gebraucht. Nicht eine weniger. Und die haben wir nun schon.
    Man muß schon auch mal anerkennen, dass die individuelle Klasse von Real einen Maßstab setzt, den man nur mit ner perfekten Teamleistung überwinden kann. Sowas würde ich momentan Juve zutrauen, wo jeder am oberen Rand seiner Möglichkeiten spielt und die Mannschaft als solche funktioniert. Mit den Ausfällen, die wir gestern über 90 MInuten individuell und als Mannschaft in der 2. HZ praktisch komplett hatten, reicht das aber nicht.

    0

  • Wir hatten letzte Saison gg Atletico auch nur ein abgefälschtes Standard-Tor und einen völlig überflüssig verursachten Elfmeter und sonst aus dem Spiel praktisch keine Chancen mehr , bis uns das 1:1 schon das Genick gebrochen hat.
    Auf dem Niveau muß ein Standardtor und ein verwandelter Elfer dann eben auch mal reichen. man spielt ja nicht gegen den HSV...Wenn man aber unter 18 Spielern nur einen hat, der Elfer schießen kann, ist das eben suboptimal.

    Statistisch mag das absolut korrekt sein, aber (!) hatten wir stets die Zügel in der Hand und haben Angriffswelle um Angriffswelle gefahren. Da war nicht die Spur einer Aufgabe zu sehen. Gestern war da ein anderes Bild zu sehen. Selbst in der 1. HZ waren wir nicht die tonangebende Mannschaft. Es war ein ausgeglichenes Spiel, wobei ich mit dem Wissen der zweiten Hälfte sage, dass Real abwartender agiert hat, als wir. Aber selbst da hatten sie die zwingenderen Offensivaktionen. Über die zweite Hälte brauchen wir nicht reden. Das war gar nichts. Wir wurden hergespielt. Leider. Insgesamt hatten wir aus dem Spiel heraus genau eine Chance, wenn ich mich richtig erinner, und zwar den Kopfball von Vidal. Das ist einfach zu wenig.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Egal was passiert ist ich denke ein 1:2 ist nicht schlimm.
    Ich denke wenn CA richtig aufstellt und wir mit der Richtigen Einstellung am Dienstag ins Stadion auflaufen.
    Wird es mindestens ein 1:2 und geht in die Verlängerung. Dann ist es eine reine Nervensache.
    Spiel abhacken Lewa und Hummels sollen fit sein und dann hauen wir die Weg. Offensiv Power und lassen wir denen keine Luft zum atmen.

  • Wir hätten gg Real 4 sehr gute Halbzeiten gebraucht. Nicht eine weniger. Und die haben wir nun schon.
    Man muß schon auch mal anerkennen, dass die individuelle Klasse von Real einen Maßstab setzt, den man nur mit ner perfekten Teamleistung überwinden kann. Sowas würde ich momentan Juve zutrauen, wo jeder am oberen Rand seiner Möglichkeiten spielt und die Mannschaft als solche funktioniert. Mit den Ausfällen, die wir gestern über 90 MInuten individuell und als Mannschaft in der 2. HZ praktisch komplett hatten, reicht das aber nicht.

    Das kann man aber auch anders herum ebenso betrachten. Real braucht auch 4 sehr gute HZ gegen uns. Bisher haben sie mMn nur 1.
    Klar, es muss ein völlig anderes Spiel unsererseits her, aber warum soll das nicht möglich sein ? Man sollte es zumindest noch nicht aufgeben.

  • Nach dem gestrigen Zusammenbruch in der zweiten Halbzeit bin ich völlig deprimiert und desillusioniert. Ähnlich ging es mir eigentlich nur 2012 und im letzten Jahr gegen Atletico. Wie kann man sich nur so abschlachten lassen. Klar ist noch nichts verloren und gerade Bayern ist eine Mannschaft, denen es fast egal ist, ob sie nun auswärts oder daheim spielen, jedoch glaube ich nicht, dass wir nach dieser Leistung mit einem Wunder rechnen können. Selbst nach dem 1:1 war ich noch optimistisch. Aber nach der roten Karte. Wenn wir Neuer nicht gehabt hätten, hätten wir uns über ein 1:4 oder 1:5 nicht beschweren können.
    Was mich so nervt, ist einfach das Gefühl, dass wir mit dieser Mannschaft in den letzten vier Jahren mindestens 2mal die CL hätten gewinnen können bzw. müssen. Wenn alle fit sind, gibt es aus meiner Sicht keine ausgeglichener besetzte Mannschaft.

    0

  • Wie kann man sich nur so abschlachten lassen.

    Haben wir doch dank Neuer gar nicht

    Klar ist noch nichts verloren und gerade Bayern ist eine Mannschaft, denen es fast egal ist, ob sie nun auswärts oder daheim spielen

    Eben, also alles noch im möglichen Bereich

    jedoch glaube ich nicht, dass wir nach dieser Leistung mit einem Wunder rechnen können.

    Es braucht kein Wunder, eine konstant hochkonzentrierte Leistung mi der richtigen Einstellung kann reichen

    Wenn alle fit sind

    Sind sie aber nun mal leider nie

  • Was mich so nervt, ist einfach das Gefühl, dass wir mit dieser Mannschaft in den letzten vier Jahren mindestens 2mal die CL hätten gewinnen können bzw. müssen. Wenn alle fit sind, gibt es aus meiner Sicht keine ausgeglichener besetzte Mannschaft.

    Das nervt mich auch, weil wir uns das zumindest teilweise selbst zuzuschreiben hatten. Schade drum...

  • Nach dem gestrigen Zusammenbruch in der zweiten Halbzeit bin ich völlig deprimiert und desillusioniert. Ähnlich ging es mir eigentlich nur 2012 und im letzten Jahr gegen Atletico

    Ging mir ähnlich, kann mich nicht erinnern wann ich letztens bei einem Spiel unseres Vereins so kopfschüttelnd und resignierend vor dem Fernseher saß. Man flehte eigentlich nur den Schlusspfiff herbei und als Ramos dann noch aus Abseitsposition den Kopfball reinmachte, dachte ich, es ist vorbei. Gottseidank hat der Linienrichter das gesehen.


    Dieses passive Abwehrverhalten und die Tatsache, dass wir spielerisch nicht mehr aus der eigenen Hälfte kamen, konnten einen schon depressiv stimmen.


    Und mit einem Mann weniger haben andere Mannschaften sehr gut mithalten können, vorausgesetzt sie haben dieses numerische Defizit mit Kampf, Leidenschaft und Spielwitz wettgemacht. Wir konnten KEINE dieser Tugenden in der zweite Halbzeit abrufen.


    Fun Fact: Kann mich an ZIG Spiele erinnern, wo WIR mit einem Mann mehr auf einmal schlechter gespielt haben als bei Gleichzahl - weil eben das gegnerische Team dann einen Gang höhergeschaltet hat und wir einen runter....Es liegt alles an der Einstellung.

  • Müller sagt doch genau das, was auch hier im Forum gesagt wird. Die erste Satz spricht doch Bände, gerade weil Müller einer ist, der sonst nicht auf den Mund gefallen ist. Wenn der da nur die paar Brocken herausbekommt, dann weiß man, wie er sich fühlt. Dennoch, und das ist das Mia san Mia, bin ich davon überzeugt, dass wir auch in Madrid weiterkommen können!

    Das ist halt das Verrückte. Ich hatte vor dem Spiel ein sehr gutes Gefühl. Schon direkt nach der Auslosung eigentlich. Ich glaube auch weiterhin, dass wir stark genug sein können, um im Benabeu zu gewinnen.


    Aber dieser Auftritt gestern war soweit weg von dem, was wir eigentlich können und spielen sollten, dass ich mich frage, wie eine solche Vorstellung überhaupt möglich ist, bei der man zudem noch Willen, Überzeugung und mannschaftliche Geschlossenheit hat vollkommen vermissen lassen, was für uns auf diesem Niveau einfach nicht geht.


    Was wurde vorher alles gelabert. Von Hoeness, von Rummenigge, von den Spielern - wie toll alles ist, wie man auf den Punkt in der entscheidenden Phase voll da ist, was für ein verschworener Haufen man ist - unter Ancelotti offenbar gar mehr als in den vergangenen Jahren.


    Nur war auf dem Platz davon absolut nichts zu sehen - und es ist schon schwer vorstellbar, wie sich das in wenigen Tagen wieder ändern soll.


    Selbst wenn, wäre unsere Ausgangsposition natürlich noch immer bescheiden. Aber wenn UNSERE Leistung passt und man ein wenig Glück hat, dann können wir Real zumindest noch einen heißen Tanz mit offenem Ausgang liefern!


    Ich habe den Glauben daran noch nicht verloren, auch wenn es schwer fällt. Warum nicht eine magische Nacht des FC Bayern im Bernabeu - lasst es uns tun!

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Was wurde vorher alles gelabert. Von Hoeness, von Rummenigge, von den Spielern - wie toll alles ist, wie man auf den Punkt in der entscheidenden Phase voll da ist, was für ein verschworener Haufen man ist - unter Ancelotti offenbar gar mehr als in den vergangenen Jahren.

    Da sprichst du etwas Interessantes an! Uns hat die letzten Jahre ausgezeichnet, dass wir eben nicht gelabert, sondern einfach geliefert haben. Für mich ist Labern einfach etwas, was man macht, wenn man sich etwas Schönreden möchte.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Am Dienstag müssen wir einfach alles richtig machen. Der Trainer und die Spieler, dann denken die Prinzessinnen spätestens in der Halbzeit an die vielen vergebenen Chancen im Hinspiel und wir sind wieder voll im Spiel! So katastrophal das gestern auch war, in diesem Kader steckt immer noch enormes Potential, mit dem man auch in Madrid 4 oder 5 Tore schießen kann. Es muss halt einfach mal alles passen.

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • LAs Palmas hat ihnen im Bernabeu am 1.März tatsächlich 3 Dinger verpasst (Endstand 3:3), aber da haben Kovacic, Fernandez, Morata und Isco gespielt.


    Zeigt aber, dass es nicht unmöglich ist.


    Schwieriger als das Tore SCHIESSEN ist dort aber das Tore VERHINDERN. In den letzten 53 Spielen hat Real M. IMMER getroffen. Und in der CL...Heimspiel...gegen den FCB....werden sie motiviert sein bis in die Haarspitzen.


    Wenn die Unseren dann auch nur für eine Minute den Schwanz so einziehen wie gestern (v.a. in HZ 2), dann sehe ich "Osterhase Negra" für uns.


    Aber aufgeben sollte man sich bei einem solchen Ergebnis natürlich trotzdem nicht. Lewy muss ihnen das Fürchten lehren! Das hat er doch mit dem BVB schon einmal geschafft!