Der Kölsche Geissbockverein

  • Der sichere Nichtabstiegsplatz ist auch schon sechs Punkte entfernt. Dazu dann Doppelbelastung noch die ganze Hinrunde über, und Cordoba ist eben kein Modeste, die Transferpolitik im Sommer war zu schlecht, ob Piza es noch mal bringt, darf auch bezweifelt werden, da hätte man sich lieber noch zwei Talente holen sollen, die vorne spielen können. Eventuell wird es besser, wenn sie keine Doppelbelastung mehr haben, aber da kann es schon zu spät sein.

  • Uns hat Schmadtke in die EL gebracht. Und dazu Spieler geholt wie Moa, Diouf, Ya Konan und auch Zieler. Wer kannte die vorher? Sein Glück hat ihn verlassen, als sein Kumpel Dr. Jakobs nach Köln gelockt wurde. Warum es dann die Auszeit gab - ich glaube es zu wissen, will aber keine wüsten Gerüchte streuen. Dazu dann der Zwist mit Slomka und da ist er dann abgehauen, obwohl sein Vertrag unbefristet war.
    Ohne Schmadtke sind wir dann zielsicher auf den Abstieg zugesteuert.
    Aus dieser Vorgeschichte vermute ich, dass die Geschichte um Modeste zum Zerwürfnis Stöger - Schmadtke geführt hat. Und dann geht er eben.
    Ich glaube, dass es für Köln nicht so schlimm wird wie für uns, weil Dr. Jakobs noch da ist. Und den habe ich bei uns schon als den Drahtzieher im Hintergrund vermutet. Den müssen die nur machen lassen.

    0

  • Das Duo Schmadtke Stöger passte doch perfekt und hat den FC in ruhige Fahrwasser von der zweiten Liga auf Platz 5 der Endtabelle geführt. Kann ich einfach nicht nachvollziehen!

    Man fasst es nicht!

  • Da muss doch intern irgendwas schief gelaufen sein. Es kann doch nicht sein, dass man ein so gut funktionierendes Konstrukt wegen eines schlechten Saisonstarts wegwirft. Schmadtke und Stöger haben nicht nur Ruhe und Ordnung in den Verein gebracht sondern ja auch den sportlichen Erfolg kontinuierlich gesteigert. Wenn man sich anschaut was der Verein vor Schmadtke für ein Bild in der Öffentlichkeit abgegeben hat sollte es jedem Fan Angst und Bange werden wenn es um die Frage geht wer jetzt übernimmt. Zumal Stöger wohl auch nicht mehr allzu lange fest im Sattel sitzt. Ein Ausscheiden in Berlin würde man ihm wohl noch verzeihen, aber wenn der FC am Wochenende gegen Leverkusen verliert ist auch Stöger weg vom Fenster und in Köln können dann nur noch die Scherben der guten Arbeit der letzten Jahre zusammen gekehrt werden.


    .
    .
    .
    Vielleicht würde Schmadtke ja bei uns ganz gut passen :)

  • Vielleicht würde Schmadtke ja bei uns ganz gut passen

    Zu Uli? Eher nicht... einen SpoDi wie Schmadtke hätten wir schon lange haben können, davon gibt's ja genug. Zur Not hätte man auch einen aus seinem Vertrag rauskaufen können. Es gibt schon einen Grund warum man stattdessen einen Anfänger mit Stallgeruch geholt hat.

    0

  • Da muss doch intern irgendwas schief gelaufen sein. Es kann doch nicht sein, dass man ein so gut funktionierendes Konstrukt wegen eines schlechten Saisonstarts wegwirft. Schmadtke und Stöger haben nicht nur Ruhe und Ordnung in den Verein gebracht sondern ja auch den sportlichen Erfolg kontinuierlich gesteigert.

    Es ist doch immer dasselbe: Mit unerwartetem sportlichem Erfolg werden die Verantwortlichen übermütig ohne Ende, ohne den Ausschlag nach oben realistisch einzuordnen. Hat man doch auch bei Leicester gesehen. Wenn ich die/den wichtigsten Spieler nach dem Erfolg nicht zu halten vermag, ist der große Rückschlag vorprogrammiert. Davor war selbst der BVB nicht gefeit, als sie Lewa an uns verloren. RBL steckt es bislang gut weg, sie haben aber eher Spieler aus der zweiten Reihe verloren, interessant wird es, wenn Keita endgültig beim LFC gelandet sein wird.

  • Der #effzeh hat Horst Heldt am heutigen Donnerstagmorgen mitgeteilt, dass er für die zur Rückrunde zu besetzende Position des Geschäftsführers beim FC keine Option mehr ist.


    Quelle

    0

  • Sagt mal, hab ich das falsch mitbekommen, oder hat Heldt heute in einem Interview (SSNHD) gesagt dass er niemals in Kontakt zum EffZeh stand? Das würde nämlich ziemlich krass dem Geschwalle von Schumacher widersprechen, der ja gemeint hat dass er "nach hause möchte" und nur noch mit Kind klären muss, ob er darf...



    Ich glaube Schmadtke wird dem Verein noch sehr fehlen.

    Jep, vor allem wenn sie wieder absteigen, was zum jetzigen Zeitpunkt eigentlich nur noch theoretisch vermeidbar ist. Dann wird der große Ausverkauf der Kronjuwelen anfangen, und man bräuchte einen kompetenten Sportdirektor um den Reset vernünftig hinzubekommen. Ich glaube auch dass sie das noch bitter bereuen werden.

    0

  • Mit Hector, Risse und Cordoba fehlen bei denen auch DIE Leistungsträger. Ich bin überzeugt, mit einem fitten Kader können die noch gut aufholen, zumal die anderen "da unten" auch nicht sattelfest sind.


    Ebenfalls bin ich überzeugt, dass es nächste, oder spätestens übernächste Saison nochmal verstärkung aus der japanischen Liga gibt. ;)

    Man fasst es nicht!

  • Ebenfalls bin ich überzeugt, dass es nächste, oder spätestens übernächste Saison nochmal verstärkung aus der japanischen Liga gibt. ;)

    Ich befürchte auch, dass wenn Stöger weg ist, es dazu kommt. Schmadtke und Stöger hatten es nach vielen chaotischen Jahren geschafft Ruhe in den Verein zu bringen und hätten solche Mätzchen wie einen Podolski, der schon seit Jahren kein Bundesliganiveau mehr hat, zurück zu holen, niemals über die Bühne gebracht.


    Wenn sie den wirklich als aktiven Spieler zurückholen, werden die Kölner das glaube ich bereuen. Prinz Poldi wird dann abgefeiert und der gesamte Rest des Teams rückt eine Stufe nach hinten. Das würde mehr Unruhe in die Mannschaft bringen als ihnen Podolski sportlich weiter hilft.

  • Mit Hector, Risse und Cordoba fehlen bei denen auch DIE Leistungsträger. Ich bin überzeugt, mit einem fitten Kader können die noch gut aufholen, zumal die anderen "da unten" auch nicht sattelfest sind.


    Ebenfalls bin ich überzeugt, dass es nächste, oder spätestens übernächste Saison nochmal verstärkung aus der japanischen Liga gibt. ;)

    Sehe ich genauso...Aber ich denke, dass der Rückstand zu Beginn der RR so groß sein wird, dass sie trotz der erheblich größeren Fußballerischer Qualität und Offensiver Durchschlagskraft, die die Kölner dann auf dem Platz haben werden, den Rückstand kaum noch aufholen können...Die großen Fehler wurden in den letzen Sommer-Transferperiode gemacht, wo eklatant versäumt worden ist den Kader mit den 35 Mio für Modeste in der Breite und in der Spitze massiv zu verstärken....

    0

  • ich kann mich nicht daran erinnern, das jemals eine Mannschaft mit zwei Punkten nach dem 13. Spieltag die Klasse gehalten hätte. Ich glaube nicht daran.

    Auf Geht's Ihr Roten!!
    http//koan-klopp.de

  • Podolski wird dann (wie 2005) den FC noch mal aus der 2. Liga in die 1. Liga schießen...Wie das auch der alternde Helmes 2014 in seiner Comeback-Saison getan hatte, nachdem der FC zuvor ein Jahr im Fahrstuhl der 2. Liga unter Stani hängengeblieben war...

    0

  • Stöger ist einer der besten Trainer in der Bundesliga. Er hat in Köln eine hervorragende Arbeit geleistet und einen Verein, der sicher immer wieder unruhig war und ist, ins europäische Geschäft geführt. Dass man ihn nun entlässt, ist zwar irgendwo logisch. Aber die Art und Weise, wie man wochenlang herumgeeiert ist, hat dieser Trainer nicht verdient.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!