AUDI CUP 2017

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

  • st3v3 wrote:

    moenne wrote:

    Der Schaden, den Carlo hinterlässt, sollte so klein sein wie möglich.
    der hinterlässt hier sowieso mal einen scherbenhaufen und das, obwohl er nur an ein paar stellschrauben drehen wollte
    so weit hat er es bereits gebracht X/
    Da ist leider etwas Wahres dran. Als Pep kam, sah man im 2. Spiel die Fortschritte, bei CA noch nicht mal in Saison 2 ! Er hat bisher nur von Peps Arbeit profitiert und sorgt jetzt für den Abbau bestehender Strukturen und Abläufe.
    Das soll jetzt nicht heissen, dass alles schlecht war, aber Verbesserungen sind keine zu sehen.
  • mm21omega wrote:

    Da schleicht sich mal ein falscher Buchstabe rein, und schon gibt es diese kleinen "Blockwarte" die dadrüber herfallen.
    Ja, liegt einfach daran, dass ich kein Verständnis dafür habe, wenn Leute auch nach einem Jahr nicht in der Lage sind, den Namen eines unserer Spieler richtig zu schreiben. So groß ist der Kader ja nicht. Wenn man dann schon, wenn auch berechtigte, Kritik übt, dann kann man ja wenigstens den Namen richtig schreiben. Das passiert hier halt sehr oft, letztens im China-Fred mit dem Negativhöhepunkt, als unser Schalker ihn "Roberto Sanchez" nannte. Ist halt ein Running Gag, dann darauf hinzuweisen, dass kein Sanchez bei uns spielt ;)

    Und was ist dein Problem mit Tolisso? Kein Affront, will nur wissen, was ihn bisher so enttäuschend macht. Ansonsten hatte ich den Eindruck, dass er einer der wenigen war, die sich in der Vorbereitung positiv hervorheben konnten.Hatte auch das Gefühl, dass viele Fans das genauso sehen. Ich hoffe, sein Fehler gegen Liverpool ist da nicht ausschlaggebend für die negative Bewertung.
  • netzgnom wrote:

    ch bin mir sicher, Lahm hat letzte Saison schon nicht geschwiegen. Als er vermutlich die Sinnlosigkeit erkannte, machte er für sich Tabula Rasa. Ich bin davon überzeugt, ohne die vorgegeben Rennerei von Torauslinie zu Torauslinie hätte er seinen Vertrag bis zum Ende erfüllt.
    Davon bin ich persönlich auch überzeugt. Die Interpretation der AV-Rolle unter Pep hat Lahm wesentlich mehr gelegen. Zumal er da ja nicht nur den ins MF einrückenden AV gegeben hat, sondern oft sogar wirklich als MF-Spieler aufgeboten wurde.

    Aber die Linie hoch- und runterrennnen und einen verkappten Außenstürmer spielen, weil die echten Außenstürmer sich lieber in der Mitte festrennen sollen, dann aber beim Konter wieder bis zum eigenen 16er zurück zu sprinten - das ist nicht mehr das Spiel eines Lahm über 30.
  • Bayerngen wrote:

    geneviere wrote:

    Ich bin ja nicht so sehr der Fan der Süddeutschen - aber der Artikel trifft es wahrscheinlich ganz gut...

    sueddeutsche.de/sport/fussball…tz-ist-gerissen-1.3613940
    Ich kann dem Blatt auch nichts abgewinnen, doch dieser Artikel trifft es tatsächlich auf den Punkt.

    es ist so traurig wenn man sich diesen Artikel durchlest. Mir tut das im herzen weh. Ich finde eigentlich keine richtigen Worte um zu beschreiben was in mir vorgeht!!! Einfach traurig alles ;(
  • Es ist ein Härtetest auf absolutem Topniveau vor dem Start in die Saison 2019/2020: Am 30. und 31. Juli treffen in der Allianz Arena die Mannschaften des FC Bayern München, Real Madrid, Fenerbahçe Istanbul und Tottenham Hotspur bei der sechsten Ausgabe des Audi Cup aufeinander.

    „Wir freuen uns sehr, dass der Audi Cup 2019 wieder in der Allianz Arena stattfinden wird“, so Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender der FC Bayern München AG. „Die vier Mannschaften garantieren aufregende Spiele und damit zwei tolle Tage für unsere Fans.“
    „Schön zu sehen, dass der Audi Cup schon seit zehn Jahren eine feste Größe in der Saisonvorbereitung internationaler Topvereine ist“, sagt Bram Schot, Vorsitzender des Vorstands der AUDI AG. „Die Teilnehmer in diesem Jahr versprechen nicht nur zwei spannende Tage für alle Fußballfans, sondern sind auch ein schönes Beispiel, wie Partnerschaften mit Audi gelebt werden.“

    Am Dienstag, 30. Juli, werden zwei Halbfinalspiele ausgetragen. Das erste Spiel des Turniers bestreitet Real Madrid gegen Tottenham Hotspur, bevor am Abend der FC Bayern auf Fenerbahçe Istanbul trifft. Die Verlierer spielen am Mittwoch, 31. Juli, zunächst um den dritten Platz, bevor die Gewinner im Finale gegeneinander antreten. Anstoßzeiten sind jeweils 18 Uhr und 20.30 Uhr, gespielt wird je Partie über 90 Minuten und – falls nötig – einem direkt folgenden Elfmeterschießen. Die Zuschauer erleben damit an beiden Tagen alle vier Vereine.
    Tickets sind ab sofort online erhältlich. Tageskarten gibt es ab 25 Euro. Vor zwei Jahren kamen an den beiden Spieltagen 123.000 Zuschauer in die Allianz Arena. Darüberhinaus wird das ZDF alle Spiele live übertragen.
    rot und weiß bis in den Tod