• Auch das Management von Gnabry sagt: Man weiß es nicht und könne es sich nicht erklären.

    Auffällig: Nach den Länderspielen häufen sich aktuell europaweit wieder die Corona-Fälle. In Italien gab es zahlreiche positive Nationalspieler, auch die Paris-Stars Verratti und Florenzi verpassten dadurch das Bayern-Spiel.


    Aus + Artikel

  • Der Kicker spricht heute wohl davon, dass er erst Anfang nächster Woche aus der Quarantäne kommen würde.


    Dass kann m.E. aber nicht stimmen, weil die allgemeinen Bestimmungen zu der Quarantäne von positiv getesteten Menschen ja folgendes aussagt:


    Wann endet die Quarantäne?
    Für Personen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden, endet die häusliche Isolation bei
    asymptomatischem Krankheitsverlauf frühestens zehn Tage nach dem Erstnachweis des Erregers, d.h.
    dem Tag des Abstrichs. Bei einem Verlauf mit leichten Krankheitszeichen endet die Isolation frühestens
    nach zehn Tagen und Symptomfreiheit seit mindestens 48 Stunden. Über die Beendigung entscheidet
    das zuständige Gesundheitsamt.


    Der Abstrich war am Dienstag, 6. April - d.h. er müsste eigentlich Morgen, spätestens Freitag rauskommen. Ich gehe mal davon aus, dass da einer vom Kicker einen Fehler gemacht hat.


    0

  • Hier werden vom Gesundheitsamt gerade reihenweise Leute, die die Mutante haben, bis zu drei Wochen in Quarantäne gelassen. Die rufen dann einen oder zwei Tage vor Ablauf an und verlängern das.

    Live erlebt.

  • Ich frage mich immer noch, warum er 14 Tage in Quarantäne war. Ja, klar, kann auch Schikane des Gesundheitsamtes sein - aber zu ihm gab es zwischendurch keine Informationen und man hat da ja immer die Angst, dass es ihn härter als die anderen erwischt hat. Bei Müller und Co. war es ja die "normale" Quarantänezeit, auch wenn bei Müller die Zeit bis zur Einreise nach Deutschland nicht zählte.

    0

  • Mittlerweile bist du bei der britischen Mutation selbst mit negativem Test 14 Tage in Quarantäne, zumindest handeln das die meisten Gesundheitsämter so.

  • Spielen kann er aber nicht?

    Theoretisch wahrscheinlich schon, aber man weiß ja auch nicht, wie schwer es ihn erwischt hat. Wenn schwerer, dann wird er überhaupt nicht fit sein. Selbst beim leichten Verlauf wird die Quarantäne allein dafür gesorgt haben, dass er nicht fit ist. Ist ja kein Vergleich zu richtigem Training.

  • Theoretisch wahrscheinlich schon, aber man weiß ja auch nicht, wie schwer es ihn erwischt hat. Wenn schwerer, dann wird er überhaupt nicht fit sein. Selbst beim leichten Verlauf wird die Quarantäne allein dafür gesorgt haben, dass er nicht fit ist. Ist ja kein Vergleich zu richtigem Training.

    Gestern ist er nur gelaufen, aber hatte auch schon kurz den Ball an den Füßen.


    Heute hat er das Training gemacht, dass auch Müller am Donnerstag nach der Quarantäne gemacht hat (wobei das bei Müller der erste Tag war, bei Gnabry es der zweite Tag ist). Da aber heute sowieso kein Mannschaftstraining war...


    Ich erwarte ihn morgen im Mannschaftstraining und am Freitag auf der Bank - unabhängig davon, ob er spielt oder nicht. Schon weil wir hoffentlich den Titel einfahren.

    0

  • Gestern ist er nur gelaufen, aber hatte auch schon kurz den Ball an den Füßen.


    Heute hat er das Training gemacht, dass auch Müller am Donnerstag nach der Quarantäne gemacht hat (wobei das bei Müller der erste Tag war, bei Gnabry es der zweite Tag ist). Da aber heute sowieso kein Mannschaftstraining war...


    Ich erwarte ihn morgen im Mannschaftstraining und am Freitag auf der Bank - unabhängig davon, ob er spielt oder nicht. Schon weil wir hoffentlich den Titel einfahren.

    Da sitzt er aber am Freitag ziemlich alleine auf der Bank

    rot und weiß bis in den Tod

  • Die Leistungen und Scorerwerte von Serge lassen sich in der Rückrunde (trotz Corona-Erkrankung und Muskelfaserriss) wieder sehr gut sehen:


    https://www.transfermarkt.de/s…tungsdaten/spieler/159471


    6 Tore, 3 Assists


    zum Vergleich Sané (mit deutlich mehr Spielzeit):


    https://www.transfermarkt.de/l…/L1/saison/2020/verein/27


    2 Tore, 5 Assists



    In der Vorrunde war dies noch deutlich umgekehrt zu Gunsten von Sané.

  • Hallo zusammen,


    eigentlich bin ich ein stiller Leser. Die Vertragsverlängerungen verfolge ich gespannt. Dennoch Frage ich mich wie lange es dauern wird, dass wird uns aktiv um eine Verlängerung von Serge bemühen. Mir ist es klar, dass ich wir nicht wissen, was sich hinter den Kulissen geschieht. Trotzdem werde ich langsam etwas besorgt... Warum bekommen wir etwas etwas von Goretzka, Kimmich und Coman mit, aber von Gnabry nur wenig. Ich denke, dass es wichtig ist Ihn speziell nach einer für ihn schwierigen Saison zu verlängern. Wenn sein Vertrag ausläuft wird er 28. Oder rennt er uns wie Alaba, mit dem er sich gut versteht, auch davon. So viele Verluste könnten wir nicht verkraften, vor allem nicht Kimmich. Einen der drei (Kimmich Gnabry und Goretzka)

    zu verlieren wäre bitter.

  • Die Frage dabei ist ja auch immer, ob es die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Verlängerung wirklich erhöht, wenn man den Spieler so früh nervt. Vielleicht will der sich jetzt auch noch gar nicht festlegen; wäre zumindest nachvollziehbar. Kommt immer drauf an.


    Ich glaube Nagelsmann wird da eine wichtige Rolle spielen. Wenn der Trainer, den man auch für die lange Frist geholt hat hier eine halbe bis eine Saison gearbeitet hat, wissen die Spieler auch was sie in den nächsten Jahren erwarten wird. Ich kann mir vorstellen, dass der ein oder andere das vielleicht abwarten will. Und wenn die dann mit dem Trainer gut klarkommen und ansonsten nichts dagegen spricht, sind sie vielleicht auch eher bereit zu verlängern als dem Ruf des großen Geldes zu einer sportlichen Wundertüte zu folgen (schönen Gruß an David).

    0

  • In meinen Augen ist es immer ein gutes Zeichen, wenn man wenig hört, denn das bedeutet, dass keiner sich genötigt sieht, irgendwelche Dinge an die Medien zu lancieren, um Druck auf irgendwen auszuüben. Das größte Negativ-Beispiel ist Alaba, bei dem sowohl der FCB als auch Alabas Seite massig Informationen an die Medien gebracht haben (mal aktiv, mal passiv) und bei Coman befinden wir uns im Anfangsstadium einer solche Geschichte (die hoffentlich nicht so eskaliert bzw. anders endet). Wenn solche Dinge nicht passieren, kann man von zwei Dingen ausgehen: Wir bieten nicht massiv zu wenig und der Spieler fordert kein Gehalt, das nicht marktgerecht wäre. Außerdem kann ich mir vorstellen, dass es Spieler gibt, die es als Grundlage für eine seriöse Verhandlung fordern, nicht jeden neuen Stand der Verhandlungen alle 3 Tage im Kicker oder der Sport BILD zu lesen. So würde ich vor allem Kimmich, aber auch Goretzla und Gnabry einschätzen. Da lässt man dann nur etwas durch offizielle Aussagen (Beispiel Goretzka nach dem Leipzig-Spiel) oder irgendwas Positives, aber unkonkretes („sieht gut aus, Frage der Zeit“) durchsickern. Oder halt kurz bevor es offiziell ist, durchstecken, dass das Ding durch ist.


    Ich denke, auch mit Gnabry sprechen wir schon, alles andere würde keinen Sinn machen. Goretzka soll bleiben, mit Kimmich und Coman sprechen wir auch schon 2 Jahre vor Ablauf des Vertrages. Wird bei Gnabry sicherlich genauso ein.


    Eine weitere Option ist natürlich, dass Gnabry selbst jetzt noch gar nicht verhandeln will. Aber ich denke, diese Idee der Ära, die Rückennummer-Geschichte und diese „Brüder“-Aussage sprechen sehr stark dafür, dass Kimmich, Goretzka und Gnabry bleiben wollen, Nagelsmann wird insbesondere für letzteren auch ein positives Pfund sein. Und bei den Dreien werden wir finanziell sicherlich auch ganz hart an die Grenze gehen. Bin bei den Dreien recht entspannt. Als deutsche Nationalspieler ist da die Ausgangslage ohnehin auch noch mal anders als bei Thiago, Alaba oder ggf. auch Coman.