James Rodríguez

    • Neu

      Milla schrieb:

      Wenn James 2019 sagt, bitte hebt den Anschlussvertrag auf, ich möchte zurück nach Madrid und wir pochen auf den Anschlussvertrag - bis 2022 - dann hat das schon etwas von Zwang. Wie soll man das denn sonst nennen?

      Vertraglich sind wir im Recht, das ist schon klar, aus Sicht des Spielers wird er gezwungen zu bleiben. Ich glaube nicht, dass wir das machen, wenn gleichzeitig viel Geld zu bekommen ist.
      ziehen werden wir die Option auf alle Fälle, sollte james dann tatsächlich zu real wollen müssen die halt richtig blechen.
      rot und weiß bis in den Tod
    • Neu

      Milla schrieb:

      Wenn James 2019 sagt, bitte hebt den Anschlussvertrag auf, ich möchte zurück nach Madrid und wir pochen auf den Anschlussvertrag - bis 2022 - dann hat das schon etwas von Zwang. Wie soll man das denn sonst nennen?

      Vertraglich sind wir im Recht, das ist schon klar, aus Sicht des Spielers wird er gezwungen zu bleiben.
      Nach der Logik wird jeder Spieler mit langfristigen Vertrag "gezwungen" zu blieben.


      James hat dem Vertrag letzten Sommer aus freiem Willen zugestimmt. Er hätte auch Nein sagen können.

      Jetzt besteht ein Vertrag, bei dem beide Seiten Rechte und Pflichten haben.

      Völlig normaler Vorgang.
    • Neu

      robbery2409 schrieb:

      Milla schrieb:

      Wenn James 2019 sagt, bitte hebt den Anschlussvertrag auf, ich möchte zurück nach Madrid und wir pochen auf den Anschlussvertrag - bis 2022 - dann hat das schon etwas von Zwang. Wie soll man das denn sonst nennen?

      Vertraglich sind wir im Recht, das ist schon klar, aus Sicht des Spielers wird er gezwungen zu bleiben. Ich glaube nicht, dass wir das machen, wenn gleichzeitig viel Geld zu bekommen ist.
      ziehen werden wir die Option auf alle Fälle, sollte james dann tatsächlich zu real wollen müssen die halt richtig blechen.
      Ja, genau. Das habe ich ja schon weiter oben geschrieben, das ist für mich ein nicht unwahrscheinliches Szenario.
    • Neu

      Meine Güte. James wird hier zu gar nichts gezwungen. Er hat dem Vertrag mit der Option zugestimmt. Alles wurde zu Beginn ausgehandelt und unterschrieben.
      Rein faktisch besteht da kein Unterschied zu einem Spieler, der ein Fünfjahresvertrag unterschreibt. Wird er auch vom Verein gezwungen das Jahr drei bis fünf bei uns zu bleiben?
      Diese Diskussion ist einfach Nonsens.
    • Neu

      Bei Coman wurden auch alle denkbaren Schreckensszenarien skizziert, und sie sind nicht eingetreten.

      Hat es das überhaupt schonmal gegeben, dass nach einer Leihe mit fester Kaufoption diese seitens des Spielers mehr oder weniger sabotiert worden wäre, um zum abgebenden Verein zurückkehren zu können? Mir fällt kein einziger Fall ein.
    • Neu

      die frage ist eher, ob es das schon mal gab, dass ein verein einen potentiellen weltklassespieler für beinahe "umme" abgeben hat, der bereits nach einem jahr wieder in die weltspitze aufgestiegen ist mit diesen vertragsmodalitäten...
      Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage - nicht dafür, was du verstehst!
    • Neu

      dodgerram schrieb:

      Tja, das Leben ist kein Wunschkonzert, auch wenn es genug tröten gibt. :)

      Empfehle statt dessen einen `"Dodgerzismus" beim Exorzisten eigener Wahl. :D :evil:
      Vielleicht lindert das die Qual. <3 <X
      Also ich persönlich bräuchte ihn nicht, ich leide keine Qualen.
      Ganz im Gegenteil, ich muss immer wieder herzlich lachen, wenn immer gleiche, schlechte, gar richtig miese, weil manipulatorische (aber eben mal aufgrund des Berufs gelernte) rhetorische Tricks von gewissen Usern angewendet werden.
      Wie ein ständiger Anwender eben dieser sagen würde: priceless.

      Love you all.
      Staatlich geprüfter und anerkannter Schlaumeier.
    • Neu

      Milla schrieb:

      Wenn James 2019 sagt, bitte hebt den Anschlussvertrag auf, ich möchte zurück nach Madrid und wir pochen auf den Anschlussvertrag - bis 2022 - dann hat das schon etwas von Zwang. Wie soll man das denn sonst nennen?

      Vertraglich sind wir im Recht, das ist schon klar, aus Sicht des Spielers wird er gezwungen zu bleiben. Ich glaube nicht, dass wir das machen, wenn gleichzeitig viel Geld zu bekommen ist.
      Was? Er hat einen Vertrag bis 2022 unterschrieben. Wie bei jedem anderen gelten für ihn die gleichen Regeln! Dann wären ja alle Verträge und eigentlich jegliche Arten von freiwilligen Abmachungen auf dem Planeten völlig nichtig. Und soll man jetzt mit Mitleid haben oder was?
      "Das war's noch nicht!" - Zitat eines eitlen, egoistischen, selbstverliebten Mannes.
    • Neu

      the_sam schrieb:

      die frage ist eher, ob es das schon mal gab, dass ein verein einen potentiellen weltklassespieler für beinahe "umme" abgeben hat, der bereits nach einem jahr wieder in die weltspitze aufgestiegen ist mit diesen vertragsmodalitäten...
      weltklasse war er auch schon vorher. Das wussten sie bei RM, sonst hätten sie ihn nicht verpflichtet.
      Vermutlich ist seine Position im Team anderweitig fest besetzt, aber wohl eher nicht von CR7, sondern vielleicht eher von Modric?
      Weltklasse ist JR nicht bei uns gworden, sondern er durfte regelmäßig spielen, was er gut kann.
      Ich kann keine großartigen neuen Erkenntnisse für RM in der abgelaufenen Saison bzgl. JR sehen.
      Das alles wussten sie vorher.
      Die Frage wäre nur, was sich bei ihnen ändert.
    • Neu

      blofeld schrieb:

      klaval schrieb:

      Es gäbe keine Möglichkeit, die Leihe vorzeitig zu beenden, machte die Agentur von Berater-Guru Jorge Mendes (vertritt u.a. auch Cristiano Ronaldo) deutlich
      heißt also, sie haben es versucht?
      Wobei die Aussage an sich ja schon falsch ist.

      Einigen die Vereine sich auf eine Entschädigungszahlung, dann kann man den Leihvertrag natürlich vorzeitig beenden.

      Die Möglichkeit gibt es theoretisch schon.




      Meine Interpretation:

      Real hat über James Berater mal ganz vorsichtig angefragt, ob man ihn nicht zurückhaben könnte.
      Wir haben klipp und klar gesagt, dass wir da nicht mitspielen.

      Thema für diesen Sommer erledigt.