Terror auf der Welt, Amokläufe, Anschläge, IS, etc.

  • Das mit dem Anschlag in Berlin sehe ich aktuell auch noch nicht wirklich.


    Die Geschichte mit der geplanten Messerattacke wurde von der Polizei ja wohl dementiert. Wenn, dann ginge das in Richtung Sprengstoff. Aber die Verdächtigen wurden wohl nach Beginn d. Marathons aus ihren Wohnungen geholt. Das macht irgendwie keinen Sinn. Womöglich war das eher eine vorbeugende Geschichte.

    Uli. Hass weg!

  • und aus der wohnung holen ist voll fies und du forderst als entschädigung wieder die deutsche staatsbürgerschaft?


    das mit den beiden messern ist längst fakt. aber hüben wie drüben darf halt nicht sein was nicht sein soll. widerwärtig.

  • Habe mir gerade noch mal einen Überblick über die Nachrichtenlage verschafft.


    Ich kapier´s nicht. Was genau macht einen selbständigen Industriedesigner aus dem Sauerland, der auf den Namen Jens hört, zum Kurden?

    Die Lieblingsseite im Netz vom S1970. Irgend so eine gut informierte HP aus Österreich.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Die Storchen-Frau macht halt, was so viele derzeit machen. Als die Meldung bei "Focus" erschien, war der erste Kommentar sinngemäß: "Da hat bestimmt der Rentner Erich Müller das Gaspedal mit der Bremse verwechselt..." Hier im Forum gab´s ganz ähnliche Beiträge.


    Und klar, natürlich ist der erste Reflex in diesen Tagen: Hoffentlich kein (islamistischer) Anschlag. Ist halt die Frage, ob man erst mal kurz innehält oder das schlimme Schicksal jener, die dort gerade ihr Leben verloren haben oder in dem Moment um ihr Leben kämpften, unbedingt missbrauchen muss, um den eigenen Frust rauszulassen.


    Was der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime da sagt, ist auch nicht ganz falsch.



    Marathon in Berlin:


    Die seriösen Medien halten sich heute weitgehend bedeckt. Man wird sehen, ob das im Laufe des Tages für Haftbefehle reicht. Möglicherweise ging man hier vor dem Eindruck jüngster Ereignisse sowie der Erfahrung von vor über einem Jahr einfach auf Nummer sicher.

    Uli. Hass weg!

  • Marathon Berlin:


    Die Staatsanwaltschaft wird offenbar noch nicht einmal Haftbefehl beantragen. Was gestern unter "Terroranschlag verhindert" lief, gilt heute nur noch als reine Vorsichtsmaßnahme.

    Uli. Hass weg!

  • Die Storchen-Frau macht halt, was so viele derzeit machen. Als die Meldung bei "Focus" erschien, war der erste Kommentar sinngemäß: "Da hat bestimmt der Rentner Erich Müller das Gaspedal mit der Bremse verwechselt..." Hier im Forum gab´s ganz ähnliche Beiträge.

    Es sind eben die Geister, welche man rief.


    Begonnen hat es mit der nahezu vollkommen ausgesparten Kritik und kritischer Analyse 2015 hinsichtlich Merkels Asylpolitik.


    Das verschaffte uns den Begriff der "Lügenpresse".


    Anstatt eine sachliche Berichterstattung mit Fakten - auch unangenehmen - zu bringen, werden eben Details wie die Herkunft oft verschwiegen oder ausgespart. Da werden Täterbeschreibungen geliefert, die die komplette Kleidung bis einschliessliche der Sockenfarbe und des -musters beinhalten, aber seltsamerweise die Hautfarbe aussparen. Da werden aus z.B. Asylbewerbern aus Eritrea plötzlich "Münchner", "Germeringer", usw.


    Das Internet hält sich leider nicht ausschließlich an den Pressekodex und nicht jeder übernimmt dpa Meldungen, sondern lokale Medien sowie aus dem Ausland benennen auch mal Ross und Reiter.


    Das alles hat - auch wegen der Häufigkeit von Übergriffen und den Attentaten in Berlin, Würzburg, etc - zur Situation geführt, dass nach einem solchen Anschlag reflexartig an islamischen Terror gedacht und wie bei der Störchin auch gleich per Twitter hinausposaunt wird.

    0

  • Der inflationäre Gebrauch der "Lügenpresse" ist deutlich älter als die Flüchtlingskrise.


    Und gerufen hat man weder Geister noch Flüchtlinge.


    Dass es irgendwo mal eine Täterbeschreibung gegeben hätte, die die Sockenfarbe ein-, die der Haut des Verdächtigen aber ausspart. würde ich vorsichtig mal ins Reich der Märchen verweisen. :)


    Da muss sich schon jeder an die eigene Nase fassen.

    Uli. Hass weg!

  • Rassisten bleiben Rassisten... hat mit Lügenpresse, Flüchtlinge und Merkel etc. gar nix zu tun. jetzt kriechen sie eben alle hervor und im Internet lässt es sich leider konsequenzenlos hetzen und hassen.

    0

  • Der inflationäre Gebrauch der "Lügenpresse" ist deutlich älter als die Flüchtlingskrise.

    Mir als Begriff auch früher bekannt, aber deutlich häufiger seit 2015 verwendet.

    Und gerufen hat man weder Geister noch Flüchtlinge.

    Es waren Meldungen wie die der Störchin oder der gedankliche Reflex "islamischer Terror" gemeint.


    Und mei, was heisst gerufen, Merkel hat den Beschluss die Grenzen offen zu lassen gefasst und mit ihren Selfies und Aussagen sicher nicht dafür gesorgt, dass weniger kommen.

    Dass es irgendwo mal eine Täterbeschreibung gegeben hätte, die die Sockenfarbe ein-, die der Haut des Verdächtigen aber ausspart. würde ich vorsichtig mal ins Reich der Märchen verweisen.

    Warum soll ich dir hier einen Bären aufbinden. Der Münchner Merkur ist bei sowas sehr stark.

    Da muss sich schon jeder an die eigene Nase fassen.

    Gerade beim Gebrauch der socialen Netzwerke und ihren Funktionen.

    0

  • Fakt war vorgestern.


    "Erstmeldung Nr. 0766 vom 8. April 2018: Festnahmen wegen des Verdachts der Beteiligung an einem Verbrechen
    Im Verlaufe des heutigen Tages wurden berlinweit mehrere Durchsuchungen durchgeführt, die zum Auffinden von Beweismitteln und Festnahmen führten. Im Vorfeld des Berliner Halbmarathons gab es vereinzelte Hinweise darauf, dass die sechs Festgenommenen im Alter von 18 bis 21 Jahren an der Vorbereitung eines Verbrechens im Zusammenhang mit dieser Veranstaltung beteiligt gewesen sein könnten. Aufgrund dieser Hinweise und der noch nicht vollständig geklärten Hintergründe des gestrigen Attentats in Münster, entschlossen sich die Generalstaatsanwaltschaft Berlin und das Landeskriminalamt Berlin zu den Durchsuchungen der entsprechenden Wohnanschriften sowie zwei Fahrzeugen in Charlottenburg-Wilmersdorf und Neukölln. Wegen der noch andauernden Ermittlungen können zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Informationen mitgeteilt werden."


    Und ist seit gestern:


    Polizeimeldung vom 09.04.2018
    berlinweit
    Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin
    Nr. 0775
    Die am gestrigen Tage unter dem Verdacht der Verabredung eines Verbrechens im Zusammenhang mit dem Berliner Halbmarathon vorläufig festgenommenen sechs Männer zwischen 18 und 21 Jahren sind heute Nachmittag aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen worden. Die mit größtmöglicher Beschleunigung geführten weiteren Ermittlungen, darunter die Auswertung von Datenträgern, Untersuchungen von Spuren und Anhaftungen, haben bislang nicht zu einem für die Anordnung von Untersuchungshaft erforderlichen dringenden Tatverdacht gegen die Beschuldigten geführt. Deshalb werden die Personen heute entlassen. Die Ermittlungen dauern an.



    Waffen wurden in den durchsuchten Wohnungen keine gefunden. Polizeiwunschdenken...? :)

    Uli. Hass weg!

  • zu münster hat sich herausgestellt das die 2 quellen die ich benannt habe falsch lagen bzw bei oe24 das foto aus dem zusammenhang gerissen ist und einen vor ort passanten zeigt der per liveschalte interviewt wurde und das rumänische fernsehen is einem amerikanischem"komiker" aufgesessen...

    demokratie ist solange in ordnung wie das ergebnis stimmt...

  • Bei einer Messer-Attacke in Paris sind zwei Menschen getötet worden. Vier weitere wurden verletzt. Das Motiv des Täters war zunächst unklar.



    Ein Unbekannter hat im Zentrum von Paris mit einem Messer einen Menschen erstochen und vier weitere verletzt, teilte die Polizei auf Twitter mit. Der Angreifer sei getötet worden, hieß es weiter. Die Identität der Opfer und ein mögliches Motiv des Messerstechers waren zunächst unbekannt.


    Terror-Hintergrund wird geprüft
    Die Pariser Staatsanwaltschaft prüft, ob es bei dem Messerangriff mit zwei Toten Hinweise auf einen Terror-Hintergrund gibt. Die Anti-Terror-Ermittler hätten den Fall aber bisher nicht übernommen.

    0

  • deutet wohl viel auf islamistischen hintergrund hin. aber ist der IS jetzt schon so geschwächt dass sie sich nicht reflexartig dazu bekennen? das tun sie doch bei jeder schulhofprügelei.


    was mich wundert ist dass es in den USA so ruhig bleibt. immerhin lässt der hamster ja keine gelegenheit aus, radikale muslime gegen sich aufzuhetzen, egal welcher glaubensrichtung.

  • Laut MSN hat sich der IS gerade zum Messerattentat bekannt. Wahrscheinlich kommt noch die Nachricht hinterher, dass der IS sich auch dazu bekennt, dass zwei gläubige Muslime bei Rot über die Ampel gegangen sind. Ist doch mittlerweile Firlefanz, dass der IS sich zu allem bekennt, was im Internet an solchen Meldungen kommt.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • eben. Zeigt v.a. wie kaputt die längst sind. Und merken nicht mal mehr das.

    Stimmt schon. Die angeblich so starken Strukturen in Europa gab es so wohl nie, sonst würde es viel öfter strategische Anschläge zB zeitnah vor Wahlen geben um den Extremismus auf allen Seiten immer weiter zu stärken. Tatsächlich ist man letztlich auf "blitzradikalisierte" Einzeltäter oder selbstorganisierte Zellen angewiesen, deren Taten man dann für sich reklamiert.