Champions League 2017/18

  • Nun wirds peinlich, soll Klopp da reingewaschen werden? Karius hatte Sehstörungen? Liess sich nicht behandeln und merkte auch in der Halbzeit nix? Das hört sich nach einem neuen Kapitel in Klopps großem Buch der Ausreden an.

  • Nun wirds peinlich, soll Klopp da reingewaschen werden? Karius hatte Sehstörungen? Liess sich nicht behandeln und merkte auch in der Halbzeit nix? Das hört sich nach einem neuen Kapitel in Klopps großem Buch der Ausreden an.

    wieso Klopp, ist Er der Verursacher bei dieser Sache mit Ramos ?

  • Darum geht es @stefan2206 aber doch gar nicht... Es geht darum, dass das auf einmal der Grund für seine Patzer sein soll, Karius aber trotz Sehstörungen, etc. weitergespielt haben soll.


    Dann mag an der Gehirnerschütterung Ramos Schuld sein, aber nicht an den Fehlern von Karius.


    Insgesamt ist es halt lächerlich, sowas hinterher rauszuhauen. Das Spiel wurde auf dem Platz entschieden und es ist passiert, was Klopp-Teams oft passiert. Es geht los wie die Feuerwehr und endet mit Luftnot.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Man will Karius halt schützen. Er bekommt halt ordentlich Feuer auf der Insel von den Medien und Liverpool-Fans wollen ihn nie wieder im Tor sehen. Noch hat Klopp keinen neuen Keeper und Karius muss auch einen neuen Verein finden.

    0

  • der erste fehler hat neimals etwas mit einer gehirnerschütterung zu tun, der 2. wäre damit erklärbar. wenn er aber sehstörungen hatte und trotz des ersten fehlers weitermacht würde ich ihn als fan noch mehr vom hof jagen als wenn er einfach 2 blackouts gehabt hätte.


    das ist eine typische kloppsche inszenierung. er ist nie schuld. ich glaube davon kein wort. ändert nichts daran dass ramos mal selber vom platz getragen gehört.

  • Warum soll der erste Fehler niemals damit zu tun haben können? Ich kenne es selbst, dass man in so einer Situation im wahrsten Sinne des Wortes Sterne sieht und dadurch ein Teil des Sichtfeldes wegfällt. Wäre also durchaus möglich, dass er Benzema dadurch einfach nicht gesehen hat.


    Im Endeffekt wäre es aber natürlich trotzdem ein riesiger Fehler von ihm, da er vom Platz gemusst hätte.

  • Karius also wohl mit doppelter Gehirnerschütterung nach dem Ramos-Attentat. Hat der wohl im Alleingang Reals Sieg erfoult.

    Zumindest hatte es dann Auswirkungen auf seine späteren Reaktionen bzw. Reflexe, davon ist auszugehen.

    Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um anderen zu gefallen.

  • Aber in den kommenden Tagen krönt die Bild eh noch Klopp zum CL-Sieger der Herzen. Ich kann mich nicht oft genug bei Real bedanken für diesen Sieg. Das will man sich nicht einmal vorstellen, was hier abgehen würde, hätte der Pöhler gewonnen.
    Die WM soll bitte endlich anfangen. Und dann auch noch das erste Spiel von Ägypten abhaken und vor allem den ersten Auftritt von Spanien. Bestimmt moderiert dann Rethy oder Bartels und 90 Minuten Ramos-Geheule.

    0

  • Real hat doch klar gewonnen? Oder will man nun alles an der Verletzung von Salah festmachen, die Ramos sicherlich nicht wollte und den Patzern von Karius, die nun aus heiterem Himmel der Gehirnerschütterung zugeschrieben werden? Karius wird doch gemerkt haben, ob er spielen kann oder nicht. Irgendwem hätte es auffallen müssen, entsprechend hätte man reagieren können. Als ich eine leichte Gehirnerschütterung hat einem Schuss an den Kopf hatte, konnte ich nicht mehr weiterspielen. Ein Profi sollte gar wohl eher merken, wenn etwas nicht stimmt im Vergleich zu sonst?

    0

  • Ein amerikanischer Arzt in Boston hat nun während des Urlaubs von Karius festgestellt, dass er unter den Folgen einer zweifachen Gehirnerschütterung leidet, welche auch vielleicht für die Fehler im Finale verantwortlich sein könnte.
    Kein Arzt von Liverpool hat zuvor etwas bemerkt.
    Können wir eigentlich ausschließen, dass Karius nicht nach dem CL-Finale noch etwas machte, was für die Gehirnerschütterung sorgte? Frustsaufen und gestolpert? Unfall im Urlaub?

    0

  • welcher Arzt hat Karius wann untersucht? kann sein dass die Symptome erst später verzögert in Erscheinung traten und er während des Spiels noch halbwegs fit war.

    0

  • Karius folg nach dem Finale in den Urlaub in die USA. Und am letzten Donnerstag hat Liverpool dann einen Termin in einer Klinik ausgemacht, die auf Gehirnerschütterungen im Sport spezialisiert ist. Da sollte Karius dann hin. Ein Arzt hat dann gesagt, dass die Untersuchungen und Sichtungen des Spiels ergaben, dass er eine Gehirnerschütterung in dem Spiel erlitt. Diese könnte durchaus die Motorik beeinflusst haben. Aber mittlerweile geht es ihm wieder besser und er konnte so ab nach Kalifornien düsen und seinen Urlaub fortsetzen.
    Also das wird wohl nicht ausreichen, um das Spiel zu wiederholen oder Ramos lebenslang zu sperren.

    0

  • Ein amerikanischer Arzt in Boston hat nun während des Urlaubs von Karius festgestellt, dass er unter den Folgen einer zweifachen Gehirnerschütterung leidet, welche auch vielleicht für die Fehler im Finale verantwortlich sein könnte.
    Kein Arzt von Liverpool hat zuvor etwas bemerkt.
    Können wir eigentlich ausschließen, dass Karius nicht nach dem CL-Finale noch etwas machte, was für die Gehirnerschütterung sorgte? Frustsaufen und gestolpert? Unfall im Urlaub?

    Wenn die Gehirnerschütterung eine Folge des Ellbogenchecks war, dann hatte das auch Folgen für sein weiteres Handeln.
    Das gilt es zu klären und dann könnte es eng für Real werden, ganz besonders für diesen Drxxxxxxx namens Ramos.

    Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um anderen zu gefallen.