News: Dies und Das

  • Ein Artikel, vor vier Tagen erschienen...

    Aber versuche doch selbst mal zu formulieren, was du damit eigentlich sagen willst!


    Dass die Anzahlt tatsächlicher Straftaten, besonders der Bagatelldelikte, um ein Vielfaches höher ist, bezweifelt kein Mensch. Siehe mein Beispiel mit den 50.000 Stinkefingern. Sexualstraftaten fanden immer schon hauptsächlich hinter verschlossenen Türen statt. Wobei die Vergewaltigung seiner eigenen Ehefrau bis nicht allzu langer Zeit ja keine Straftat war, woran man erkennt, dass das durchaus keine Einbahnstraße ist. Die tauchen seit geraumer Zeit in der Statistik auf. Vorher eben nicht.


    Dass sich Begrifflichkeiten ändern, stimmt ebenfalls. Es wurde ja nicht immer im gleichen Maße unterschieden, wer eigentlich Täter und wer Opfer ist. Nur als Beispiel. Das macht die Vergleichbarkeit nicht immer ganz einfach. Die Anzahl der Straftaten ändert sich hierdurch allerdings nicht.


    Und wie nun schon mehrfach erklärt wurde, gab es diese Dunkelziffer eben auch im letzten Jahr, im Jahr davor usw. Das ist doch keine Erfindung der Lügenpresse, um die Stimmung auf Befehl Merkels hoch zu halten.

    Uli. Hass weg!

  • Steile These so kurz nach dem 1. Mai, wenn du mal "10 bis 15 Jahre" zurückspulst. :P

    Berlin ist bei mir mehr als 1.mai. und wer für die damaligen Probleme am 1.mai verantwortlich war ist ja bekannt. Heute fackeln die jungs halt lieber Autos ab statt mit Steinen zu schmeißen.


    Aber unser toller Bürgermeister meint ja auch wenn Frauen sich abends unsicher fühlen sollen sie halt taxi fahren. Also alles halb so wild. :thumbsup:

    rot und weiß bis in den Tod

  • Taxi-Gate. Ich weiß.


    Soll ich jetzt auch noch unseren Regierenden verteidigen, obwohl ich ihn nicht besonders mag?


    Eigentlich wollte er ja sagen, dass es in Berlin im Vergleich zu anderen Metropolen sicher ist. Womit er ja nicht ganz falsch liegt. Und das hat er dann etwas ungeschickt für zwei Plätze in Berlin relativiert. Wer den Schaden hat...

    Uli. Hass weg!

  • Trump kein Thema? kündigt den Iran-Atom-Deal, weil?
    naja anscheinend wird schon am nächsten Konflikt in der Region gebastelt. "freut" euch, noch mehr Krieg, noch mehr Terror, noch mehr Leid und Elend, noch mehr Flüchtlinge...

    0

  • Der Konflikt mit den Riesenbaby aus Nordkorea schien auch zu eskalieren. Und jetzt steht die Halbinsel gefühlt vor der Wiedervereinigung. Insofern bin ich geneigt, erst mal abzuwarten. Auch wenn das echt nicht gut aussieht...

    Uli. Hass weg!

  • Der Konflikt mit den Riesenbaby aus Nordkorea schien auch zu eskalieren. Und jetzt steht die Halbinsel gefühlt vor der Wiedervereinigung. Insofern bin ich geneigt, erst mal abzuwarten. Auch wenn das echt nicht gut aussieht...

    das Riesenbaby ist wenigstens sein Niveau. mit den Iranern ist er intellektuell überfordert. aber die Terrororganisation Pentagon muss in den nächsten Jahren die neu entwickelten Waffensysteme austesten. nebst der wohl bevostehenden Wirtschafts- u. Finanzkrise in den USA brauchts auch einen Push.

    0

  • "freut" euch, noch mehr Krieg, noch mehr Terror, noch mehr Leid und Elend, noch mehr Flüchtlinge...


    Freuen tun sich in erste Linie mal die Waffenindustrie in alle Herren Länder, besonders USA und Israel und deren Aktionäre. Shareholder value ist das Zauberwort. Es war zu lange zu ruhig.

  • Da sollten wir uns noch ein paar "Schätzchen" von Lockheed und Co. ins Depot legen. Kann ja nicht schaden :D .
    Und fan muss man mal wieder recht geben. Erst abwarten, wie sich das Ganze entwickelt. Und ob die Ayatollahs intellektuell wirklich so "riesig" sind, darf man wohl stark bezweifeln.
    Zeugt ja nicht geraden von viel Hirn, wenn man Schwule an Kränen aufhängt - um nur ein kleines Beispiel zu nennen.

    0

  • Da sollten wir uns noch ein paar "Schätzchen" von Lockheed und Co. ins Depot legen. Kann ja nicht schaden :D .
    Und fan muss man mal wieder recht geben. Erst abwarten, wie sich das Ganze entwickelt. Und ob die Ayatollahs intellektuell wirklich so "riesig" sind, darf man wohl stark bezweifeln.
    Zeugt ja nicht geraden von viel Hirn, wenn man Schwule an Kränen aufhängt - um nur ein kleines Beispiel zu nennen.


    Geht nicht, da lagern schon die ganzen Kisten mit den Umstandsuniformen. Leider sind von den 5 verfügbaren Teppichmessern zum öffnen drei derzeit in Reparatur und die beiden übrigen funktionieren nicht bei Sonnenschein, sind aktuell aber eh nicht auffindbar.

  • Stinkt zum Himmel, erst diemal Lügen aus Israel, der Iran hätte nen geheimes Atomprogramm, obwohl EU und die IAEA das Gegenteil sagen. Und jetzt wird ein Abkommen grundlos gebrochen, das Krieg und unsinnige Sanktionsspirale verhindern bzw. beenden sollte. Israel bombt bereits regelmäßig in Syrien Hisbollah und iranische Stellungen. Nur ne Frage bis sich das zur größeren internationalen Krise oder gar Krieg ausweiten wird. Im Jemen und Syrien wird fast täglich internationales Recht gebrochen, nicht nur, aber ganz oft von der USA und ihren Vasallen. Könnte man Einkreisungsstrategie nennen. Erst Irans Verbündete und Freunde schwächen, dann den Iran selbst angreifen. Erinnert stark an den Irak, Libyen und Co!

  • Klasse, wie jetzt hier noch die Ayatollah‘s als Friedensstifter hingestellt werden.
    Absolut richtig von Trump.
    Der Iran mit seiner aggressiven Politik ist ganz vorne dabei wenn es um die Destabilisierung
    in Syrien, Irak, Saudi Arabien oder Jemen geht.
    Zentrifugenbau oder Inspektion der Militärstandorte fallen nicht unter das Abkommen, das Atomprogramm ist nur eingefroren und nicht gestoppt usw.
    Aber wie man hier lernen muß von bestimmter Klientel ist ja das Pentagon die wahre Terrororganisation, Bravo und weitermachen.

    #KovacOUT

  • Es war aber zumindest mal ein Schritt in die richtige Richtung. Das man aus einem Staat wie dem Iran nicht von einem Tag auf den anderen eine Demokratie-Hochburg macht ist doch klar. Aber man ist zumindest an einen Tisch gekommen und hat Vereinbarungen getroffen die bisher auch von beiden Seiten eingehalten wurden. Also etwas worauf man aufbauen kann um in Zukunft weitere Schritte in die richtige Richtung zu machen.
    Trump reißt solche Verbindung aber direkt wieder ein, bevor sie richtig gefruchtet haben. Die Eskalationsschiene die er fährt mag ihm zwar ein paar Pluspunkte bei den erzkonservativen oder der Waffenlobby bringen, sein Land isoliert er dadurch aber immer mehr, was auf lange Sicht mehr Nach- als Vorteile bringt.

  • Auch wegen diesen blinden und naiven Schafen die Trump mit seinen agressiven und dämagogischen Entscheidungen bedient und darum folglich alles willig abblöken was von dem so kommt wird die Welt immer weiter ein Stück unsicherer, sogar das Raketenbaby in NK ist schon verlässlicher einzustufen als ein Trump. Aber diese Schafe werden dann wieder die ersten sein die anfangen zu jammern wenn sie durch die dummen Entscheidungen ihres Trump's selber zu leiden haben...

    „Let's Play A Game“

  • Auch wegen diesen blinden und naiven Schafen die Trump mit seinen agressiven und dämagogischen Entscheidungen bedient und darum folglich alles willig abblöken was von dem so kommt wird die Welt immer weiter ein Stück unsicherer, sogar das Raketenbaby in NK ist schon verlässlicher einzustufen als ein Trump. Aber diese Schafe werden dann wieder die ersten sein die anfangen zu jammern wenn sie durch die dummen Entscheidungen ihres Trump's selber zu leiden haben...

    An den Nachteilen ist doch Trump nicht schuld. Und wer anderes behauptet - wie er heute selbst getwittert hat, ist jede negative Nachricht über ihn "Fake News".

    0

  • Auch wegen diesen blinden und naiven Schafen die Trump mit seinen agressiven und dämagogischen Entscheidungen bedient und darum folglich alles willig abblöken was von dem so kommt wird die Welt immer weiter ein Stück unsicherer, sogar das Raketenbaby in NK ist schon verlässlicher einzustufen als ein Trump. Aber diese Schafe werden dann wieder die ersten sein die anfangen zu jammern wenn sie durch die dummen Entscheidungen ihres Trump's selber zu leiden haben...

    Fragt sich ob nicht diejenigen, die sich auf das wachsweiche Blender-Abkommen des Friedensnobelpreisträgers verlassen haben, die viel blinderen und naiveren Schafe sind. Ein Abkommen das es Iran nicht nur ermöglicht weiter an Technologie zu arbeiten die man für die Bombe braucht, sondern sich das auch noch durch die aufgehobenen Embargos indirekt vom Westen finanzieren zu lassen und gleichzeitig die jüngste Destabilisierung im Nahen Osten maßgeblich zu unterstützen, ist halt nicht nur völlig wert- und wirkungslos, sondern hoch gefährlich. Ein echter Obama halt.


    Es wird ein neues Abkommen geben, dann aber zu den Konditionen derer die schon Atomwaffen haben. Und das eierlose Europa glänzt einmal mehr mit Appeasement gegenüber einem fanatischen Regime...ist man ja auch in der Vergangenheit stets super mit gefahren.