Schüsse am S- Bahnhof Unterföhring.

  • Ich habe noch nie vor einer U-Haft gestanden... Hab´es ja noch nicht mal zu ´nem Strafzettel gebracht... :)


    Aber ich habe schon hunderte Male Menschen in der U-Haft besucht, falls das auch gilt. Ist auch nicht schön, aber wenigstens wird man - jedenfalls in diesem Land - meist nicht fixiert und mit Drogen vollgepumpt.


    Es gibt Leute, die knallen halt irgendwann durch. Die können vorher auffällig oder völlig unauffällig gewesen sein. Bis sie wieder "normal" drauf sind, kann im Knast niemand was mit denen anfangen. Also rein in die Geschlossene. Wohin auch sonst?

    Uli. Hass weg!

  • na Logo. nicht ums zu bewerten sondern wegen dem Ablauf der ganzen Geschichte

    Der Typ hat BEWUSST die Waffe entwendet und wollte BEWUSST einen Beamten in Gleisbett befördern und hat BEWUSST auf die Beamtin geschossen, was gibt es da noch zu hinterfragen? Wie der Ablauf da konkret aussah, ist mir dabei völlig Wurscht. So etwas geschieht nicht aus versehen, für mich hat der genau gewusst, was er tut.

    Auf Geht's Ihr Roten!!
    http//koan-klopp.de

  • Der Typ hat BEWUSST die Waffe entwendet und wollte BEWUSST einen Beamten in Gleisbett befördern und hat BEWUSST auf die Beamtin geschossen, was gibt es da noch zu hinterfragen? Wie der Ablauf da konkret aussah, ist mir dabei völlig Wurscht. So etwas geschieht nicht aus versehen, für mich hat der genau gewusst, was er tut.

    kann scho sei... trotzdem bissl komisch die ganze Geschichte
    der hat scho gewusst was und wie er es tut aber ob der Kopfschuss und aus welcher Distanz geschossen wurde ist halt für mich von Interesse. ob er seine Zeit jetzt in Haft oder in ner Anstalt verbringt juckt mich weniger.

    0

  • Der Berliner Justiz ist die beste, die wir im Lande haben.

    ja, die besten im bundesland berlin vielleicht. ansonsten gibt es keinen zweifel dass berlin wie in den meisten anderen bereichen auch nur zeigt wie es nicht geht. dass die berliner justiz in den anderen bundesländern vornehmlich ausgelacht wird und nur kopfschütteln verursacht ist ja auch ein offenes geheminis.


    aber dass du das knorke findest ist natürlich konsequent.

  • Während über die Justiz im schönen Bayern in der Tat niemand lacht. Da dominiert eher Fassungslosigkeit.


    Ich sag mal: Schuster bleib´ bei deinem Leisten! :)

    Uli. Hass weg!

  • naja, dass das bei dir so ist ist auch wieder konsequent. und dass du dich tendenziell in einer blase befindest wo das auch andere so sehen mag auch stimmen. wenn ich mich darüber mit juristen bundesweit unterhalte höre ich immer nur dass sie sich wünschen dass es bei denen auch so laufen würde wie hier. aber ok, das nein-doch spiel können wir hier jetzt sicher noch tagelang weiterführen. und dass es immer leute gibt die der allgemeinen meinung widersprechen ist auch klar. v.a. bei juristen. 2 juristen - 3 meinungen. das spiel durfte ich diese woche wieder sehr amüsiert erleben.

  • Wenn du über die Juristerei sprichst, bekomme ich eine Ahnung davon, wie ich mich anhören muss, wenn ich über Medizin rede. Oder meinetwegen über HR...


    Deswegen lasse ich es auch lieber.

    Uli. Hass weg!

  • ich habe ja andere juristen darüber sprechen lassen aber das hast du sicher gemerkt. dass ich mich mit juristen auf keine juristische diskussion einlasse ist eine eiserne regel. ich würde mich selbst als jurist nicht mit juristen über die juristerei unterhalten.

  • nur dass die beamtin noch mit dem tode ringt. je länger das geht umso größer ist meine hoffnung dass sie es überlebt. ich denke übrigens auch an den kollegen, dessen dienstwaffe da verwendet wurde. je nachdem wie das tatsächlich geschehen ist, wird der sich unfassbare vorwürfe machen.


    und über den täter weiß man auch immer mehr. ist wohl v.a. in den usa schon mehrfach wegen gewalt und drogen aufgefallen. in deutschland nur wegen einem joint.

  • Hab´ eben gelesen, dass der aus einer denkbar behüteten Familie stammen soll. Geboren in Bayern. Eltern Musiker, die mit großen Orchestern durch die Welt gereist sind. Aufgewachsen dann in den USA, wo die Eltern sehr angesehen sein sollen - je nach Medium weiterhin als Musiker oder als Gastwirte.


    Der Täter selbst wohl mit psychischen Problemen. Wiederholt mit dem Gesetz in Konflikt. Und dann offenbar auf dem Weg von Athen nach Prag auf der Fahrt vom MUC zum Hauptbahnhof in der S-Bahn ausgetickt.


    Muss allerdings auch nicht stimmen: In dem Artikel hieß es nämlich weiter, er habe sich in seiner Heimatstadt für 7000 Euro eine Dreizimmerwohnung gekauft... :)

    Uli. Hass weg!