DFB-Pokal Halbfinale: FC BAYERN - Borussia Dortmund 2:3

  • Einfach nur erbärmlich und beschämend wie einige mit einer Selbstverursachten Niederlage umgehen....und wer hat natürlich Schuld?...Na klar der Trainer...


    So ein Trainer lebt ja nicht nur von Taktik und Menschenführung, sondern auch von "Magie". Die Magie Carlos war es, die Spieler davon zu überzeugen, dass sie im April von Triiump zu Triumpf eilen würde.


    Leider wurde Carlo vor zwei Wochen entzaubert. Die Magie ist futsch. Zauberfläschchen leer.

    Uli. Hass weg!

  • ohne Witz ... Carlo hat im Sommer statt den Kader zu planen lieber über Pep hergezogen und das er noch nie entlassen wurde usw. Soll lieber die Fresse halten und seinen Job machen oder sich verpissen bin grad echt auf 180 angesichts dieser ohnmacht die auch der Vorstand an den Tag legt. Ich sage euch voraus die Meisterschaft verspielen wir auch noch!

  • Das halten weder du noch ich durch.
    Fasst aber auch meine Stimmung ganz gut zusammen...!


    Für mich ist es eher eine bedenkliche Saison: man kann gegen bessere Gegner verlieren, ok. Aber schon gegen Real wie auch erst recht heute, nutzen wir klare Chancen nicht und brechen dann körperlich völlig auseinander. Gegen Real konnte man sich ja noch hinter der Klasse des Gegners verstecken, aber heute hat dieses Mittelklasseteam vom BVB bewiesen, wie tief wir gefallen sind. Da bleibt wirklich nur ein ratikaler Neuaufbau und vor allem ein neuer Trainer.

    Schlimmer noch, fast überall kann man Rückschritte wahrnehmen. Zumindest wenn man mit offenen Augen durch die Welt geht.

    Schlimmer noch, fast überall kann man Rückschritte wahrnehmen. Zumindest wenn man mit offenen Augen durch die Welt geht.

    Es war aber auch so absehbar, seit Pep weg ist - nur noch Rückschritte, die ganze Spielkultur vergessen.


  • Was ich einfach nicht kapiere ist, wieso wir nach dem Ausgleich wieder so kopflos agieren. Die Mannschaft presst überhaupt nicht mehr, zieht sich fast ängstlich zurück. Liegt es an der Kondition? Liegt es an der (fehlenden) Vorgabe vom Trainer? So oder so, es bleibt mir unerklärlich, wie man so ein Spiel noch herschenken kann.

    Ich hatte schon gegen Real im Hinspiel wie auch heute das Gefühl, dass die Mannschaft weder mental noch körperlich fit ist. Diese Einbrüche, Phasen wo die Mannschaft kraftlos wirkt, keinen Zugriff auf den Gegner bekommt, sind schon auffällig. Da war auch kein wirkliches Aufbäumen mit Überzeugung, sondern eher Ratlosigkeit. Auch dieses Unvermögen die besten Torchancen zu verwerten, hat natürlich was mit Konzentration und Entschlossenheit zu tun. Vor einigen Wochen hätten Lewa und Rob noch drei oder vier Tore heute klar gemacht. Jedenfalls ist das Training eben nicht so aufgebaut gewesen, dass die Mannschaft im April/Mai auf dem Höhepunkt der Fitness ist.

    0


  • Zu Gräfe sag ich lieber nichts, das überlasse ich simply.

    Na schön...ich will da jetzt auch kein großes Lamento machen, wir haben auch grottenschlecht gespielt...


    Aber 3 nicht gegebene Elfmeter (2x Handspiel in HZ 1, ein klares Foul an Xabi in HZ 2), und die nicht gegebene gelb-rote gegen Weigl, gleich 2-mal übrigens zeigen nur wieder, dass ich schon richtig liege...


    Gräfe, der Bayernhasser, ist ein dreckiger Betrüger, der vorsätzlich und in voller Absicht gegen uns pfeift !


    Auch, dass er kurz vor Schluss einen Angriff von uns schnell abpfeift, indem er ein Stürmerfoul erfindet, spricht Bände...
    Bürki muss für wiederholtes Zeitspiel längst gelb-rot sehen und dembele für seinen Ellbogenschlag glatt rot !


    Aber das war zu erwarten, dass Gräfe wieder bescheißt, das ist normal bei dem !


    Aber lassen wir das, wir haben uns das selbst eingebrockt...


    Das einzig Positive aus diesem Debakel wäre, wenn die CE jetzt die richtigen Konsequenzen draus zieht...CA muss raus !

    #KovacOut

  • Es muss was passieren. Wenn man dem Ausscheiden etwas positives abgewinnen möchte, dann vielleicht, es gibt jetzt in der Saison Analyse nichts was man schönreden kann. Ein Double hätte doch vieles überdeckt.

    Hoffentlich beschleunigt das die ein oder andere graue Zelle bei den Entscheidern!

    "Wenn man gewinnt ist es nie schlimm" Mark van Bommel

  • Ich nehme mal Lewy in Schutz. Ich habe mir heute die erste Halbzeit angeschaut vom Samstag - ich möchte nicht wissen, wie zugepumpt der da mit Schmerzmitteln war und Hummels' Aussage danach (dass er und Lewy vielleicht am Mittwoch weiter sind, sagte das auch aus). Hast du Hummels bei der Auswechslung gesehen?
    Lewy ist noch nicht fit. Aber das Spiel ist nach ihm als Mittelstürmer ausgerichtet und wenn man nicht taktisch anders spielt...

    Jep, Hummels sah komplett erschöpft aus. Nach ca. einer Stunde? Wundern würde mich jedenfalls nichts mehr, was das fitspritzen der Spieler betrifft. Klar, ist vorher schon passiert, aber gerade, wo man sich ja diese Saison dazu entschlossen hat mit ca. 12 Spielern durchzuziehen, bin ich mir sogar recht sicher, dass das nicht allzuschöne Dimensionen erreicht hat...

  • Ahne schon, was hier bald als post kommt:


    ...so gerade aus der Arena zurück. Super Spiel, Carlo alles richtig gemacht. Er kann schließlich nix dafür, dass Robben und Lewa die Tore nicht machen. Taktisch wieder alles o.k., seine direkten Reaktionen auf die Spielsituationen kann man - wenn überhaupt - nur der vergreisten Mannschaft anlasten.
    Schade aber Weiterentwicklung der Mannschaft ist deutlich zu erkennen. Im Mai ist die Truppe auf den Punkt Topfit.....

    Erst durch dein Post, ist mir alles klar geworden. Leute wir denken alle falsch.


    Im April plant Ancelotti die Party zur Feier seiner vercoachten spiele. Im Mai sind dann alle fit und jeder kann sein Glas dafür heben - was Ancelotti hier erreicht hat.
    Und ich dachte ganze zeit, dass die Mannschaft in den wichtigen Spielen fit sein wird. Oh mann bin ich blöd. :huh:

  • Niederlage mit Ansage.
    Kein Pressing mehr, keine Gier, kein System, keine Automatismen, verletzte Spieler auf dem Platz, fitte Spieler außen vor.


    Eine Niederlage nach Schema-Ancelotti.


    Aber Hauptsache du machst wieder dicke Backen.

    Ehrlicher Weise war das Pressing 20 Minuten unterirdisch schwach, dann 25 Minuten großartig, dann wieder pomadig und dann wie die Hühner.


    Wir haben, anders als unter Pep, kein stabiles Spiel-System und keinen Plan B und C. Es spielt ein Team mit souveränen Einzelentscheidungen der Spieler. So ein Durcheinander verträgt Real Madrid, das individuell besser besetzt und dynamischer (jünger) ist, aber bei uns geht's in die Hose.


    Wenn ich anschaue, was Nagelsmann spielen lässt, wie er Pläne umsetzt und wie er im Spiel coacht und das mit unseren - zugegeben sympathischem - Herrn CA vergleiche, dann muss ich sagen, das sind Trainer-Welten - trotz Titelsammlung.

  • Wir haben nach dem 2:3 ja plötzlich wieder nach vorne gespielt und Chancen bekommen. Es liegt eher daran, dass Carlo von uns will das wir auch mal zurückziehen. Hinten gut stehen und den Gegner kommen lassen. Kann man so machen und es gibt Mannschaften die das können. Wir aber eindeutig nicht. Am Anfang der Saison dachte ich wir brauchen noch Zeit und wenn nicht wird Carlo es einsehen. Aber es kam ganz anders. Carlo versucht es immer wieder uns Defensiv spielen zu lassen und wir können es einfach nicht. Wir sind eine Mannschaft die den Ball braucht. Genauso haben wir die 1. Halbzeit Dortmund fast an die Wand gespielt. Dann aber ziehen wir uns wieder zurück und es passiert genau das was alle Fans mittlerweile wissen. Nur Carlo anscheinend nicht.

    Dem stimme ich komplett zu. Das sind die taktischen Defizite, die uns schon die ganze Zeit begleiten. Absolut richtig analysiert.

    Ich denke nicht, dass es daran liegt das die Spieler müde sind.

    Das kommt aber denke ich noch dazu. Klar gibt es am Ende nochmal Chancen, wenn es hektisch wird. Aber wir haben keine taktischen Lösungen und wenn die Kräfte ausgehen, dann kann man ja nicht mal über Kampf versuchen, das Ding noch irgendwie zu kippen. Die ganze Saison bauen wir am Ende total ab, wie viele Spiele gab es, wo es zwei gute Halbzeiten gab? 5? Wenn überhaupt. In über 40 Spielen. Es ist nicht zu fassen.

  • Unter Pep hatten wir einen Plan, mag sein das den manche nicht mochten oder das er ausgehebelt werden konnte, aber wir waren immer Dominant, haben nicht auf die Qualität eines einzelnen Spielers setzen müssen sondern jeder kam rein und hat Nahtlos das Spiel des Vorgängers übernommen. Jetzt ist das ein Wilder haufen ohne Sinn und Verstand. Boateng drischt nur noch die Bälle nach vorne, Thiago muss bei allem lupfen und mit den Aussenrist spielen. Und seit dem Dortmundspiel wo sich Lewa verletzt hat ist er ein Totalausfall. Müller unter Carlo brutal eingebrochen. Kimmich das beste deutsche Talent völlig weggebrochen. Sanches der den Goldenen Ball gewonnen hat für bester Nachwuchs Kicker ist der noch bei uns oder spielt er schon woanders? Costa nur eine gute Hinserie gespielt seitdem totalausfall. Coman letztes Jahr die Hoffnung als Ribery Ersatz aktuell nicht mehr dabei. Wen haben wir für Xabi? Wen haben wir für Lahm? Süle und Rudy? Jo damit setzen wir uns gewiss in der CL durch. Ich sehe Pech schwarz für die nächsten Jahre. Und mit dem Trainer nen Umbruch machen der selbst jetzt die Nachwuchsspieler nicht einsetzt ... genau mal wieder sehr gut mitgedacht Herr Rummenigge.


    Aber bitte weiter den Satz predigen "Carlos Teams sind dann immer auf dem Punkt Top in Form wenn die wichtigen Spiele kommen" Jetzt waren 2 wichtige Spiele beide verloren ... wie viele Chancen soll man den noch geben für dieses Gehalt das der kassiert?

  • Lewa außer Form = wo ist der Backup?
    Müller und Costa werden eingewechselt = Totalausfälle!
    Chancenverwertung = unter aller S.au

    Warum ist Leway außer Form? Er musste jedes Spiel machen und muss jetzt sogar mit Schmerzmitteln spielen da wir keinen zweiten 9er haben.


    Müller und Costa sind die ganze Saison schon Totalausfälle und dürfen trotzdem immer wieder spielen im Gegensatz zu einem Coman der in den letzen spielen unser bester war.

    #KovacOut

  • eine der dümmsten und unnötigsten niederlagen überhaupt. kommt in die top 5 .



    damit ist für mich die saison gelaufen, ab jetzt interessieren mich nur noch die meisterschaftsspiele der u19 / u17.



    hoffe die niederlage heute öffnet uli und co die augen, dann hatte sie wenigstens was gutes.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Ehrlicher Weise war das Pressing 20 Minuten unterirdisch schwach, dann 25 Minuten großartig, dann wieder pomadig und dann wie die Hühner.
    Wir haben, anders als unter Pep, kein stabiles Spiel-System und keinen Plan B und C. Es spielt ein Team mit souveränen Einzelentscheidungen der Spieler. So ein Durcheinander verträgt Real Madrid, das individuell besser besetzt und dynamischer (jünger) ist, aber bei uns geht's in die Hose.


    Wenn ich anschaue, was Nagelsmann spielen lässt, wie er Pläne umsetzt und wie er im Spiel coacht und das mit unseren - zugegeben sympathischem - Herrn CA vergleiche, dann muss ich sagen, das sind Trainer-Welten - trotz Titelsammlung.

    100 Prozent Zustimmung

    0

  • Man muss auch gönnen können...
    Wir haben es selber verspielt. Es war ja nicht so, dass der BVB eine herausragende Leistung abgeliefert hat.


    Da kann heute kein Schiri, keine Nachspielzeit und auch kein Trainer was dafür, wenn ein Lewandowski nen scheiß Tag erwischt und vorm Torwart die Beine anfangen zu wackeln. Der ist doch der "Muserprofi", dann muss es auch an ihm liegen und sicher nicht am Trainer. Es waren doch Chancen genug da...


    Aber was solls... man kann jetzt sowieso nichts mehr daran ändern, Lewa wird mit Sicherheit auch noch so einige Tore für uns schießen, wo er wieder in den Himmel gelobt wird und dann wollen wieder alle kuscheln und gewusst haben, dass er ja super dufte ist. Klappt halt nicht immer wie man es gerne hätte...

    0