Zwölf Tote durch Doppelanschlag des IS in Teheran

  • Ja komisch echt, dass auf der Welt mehrheitlich die Muslime Probleme machen. Und dann alles mit dem Gewäsch vom Propheten begründen. Da sind dann die Kölner Demonstranten eine echte Kehrtwende.
    Ironie aus.


    Die großen religiösen Füher in den islamischen Staaten müssen sich von Terror distanzieren. Dann brauchen wir hier klare Regeln für den Islam als Glaubensgemeinschaft. Dann erst wird das was.

    ja die Ukraine ist sehr muslimisch, Russland, Nordkorea, Venezuela, China...


    ja die Regeln braucht es. echte, staatlich demokratische. die Folgen werden dir dann noch weniger gefallen als heute.

    0

  • Also mich stört es zb gewaltig wenn Muslime freiwillig in das christliche Ausland ziehen und uns dann ihre Lebensweise mehr oder weniger aufdrängen möchten. Ich sag nur Schweinefleisch in Kindergärten und Schulen verbieten, Kreuze im öffentlichen Leben verbannen, vermummte Frauen (alle anderen sind ja Freiwild/Schlampen), Gebetsräume an Unis einführen und vergleichbare Dinge oder in Mischehe, wo dann meist der Christ/Hindu/Jude etc konvertieren soll. Wer so ein reines muslimisches Leben leben möchte, soll doch bitte in ein muslimisches Land ziehen oder gleich in der alten Heimat bleiben. Wir sind ein christlich geprägtes Land und möchten das in Regel auch bleiben und die Scharia lehnen wir ab!


    Es kommt ja nicht von ungefähr, dass selbst moderate Muslime oft aus den Parallelgesellschaftsghettos wegziehen. Das ist meiner Ansicht nach auch der Hauptunterschied zu anderen Migranten Gruppen, sie separieren sich in aller Regel nicht dauerhaft, da zickt ggfs die erste oder Teile der zweiten Generation rum, aber nicht mehr die dritte und vierte, geschweige denn das sich die Probleme mit jeder Generation noch vergrößern.


    Man sollte das Bleiberecht viel stärker an Erfolge bei der Integration und bei der dritten und vierten Generation auch der Assimilierung knüpfen. Wer sich dauerhaft separieren will kann das doch gerne ob der alten Heimat machen, nur wenn wir irgendwann und sei es nach 4-5 Generationen ein homogenes Volk werden, nur dann kann das Ganze dauerhaft klappen. Ein Land mit diversen, dauerhaft getrenntlebenden, heterogenen Völkern, führt meiner Ansicht nach irgendwann ins Chaos.

  • ja die Ukraine ist sehr muslimisch, Russland, Nordkorea, Venezuela, China...
    ja die Regeln braucht es. echte, staatlich demokratische. die Folgen werden dir dann noch weniger gefallen als heute.

    Ist wirklich ein Elend, bin gestern erst wieder von einer Nordkoreaner-Gang in der Innenstadt dumm angelabert worden, auf dem Heimweg konnte ich den Chinesen-Großfamilien-Clans nur knapp entkommen, musste aber mitansehen wie ein venezuelanischer Vater seine Tochter auf dem Parkplatz ermesserte weil ihr unverhüllter Knöchel die Familienehre beschmutzt hatte. Geschah ihm ganz recht das er wenig später von einem russischen Terror-LKW umgemäht wurde.


    Was in anderen Ländern abgeht ist immer das eine, aber niemand der sehenden Auges und klaren Verstandes ist kann bestreiten das es im Vergleich zu ihrer blossen Anzahl, überproportional oft Muslime sind die in Westeuropa Ärger machen.

  • ja die Ukraine ist sehr muslimisch, Russland, Nordkorea, Venezuela, China...
    ja die Regeln braucht es. echte, staatlich demokratische. die Folgen werden dir dann noch weniger gefallen als heute.

    In Russland, China und Nordkorea gibt es Krieg? Wäre mir neu? Die haben dort keine Demokratie, kommen aber zurecht, ganz im Gegensatz zu Afrika und dem arabischen Raum wo Millionen von Flüchtlingen auswandern und hungern. Und, oh Wunder, dort herrschen die Formen des Islam. Und zwar in allen Bereichen des täglichen Lebens. Deswegen kriegen die dort nichts gebacken.

    "Kriminelle haben im Fußball nichts zu suchen."
    (Uli Hoeneß)


    Dann halt dich auch dran
    :!::!::!:

  • Google kann das Kauderwelsch leider nicht übersetzen. Kannst du das auf deutsch schreiben. Oder besser lass es.

    "Kriminelle haben im Fußball nichts zu suchen."
    (Uli Hoeneß)


    Dann halt dich auch dran
    :!::!::!:

  • Es geht einfach um diese teilweise praktizierte, penetrante Art und Weise, die andere Zuwanderergruppen nicht zeigen. Ich persönlich bin zwar kein praktizierender Christ, aber bin in einem christlich geprägten Deutschland sozialisiert worden und möchte das unsere christlichen Grundwerte weiterhin erhalten bleiben!


    Wer hier herkommt, soll sich gefälligst anpassen. Wer orientalisch-islamisch Leben will, wie vor 600-700 Jahren, soll fernbleiben. Hier gelten das Grundgesetz und die christlich-abendländische Kultur - nicht die Scharia und andere steinzeitliche Anwandlungen!

  • Google kann das Kauderwelsch leider nicht übersetzen. Kannst du das auf deutsch schreiben. Oder besser lass es.

    des kauderwelsch nennt sie boarisch. sog blos du kannst des net? hoffentlich bist wenigstens katholisch. sonst hamma a prroplem mit an preiss der die goschn soweit aufreisst.
    ansonsten wollt i dir nur mitteilen das ich mich Frage in welchem Milieu du sozialisiert wurdest.

    0

  • Schön und beruhigend ist ja: Heute gab es eine versuchte Vergewaltigung in Bonn, Täter polizeibekannt. Der Berlinattentäter, die von Manchester, Paris und London, was waren die, richtig Polizeibekannt. Wenn die dann polizeibekannt sind, scheint alles gut...


    Einsperren oder gar abschieben? Nein, warum? Aber Auszubildende und Abiturienten, die kann man abschieben. Dann muss man sich nicht wundern!

    Kovac ist weg, Uli geht. Was ist mit Brazzo?

  • des kauderwelsch nennt sie boarisch. sog blos du kannst des net? hoffentlich bist wenigstens katholisch. sonst hamma a prroplem mit an preiss der die goschn soweit aufreisst.ansonsten wollt i dir nur mitteilen das ich mich Frage in welchem Milieu du sozialisiert wurdest.

    Es war mir ja klar, dass manche Bayern glauben, dass das hier ein eigener Staat ist. Da muss ich dich aber enttäuschen. Bayern gehört zu Deutschland. Im Gegensatz zur afrikanischen Wüste.
    Den Rest kannst du dich gerne fragen. Es geht hier aber nicht um mich und erst recht nicht um dich.

    "Kriminelle haben im Fußball nichts zu suchen."
    (Uli Hoeneß)


    Dann halt dich auch dran
    :!::!::!:

  • Ich bin ganz entspannt und verabschiede mich aus der Unterhaltung mit dir. Pfüati

    "Kriminelle haben im Fußball nichts zu suchen."
    (Uli Hoeneß)


    Dann halt dich auch dran
    :!::!::!:

  • Einfach mal zum Thema ein Beitrag aus der ARD-Mediathek. Konnte heute Nacht nicht schlafen und habe den Fernseher eingeschaltet, als die Wiederholung dieses Beitrages kam.


    http://www.ardmediathek.de/tv/…99280&documentId=43485912



    Was glaubt Deutschland? (1): Die Gewalt, der Frieden und die Religionen


    12.06.2017 | 44 Min. | UT | Verfügbar bis 12.06.2018 | Quelle: Das Erste


    Religionen verstehen sich als Quelle von Frieden und Toleranz. Warum gibt es trotzdem religiös motivierte Gewalt - und was halten Christen, Juden, Muslime und Buddhisten in Deutschland dem entgegen? Eine Spurensuche quer durch Deutschland.

    0

  • ich habe es aufgenommen und werde es mir nachher ansehen, fand ich auch interessant, dieses Thema.

    Auf Geht's Ihr Roten!!
    http//koan-klopp.de