FC Bayern Campus

  • wenn der Campus unsere Antwort auf die transfers der Konkurrenz sein soll, bräuchten wir vielleicht ein trainer der die jungen Spieler auch mal spielen lässt....nur mal so :whistling:

    rot und weiß bis in den Tod

  • für mich ist der Campus im Mom mehr oder weniger schon ne Totgeburt... solange man bei der Trainerauswahl nicht nach Leistung bzw. Befähigung geht, sondern lieber sich in Vetternwirtschaft versucht wird das nie was...


    hinzukommt es wird jahre dauern, was auch normal ist, bis man die anderen Vereine wieder eingeholt hat, was die Jugendarbeit anbelangt

  • Seid doch erstmal froh, dass wir jetzt so ein Dingen unser Eigen nennen dürfen. Und außerdem: Was kriegt man denn heute noch für die kolportierten 70 Mio.? :whistling:

  • Wenn jetzt nach und nach die Fußball-Amateurmannschaften sowie weitere Abteilungen zum Campus ziehen, dann stellt sich freilich die Frage, wie sich in diesem Zusammenhang das Gelände an der Säbener Straße künftig genau verändern wird. Denn die große Zahl an Trainingsplätzen, Kabinen, Trainingsräume, das Gästehaus, etc. sind dann ja dort in der Form oder in dem Umfang nicht mehr nötig.


    Also können wir uns jetzt schon drauf einstellen, dass man auch demnächst an der Säbener Straße einiges umbauen wird. Wie das dann genz genau aussehen wird, muss sich zeigen.


    Welche Abteilungen sollen eigentlich alle zum Campus ziehen?
    Beim Männerfußball werden es ja U19 bis U9 sein sowie auch alle Frauen- und Mädchenmannschaften.
    Dazu sollen nach Presseerklärung noch die Abteilungen Handball und Tischtennis umziehen.
    Aber ziehen Schach, Kegeln, Basketball, die Seniorenfußballmannschaften sowie die Schiedsrichter auch rauf zum Campus?

  • Hoofentlich baut man dann auch ein entsprechendes Scouting-Netz auf, um junge Talente früh zu erkennen. Das sollte aber nicht nur in D passieren sondern auch in vielen anderen Ländern.

  • Denn die große Zahl an Trainingsplätzen, Kabinen, Trainingsräume, das Gästehaus, etc. sind dann ja dort in der Form oder in dem Umfang nicht mehr nötig.

    Würde ich so jetzt nicht unbedingt unterschreiben. Talente, die auf dem Sprung zu den Profis sind, könnte man da immer noch unterbringen, oder auch hierher gewechselte Spieler, bis sie eine Wohnung gefunden haben. Müssen dann nicht immer ein Hotel nehmen.
    Auch der Profi-Bereich könnte noch um einiges vergrößert werden. Ein top-modernes medizinisches Zentrum direkt an der Säbener fände ich jetzt nicht so verkehrt :)

  • Für ein NWLZ benötigt man insbesondere noch bessere Scouts als bisher, die bereits junge Spieler mit 13, 14, 15 aufgreifen, schneller und noch besser als die Konkurrenz wie Schalke, Dortmund, Leipzig und einige andere Klubs in Deutschland. Bereits seit Jahren ist dies ein unglaublicher Kampf, Jeder will den 14jährigen (teilweise schon jünger) unter seine Fittiche bekommen. Berater mischen auch früh mit, viele Väter quaken dann mit.


    Ich hoffe, hier hat der FC Bayern auch Ideen. Nur ein NWLZ hinstellen und glauben, die Talenten huschen mal eben so vorbei, ne ne ne ;-)

  • Hoeneß und Rummenigge haben den Anspruch, dass mehr eigene Spieler bei Bayern spielen. Haben die Bosse Ihnen das auch so mitgeteilt?


    Ancelotti: „Natürlich, sie haben mir sehr gut und deutlich die Strategie erklärt. Und ich versuche ja auch, Spieler aus der Jugend einzubinden. Wir haben jeden Tag im Training Talente dabei. Aber der Schritt danach ist eben nicht so einfach. Man braucht Zeit.“


    Wer macht Ihnen aktuell Hoffnung?


    Ancelotti: „Es gibt einige Spieler, die hier eine Zukunft haben können. Christian Früchtl, Marco Friedl, Felix Götze, Lukas Mai oder Timothy Tillman haben im Audi Cup mitgespielt. Gerade in der U19 gibt es mit Franck Evina, Mai oder Marcel Zylla sehr gute Spieler. Aber in dem Alter weiß man auch nie, wie sie sich entwickeln.“

    rot und weiß bis in den Tod

  • Wurde schonmal woanders gepostet. Ich packe es noch mal hier rein.


    https://www.tz.de/sport/fc-bay…r-1-promille-8615699.html

    Hummels Vater ist da auch recht kritisch und verweist einfach auf die "Karrieren" diverser jetziger Weltmeister, die es ggf. mit dem NLZ der heutigen Form nicht so gegeben hätte. Auch wegen der angewachsenen Zahl an Internatsplätzen, wo man dann mehr Spieler holt und lokalen Spielern weniger die Chance gibt.


    Man muss dazu dann auch sagen, dass Lahm, Schweinsteiger, Müller, Hummels alle im 2. Halbjahr geboren sind - eigentlich eher untypisch, da die Jahrgänge ja doch von den Spielern aus dem 1. und manchmal auch 2. Quartal dominiert werden. Selektierst du da noch mehr, dann fallen gerade solche Spieler noch eher durchs Raster.

  • Kegeln ganz sicher nicht weil man dazu eine Kegelbahn braucht und die gibts im Moment an der Säbener genug im Gegenzug zum Campus oder ?

  • Folgende Teams spielen Ihre Heimspiele wohl noch an der Säbener Straße


    B2-Jugend (Training im NLZ)
    Senioren A (Training Säb)
    Senioren B (Training Säb)
    Senioren C (Training Säb)
    Seniorinnen Ü35


    Dazu trainieren die Amateure und die Profis noch ganz normal dort.
    Ebenso trainiert das Ehrenliga Team des FCB noch an der Säbener Straße.
    Es kann auch sein das die Allstars vom FCB einzelne Spiele dort bestreiten.
    Dazu gibt es noch ein Mitarbeiterteam das auch an der Säb trainiert.


    So wenig ist dort also nicht los.


    Hier noch die anderen Sportarten:


    Basketball:
    Rudi-Sedlmayr-Halle, städtische Halle Säbener Str. 49, NLZ-Halle


    Handball:
    Sporthalle Riesstr. 100, NLZ


    Kegeln:
    Kegelzentrum Säbener Str. 49


    Damen:
    Sportpark Aschheim (Damen 2) und NLZ


    Tischtennis:
    Sporthalle Grafinger Straße, städtische Halle Säbener Str. 49