Hochhausbrand London

  • Das King’s College Hospital hat laut Guardian eine Beschwerde gegen die Sun eingereicht. Ein Journalist der Sun soll sich als Verwandter eines Opfers ausgegeben haben gegenüber dem Kranenhaus Pesonal um mit diesem einem bestimmten Opfer ein Interview zu machen.

    Unglaublich, um einen Job bei der Sun zu bekommen, muss man auch vorher seine Seele in den Kanal geworfen haben. Die gehen ja für Klicks über Leichen....im wahrsten Sinne.

  • Hector Bellerin von Arsenal hat per Twitter angekündigt das er für jede Minute die er bei der U21 EM spielt, 50 Pfund spendet für Opfer des Hausbrand. Und fordert alle auf egal wie zu helfen.

    0

  • Wenn man sich die Bilder des Hauses anschaut, erscheint es fast wie ein Wunder, dass wohl mehr Bewohner das Inferno überlebt haben als gestorben sind.

    Uli. Hass weg!

  • Wie immer mehr als Licht kommt, sind die Toten in London die nächsten Opfer des irrwitzigen Dämmwahnsinns im Zuge der Klimakirche geworden! Unglaublich!!! Wie kann man bitte in einem Hochhaus, wo doch sonst immer so auf Brandschutz geachtet wird, die ganze Fassade mit diesem leicht entflammbaren Dämm-Dreck versehen?


    Leider werden da mal wieder keiner Köpfe rollen, eben weil dieser lebensgefährliche Dämmwahnsinn von der gut vernetzten Klimakirche befohlen wurde!


    Mein Mitleid allen Angehöriger der vielen toten Opfer dieser Schweinerei.

    0

  • Ich denke mal da wurde von der Baufirma bewusst oder unbewusst falsches Dämmmaterial verwendet. Ich tippe drauf, dass sich jemand die Taschen voll gemacht hat, auf Kosten der Sicherheit.

  • Kann mir trotz allem schwerlich vorstellen das man hochentzündetliche Dämmmaterialen verbauen darf. Das Haus stand ja innerhalb kürzester Zeit lichterloh, über mehrere Etagen hinweg, in Flammen. Wenn das mit den Bauvorschriften kompatibel war, müssten ja gleich mehrere Politiker ihre Hut nehmen!

  • müsste man dann in den Londoner Baugesetzen nachschlagen was verbaut werden darf.


    in Deutschland gelten Gebäude am 22m glaub ich als Hochhäuser und für diese gelten strengere Vorschriften bzgl Brandschutz. das ganze Plastik an den Häusern hat eh nix zu suchen.

    0

  • Vor allen Dingen fehlt in unseren Medien der Hinweis, wie zugemüllt zum Teil die Hausflure waren und wer dort gehaust hat.

    Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um anderen zu gefallen.

  • Und jetzt fast 30 Tote bei Waldbrand in Portugal.

    57 schon. ;(
    Da fahren Sie mit ihren Autos urplötzlich in eine Rauchwand und finden sich vom Feuer eingekesselt. Was für ein Irrsinn. ||

    Wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat´s gemacht!

  • Die Natur schlägt gnadenlos zurück

    Ob das die Natur war, bleibt abzuwarten. Letzten Sommerurlaub auf den Kanaren brannte es ja auch heftigst auf einer Nachbarinsel. Da war das irgendein Deutscher, der Klopapier angezündet hat...

    Uli. Hass weg!

  • Eben. Ich war 2006? in Nordspanien als die heftigen Waldbrände in Galizien waren. Die hatten Geundstücksspekulanten gelegt, weil abgebrannte Wälder in der Nähe von Siedlungen dort nicht mehr aufgeforstet werden dürfen - und somit Bauland werden können.


    Das Phrase "die Natur schlägt zurück" ist also Irrglaube, weil die mit Abstand meisten Waldbrände durch menschliche Fehler passieren.

    0

  • die leiden ja schon seit vielen Jahren an extremer Trockenheit über den Sommer. letztes Jahr war es besonders ausgeprägt vor allem auch über Herbst und Winter

    0