Co-Trainer Wiiiiillllllyyyyyy Sagnol

  • Glaube ich nicht, dass ist nicht unsere Art. Vielleicht hat man ihm das angeboten, und er hat es ausgeschlagen, weil er im Profi-Bereich Trainer sein will.

    ja, aber genau das meinte ich doch in dem von dir zitierten...
    um gut dazustehen, hätte man das doch sofort in einer pressemitteilung ausgegeben...
    ich glaube nicht, dass man sich so in schweigen gehüllt hätte, wenn man sagnol etwas angeboten hätte, dieser aber verneint hat...
    dann hätte das ganze wenigstens nicht ganz so schmutzig ausgesehen und dieses "as" hätte man dann auch schriftlich gezogen, da bin ich sicher...


    sieht in so einem fall doch besser aus, das als stellungnahme öffentlich zu machen, anstatt gar nichts zu sagen... das war doch schon wirklich so eine nummer durch die hintertür... hauptsache schnell und so wenig aufsehen, wie möglich, erregen...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Vielleicht hat man es ja getan.
    Hier ist nur - wie schon bei Holger - die mangelhafte Kommunikation der ganzen Angelegenheit der eigentliche Aufreger.

    glaube nicht, dass das nur mangelnder kommunikation zuzuschieben ist...
    auch unser verein hat leute in den eigenen reihen, die man dann wohl doch nur noch loswerden möchte...
    vielleicht muss man auch einfach mal die vereinsbrille absetzen und erkennen, dass hier nun doch nicht immer alles so geil abläuft, wie man es sich gerne vorstellt...


    brazzo ist für mich auch so ein kandidat der bleiben kann, bis sich dann plötzlich was neues eröffnet und dann heißt es: da ist die tür!...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • wir wissen nicht was er gefordert er hat Bzw für wünsche hatte ... und vielleicht ist es aber auch besser man schweigt.. für beide Seiten

    Sehe ich anders, wenn ein Co-Trainer wenige Monate nach seiner Verpflichtung wieder verschwindet, erwarte ich als Mitglied von meinem Verein schon eine Stellungnahme dazu. Vor allem weil es sich bei Willy nicht um irgendwen, sondern um eine Vereinslegende handelt. Gleiches gilt natürlich auch für Holger, die Sache war auch ein absoluter Witz.
    Wenn man überlegt für welche Kinkerlitzchen wir schon Pressemitteilung raus gehauen haben...

  • Und da traue ich Jupp mehr Kompetenz, Sachverstand und Menschenkenntnis zu, als wir hier als kleiner Fan haben! Er wird schon seine Gründe gehabt haben

    klar hatte das gründe... ein trainer möchte nunmal "seine" leute haben, die er seit zig jahren kennt und wo jeder weiß, was er zu tun hat... gerade in dieser jetzigen phase von uns war es besonders wichtig, dass das trainerteam nicht noch eine art findungsphase mitmachen muss, sondern zusammenkommt und den spielern sofort zeigen kann, wo es lang geht...
    von daher würde ich jetzt nicht behaupten wollen, dass jupp ihn nicht wollte, weil er inkompetent ist, sondern weil er einfach den trainerstab haben wollte, wo jeder von jedem weiß, wie er tickt und was zu tun ist... absolut logisch...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Sehe ich anders, wenn ein Co-Trainer wenige Monate nach seiner Verpflichtung wieder verschwindet, erwarte ich als Mitglied von meinem Verein schon eine Stellungnahme dazu. Vor allem weil es sich bei Willy nicht um irgendwen, sondern um eine Vereinslegende handelt. Gleiches gilt natürlich auch für Holger, die Sache war auch ein absoluter Witz.Wenn man überlegt für welche Kinkerlitzchen wir schon Pressemitteilung raus gehauen haben...

    danke...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • klar hatte das gründe... ein trainer möchte nunmal "seine" leute haben, die er seit zig jahren kennt und wo jeder weiß, was er zu tun hat... gerade in dieser jetzigen phase von uns war es besonders wichtig, dass das trainerteam nicht noch eine art findungsphase mitmachen muss, sondern zusammenkommt und den spielern sofort zeigen kann, wo es lang geht...von daher würde ich jetzt nicht behaupten wollen, dass jupp ihn nicht wollte, weil er inkompetent ist, sondern weil er einfach den trainerstab haben wollte, wo jeder von jedem weiß, wie er tickt und was zu tun ist... absolut logisch...

    Dann hätte man ihn immer noch im Nachwuchsbereich unterbringen können


    Aber das war wohl dem Willy zu wenig

    0

  • auch das sehe ich etwas anders, es ist richtig wegen jedem Mist wird ne Pressemitteilung gemacht , absolut unnötig... aber keiner weiß was Willy aber auch Holger gefordert haben und bevor man sie schlecht dastehen lässt, sagt man lieber nichts ..vielleicht nicht die feine Art aber besser so als anders


    Und einem Holger wurde während seiner vielen und langen Verletzungspausen immer der Rücken gestärkt und geholfen, das sollte man nicht vergessen und das der FCB nun so reagiert da würde ich nach all den Jahren mal nicht die Schuld beim FCB suchen

    0

  • @airlion man hätte doch nur schreiben müssen, dass man sich nicht auf eine weitere Zusammenarbeit einigen konnte und dann die Standardfloskel "danke für die getane Arbeit und viel Erfolg in der Zukunft" und niemand hätte schlecht ausgesehen.

  • auch das sehe ich etwas anders, es ist richtig wegen jedem Mist wird ne Pressemitteilung gemacht , absolut unnötig... aber keiner weiß was Willy aber auch Holger gefordert haben und bevor man sie schlecht dastehen lässt, sagt man lieber nichts ..vielleicht nicht die feine Art aber besser so als anders

    Mal abgesehen von Forderungen die die beiden eventuell hatten, hätten man ja zumindest das, was Brazzo im Interview gesagt hat vernünftig zu Papier bringen können. Bei Holger wäre es das absolut mindeste gewesen sich dafür zu bedanken das er 14 Jahre lang alles für unseren Verein gegeben hat und ihm alles Glück auf seinem weitere Weg zu wünschen.

  • Dann hätte man ihn immer noch im Nachwuchsbereich unterbringen können


    Aber das war wohl dem Willy zu wenig

    und genau da hab ich eben meine zweifel...


    ob ihm wirklich etwas angeboten wurde...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • @airlion man hätte doch nur schreiben müssen, dass man sich nicht auf eine weitere Zusammenarbeit einigen konnte und dann die Standardfloskel "danke für die getane Arbeit und viel Erfolg in der Zukunft" und niemand hätte schlecht ausgesehen.

    eben... da hätte man was schreiben können, was für alle hübsch ist...


    das ganze kommentarlos zu lassen, hilft imo aber irgendwie keiner seite weiter und wirkt einfach unschön...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • und genau da hab ich eben meine zweifel...
    ob ihm wirklich etwas angeboten wurde...

    Hmm... er wollte ja Trainer bleiben...


    aber was mich wundert unser Verein war immer sehr sozial , sehr großzügig, man hat immer geholfen und macht es auch heute noch... aber warum weicht man bei den beiden verdienten Spielern so extrem von seinem Verhalten ab?

    0

  • auch mein Mitleid hält sich in Grenzen! Er ist ja nicht dumm und statt seinen "Job" zu machen ist er nen Busenfreund vom Chefkoch geworden


    die andere Seite ist , Jupp wurde sein wunschtrainerteam ermöglicht, warum hat er einen Sagnol abgelehnt, obwohl er ja auch um dessen gute Bayern Vergangenheit wusste?
    Und da traue ich Jupp mehr Kompetenz, Sachverstand und Menschenkenntnis zu, als wir hier als kleiner Fan haben! Er wird schon seine Gründe gehabt haben und Willy hat sich warum auch immer zu was höherem berufen gefühlt... deshalb ist es besser man trennt sich


    Den Bossen kann man nur den Vorwurf machen, dass man in vollmundig als DIE Lösung angekündigt hat , aber gut wenn es in der Probezeit nicht passt muss man gehen

    Ist nicht böse gemeint. Aber bei manchen Leuten scheint Dir viel daran zu liegen, immer wieder Deine Abneigung zu betonen und Gift zu spritzen.


    Keiner hat doch behauptet, dass Sagnol weiter hätte Co-Trainer bleiben sollen oder gar müssen. Insofern befinden wir uns auch sicherlich nicht in einem "Kompetenzgerangel" mit Jupp.


    DIE Lösung hat man doch allenfalls darin gesehen, Ancelotti einen Aufpasser hinzusetzen - und da liegt sicherlich ein großer Fehler. Sagnol in persona als Lösung unserer Probleme wurde so nie angekündigt.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Wir befinden uns im Profisport, da werden nunmal auch unangenehme Entscheidungen getroffen. Darüber sind wir uns hoffentlich alle hier im Klaren. Das bemängelt auch keiner, soweit ich das hier überblicken kann. Es geht viel mehr - mal wieder - um die Art und Weise, wie mit einer eigenen (!) Personalie umgegangen wird, wurde nicht gerade dieser Umgang in den letzten Jahren als so kalt und böse dargestellt.


    Die Sache rund um Badstuber war ein Witz. Die Sache rund um Reschke war ein Witz. Die Sache um Sagnol ist jetzt auch ein Witz. Die Sache rund um Brazzo ist ein Witz, weil jeder weiß, was er hier darstellt.


    Ganz ehrlich? Der respektvolle Umgang sieht anders aus, zumal es sich gerade bei Sangol um eine Vereinslegende handelt. Das hätte man alles stilvoller lösen können. Aber wahrscheinlich ist das dieses "back to the roots", wovon Hoeneß schwadroniert hat....

    #nichtmeinpräsident

  • @morri ich wüsste nicht was es mit Abneigung zu tun , ich hab schon vor der Verpflichtung von Sagnol gesagt, die beste Lösung wäre gewesen im Sommer nen neuen Trainer zu holen! CA dann Sagnol zur Seite zu setzen der als Trainer nicht wirklich was auf die Reihe bekommen hat, war merkwürdig


    wie geschrieben, unser Verein war bisher immer als sehr sozial bekannt, man hat immer Lösungen gefunden, aber das es jetzt 2x so extrem abweicht liegt sicher nicht am Verein!


    ich persönlich finde es nicht richtig hier zu tun, dass einem Willy leid tut usw er wusste was ihn erwartet..

    0

  • glaube nicht, dass das nur mangelnder kommunikation zuzuschieben ist...
    auch unser verein hat leute in den eigenen reihen, die man dann wohl doch nur noch loswerden möchte...

    Aber man hat ihn halt erst im Sommer verpflichtet, das würde demnach kein besonders gutes Licht auf die Art und Weise, wie wichtige Personalentscheidungen manchmal zustande kommen, werfen.


    Dass für ihn unter Jupp plötzlich kein Platz als Trainer im Profibereich mehr ist, okay, da ist er wohl das Bauernopfer der Jupp-Verpflichtung. Ob man ihm Alternativen im Nachwuchsbereich angeboten hat oder nicht und ob er sie ausgeschlagen hat, wissen wir natürlich nicht.


    Aber die Kommikation bei Vorgängen wie diesem und auch einst bei Badstuber ist und bleibt das einzige, wo man die Kritik ansetzen kann und vielleicht auch muss.

  • Er muss Dir ja nicht leid tun. Aber wenn ich das für mich so sehe, dann "tue ich so"?


    Der Verweis auf Jupps höhere Kompetenz geht da einfach völlig an der Sache vorbei, weil niemand die Entscheidung in Frage gestellt hat.


    Mir geht es auch nicht darum, dass man für Sagnol eine Lösung hätte finden müssen. Er landet ja jetzt nicht mittellos auf der Straße.


    Dennoch lässt der öffentliche Umgang mit der Angelegenheit wieder sehr zu wünschen übrig - und das hat Sagnol meines Erachtens nicht dadurch verdient, dass er vielleicht nicht den Erwartungen entsprach.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Der Verweis auf Jupps höhere Kompetenz geht da einfach völlig an der Sache vorbei, weil niemand die Entscheidung in Frage gestellt hat.

    die andere Seite ist , Jupp wurde sein wunschtrainerteam ermöglicht, warum hat er einen Sagnol abgelehnt, obwohl er ja auch um dessen gute Bayern Vergangenheit wusste?
    Und da traue ich Jupp mehr Kompetenz, Sachverstand und Menschenkenntnis zu, als wir hier als kleiner Fan haben



    Das habe ich geschrieben und bezog mich dabei auf den Wunsch vom Jupp sein trainerteam zu bekommen Bzw einem Willy keine Chance zu geben , denn ich denke schon dass man ihn gefragt hat ob Willy im Trainerstab bleiben darf

    0