• Und ich dachte noch am Anfang des Spiel: prima jetzt wird eine sinnvollere Variante fuer einen Evtl Lewa Ausfall getestet.


    Dann kommt so ein unsauberer Auftritt, der kaum Erkenntnisse zulaesst. Test fuer die Tonne.


    Unbedingt in die Videoanalyse sollte die vergebene Chance, wo er den 2 meter Pass zur Seite fuer eine 100% nicht macht.


    War zwar letzlich eine Abseitssituation, aber das war ihm ja nicht bewusst, als er sich fuer die Ego Variante entscheidet. Die Szene soll er sich nochmal genau ansehen.

    0

  • Hast du den ins Visier genommen?

    Nein, es sei denn jede Kritik einer Schrottleistung, bedeutet jetzt, dass man diesen ins Visier nimmt.


    Ab sofort sind nur noch lobende Beitraege hier im Forum erwuenscht.


    Die Szene, die ich anspreche ist mir wichtig. Denn sie zeigt, die fehlende Konsequenz und die Scheixx anfaengliche Einstellung, wir putzen die Bochumer weg, wenn es uns passt.

    Als dann gar nichts zusammen ging und die Zeit immer knapper wurde, kam die Angst und die Zuspiele und Annahmen wurden noch unsauberer.

    Bin froh ueber das Tor und die Festigkeit, die Gnabry, zwischen Mueller und Lewa spielend, zum Ende des Spiels wieder fand.

    Auch die Flanke des bis dahin gluecklosen Coman wird hoffentlich helfen, dass er wieder in die Spur zurückfindet.

    0

  • Mit Kovac findet keiner mehr in die Spur zurück. Begreif es endlich oder lass es, wir haben ein Problem mit dem Trainer.

    Unverkennbar, dass hier viele ein Problem mit dem Trainer haben. Aber den Trainer in jedem Thema undbfuer alles verantwortlich machen, ist verzert und kurzsichtig.

    Gnabry hat von den Trainingseinheiten und Spielen unter NK z.bsp profitiert. Derzeit bester und gesetzter NM Stuermer.

    0

  • Unverkennbar, dass der Trainer das eigentliche Problem darstellt. Und ich habe dir schon mal die Frage gestellt, warum du den immer noch so verbissen verteidigst.

    Du kannst dich doch bestimmt daran erinnern, dass ich letzte Saison noch ein Fürsprecher war und ihn sogar in Schutz genommen habe.

    Jetzt habe ich die Faxen dicke, denn er hat weder ein sinniges taktisches Konzept, ein Gespür für Stimmungen und Situationen, noch ein Händchen für junge Spieler.

    Aber mein Hauptproblem mit diesem Narzissten sind fehlende Eigenkritik und die fehlende Größe, sich auch mal Fehler einzugestehen.

  • Unverkennbar, dass der Trainer das eigentliche Problem darstellt. Und ich habe dir schon mal die Frage gestellt, warum du den immer noch so verbissen verteidigst.

    Du kannst dich doch bestimmt daran erinnern, dass ich letzte Saison noch ein Fürsprecher war und ihn sogar in Schutz genommen habe.

    Jetzt habe ich die Faxen dicke, denn er hat weder ein sinniges taktisches Konzept, ein Gespür für Stimmungen und Situationen, noch ein Händchen für junge Spieler.

    Aber mein Hauptproblem mit diesem Narzissten sind fehlende Eigenkritik und die fehlende Größe, sich auch mal Fehler einzugestehen.

    Ich schaue mir selten Interviews oder PK's an. Ist ja auch groesstenteils eine Uebung, wie man heikle Themen umgeht und nicht das anspricht, was Sache ist.

    Was Sache ist muss intern angesprochen werden. Da sind sich alle immer einig.


    Ob er in der Oeffentlichkeit als Narzissist rueberkommt kann ich folglich nicht beurteilen.


    Aber Du hast Recht, eigene Fehlentscheidungen muss man ansprechen koennen.


    Faellt ihm womoeglich schwer, weil seine vermeintlichen Schwächen ohnehin schon staendig Thema sind.

    0