CL ab der Saison 2018/19 nicht mehr im Free-TV!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Richtig so, mit der Einschränkung, GEZ TV ist Pay TV, sogar per Zwang. Dort läuft auch kein Olympia mehr. Deshalb will man die "Gebühr" erhöhen, bei weniger Inhalt. Aber, in aller Freundschaft, Nonnen um 20 Uhr 15 und die Rosenheim Cops, das ist Qualitätsfernsehen was niemand anderes produzieren kann und hat halt seinen Preis. Man geht sogar ins Gefängniss, wenn man nicht zahlt!
      Eine Mannschaft ist nur so gut wie der Trainer
    • Meine Meinung zur GEZ ist identisch. Es ist völlig absurd, dass die ör derartig geschützt werden, ihrem Auftrag der Grundversorgung aber nur noch am Rande nachkommen und ansonsten auf die Quote gucken und Werbung machen.

      Wenn es nur um die Grundversorgung ginge, würde ich dafür sogar aus Prinzip freiwillig zahlen. Aber dazu gezwungen werden, obwohl es ein Leichtes wäre, zu verschlüsseln und den Kunden entscheiden zu lassen, ist einfach untragbar in der heutigen Zeit, wo mehr als genug Informationen frei verfügbar sind.
      "Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren." M. G.
    • pieras_123 schrieb:

      Was ist daran gut? Dass das ZDF nicht mitbieten sollte finde ich auch, aber es gibt ja auch andere Sender und ich sehe nichts gutes daran, wenn kein Spiel mehr im Free-TV kommt.
      ZDF finanziert sich von Gebühren, egal ob man es guckt, das ist so schon halblegal, CL liegt gar nicht in deren selbstgegebenen Auftrag! Und zahlen muss man so wie so. Es bringt auch nichts, ein Spiel zu senden und das Rückspiel dann auf Sky noch mal bezahlen zu müssen!
      Eine Mannschaft ist nur so gut wie der Trainer
    • pieras_123 schrieb:

      Was ist daran gut? Dass das ZDF nicht mitbieten sollte finde ich auch, aber es gibt ja auch andere Sender und ich sehe nichts gutes daran, wenn kein Spiel mehr im Free-TV kommt.
      (Sogenanntes) Free-TV sind ja nur ARD/ZDF, die meines Erachtens einen nicht hinzunehmenden Wettbewerbsvorteil haben. Ansonsten siehe oben.

      Ich bin ein Verfechter dessen, dass ich entscheide, was ich haben - hier sehen - will und dafür zu zahlen bereit bin.
      "Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren." M. G.
    • morri schrieb:

      Meine Meinung zur GEZ ist identisch. Es ist völlig absurd, dass die ör derartig geschützt werden, ihrem Auftrag der Grundversorgung aber nur noch am Rande nachkommen und ansonsten auf die Quote gucken und Werbung machen.

      Wenn es nur um die Grundversorgung ginge, würde ich dafür sogar aus Prinzip freiwillig zahlen. Aber dazu gezwungen werden, obwohl es ein Leichtes wäre, zu verschlüsseln und den Kunden entscheiden zu lassen, ist einfach untragbar in der heutigen Zeit, wo mehr als genug Informationen frei verfügbar sind.
      Ich finde TV sollte bezahlt werden, aber halt nach Konsum. Ich schaue viele Serien, alle illegal, weil ich sie sonst nicht schauen kann ( laufen nirgends) Ich zahle also, was ich nicht gucke und was ich gucke zahle ich nicht, wenn das jeder machen würde. Und, dann laufen jede Woche Talkrunden mit Politikern, die mindestens 2000 Euro Aufwandsentschädigung bekommen, zum Thema Integration. Einen Deutschkurs zu senden, darauf ist noch niemand gekommen.
      Eine Mannschaft ist nur so gut wie der Trainer
    • Ich hab manchmal, trotz sky, aus Prinzip ZDF geguckt, wenn die mal Fußball gezeigt haben, weil die Zwangsgebühren sonst komplett aus dem Fenster geworfen wären. Ich schaue NIE die ÖR-Sender. 80% des Gesendeten ist Zielgruppe Ü60 und selbst die Ableger wie ZDF Neo, die eher für jüngere Leute sind, reizen mich gar nicht.

      Aber gut, dann können sie ja nun wieder mehr Kohle in die Lindenstraße und ins Traumschiff stecken. Am besten verdoppelt sie Cleber, Slomka und co. auch noch das Gehalt.

      Schon hart. Die Rechte für Quali-Spiele des DFB haben sie ja auch nicht gekriegt. Nun nicht mal mehr die CL. Rein praktisch juckt mich das nicht, aber wegen des Prinzips, dass man gezwungen ist, die Kohle zu blechen, finde ich das schon frech.
    • Ich bin nicht Schadenfroh, was den Zuschauer betrifft. Warum auch? Es ist ja insgesamt zu dessen nutzen, dass kein Geld für Fußballrechte verpulvert wird, dass der Grundversorgung dienen soll.

      Die ör haben unter den jetzigen Strukturen in diesem Wettbewerb nichts zu suchen.

      Hinsichtlich der Preisgestaltung bei Sky ist schon mit einer Anhebung zu rechnen. Aber ich kann auch nicht einerseits mehr Geld für die Vereine erwarten und mich andererseits darüber beschweren, dass ein Wirtschaftsunternehmen das Geld wieder reinholen muss.

      Man kann diese Entwicklung im Profifussball bedauern, aber teure Senderechte für die ör ändern das auch nicht.
      "Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren." M. G.
    • moenne schrieb:


      Schon hart. Die Rechte für Quali-Spiele des DFB haben sie ja auch nicht gekriegt. Nun nicht mal mehr die CL. Rein praktisch juckt mich das nicht, aber wegen des Prinzips, dass man gezwungen ist, die Kohle zu blechen, finde ich das schon frech.
      Frech ist aber die Tatsache, dass Du das zahlen MUSST!

      Dass das Geld dann im Wettbewerb irgendwann nicht mehr reicht, ist halt bei dieser Preisentwicklung so.

      Wenn man sich wirklich auf Grundversorgung beschränken würde, wäre nur noch ein Bruchteil der heutigen Gebühren überhaupt erforderlich. Selbst mit der Lindenstraße - die fällt doch im Budget kaum ins Gewicht.
      "Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren." M. G.
    • kayninho_91_fcb schrieb:

      ich sehe keine Gefahr, dass sky teurer wird. Sonst muss sky damit rechnen dass immer mehr Leute zu Dazn abwandern, die ja Sublizenznehmer der CL Rechte werden.
      Naja, ob es wirklich teurer wird, muss man abwarten. Sky hat ja auch nichts davon, wenn den Preis dann keiner mehr zahlt und lieber in die Kneipe geht (wobei ich eher hier mit einem massiven Anstieg des Preises rechne).

      Aber DAZN ist halt nur Sublizenznehmer fürs Internet. Die Rechte gehören aber Sky, d. h. DAZN kann da nur machen was Sky zulässt.
      "Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren." M. G.
    • moenne schrieb:

      Ich hab manchmal, trotz sky, aus Prinzip ZDF geguckt, wenn die mal Fußball gezeigt haben, weil die Zwangsgebühren sonst komplett aus dem Fenster geworfen wären. Ich schaue NIE die ÖR-Sender. 80% des Gesendeten ist Zielgruppe Ü60 und selbst die Ableger wie ZDF Neo, die eher für jüngere Leute sind, reizen mich gar nicht.

      Aber gut, dann können sie ja nun wieder mehr Kohle in die Lindenstraße und ins Traumschiff stecken. Am besten verdoppelt sie Cleber, Slomka und co. auch noch das Gehalt.

      Schon hart. Die Rechte für Quali-Spiele des DFB haben sie ja auch nicht gekriegt. Nun nicht mal mehr die CL. Rein praktisch juckt mich das nicht, aber wegen des Prinzips, dass man gezwungen ist, die Kohle zu blechen, finde ich das schon frech.

      morri schrieb:

      moenne schrieb:

      Schon hart. Die Rechte für Quali-Spiele des DFB haben sie ja auch nicht gekriegt. Nun nicht mal mehr die CL. Rein praktisch juckt mich das nicht, aber wegen des Prinzips, dass man gezwungen ist, die Kohle zu blechen, finde ich das schon frech.
      Frech ist aber die Tatsache, dass Du das zahlen MUSST!
      Dass das Geld dann im Wettbewerb irgendwann nicht mehr reicht, ist halt bei dieser Preisentwicklung so.

      Wenn man sich wirklich auf Grundversorgung beschränken würde, wäre nur noch ein Bruchteil der heutigen Gebühren überhaupt erforderlich. Selbst mit der Lindenstraße - die fällt doch im Budget kaum ins Gewicht.
      ARD und ZDF sind in der Form reine Abzocke. Es braucht keine 26 TV Kanäle, per Zwang bezahlt. Davon ab, die haben Bundesliga doch 30 Jahre fast für lau gezeigt. Kassieren 8 Milliarden im Jahr, wovon vieles in den Taschen der Familie Strobl landet. Es wird Zeit, das es eine neue Fernsehlandschaft gibt. 4 Kanäle finde ich gut und richtig, zur Grundversorgung, nachmittags regionale. Den Rest braucht im Internetzeitalter kein Mensch, gezahlt wird zum Selbsterhalt.
      Eine Mannschaft ist nur so gut wie der Trainer
    • Erhaltenswert sind eigentlich einzig die Dritten und die Spartenkanäle. Nur dort gibt es Inhalte, die zumindest teilweise einen Mehrwert zum sonstigen Angebot darstellen.

      Damit lässt sich natürlich keine Quote machen, aber die hat mit dem eigentlichen Argument der Grundversorgung eben auch nichts zu tun.

      Wenn, dann sollen sie sich dem Wettbewerb stellen und dabei schauen, wie sie zu Einnahmen kommen. Aber nicht über gesetzlich verordneten Zwang!
      "Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren." M. G.
    • Irgendwie haben wir als Abonnenten eh keine große Wahl, entweder bezahlen und Fußball schauen, oder nicht bezahlen und auf die Sportschau/Sportstudio angewiesen bleiben. Was mich betrifft, noch habe ich das Film Abo bei Sky dazu. Sollte sich da aber wirklich etwas an der Preisschraube massiv nach oben ändern, beschränke ich mich eben nur noch auf Bundesliga, Sport und HD. Film brauche ich wirklich nicht zwingend, war oder ist sowieso nur ein angenehmes Beiwerk für mich. So viel schaue ich eh nicht.
      Mann hat es nicht leicht, aber leicht hat es ihn.