Zwölf Tote durch Doppelanschlag des IS in Teheran

  • @durex ja ruh dich aus :)


    natürlich macht's nicht besser, das ist ja kein Grund für Extremismus, Gewalt und Grausamkeit. ich versuche bissl die Situation zu beschreiben und nicht zu bewerten. wir sind hier zwar als Einzelne und Gesellschaft unschuldig aber nicht unbeteiligt allein durch die geographische Nähe und der gemeinsamen historischen Verbundenheit.
    hier in Europa haben wir halt eine ähnliche Phase durchgemacht die gerade mal 50, 60 Jahre her ist um den heutigen Status zu erreichen. in Nahost sind sie erst am Anfang einer gewaltigen Umwälzung und wir werden das nicht verhindern können.

    0

  • was hat es mit deutschlannd zu tun? frag diejenigen die auch bei uns morden oder das geplant haben/hatten.


    schönes pamphlet, trifft aber leider das thema nicht. du windest dich weiter wie ein all. genau diese frage warum du das tust hat durex gestellt. du bleibst die antwort weiter schuldig. aber wahrscheinlich würde der grund teile des forums verunsichern.

  • ja das letztere wird es sein.


    was hat das mit Deutschland zu tun?
    Daesh mordet im Namen einer selbst gebastelten Religion, pauschal wird von Islam geredet. andere morden im Namen der Demokratie. also ist die Demokratie das Problem?


    das wäre das gleiche Argument.

    0

  • Ohne Fußball, gäbe es die Hools nicht. Ohne den Islam bzw. die Religion gäbe es diese Extremisten nicht. Jetzt kann man natürlich sagen, dass diese sich dann eine andere Plattform suchen, sicher. Aber momentan ist eben das die besagte Plattform.

    Es prügeln sich auch Leute auf der Wiese, das hat dann gar nix mehr mit Fußball zu tun. Dementsprechend gäbe es sie auch ohne Fußball, und die Macht- und Geldgier macht auch nach der Religion nicht Halt, dann wird irgendeine andere Ideologie gesucht, oder halt selbst geschrieben. Religion ist aber der ideale Nährboden.

  • ja das letztere wird es sein.


    was hat das mit Deutschland zu tun?
    Daesh mordet im Namen einer selbst gebastelten Religion, pauschal wird von Islam geredet. andere morden im Namen der Demokratie. also ist die Demokratie das Problem?


    das wäre das gleiche Argument.

    schon wieder themaverfehlung. wer bombt teenager bei einem konzert im namen der demokratie in die luft?


    und es ist keine selbstgebastelte religio. es ist der islam. und es sind auch nicht die terroristen sondern jeder taliban der in afghanistan mädchen den schulbesich verbieten, musik verteufeln, die sharia leben. alles im namen des islam. täglich, tausendfach, überall auf der welt. ich lass dich da nicht raus bis du es aufnimmst.

  • ich widerspreche dem nicht dass es regionale Auslegungen und Extreme gibt. du siehst nur die eigene Perspektive und lässt keine andere zu.


    wer bombt Hochzeitsgesellschaften? Krankenhäuser? als Soldaten getarnte Mörder die angeblich für Freiheit und Demokratie kämpfen. angeblich unsere Werte am .Arsch der Welt verteidigen. das nutzen dann eben Extremisten um gg DEN Westen, DIE USA und DAS Europa und DIE Demokratie zu hetzen.


    worauf basiert die Ideologie des Daesh? vornehmlich einer islamischen erzkonservativ fundamentalistischen Strömung namens Wahhabismus und Salafismus aus den KSA. darauf kannst dich fokussieren. das ist nun mal nicht DER Islam oder DIE Muslime.

    0

  • au contraire. nicht nur meine perspektive sondern das gesamtbild. dagegen wehrst du dich weiter mit händen und füßen. ich habe beispiele genannt die über das reine morden hinausgehen. die tägliche folter, unterdrückung und qualen in dutzenden ländern. täglich. an tausenden menschen. alles im namen des islam. nicht drei irre durchgeknallte sondern zigtausende. und das aus allen glaubensrichtungen des islam. auch ohne unterstützung durch saudis oder kataris.


    dass es millionen friedliebender muslime gibt habe ich hier dutzendfach geschrieben. auch dass es nicht gegen DEN ISLAM oder DIE MUSLIME geht. aber deine reduktion auf ein paar versprengte, die noch dazu eben wegen unserer interventionen erst so geworden sind (was nunmal nachweislich falsch ist) igreift hat zu kurz.


    so langsam kann ich hier dann auch mal ein bild vom karrusell einfügen. dank deiner hilfe weiß ich jetzt ja wie das geht :P

  • ich widerspreche dem nicht dass es regionale Auslegungen und Extreme gibt. du siehst nur die eigene Perspektive und lässt keine andere zu.


    wer bombt Hochzeitsgesellschaften? Krankenhäuser? als Soldaten getarnte Mörder die angeblich für Freiheit und Demokratie kämpfen. angeblich unsere Werte am .Arsch der Welt verteidigen. das nutzen dann eben Extremisten um gg DEN Westen, DIE USA und DAS Europa und DIE Demokratie zu hetzen.


    worauf basiert die Ideologie des Daesh? vornehmlich einer islamischen erzkonservativ fundamentalistischen Strömung namens Wahhabismus und Salafismus aus den KSA. darauf kannst dich fokussieren. das ist nun mal nicht DER Islam oder DIE Muslime.

    Natürlich kann man nicht alle Muslime unter Generalverdacht stellen, denn der große Teil verabscheut diese Verbrechen im Namen Allah genauso wie wir. Aber, diese feigen Terroristen nennen sich,,wahre Muslime,, und kämpfen ausschließlich im Namen Allahs und haben dabei immer ihren Koran vor der Nase. Wenn das nicht der Islamistische Terror ist, was ist es denn dann?
    Du fragst, wer bombardiert Krankenhäuser und Schulen? Klingt für mich kurios, denn mit Absicht geschieht das wohl nicht. Zudem ist Krieg und da nennt man sowas Kollateralschäden.
    Diese Verbrecherbande mordet aber bewusst und gezielt, da solltest Du schon unterscheiden. Sie unterdrücken ihre eigenen Leute, indem sie nur das akzeptieren, was sie für richtig halten. Alles was in deren Augen nicht zu ihrer ,,Religion,, passt, wird verteufelt und umgebracht und dabei macht man noch nicht mal vor Kindern und Frauen halt. Nur weil wir in Freiheit und Frieden unsere Kultur leben möchten, wollen die uns ausrotten.
    Aber diese Diskussionen bringen uns so oder so nicht weiter.


    Habe heute früh einen Bericht über radikale Islamisten in England gesehen, da fällt einem die Kinnlade runter. Die Hassprediger rufen offen zum Kampf gegen die,,Ungläubigen,, auf und sind fest davon überzeugt, dass die Fahnen des IS bald über ganz Großbritannien wehen wird.

    Auf Geht's Ihr Roten!!
    http//koan-klopp.de

  • ich denke wir sind uns einig dass diese Typen allesamt Verbrecher sind und die Länder nicht den Entwicklungsstand in Europa haben, politisch, sozial, religiös...


    worauf sie sich berufen und rechtfertigen ist mir eben egal weil's nicht besser oder schlimmer macht egal von welchem Standpunkt betrachtet. leiden tun immer Unschuldige.

    0

  • Solche Aussagen bekommst Du auch teilweise in Deutschland zu hören. Mir hat mal ein Muslim gesagt, heute gehört uns die Straße und Teile des Bezirks, bald der ganze Rest. Diese Leute haben hier am 11. September voll abgefeiert und teilweise im Stundenrhythmus Raketen in den Himmel geschossen, immer wenn die Nachrichten neue Bilder der brennenden Tower gezeigt haben.


    Das sind nicht alle Muslime, aber es sind bestimmt deutlich mehr als von unseren Medien und Politikern öffentlich zugegeben wird und das wirklich Schlimme ist, dass zeigen die meisten Anschläge in Europa, selbst Polizei bekannte Terrorverdächtige werden nicht weggesperrt und abgeschoben, sondern es wird Katz und Maus mit denen gespielt oder wie in England, sogar ne Realityshow über diese Spinner gedreht. Wer im Verdacht steht uns und unsere Gäste abzuschlachten, der muss weg - egal wie und wohin - denn der Schutz der Unschuldigen hat mehr Gewicht als die Rechte der Terroristen von morgen!


    Nur mal zum Vergleich, ging vor kurzem durch die Medien, Horst Mahler hat für fortgesetzte Holocaustleugnung 10 Jahre Gefängnisstrafe erhalten, gleichzeitig laufen Terrorverdächtige frei rum? Uli Hoeneß bekam 3,5 Jahre Gefängnis aufgebrummt, weil er seine Spekulationsgewinne nicht versteuert hat, Steffi Grafs Vater bekam damals sogar noch mehr aufgebrummt. Da passt doch die Relation nicht mehr. Wer dazu aufruft andere umzubringen oder laut Polizei/Geheimdienst sogar Attentate plant, da darf man nicht abwarten bis es Tore gibt!

  • Terrorverdächtige sind nun mal so lange nur verdächtig, bis man konkrete Straftaten nachweisen kann. Beim Holocaust-Leugner hingegen wurde die Straftat begangen und angemessen geahndet.

  • Das ist nicht das, was @wofranz geschrieben hat. Wir wissen ja gar nicht, wie viele Pläne wirklich vereitelt, wie viele mögliche Attentäter tatsächlich aus dem Verkehr gezogen werden, ohne dass wir etwas davon mitbekommen. Gefährder werden ja auch nur so eingestuft, ohne dass gleich eine Gefährdungslage vorliegen muss.


    Solange es nur den Verdacht gibt und keine konkreten Beweise, dass jemand etwas plant, wirst du rechtlich nichts dagegen machen können. Die Unschuldsvermutung ist eben eines der Grundprinzipien in unserem Rechtsstaat.


    Mal davon abgesehen, dass mir da im Zusammenhang mit Terrorismus und Extremismus eine etwas andere Gangart auch bedeutend lieber wäre. Das fängt schon damit an, dass ich verurteilte Gesetzesbrecher gleich wieder in ihre Heimat schicken würde. Wenn die sich daheim nicht aufhalten können, okay. Wenn die sich hier aber nicht an Regeln und Gesetze halten wollen, sollten wir sie auch nicht dazu zwingen, hier bleiben zu müssen.

  • das ist nun mal nicht DER Islam oder DIE Muslime.

    Was ist denn DER Islam? Schiiten, Sunniten, Aleviten, Wahhabiten, Salafisten? Sind alles Muslime, die den Koran als Grundlage haben, mal mehr und mal weniger streng ausgelegt, oder ist das falsch?

    Wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat´s gemacht!

  • Was ist denn DER Islam? Schiiten, Sunniten, Aleviten, Wahhabiten, Salafisten? Sind alles Muslime, die den Koran als Grundlage haben, mal mehr und mal weniger streng ausgelegt, oder ist das falsch?

    sicher. das ist ja das auf der obersten Ebene als Objekt-die Religion. dann kann man das runterbrechen auf jedes einzelne Subjekt.


    ist ja wie bei den "Christen". Von Jesuiten, Zeugen Jehovas, Puritaner, Orthodoxe, Katholiken, Evangelische, Mormonen etc

    0

  • sicher. das ist ja das auf der obersten Ebene als Objekt-die Religion. dann kann man das runterbrechen auf jedes einzelne Subjekt.


    ist ja wie bei den "Christen". Von Jesuiten, Zeugen Jehovas, Puritaner, Orthodoxe, Katholiken, Evangelische, Mormonen etc

    Also gehören die Wahabiten, die z.B. Frauen unterdrücken und ihnen das Autofahren, Parfüm und Gesang verbieten genauso zum Islam, wie die Aleviten, die saufen dürfen.


    Wer macht denn dann die Unterteilung in Islam und Ideologie, wenn doch alles eine Auslegungssache dieser Religion ist? Wer vertritt den nun den einzigen, reinen Islam? Diesen Anspruch haben ja wohl alle.

    Wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat´s gemacht!


  • würdest du das auch denjenigen sagen die halb zerfetzt gerade mit dem leben ringen?

    Ja, würde ich. Das heißt aber nicht, dass das an mir spurlos vorbeigehend würde, denn ich bin noch ein Mensch, im Gegensatz zu denen, die foltern und morden und dabei noch ihren Spaß haben.
    In den Kriegsgebieten herrscht nun mal der Ausnahmezustand und es wird keinen Krieg geben, indem nicht auch völlig unschuldige ums Leben kommen werden. Handelt die Nato und trifft aus welchen Gründen auch immer ein Krankenhaus oder eine Schule, sind es dann auch Mörder. Greift aber niemand ein, was dann?
    Ich verstehe hier so manches, aber einiges überhaupt nicht.

    Auf Geht's Ihr Roten!!
    http//koan-klopp.de

  • Ja, würde ich. Das heißt aber nicht, dass das an mir spurlos vorbeigehend würde, denn ich bin noch ein Mensch, im Gegensatz zu denen, die foltern und morden und dabei noch ihren Spaß haben.
    In den Kriegsgebieten herrscht nun mal der Ausnahmezustand und es wird keinen Krieg geben, indem nicht auch völlig unschuldige ums Leben kommen werden. Handelt die Nato und trifft aus welchen Gründen auch immer ein Krankenhaus oder eine Schule, sind es dann auch Mörder. Greift aber niemand ein, was dann?
    Ich verstehe hier so manches, aber einiges überhaupt nicht.

    Ich habe das gegenübergestellt, weil @waldiswau sich in seinem Post auf Terroropfer bezog.


    Wenn hier oft die Relativierung von Terrorismus vorgeworfen wird (sinnloser weise), so muss man gleichzeitig auch beachten, nicht Kriegs-Opfer gegen Terror-Opfer auszuspielen, was ich dir nicht unterstelle, aber konsequenterweise ein Vorwurf an dich sein könnte @toni_34.


    Und jetzt kann man wieder anfangen über Kriegsgründe, Menschen auf der Flucht, Islam, Religion usw. zu diskutieren. Dazu habe ich hier aber offen gesagt keine Lust, weil mich das sinnlose Hin und Her zu sehr nervt.


    Mein letztes Statement zu dem Ganzen: Seid lieb zueinander.
    Schade, dass sich das weltpolitisch nicht durchsetzen wird, ob mit oder ohne Religion...

    0