Schüsse am S- Bahnhof Unterföhring.

  • Der Berliner Justiz ist die beste, die wir im Lande haben.


    Schützt aber auch nicht vor falschen Entscheidungen oder davor, dass ein Urteil von dem einen als zu hart und von dem anderen als zu milde empfunden wird.


    Aber was soll´s? Manchmal wird Dummheit eben bestraft. Und viel dümmer geht´s ja eigentlich kaum...

    Uli. Hass weg!

  • Doch, doch. Das ist schon mein Ernst.


    Öffentlicher Druck macht die Arbeit für Richter nie leichter. Ob es nun um Flüchtlinge in aufgeheizter Stimmung geht, um eine Promi oder was auch immer. Sind halt auch nur Menschen.

    Uli. Hass weg!

  • Der Druck ist doch eher der, alles zu tun um negative Stimmungen gegen die Flüchtlingspolitik, mit Verharmlosung und in die rechte Ecke drängen, entgegen zu treten.
    Härtere Urteile als gefordert auszusprechen gehören eher nicht dazu und soweit ich weiß, ist das Gericht noch unter der Forderung der Staatsanwaltschaft geblieben.

    Wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat´s gemacht!

  • Mit Verharmlosung macht man aber keine Geschäfte. Die macht man, um es mit den Ärzten zu sagen, mit Angst, Hass, Titten und dem Wetterbericht. :)


    Und was die Richter anbelangt, tickt da jeder anders. Der eine hat viel Verständnis für Menschen, die in ihrem kurzen Leben viel Schlimmes erlebt haben. Der andere gar keines für solche, die hier um Schutz suchen, um dann anderen zu schaden.


    Ist ja auch in jede Richtung ok, solange die juristische Leistung insgesamt stimmt. Und das ist halt oft dann fraglich, wenn der öffentliche Druck besonders groß ist.


    Paradebeispiel ist das Theater, das das OLG München seit Jahren veranstaltet. Das Verfahren leistet bestimmt viel, das ein "normaler Prozess" gar nicht nicht leisten kann. Aber mit Juristerei hat es kaum noch was zu tun.

    Uli. Hass weg!

  • Der Druck ist doch eher der, alles zu tun um negative Stimmungen gegen die Flüchtlingspolitik, mit Verharmlosung und in die rechte Ecke drängen, entgegen zu treten.
    Härtere Urteile als gefordert auszusprechen gehören eher nicht dazu und soweit ich weiß, ist das Gericht noch unter der Forderung der Staatsanwaltschaft geblieben.

    Soweit ich weiß, ist die Anzahl an rechtsradikalen Taten in den letzten 2-3 Jahren erheblich gestiegen - sehe ich in den Statistiken aber recht selten in den Medien.


    http://www.zeit.de/politik/deu…traftaten-so-hoch-wie-nie


    Vielleicht sind es aber die sozialen Medien, die über jeden Pfurz berichten, bei dem ein Ausländer beteiligt ist - manchmal sogar erfundenes...


    Für mich ist es auch erschreckend, dass Menschen, die wegen Kriegsereignissen und Gewalt hierher flüchten, hier wieder der Gewalt ausgesetzt sind. Manchem ist m.E. die Emphatie abgekommen bzw. die gilt nur für Deutsche, nicht aber für Ausländer oder Flüchtlinge...

    0

  • Vorhin gab es eine PK von der Polizei München. Falls jemand sie nochmals ansehen möchte, hier der Link:


    Polizei München Twitter


    Ohne sich die jetzt angesehen zu haben - gibt´s denn da neue Erkenntnisse? Wie der Typ überhaupt an die doch wohl mehrfach gesicherte Dienstwaffe gelangen konnte usw.? Wie es den angeschossenen Passanten geht und und und?

    Uli. Hass weg!

  • Ohne sich die jetzt angesehen zu haben - gibt´s denn da neue Erkenntnisse? Wie der Typ überhaupt an die doch wohl mehrfach gesicherte Dienstwaffe gelangen konnte usw.? Wie es den angeschossenen Passanten geht und und und?

    mehrfach gesicherte Waffe ist auch so n Mythos. im Ernstfall müssen er sie es Polizist schnell bereit sein das geht nicht mit zig Sicherheitsknebeln

    0

  • Soweit ich weiß, ist die Anzahl an rechtsradikalen Taten in den letzten 2-3 Jahren erheblich gestiegen - sehe ich in den Statistiken aber recht selten in den Medien.
    http://www.zeit.de/politik/deu…traftaten-so-hoch-wie-nie


    Vielleicht sind es aber die sozialen Medien, die über jeden Pfurz berichten, bei dem ein Ausländer beteiligt ist - manchmal sogar erfundenes...


    Für mich ist es auch erschreckend, dass Menschen, die wegen Kriegsereignissen und Gewalt hierher flüchten, hier wieder der Gewalt ausgesetzt sind. Manchem ist m.E. die Emphatie abgekommen bzw. die gilt nur für Deutsche, nicht aber für Ausländer oder Flüchtlinge...

    Auch das ist für mich eine Folge der Flüchtlingspolitik, die man nicht wahr haben möchte, denn schließlich soll der Eindruck entstehen, das alles Rechte für immer ausgemerzt wurde und Deutschland zum Paradebeispiel für Multikulti dasteht und für immer reingewaschen ist. Funktioniert nur leider nicht, wenn man die Menschen nicht fragt, ob sie das auch wollen.
    Nicht falsch verstehen, ich verachte solche Taten nicht weniger. Nur scheinen dort die Ursachen und die Fehler die begangen wurden, weniger hinterfragt zu werden.


    Definiere Pfurz.
    Ich beobachte eher das Gegenteil, nämlich das die Herkunft zuerst möglichst verschwiegen wird, selbst bei Polizeilichen Suchaktionen. Ist zumindest hier bei der WAZ sehr oft so.

    Wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat´s gemacht!

  • Ohne sich die jetzt angesehen zu haben - gibt´s denn da neue Erkenntnisse? Wie der Typ überhaupt an die doch wohl mehrfach gesicherte Dienstwaffe gelangen konnte usw.? Wie es den angeschossenen Passanten geht und und und?

    Nein gab es nicht. Das wird alles noch gesichtet laut PK. Der Gesundheitszustand der Polizistin wurde erwähnt, das dieser Immer noch ernst und Lebensbedrohlich sei. Auf Nachfrage ob sie ansprechbar ist wurde dieses verneint und das ihre Angehörigen bei ihr sind. Es wurde auf beide Polizisten geschossen, komplettes Magazin leer geschossen. Der Polizist wurde verfehlt und die Polizistin wurde einmal am Kopf getroffen. Gab ja Gerüchte in den Medien das sie mehrere Schüsse abbekommen hat. Und dann wurde noch einiges zum Täter gesagt. Das er im Zug mit sich selbst gesprochen hat auf Englisch unter anderem und das er auch durch einen Psychologen auf seinen geistigen Zustand überprüft wird. Täter hat bisher auch keine Aussage getätigt. In den USA wo er anscheinend mit seinem Vater lebt ist er auch vorbestraft. Gespräche mit dem Vater des Täters gab es auch schon. Laut dem Vater hat sich sein Sohn auf einer Europa Reise befunden.

    0

  • wie ich bereits schon befürchtet habe, das Ding läuft wohl am Ende wieder gegen die Wand, schuldunfähig wegen Geisteszustand. Aber das er wusste wie eine Polizeiwaffe entsichert wird, dafür hat es gereicht. Ich könnte im Strahl kotzen.
    Gestern hieß es noch, er wäre ein in Deutschland lebender.

    Auf Geht's Ihr Roten!!
    http//koan-klopp.de

  • Auf die Frage von einem Presse Vertreter ob er ein Waffen Freak ist, meinten die bei der PK das dies überprüft wird und man sei auch mit den amerikanischen Behörden in Verbindung.

    0

  • Soweit ich weiß, ist die Anzahl an rechtsradikalen Taten in den letzten 2-3 Jahren erheblich gestiegen - sehe ich in den Statistiken aber recht selten in den Medien.
    http://www.zeit.de/politik/deu…traftaten-so-hoch-wie-nie


    Vielleicht sind es aber die sozialen Medien, die über jeden Pfurz berichten, bei dem ein Ausländer beteiligt ist - manchmal sogar erfundenes...


    Für mich ist es auch erschreckend, dass Menschen, die wegen Kriegsereignissen und Gewalt hierher flüchten, hier wieder der Gewalt ausgesetzt sind. Manchem ist m.E. die Emphatie abgekommen bzw. die gilt nur für Deutsche, nicht aber für Ausländer oder Flüchtlinge...

    Sind sie nicht zum Großteil auch selbst schuld ( ich gehe jetzt nur auf die Aussage zu den Kriegsflüchtlingen ein)

    0

  • Hab ich's nicht gesagt.

    Und? Mal angenommen, er hat einen Dachschaden - und wir können wohl kaum das Gegenteil behaupten - was hat man davon, wenn der in einen gewöhnlichen U-Knast kommt?


    Zunächst mal würde ich davon ausgehen, dass er da jetzt richtig ist, wo er ist.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Verstehe auch nicht, worauf er hinaus will.


    Vermutlich mal wieder der Unsinn über eine Justiz, die lieber mit durchgeknallten Killern kuschelt als Polizistinnen zu schützen...


    Dazu fällt einem eigentlich nicht viel mehr ein, als zu einem Praktikum zu raten. Bei Gericht, der Polizei. Wo auch immer.


    Wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich jedenfalls die U-Haft nehmen.

    Uli. Hass weg!

  • wenn ich nicht wüsste von wem es kommt. Übrigens könnte ich mit Dir wetten, dass ich schon länger in U-Haft verbracht habe, als Du je vor einer gestanden hast.
    Für eine Europa Reise reicht es dann aber noch, nur wenn er eine Polizistin in den Kopf schießt, dann zählt erst der Dachschaden, was für eine Gaudi. Versuche Du mal als Vorbestrater ein Visum fürs Amiland zu bekommen, aber was soll's.

    Auf Geht's Ihr Roten!!
    http//koan-klopp.de