• nen gesunder Robben, ist natürlich auch mindestens 2-3 Klassen über Gnabry angesiedelt. Aber aufm Papier nützt dir halt nichts, wenn er dauerverletzt ist.


    Auf der anderen Seite können wir es uns mmn leisten, verdiente Spieler mal ne Saison durchzuschleifen. Wer weiß ob nicht irgendwann ein neuer Robben vor der Tür steht, der sich an unseren Umgang mit diesen Altstars erinnert und gerade deswegen, lieber zu uns kommt!

  • Was mir an Gnabry gefällt ist sein Selbstbewusstsein. Der traut sich was, und meistens ist die Idee gut! Darüber hinaus macht er vor den Mikros eine gute Figur. Absolute Bereicherung. Ich finde ja, mit Coman und Gnabry haben wir bereits eine starke Nachfolge für Robbery.


    Leider sind beide extrem verletzungsanfällig. Deshalb sollten wir uns jetzt nicht auf Timo Werner als Winger-Backup verlassen. Und Davies hat noch nicht gezeigt, dass er in der Bundesliga schon mithalten kann. (Viel konnte man von ihm aber auch noch nicht sehen...)

  • Was mir an Gnabry gefällt ist sein Selbstbewusstsein. Der traut sich was, und meistens ist die Idee gut! Darüber hinaus macht er vor den Mikros eine gute Figur. Absolute Bereicherung. Ich finde ja, mit Coman und Gnabry haben wir bereits eine starke Nachfolge für Robbery.


    Leider sind beide extrem verletzungsanfällig. Deshalb sollten wir uns jetzt nicht auf Timo Werner als Winger-Backup verlassen. Und Davies hat noch nicht gezeigt, dass er in der Bundesliga schon mithalten kann. (Viel konnte man von ihm aber auch noch nicht sehen...)

    Das mit dem extrem verletzungsanfällig würde ich etwas relativieren. Bei einem Coman sieht es durch die beiden Syndesmosebandrisse schon böse aus, obwohl er sonst in den beiden letzten Jahren kaum was hatte.
    Gnabry war eigentlich in dieser Saison auch stabil.
    Beide Spieler haben das gleiche Problem - schnell und trickreich und da gibt es dann spätestens beim 3. Angriff sofort was auf die Knochen.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Auf der anderen Seite können wir es uns mmn leisten, verdiente Spieler mal ne Saison durchzuschleifen.

    Können wir eigentlich nicht, hat man ja heuer deutlich gesehen als wir Nix mehr zum Nachlegen auf der Bank hatten weil wir zwei Kaderplätze mit zwei verdienten Dauerverletzten blockiert haben, bzw ein Ribery wenn er spielen konnte zu schwach war.

    0

  • Wenger hat scho einen Grund gehabt warum er Serge wollte.
    er hat grosses Potential, wenn er weitestgehend von schweren Verletzungen verschont bleibt kann er richtig gut werden. genauso wie Coman... dann hätten wir wieder eine Flügelzange mit enormer Power.

    0

  • :D:D;( hat Kalle gerade live in Bremen rausgeplappert, dass man Gnabry damals nach Bremen verliehen hat und nicht ersr anschließend kaufte? Hoffentlich haben das die Werder Bosse nicht gehört die das immer abgestritten haben..

    0

  • Serge Gnabry on Hoeneß describing him as biggest surprise of the season: "To be praised by someone like Uli Hoeneß is a nice feeling. He's been in the football business for so long. He has seen many players come and go at Bayern. It gives me extra boost & motivation" [Goal/DAZN]


    Gnabry on the doubts surrounding Kovač's future: "That's a topic in the media. I try to stay out of it as best I can. You can never turn off all the noise, but we work with the coach everyday to try to get the best out of it. We are united and on the same page in this regard."


    Would you plead for Niko Kovač to continue to coach you?Gnabry: "Yes, I would"


    Gnabry: "He (Kovač) gave me his trust because he kept playing me. I try to repay this confidence with hard work during the week and good performances in the games."


    Gnabry: "I think Leipzig will be stronger with Nagelsmann. He is never satisfied, always trying to push his players positively. He is a fanatic, that reflects on his players. He helped me a lot during my year with him"


    Uli Hoeneß would give this season a 1- if you win the double, Hasan Salihamidžić would give it a 2+. What about you?Gnabry: "I'd give it a straight 1"

    rot und weiß bis in den Tod

  • Welcher Spieler lobt denn nicht den aktuell tätigen Trainer? Kann es sich ein Spieler überhaupt erlauben, seinen Trainer öffentlich zu kritisieren?


    Would you plead for Niko Kovač to continue to coach you?Gnabry: "Yes, I would"
    Soll er die Frage verneinen? Was soll diese wirklich dumme Frage?


    Gibt es dieses Phänomen eigentlich nur in Deutschland, dass Spieler zu ihrem Trainer befragt werden? Die Antworten sind doch immer die selben, da niemand seinen Trainer in die Pfanne hauen wird. Die Journalisten können die Antworten doch gar formulieren. Interessant werden die Aussagen nach Ausscheiden des Trainers...

    0

  • Ein Gnabr4y ist doch nicht blöd!
    Was ein falscher Satz bewirken kann, sieht er doch live vor sich.
    "Wir sind hier nicht in Frankfurt!" - da war doch noch was!

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Das ist schon wieder bezeichnend wie hier wieder versucht wird einem selbstbewußten jungen Spieler unterstellen zu wollen das er aus Angst vor möglichen Konsequenzen für sich nicht das auf eine Frage antwortet was er wirklich sagen will, nur weil das gesagte gegen den Forenmainstream geht und zumal er sein "ja würde ich" sogar noch begründet.
    Wenn er das getan hätte was einige ihm hier unterstellen wollen, dann hätte er sich zumindest das ersparen können, zumal es noch reichlich genug diplomatischere Antworten für ihn gegeben hätte als "ja würde ich". :rolleyes:


    Wie schrieb doch @brenninger1 weiter oben durchaus treffend:
    Was mir an Gnabry gefällt ist sein Selbstbewusstsein. Der traut sich was, und meistens ist die Idee gut! Darüber hinaus macht er vor den Mikros eine gute Figur.


    Manchmal sollte man auch durchaus mal in Betracht ziehen das da junge selbstbewußte Spieler sind die das auch meinen was sie erzählen.

    „Let's Play A Game“

  • Hallo,

    Manchmal sollte man auch durchaus mal in Betracht ziehen das da junge selbstbewußte Spieler sind die das auch meinen was sie erzählen.

    nur dann, wenn es in die eigene Argumentationskette passt. Sonst muss es relativiert werden, ist doch logisch.


    Ralf

  • Und selbst WENN es der Gnabry absolut ernst meint.
    Völlig okay, immerhin hat er Kovac den Durchbruch auch zu verdanken.
    In erster Linie seiner eigenen Klasse, aber immerhin schenkte ihm Kovac das Vertrauen.


    Aber im Gegensatz zu vielen anderen Spielern aus der Truppe hat Serge nie unter Pep und Jupp trainiert und gespielt.