33. Spieltag: RB Leipzig - FC BAYERN 4:5

  • tja liebes journalistenpack um röckenhaus und konsorten. da waren die artikel über die jetzt aber nun wikrlich total voll echt ey endgültigen wachablösung im deutschen fußball schon geschrieben und dann macht eine lustlose bayernmanschaft mal paar minuten ernst und gewinnt noch. die fress.en in den redaktionen on top zu denen der dosen wäre ein fest.


    am ar.sch hängt der hammer. nur der fcb.

  • War am WE verhindert, deshalb jetzt erst was von mir.


    Hab irgendwo was davon gelesen, ob es Leipzig mit dem "One Touch Fußball" Gedöns es nicht was übertrieben hat. Meine meinung ist JA!
    Als sie - war es so um die 60ste, 70ste Minute - damit angefangen haben und uns vorführen wollten, haben Alonso und Vidal (glaub ich) ein Zeichen gesetzt haben in Form einer gelben Karte, da haben sich die Leipziger ihr eigenes "Grab" geschaufelt. Ich hatte den Eindruck, dass da ein Ruck duch unsere Mannschaft gegangen ist und der absolute Siegeswille war wieder da.


    Ein geiles Spiel. Robben ist einfach der beste!!

    Ich brauch keinen Mittelfinger, ich kann das mit den Augen :thumbdown:

  • Irres Spektakel, wie es vermutlich nur möglich ist, wenn es um nichts mehr geht.


    Schade, dass das hier viele noch nicht mal gemerkt haben, als es 4:3 stand. In Leipzig Tor-Festival. Im Forum Mecker-Festival.


    Manch einer ist so in seinem Carlo-Bashing gefangen, dass er den Schuss einfach nicht hört.

    Uli. Hass weg!

  • Am meisten freut es mich für den Sky-Kommentator. Der ginge ja dermaßen auf die Dosen ab. Tja, zu früh gefreut würde ich sagen.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Irres Spektakel, wie es vermutlich nur möglich ist, wenn es um nichts mehr geht.


    Schade, dass das hier viele noch nicht mal gemerkt haben, als es 4:3 stand. In Leipzig Tor-Festival. Im Forum Mecker-Festival.


    Manch einer ist so in seinem Carlo-Bashing gefangen, dass er den Schuss einfach nicht hört.

    Der Fußballfan in mir hielt sich fabulös unterhalten, der Bayernfan in mir konnte ob des Harakiri-Fußballs mit den altbekannten Fehlern in unserem Spiel nur wenig anfangen.

    #nichtmeinpräsident

  • und du ergebnisfetischist hast immer noch nicht kapiert um was es den leuten hier geht.


    Immerhin habe ich kapiert, was dein Fetisch ist... :)


    Der Fußballfan in mir hielt sich fabulös unterhalten, der Bayernfan in mir konnte ob des Harakiri-Fußballs mit den altbekannten Fehlern in unserem Spiel nur wenig anfangen.


    Mann muss aber bei einem Spiel, in dem es um nichts mehr geht, auch nicht unbedingt ein auf schizophren machen.


    Im CL-HF möchte ich so ein Harakiri auch nicht sehen. Da ist mir dann ein 1:0, bei dem der Gegner keine Torchance hat, tausendmal lieber.


    Aber wenn man schon Meister ist. Warum nicht?

    Uli. Hass weg!

  • Der Fußballfan in mir hielt sich fabulös unterhalten, der Bayernfan in mir konnte ob des Harakiri-Fußballs mit den altbekannten Fehlern in unserem Spiel nur wenig anfangen.

    danke für diese einfache aber zutreffende formel. vielleicht dringt das ja in manchen stammhirnen weiter vor.

  • Mann muss aber bei einem Spiel, in dem es um nichts mehr geht, auch nicht unbedingt ein auf schizophren machen.
    Im CL-HF möchte ich so ein Harakiri auch nicht sehen. Da ist mir dann ein 1:0, bei dem der Gegner keine Torchance hat, tausendmal lieber.


    Aber wenn man schon Meister ist. Warum nicht?

    Das hat nichts mit shizophren sein zu tun und ich bin mir auch bewusst, dass es um nichts mehr ging bzw. geht. Habe ehrlich gesagt auch eher einen gemütlichen Sommerkick erwartet. Aber dieses Spiel war nicht nur der Situation geschuldet, sondern eben nur eine weitere (!) Demonstration dessen, was bei uns aus fußballerischer Sicht nicht passt und zwar über die gesamte Saison gesehen. Ansonsten gilt mein ursprünglicher Kommentar vollumfänglich.

    #nichtmeinpräsident

  • War für den Zuschauer ein toller Ausklang der Saison mit einem Spiel wo es um nichts mehr ging.
    RB Leipzig zeigte über einen großen Zeitraum des Spieles das sie mehr als berechtigt Vizemeister wurden und der FCB bewies seine tolle Moral die oft auch noch den Unterschied ausmacht.


    Nach schlechten Beginn wollte man trotz allem so nicht nach Hause fahren und hat einfach toll reagiert und sich damit selber eine ausgezeichnete Grundlage für eine gute Stimmung für das letzte Heimspiel und der darauf folgenden Meisterfeier geschaffen.

    „Let's Play a Game“

  • Im CL-HF möchte ich so ein Harakiri auch nicht sehen. Da ist mir dann ein 1:0, bei dem der Gegner keine Torchance hat, tausendmal lieber.


    Aber wenn man schon Meister ist. Warum nicht?


    Im CL-Finale ist der Gegner ein anderer und eben nicht nur RB Leipzig. Real so untergehen zu sehen, nachdem sie uns 4 Tore reingeeiert hätten, wäre ein spezieller Genuß...

    0

  • War am WE verhindert, deshalb jetzt erst was von mir.


    Hab irgendwo was davon gelesen, ob es Leipzig mit dem "One Touch Fußball" Gedöns es nicht was übertrieben hat. Meine meinung ist JA!
    Als sie - war es so um die 60ste, 70ste Minute - damit angefangen haben und uns vorführen wollten, haben Alonso und Vidal (glaub ich) ein Zeichen gesetzt haben in Form einer gelben Karte, da haben sich die Leipziger ihr eigenes "Grab" geschaufelt. Ich hatte den Eindruck, dass da ein Ruck duch unsere Mannschaft gegangen ist und der absolute Siegeswille war wieder da.


    Ein geiles Spiel. Robben ist einfach der beste!!

    Alonso hat da mal richtig geklärt und Schluss war es mit dem Vorführen der Dosen. Bin ganz deiner Meinung. Bei diesem Tänzchen habe ich mir genau diese Aktion gewünscht, daß es aber dann noch mit einem Sieg gekrönt werden würde hätte ich mir nicht träumen lassen!

    0

  • Am meisten freut es mich für den Sky-Kommentator. Der ginge ja dermaßen auf die Dosen ab. Tja, zu früh gefreut würde ich sagen.

    Was hat der zeitweise für einen Müll abgesondert und zudem hat er diverse Situationen nicht erkannt.
    Zum Beispiel hatte er nach der x-ten Wiederholung immer noch nicht gerafft, dass Ribery einen Schlag unter das Brustbein bekam.

    Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um anderen zu gefallen.

  • Ich hab mir gerade noch mal das Spiel rein gezogen.


    Mal ne Frage weis wer was der Schiri da am Rücken hatte?
    Sah aus wie der Tourenplan eine Band :D

    Ach, du auch? 8)
    Hab mir auch überlegt, ob das die Namen aller Bundesligaschiedsrichter sind oder die seiner Abiklasse :D:D

    Versuch`s mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit....

  • Ich habe das Erlebnis Leipzig noch immer nicht ganz verdaut, im Positiven wie im Negativen Sinne.
    Habe noch niemals erlebt das der Stadionsprecher vor dem Spiel erklären muss wie,
    warum und wann man die auf dem Sitz liegenden Plastikfolien für die Choreo hochheben soll.


    Recht bescheiden auch die Stimmung im Bayern Block, da hat sich das Fehlen der meisten Ultras
    sehr, sehr negativ bemerkbar gemacht, da kam einfach nichts ausser:
    „Super Bayern, super Bayern....." und „aufgeht s Bayern schieß ein Tor....."
    Sehr schade das ganze, habe ich noch nie und möchte ich so nicht mehr erleben.


    Zum Spiel, positiv dass wir durch den Sieg die Chance bewahrt haben erneut 82 Punkte zu holen,
    einen Arjen wie in besten Zeiten, einen Carlo der quer über den Platz in den Fanblock gekommen ist
    und Leipziger die heute immer noch blöde aus der Wäsche schauen und nicht wissen wie ihnen
    geschehen ist.

    IMMER WEITER, IMMER WEITER