Der Kölsche Geissbockverein

  • Dieser t-online Artikel stinkt aber auch mal wieder bis zum Himmel, wie so oft von diesem Laden.

    Man hat oft das Gefühl das sich da der ein oder andere Kundenberater nach Ladenschluss was dazu verdienen dürfen.


    Die Medien berichten übereinstimmend, ja nee ist klar. Die Überschrift wird überall gleich aufgebaut um Klicks zu erreichen. Die wenigsten Artikel davon enthalten die schon länger andauernden Spannungen.

    Da kam sicher die ein oder andere Sache zusammen.

  • Ich finde diesen Vorfall allgemein sehr bedenklich. Ich kann auf der einen Seite den Verein verstehen, auf der anderen Seite kann man doch auch nichts einen Menschen aufgrund seiner Überzeugungen freistellen, sofern er nicht "aktiv missioniert". Die Konsequenzen, die dieser Mann zu tragen hat, sind einerseits schärfere Maßnahmen und bei einer wahrscheinlicheren Infektion eben auch ein enorm erhöhtes Risiko, an Corona schwer zu erkranken. Echt ein schwieriges Thema, was aber auch gleichzeitig zeigt, dass Corona mittlerweile wirklich schon ein Stück weit zur "Staatsreligion" wird.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Dieser t-online Artikel stinkt aber auch mal wieder bis zum Himmel, wie so oft von diesem Laden.

    Man hat oft das Gefühl das sich da der ein oder andere Kundenberater nach Ladenschluss was dazu verdienen dürfen.

    welche Kundenberater? Telekom? t-online.de hat schon seit Jahren nichts mehr mit der Telekom zu tun und gehört der Stöer-Gruppe.

    0

  • t-online.de hat schon seit Jahren nichts mehr mit der Telekom zu tun und gehört der Stöer-Gruppe.

    Das stimmt so nicht. Die St(r)öer-Gruppe und somit auch t-online hat durchaus noch etwas mit der Telekom zutun. Sogar der quadratische Punkt des t-online Logos ist weiterhin im Telekom-Magenta gestaltet.

  • Das stimmt so nicht. Die St(r)öer-Gruppe und somit auch t-online hat durchaus noch etwas mit der Telekom zutun. Sogar der quadratische Punkt des t-online Logos ist weiterhin im Telekom-Magenta gestaltet.

    2015 wurde das komplett von der ströer Gruppe aufgekauft, die haben auch 2mal das Logo geändert und nur den Punkt als Wiedererkennung behalten. Mit der Telekom haben die schon lange nichts mehr am Hut

    rot und weiß bis in den Tod

  • Ich finde diesen Vorfall allgemein sehr bedenklich. Ich kann auf der einen Seite den Verein verstehen, auf der anderen Seite kann man doch auch nichts einen Menschen aufgrund seiner Überzeugungen freistellen, sofern er nicht "aktiv missioniert". Die Konsequenzen, die dieser Mann zu tragen hat, sind einerseits schärfere Maßnahmen und bei einer wahrscheinlicheren Infektion eben auch ein enorm erhöhtes Risiko, an Corona schwer zu erkranken. Echt ein schwieriges Thema, was aber auch gleichzeitig zeigt, dass Corona mittlerweile wirklich schon ein Stück weit zur "Staatsreligion" wird.

    Dass das gerade ein etwas größeres Unternehmen wie ein Proficlub so handhabt, ist tatsächlich komisch.

    Aber dass das im Kleinen einen Effekt hat, ob ein AN geimpft ist, oder eben nicht und dadurch weit gefährdeter ist, öfter auszufallen oder auch zu mehr Aufwand führt, das ist klar.
    wenn dann eine Entscheidung gefällt werden muss, wird das garantiert einen Einfluss haben.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Wenn das wirklich der Kündigungsgrund gewesen sein sollte, sollte er sofort klagen, da wird er verdammt gute Chancen haben!


    Aber sog. Nachrichtenseiten schreiben heute ja so viel Blödsinn wie der Tag lang ist, da sollte man immer vorsichtig sein was man glaubt .....

    #FCB2020: happy anniversary & 120 years of passion! <3

  • Echt ein schwieriges Thema, was aber auch gleichzeitig zeigt, dass Corona mittlerweile wirklich schon ein Stück weit zur "Staatsreligion" wird.

    Würde mich nicht wundern, wenn die Unternehmen jetzt anfangen, die Impfthematik zu nutzen um im großen Stil unbequeme Mitarbeiter elegant loswerden zu können. Zumindest 20-30% der Querulanten bekommt man so recht unbürokratisch gekündigt, was vor 2 Jahren noch nicht gegangen wäre weil da noch alle "Diskriminierung" und "Datenschutz" geplärrt hätten. Inzwischen ist das offensichtlich alles egal.

    0

  • Ich hoffe ja, dass der Effzeh es in die EL schafft, alleine schon deshalb, weil ich sehen will wie der Baumgart Ende Januar in Novosibirsk bei -30 Grad mit T-Shirt im Fussballstadion rumtobt... ^^

    0

  • https://www.kicker.de/anhaenge…edenbrueck-912698/artikel


    https://www.express.de/sport/f…labbruch-gegen-rwo-105508

    Der "Express" ist eine Kölner Boulevard-Zeitung, die man mit Vorsicht genießen sollte (nur zur Info).



    Absurd.


    Leider stellen einige Fans ihre eigenen Interessen über das Sportliche. Es drängt sich der Eindruck auf, dass Fußball für sie nur die Bühne zur Inszenierung ist. Für die Mannschaft, die das Spiel sportlich gewonnen hätte, und die Fans, die sich für derartige Mätzchen nicht interessieren, ist das inakzeptabel, sich so zu verhalten und den sportlichen Wettbewerb zu verfälschen. Im schlimmsten Fall gehen die Punkte am grünen Tisch nach Oberhausen. Hauptsache, die "aktive Fanszene" kann ihren Kindergartenkram abziehen.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!