CL 1/4 Finale Rückspiel: Real Madrid - FC BAYERN 4:2 n.V.

  • Guten Morgen alle zusammen


    bowill72 ... ich geb dir mit jedem Wort Recht. Bin heute Morgen mit dem Rad zur Arbeit geradelt mit dem Vorsatz mir von euch die Wechsel von CA erklären zu lassen. Aber so richtig kann das keiner merk ich grade. Und so gut ich Costa nach seinem Wechsel zu uns fand, so schlimm ist der jetzt. Unfassbar.


    So, einmal durchschütteln und auf zum Double.

    Ich brauch keinen Mittelfinger, ich kann das mit den Augen :thumbdown:

  • Kann dir da nicht zustimmen. Wir brauchen Verstärkung auf der Stürmerposition und langsam Ersatz für Ribery und Robben. Aber auf der Torhüterposition sind wir gut vertreten. Keine Mannschaft hat 2 Torhüter auf gleich hohem Niveau. An Manuel Neuer kommt sowieso keiner ran. Das hat er die letzten 2 Spiele bewiesen. Aber gut über solche Sachen kann man diskutieren.

    Die Torwartposition ist das was wir am wenigsten brauchen. Neuer ist der Weltbeste Torhüter und Ulreich vollkommen ausreichend als Nummer 2. Wir haben andere Baustellen. An vorderster Front eine zweite 9. Dann Ersatz für Robben aber hauptsächlich für Ribery. Man hat gestern gesehen so finde ich zumindest das die Zeit von Ribery vorbei ist. Einen Costa kann man auch vergessen der bringt leider gar nix mehr. Und auch ein Thiago (und das sage ich als Thiago Fan) hat gerade in den 2 Spielen gegen Real auch nicht wirklich viel gezeigt. Aber das ist nicht der ausschlaggebende Punkt. Und trotz der Baustellen haben wir gerade gestern ein grandioses Spiel gemacht mit unglaublichen Hummels und Boateng , die jetzt hoffentlich nicht länger ausfallen werden. Nur wenn man in 210 Minuten , 80 Minuten zu 10 spielt , 2 Abseitstore kassiert und vorne seine Chancen nicht macht gewinnt man eben gegen Real nicht.

    #KovacOut

  • Nein. Wenn wir alles verspielen, liegt es sicher nicht am Kader. Geben wir 13 Punkte Vorsprung noch ab, sind wir selber Schuld. Wir haben den Vorsprung mit dem gleichen Kader rausgearbeitet, also kann ich es nicht auf den Kader abwälzen, wenn wir ihn hergeben. Dann liegt es definitiv an anderen Dingen, zum Beispiel daran, dass der Fokus ein anderer ist oder die Mannschaft jetzt erstmal eine zeitlang von der Niederlage gestern platt ist.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Wir machen unter glücklichen Umständen das 2:1, brauchen noch 1 Tor um den Sack zu zumachen und unserem Trainer fällt nichts besseres ein als unsere Offensive zu sprengen um das Ergebnis abzusichern. Auch am Morgen danach noch absolut unfassbar! Mannschaft Weltklasse, Trainer Kreisklasse C! Und selbst dort würde man ihn dafür rausschmeissen!

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Die Auswechslung von Lewandowski ist für mich auch ein Rätsel. Ich habe gestern Abend gedacht, er sei angeschlagen und es ging halt nicht mehr. Einen Wechsel aus taktischer Sicht kann ich aber überhaupt nicht verstehen in diesem Spiel und bei der Leistung. Es summieren sich dann viele Dinge, die ein Weiterkommen gegen Real Madrid nicht möglich machen. Der verschossene Elfmeter im Hinspiel, zwei gelb-rote Karten, zwei große Chancen, die wir gestern nicht genutzt haben, Entscheidungen des Trainers, die man als Außenstehender kaum nachvollziehen kann und eben auch Fehlentscheidungen des Schiedsrichters.


    Aber eines sollte klar sein: Man kann nach einem Spiel gefrustet sein und auch mal darauf hinweisen, dass Real Madrid zwei irreguläre Tore erzielt hat. Einerseits ist es aber auch Fakt, dass wir unseren Elfmeter im Hinspiel, der keiner war, nicht verwandelt haben. Andererseits ist es nicht der Stil des FC Bayern, darüber lange zu reden. Die Ursachen für unser Ausscheiden müssen wir ab heute bei uns selber suchen. Da gibt es einige Aspekte, auf die man eingehen kann. Ich werfe dem Trainer auch nicht vor, dass er das gestern Abend angesprochen hat, in der Enttäuschung ist das sicher nachvollziehbar. Aber es ist eben nicht zielführend, da es nicht zu ändern ist. Vielmehr sollten wir die Leistung einzelner Spieler gestern Abend hinterfragen oder uns darüber Gedanken machen, warum wir die Tore nicht machen, wenn wir die Chancen haben. Denn eines sollte man nicht übersehen: Wir haben uns in 120 Minuten gegen Real Madrid kein Tor herausgespielt. Eines war ein Tor nach einer Ecke, das zweite ein Elfmeter und dann das Eigentor von Sergio Ramos. Ist das der Anspruch einer internationalen Spitzenmannschaft?


    Was für mich auch bedeutender ist als irgendwelche Entscheidungen des Schiedsrichters: Wir haben in einem Heimspiel gegen Real Madrid eine Halbzeit komplett verschlafen. Das darf uns nicht passieren und hier würde ich mir wünschen, dass man intern alles anspricht, was dazu geführt hat. Auf diesem Niveau geht das nicht und nach meinem Verständnis ist das vielmehr ein Problem als die Tatsache, dass wir halt gestern auch mal Pech hatten bei zwei Gegentoren. Ohne Neuer im Hinspiel hätten wir das schon 1:4 oder 1:5 verloren und hätten gestern um die Ehre gespielt. Das ist viel zu wenig für eine Mannschaft mit unseren Ansprüchen.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • wir wissen es. jede position mit weltklasseniveau 3fach besetzen.

    Vielleicht sollte man sich ansatzweise mal an dem Kader der spanischen Teams orientieren. Da würden beim FC Bayern schon einige sportliche Nieten aussortiert werden.

    "Kriminelle haben im Fußball nichts zu suchen."
    (Uli Hoeneß)


    Dann halt dich auch dran
    :!::!::!:

  • Wir machen unter glücklichen Umständen das 2:1, brauchen noch 1 Tor um den Sack zu zumachen und unserem Trainer fällt nichts besseres ein als unsere Offensive zu sprengen um das Ergebnis abzusichern. Auch am Morgen danach noch absolut unfassbar! Mannschaft Weltklasse, Trainer Kreisklasse C! Und selbst dort würde man ihn dafür rausschmeissen!

    Ja da stimme ich Dir zu 100 % zu. Bin zudem auch noch bedient. Eine Trennung von CA zum Saisonende ist dringend notwendig. Das wird nix mehr und gestern war es für mich der Offenbarungseid.


    Wer hat denn eigentlich diesen Mist vom "Taktikfuchs" und Mann für die entscheidenden Spiele in die Welt gesetzt?


    Leider ist man ja von ihm in der Führung total überzeugt. Das verstehe wer mag. Ich nicht.


    So und jetzt fällt Neuer auch noch bis Saisonende aus. Klasse.

    Alles wird gut:saint:

  • "Mist" ist das sicher nicht. Ein Trainer gewinnt nicht nur aus reinem Glück dreimal die Champions League. So ehrlich sollte man schon sein, unabhängig von der Leistung gestern. Ich bin kein besonderer Fan von unserem Trainer, aber Maß muss man schon irgendwie halten. Kritik ist angebracht, aber die Art und Weise, wie teilweise hier über einen der erfolgreichsten Trainer der Welt geredet wird, ist schon peinlich.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Über weite Strecken des Viertelfinales hat uns Real die Grenzen aufgezeigt. Läuft es einigermaßen normal gehen die schon in der ersten Halbzeit mit 1 oder 2:0 in Führung.
    Beide Bayern Tore waren mehr als glücklich. Ich glaube spätestens seit den Spielen gegen Real sollte unserer Führung klar sein dass der Abstand zur absoluten Weltspitze immer größer wird.
    Noch dazu hat sich Ancelotti in Bezug auf Vidal vercoacht. Wie kann das sein dass scheinbar jeder im Forum bereits in der ersten Halbzeit gesehen hat das Vidal sowas von gelb-rot gefährdet war?
    Nach dem Platzverweis war es doch eigentlich klar dass da nichts mehr geht.



    Der Umbruch muss her.
    Real kann man nur gratulieren. Absolut verdient weitergekommen. Stand jetzt werden die das Ding zu 90 Prozent verteidigen.

  • ein tolles Spiel unserer Mannschaft mit Einsatz, Willen, Kampf, Leidenschaft und auch spielerischer Struktur. auch Real mit gutem Spiel war eine wirklich hochwertige CL-Partie.
    wir hatten ne gute Spielkontrolle über weite Strecken und Real mit schnellen gefährlichen Konter. wir sind unglücklich ausgeschieden aber Real nicht unverdient weiter.


    bestimmt haben sich einige aufn Schiri eingeschossen für mich hat er 2 Fehler gemacht, bei Casemiro keine gelb-rote und bei Vidal eben jene. 11m für uns, abseits für Real sind schwer zu sehen ohne 9999 Wiederholungen und Zeitlupen. Bei Vidal war die Ampelkarte mit Ankündigung und abzusehen. gleich gelb in seiner ersten Aktion, danach wirkte er bei jedem Zweikampf gehemmt und ich hab gewartet bis er entweder ausgewechselt oder geflogen wird. gerade die Szene hatte er kein Foul gespielt aber vorher darum gebettelt. selbst schuld aufgrund der ungestümen Dummheit Vidals und Kurzsichtigkeit von Ancelotti.
    mit 10 Mann haben wir besser gespielt als letzte Woche in Unterzahl, aber ohne Ball hast gg Real da keine Kontrolle mehr und läufst nur hinterher und dich müde, und da holt Ancelotti Lewandowski runter obwohl uns nur EIN Tor gefehlt hat und gereicht hätte um Real zu demoralisieren. das war ein grober Fehler des Trainers.
    ich hätte Vidal vorher ausgewechselt durch Müller ersetzt und Thiago neben Alonso gestellt. Costa für Ribery kann man bringen, ob Coman wirklich fit war wissen wir nicht und CA lässt ihn eh Links liegen. oder Müller statt Ribery wenn Vidal drauf bleiben müsste. nach dem Feldverweis dann Schadensbegrenzung aber durch Lewys Auswechslung ins eigene Knie geschossen.


    bleibt die Frage was nun signore Ancelotti?


    großes Lob an unsere IV tolles Spiel von beiden hoffe das Opfer wird nicht zu groß.


    und zum Abschluss ein riesiges Dankeschön an die alten Meister Lahm und Alonso. Bei mit guter Performance im letzten CL-Spiel. Danke, Respekt, Anerkennung und tiefe Verbeugung vor ihrer Karriereleistung und selten 2 so intelligente Spieler erlebt.

    0

  • So, eine Nacht später melde ich mich dann auch mal zu dem Aus von gestern.


    Gut fand ich die Einstellung des Teams, die bis zum Schluss gekämpft hat und das Gefühl vermittelt hat, dass man es noch schaffen kann. Hummels und Boateng waren grandios, hoffentlich sind die Verletzungen nicht schlimmer geworden.


    Aber es hat am Ende dann nicht gereicht, weil...


    - einige Spieler keine Normalform erreicht haben ( Alaba ein Schatten seiner selbst, wenn ich mir da sein Pendant Marcelo ( den ich nicht wirklich mag ) ansehe, wie der teilweise mit nach vorne marschiert ist, das hätte ich mir vom Alaba gewünscht, ein Thiago, der in beiden Spielen sehr blaß geblieben ist, ein Ribery der komplett wirkungslos war, ein bemühter Robben, der sich aber auch festgerannt hat und auch gedoppelt wurde.


    - ohne einen Neuer wäre man wie Arsenal mit 2x 1:5 ausgeschieden.


    - in beiden Spielen sehr wenig Chancen rausgespielt wurden


    - hinten zu viel zugelassen wurde ( bei Reals Offensive durchaus verständlich ), aber auch offensiv kam zu wenig


    - die Platzverweise uns das Genick gebrochen haben, die Mannschaft wirkte am Ende auch ein wenig platt


    - nach der Auswechslung von Lewandowski schwand mein Optimismus, damit waren jegliche Offensivaktionen dahin


    In solchen KO-Spielen kommt es halt auf Kleinigkeiten an, die dann letztendlich den Ausschlag geben. Der Elfer aus dem Hinspiel war eine Fehlentscheidung, aber egal, das Ding muss rein und dann läuft das ganze Spiel anders.
    Und der entscheidende Faktor bei Real war halt CR7, egal, ob man ihn mag oder nicht ( seine Außendarstellung ist leicht daneben ), aber der Kerl liefert in solchen Spielen immer ab. Auch wenn er bei 1-2 Tore im Abseits war, aber dennoch hat er sonst noch 3 weitere Tore gemacht. Ribery, Thiago und Robben gingen da leider total unter. Robben hat vor dem Spiel gesagt, dass direkt die erste Chance ein Tor sein müsste. Bitter ist dann, dass er genau diese Chance dann versemmelt.


    Ok, nun also das Aus im Viertelfinale gegen den Titelverteidiger. Mund abputzen, aufstehen und weitermachen. Das Double ist immer noch möglich, wobei es nächste Woche schon schwer genug wird. Man sollte nun die Fehler analysieren und Lehren darausziehen und im Sommer Schwachstellen ausgleichen.


    - zweiter Stürmer ( dringend benötigt, entweder für ein System mit 2 Stürmern, oder als Ersatz für Lewy )


    - neuer Winger ( die Zeit von Ribery und Robben scheint vorbei zu sein, gestern deutlich zu sehen, und bei Costa reicht es einfach nicht )


    - einen flexiblen AV, der auf beiden Seiten spielen kann ( damit auch Alaba notfalls mehr Druck bekommt )


    - mehr Einsatzzeiten für Kimmich, Coman und Sanches

    0

  • So wirklich verstehe ich die Schiri-Schelte nicht.
    Er hat Vidal am Leben gelassen, über einen noch frühzeitigeren Platzverweis hätten wir uns nicht beschweren dürfen.
    Der Elfmeter war aus meiner Sicht auch eine sehr glückliche Entscheidung zu unseren Gunsten. Bei einer Ecke von Real ringt Alonso Ramos zu Boden. Wenn ich oben genannte Situation pfeife, müsste ich konsequenterweise auch die Aktion von Alonso ahnden.


    Meines Erachtens kann man nach dem gestrigen Abend nur CA einen Vorwurf machen.
    Aber auch ein paar unserer Jungs waren gestern Abend mal wieder nicht würdig. Angefangen von Alaba, der sich hoffentlich Marcelo genauer angeschaut hat, über Vidal, der zu Beginn des Spiels selten dämlich in den Zweikampf geht und diese Schiene konsequent hält bis hin zu Costa, der eine einzige große Enttäuschung war. Kein Biss, kein Wille. Nichts. Gar nichts. Das Kapitel endet hoffentlich im Sommer.

  • Normalerweise beruhige ich mich nach Niederlagen relativ schnell wieder. Ist ja "nur" Fußball. Gibt wichtigere Dinge.


    Dieses Mal ist es anders. Ich werde immer wütender, denke ich an gestern Abend und höre dazu noch die News. Mann, wir sind der FC Bayern, ein Weltclub, und unsere sportliche Führung dilletiert in einem Match, bei dem die halbe Erdbevölkerung zusieht, herum wie ein Ordensbruder in der Herbertstraße auf St. Pauli.


    Einfach unfassbar. Jungs wie Hummels und Boa reißen sich bis zum Nahtod den Hintern auf und ihr Trainer coacht die große HF-Chance mit aberwitzigen (Nicht-)Wechseln zu Tode. Draußen auf der Bank verkümmert derweil unsere Zukunft.


    Als grandiose Zugabe stehen die Vereinsoberen offenbar fest und unreflektiert in Nibelungentreue zu ihrem Carlo. Und hier in diesem Forum gibt es immer noch welche, die diesen Mist auch noch schönreden und verteidigen. Ich falle vom Glauben ab. Echt.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Seit ueber 40 jahren Fan des FC Bayern.
    Mann muss ehrlich zugeben, die bessere Mannschaft ist weiter.
    Man muss sich fragen lassen, wieso wir immer gegen spanische Clubs ausscheiden muessen.
    Jedem war klar, dass Vidal vom Platz fliegt, es war nur eine Frage der Zeit. Nur Ancelotti hat es nicht gesehen. Sicher kann man auch die Entscheidungen des Schiedsrichters mit Recht kritisieren, es lenkt aber von den wirklichen Gruenden des Wieder-Ausscheidens ab.
    Wir haben etliche Fehlpaesse der Bayern gesehen, sogar auf kurzer Distanz. Real Madrid ist einfach besser, man darf es anerkennen. Bald wird sich die Erkenntnis durchsetzen, dass wir mit einem Trainer Tuchel oder Nagelsmann bessere Chancen haben. Ich traue Ancelotti den Umbau nicht zu. Zudem sind einige Schluesselspieler bei so wichtigen Spielen uebermotiviert, neigen zu katastrophalen Fehlern. Ich halte es sogar fuer moeglich, dass die Meisterschaft nochmal spannend wird und es ist keineswegs ausgemacht dass Dortmund geschlagen wird ......

  • Ebenfalls eine Nacht drüber geschlafen. Mir tun die Spieler, vor allem Lahm, Boateng und Hummels leid, das sie für ihren Einsatz, für den Kampf, für die Bereitschaft nicht belohnt worden sind.


    Den allgemein üblichen Real Bonus und dieses blinde Schirigespann mal außen vor (wobei ich mich frage, wofür es Linienrichter gibt, das war mind. 1 Meter, der darf nie wieder an der Linie stehen):


    positiv:
    - Wie ich vor dem Spiel geschrieben habe, eine Sensation wäre ein Sieg nicht gewesen. Mit der richtigen Einstellung (und die hatte die gesamte Mannschaft) ist alles möglich
    - die Einstellung war von allen überragend. Ribery hat zwar nicht viel auf die Kette bekommen, aber wie der von der ersten Minute Gas gegeben hat, war grandios. Hummels und Boateng!!! Die Jungs haben Eier und wir können stolz sein, solche Spieler in unseren Reihen zu haben.


    negativ:
    - Alaba, Alonso, Costa, Ancelotti


    - Alaba: sorry, aber der hat bei uns so nix mehr zu suchen. Kann von mir aus Mittelfeld spielen wo er will. Da ist Bernat dreimal so effektiv. Wie kann es ein Spieler als Profi schaffen, nicht eine einzige Flanke gescheit auf den Mitspieler zu bringen. Sein Freistoß gehört eher zum Football in die Kategorie Field Goal.


    - Alonso: Er hat für sich die richtige Entscheidung getroffen, nach der Saison aufzuhören. Großartiger Sportler, leider weit weit über seinem Zenit.


    - Costa: und tschüss......


    - Carlo Ancelotti: spätestens nach dem Satz, das er Lewandowski aus taktischen Gründen ausgewechselt hat, muss jedem klar sein, das er hier seine Koffer packen sollte. Die Mannschaft war zu dem Zeitpunkt platt, total am Ende. Die größte Chance war das 11er Schießen und da nimmt er den sichersten Schützen raus. Vidal hat oft genug um die Karte gebettelt und da reagiert der Trainer nicht. Das hat jeder hier im Forum kommen sehen, nur der Trainer nicht.


    Dazu kommt, das der Verein vor einem personellen Umbruch steht und CA mehrfach gezeigt hat das er mit jungen Spieler nicht viel anfangen kann. Wie bitte soll dieser Trainer einen Umbruch vorantreiben?


    Der Verein steht vor einem großen Umbruch. Alonso und Lahm sicher weg, Costa sollte gehen, Alaba muss sich auf seine Stärken besinnen, sonst kann er auch gehen und Robbery müssen bald aqäquat ersetzt werden. Der Trainer muss ebenfalls seinen Hut nehmen und es muss ein Trainer kommen, der zur Spielphilosphie der Mannschaft passt und der junge Spieler aufbauen kann. Wenn das zur Folge hat, das man zwei Jahre nicht mehr den ganz großen Erfolg hat, dann ist das so. Dieser stellt sich dann später automatisch ein.


    Das Spielergerüst dafür haben wir, wir haben gestern gesehen, das der Charakter der Mannschaft einwandfrei ist und man stolz auf die Truppe sein kann. Es liegt an der Führung des Vereins, was man zukünftig aus diesem Potential macht.....

    0