Attentat in London

  • Täter von Antwerpen ist wohl nen Nordafrikaner gewesen...Täter ist wohl durch überfahren einer Straße bei roter Ampel aufgefallen und konnte erst nahe eine von Touristen viel genutzten Einkaufsstraße gestoppt werden! General Zufall verhinderte somit nen weiteren Terroranschlag...

    Naja gut, er ist durch das Überfahren der Ampel jetzt zufällig ins Blickfeld der Polizei geraten, dass die ihn aber durch Zufall gestoppt hätte - nach einer Verfolgungsjagd - ist mir da auch zu kurz gedacht. Er wurde gestoppt und das würde ich, was die Polizeiarbeit angeht, erst mal als positiv einstufen.

  • Klar Wandel zum Besseren muß natürlich von innen ausgehen, naiv zu meinen das man sowas noch betonen muß. So ein ernsthaft versuchter Wandel führt dann auch folglich positiverweise im Ergebnis zu verbesserten Lebensverhältnissen vor Ort. Und dafür ist jede externe Unterstützung eine gute Hilfe, auf jeden Fall besser als alles zu zerbomben und dann große Zäune um Europa oder anderen Ländern bauen zu müssen wo es sich gut leben läßt aber wo man leider auch nicht alle aufnehmen kann die aus diesen Krisengebieten flüchten.

    also ich kann mich nicht daran erinnern dass wir nach 1945 noch ein land zerbombt hätten.die auslandseinsätze der bundeswehr seitdem sind ja alle friedensichernd. also greift der vorwurf in unsere richtung zu kurz.

  • Das war auch nicht speziell auf DE gemünzt, obwohl wir durchaus indirekt schon an Aktionen mit beteiligt sind/waren wo Waffen/Bomben benutzt werden/wurden.
    Fest steht auf jeden Fall das da unten Bomben gefallen sind und noch fallen und nicht nur syrische oder russische.

    „Let's Play A Game“

  • richtig. die allermeisten bomben und schüsse gehen aber auf die kappe der eigenen leute. ist ja nicht so dass das friedliebende länder sind wo nur der böse westen krieg führt. ich sage nur sudan, jemen usw. da machen wir nichts und sind auch wieder schuld. weil wir nichts machen ...