James Rodríguez

  • Das wir noch ein schönes Transfertheater werden, bin ich mir sicher. Da wir alle keine Kenntnis der genauen Vertragsmodalitäten haben, kann es durchaus sein, dass es ist, wie Falk schreibt - nämlich kompliziert.


    Ich glaube ja nach wie vor, dass sich die James-Seite im Prinzip zu Höherem berufen fühlt und lieber heute als morgen zurück zu Real wechseln würde. Der FCB kam als Sprungbrett bzw. zum Aussitzen von Zidane gelegen, aber ein Südamerikaner von James Kaliber möchte in Spanien spielen. Verstehe ich auch.

  • @airlion


    Oder all die anderen Beiträge zu ihm, wo man mir eher vorwerfen würde, ihn besser zu reden, als er ist, weil ich ihn meistens positiv sehe?


    Get your facts right, Müller-Hasserin!

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • schau mal bitte welchen Fleiß andere betreiben bei der müllerkritik... aber hier gleich wie persönlich getroffene Hunde zurückbellen, nur weil ich eine Frage gestellt habe, wo ich mich vorher klar positioniert hab und Hobbit dem wiedersprochen, sorry


    aber stimmt Hobbit macht immer nur dumme Bemerkungen und bei mir ist es dann hass, ihr habt doch einen an der Waffel, :cursing:


    Müller spielt die letzten Spiele schlecht und sollte auf die bank , mir fehlt jegliches Verständnis wenn man andere Spieler lobt wie toll die trainieren und dann bringt man stets die heilige Kuh ... die die ersten beiden Spiele gut war , aber seit der NM schwach ist

    0

  • ich hoffe das Heft des Handelns liegt in unserer Hand.

    Hoffe ich auch, aber da bin ich mir nicht so sicher. So einfach - AK ziehen und fertig - scheint es nicht zu sein, ohne dass ich da genauere Hintergründe kennen würde. Aber der Falk ist schon nicht schlecht informiert, wenn der schreibt, dass das komplizierter ist, wird es wohl so sein.

  • Hoffe ich auch, aber da bin ich mir nicht so sicher. So einfach - AK ziehen und fertig - scheint es nicht zu sein, ohne dass ich da genauere Hintergründe kennen würde. Aber der Falk ist schon nicht schlecht informiert, wenn der schreibt, dass das komplizierter ist, wird es wohl so sein.

    Kalle hat auf der ersten PK direkt klipp und klar erklärt, dass darüber einzig und allein der FC Bayern entscheidet. Damit ist die Sache gegessen.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Der ist hier anerkannt und beliebt ohne Ende.

    Das stimmt zwar, aber gute Leistungen vorausgesetzt wäre er das bei Real nicht weniger. Es scheint ja ein spezielles Problem mit Zidane gegeben zu haben.


    Grundsätzlich ist der spanische Markt für einen südamerikanischen Volkshelden einfach die logischere Option als eine Bundesliga, die international zunehmend in Zweitklassigkeit versinkt.

  • schau mal bitte welchen Fleiß andere betreiben bei der müllerkritik... aber hier gleich wie persönlich getroffene Hunde zurückbellen, nur weil ich eine Frage gestellt habe, wo ich mich vorher klar positioniert hab und Hobbit dem wiedersprochen, sorry


    aber stimmt Hobbit macht immer nur dumme Bemerkungen und bei mir ist es dann hass, ihr habt doch einen an der Waffel, :cursing:


    Müller spielt die letzten Spiele schlecht und sollte auf die bank , mir fehlt jegliches Verständnis wenn man andere Spieler lobt wie toll die trainieren und dann bringt man stets die heilige Kuh ... die die ersten beiden Spiele gut war , aber seit der NM schwach ist

    Nein, du verstehst die Zusammenhänge mal wieder nicht, aber Hauptsache wie immer jammern weil du dich angegriffen fühlst.


    Alleine die Vielseitigkeit von Müller (auch wenn er nur eine Position wirklich gut spielt) führt bei solch einem kleinen Kader mit den Verletzungsproblemen ganz automatisch dazu, dass Müller oft aufgestellt wird, bzw. fast schon aufgestellt werden muss.

  • Da wäre ich mir nicht so sicher. Der ist hier anerkannt und beliebt ohne Ende.

    Aber auch Kolumbianer. Und (nicht nur) in seinem Heimatland hat Real das weitaus höhere Standing. Was dann auch wieder eine witschaftliche Komponente hat.


    Zudem dürfte es es sich und den Fans in Spanien noch einmal zeigen wollen.

    Uli. Hass weg!

  • Ich glaube ja nach wie vor, dass sich die James-Seite im Prinzip zu Höherem berufen fühlt und lieber heute als morgen zurück zu Real wechseln würde. Der FCB kam als Sprungbrett bzw. zum Aussitzen von Zidane gelegen, aber ein Südamerikaner von James Kaliber möchte in Spanien spielen. Verstehe ich auch.

    James selbst macht nur überhaupt nicht den eindruck, viel eher glaube ich das der genau weiß was er an uns hat, wie eben so viele die vor ihm einen ähnlichen schritt zu uns gemacht haben.


    Dem wirst du halt irgendwann auch mal (verdienterweise) einen ähnlichen vertrag wie einem lewy anbieten müssen und fertig.

  • Das stimmt zwar, aber gute Leistungen vorausgesetzt wäre er das bei Real nicht weniger. Es scheint ja ein spezielles Problem mit Zidane gegeben zu haben.
    Grundsätzlich ist der spanische Markt für einen südamerikanischen Volkshelden einfach die logischere Option als eine Bundesliga, die international zunehmend in Zweitklassigkeit versinkt.

    Dann wäre Neymar aber nicht von Barca zu PSG gegangen.


    Ist James nicht bei adidas? Der lässt sich doch sicher als Star Deutschlands und des großen FC Bayern vermarkten.


    Bei Real sehe ich im Mittelfeld mit den absolut gesetzten Casemiro, Kroos und Modric große Schwierigkeiten. Da ist der Zug doch mittlerweile erst recht abgefahren.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Da wäre ich mir nicht so sicher. Der ist hier anerkannt und beliebt ohne Ende.

    Wirklich? Ich bin mir da nicht so sicher. Klar, es gibt vor allem unter den jüngeren viele mit seinem Trikot, aber insgesamt würde ich ihn hier noch nicht als Publikumsliebling sehen. Ist zumindest mein subjektiver Eindruck.

    Kalle hat auf der ersten PK direkt klipp und klar erklärt, dass darüber einzig und allein der FC Bayern entscheidet. Damit ist die Sache gegessen.

    Hoffen wir, dass es so ist. Sicher bin ich mir da aber nicht, egal was KHR gesagt hat.

  • Nein, du verstehst die Zusammenhänge mal wieder nicht, aber Hauptsache wie immer jammern weil du dich angegriffen fühlst.
    Alleine die Vielseitigkeit von Müller (auch wenn er nur eine Position wirklich gut spielt) führt bei solch einem kleinen Kader mit den Verletzungsproblemen ganz automatisch dazu, dass Müller oft aufgestellt wird, bzw. fast schon aufgestellt werden muss.

    das ist mir schon klar...und das wird auch die Saison öfter so sein , egal in welcher Form er sich befindet ...


    Ich jammere nicht , wegen Leuten wie eternal schon gar nicht ... ich werde weiter meine Meinung schreiben und wenn Hass das einzige Gegenargument ist hab ich alles richtig gemacht , danke

    0

  • James selbst macht nur überhaupt nicht den eindruck, viel eher glaube ich das der genau weiß was er an uns hat, wie eben so viele die vor ihm einen ähnlichen schritt zu uns gemacht haben.
    Dem wirst du halt irgendwann auch mal (verdienterweise) einen ähnlichen vertrag wie einem lewy anbieten müssen und fertig.

    Der bekommt ja jetzt schon glaube ich brutto 13 Mio. - wie Coman wird er dann wohl einige Monate nach dem Kauf eine Verlängerung angeboten bekommen und macht er so weiter, dann wohl 4-5 Mio. mehr Grundgehalt angeboten bekommen.


    Mich erinnert die Situation jedenfalls an Robben und er scheint sehr sehr glücklich hier zu sein und wie Kovac letztens sagte ist er ja auch in der Mannschaft sowas von anerkannt. Außerdem ist er meines Wissens nach trotz breiter Beliebtheit eher ein schüchterner Typ als ein Show-Typ wie Ronaldo oder Neymar und genießt sicher das Familiäre im Klub und das gute Leben in München. Ich könnte mir vorstellen, dass gerade ihm die gute Atmosphäre und Anerkennung sehr sehr wichtig ist.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Hoffen wir, dass es so ist. Sicher bin ich mir da aber nicht, egal was KHR gesagt hat.

    Es schien ihm damals sehr wichtig gewesen zu sein, das zu betonen. Erinnere mich noch daran, wie er das völlig eindeutig darstellen wollte, als nachgefragt wurde, ob James mal zurückkehren werde.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Wirklich? Ich bin mir da nicht so sicher. Klar, es gibt vor allem unter den jüngeren viele mit seinem Trikot, aber insgesamt würde ich ihn hier noch nicht als Publikumsliebling sehen. Ist zumindest mein subjektiver Eindruck.

    Hoffen wir, dass es so ist. Sicher bin ich mir da aber nicht, egal was KHR gesagt hat.

    Ja da bin ich mir auch gar nicht sicher. Wichtig wäre es zunächst, dass er mehr spielt. Sonst gibt es sicherlich Theater. Gegen Hertha und Ajax muss er eigentlich auflaufen.


    Wäre der Worst-Case wenn wir James nicht verpflichten können/wollen oder was auch immer. Dann wird es eine sehr "lustige" Transferperiode nächsten Sommer.

    Alles wird gut:saint:

  • https://www.tz.de/sport/fc-bay…sfergeruecht-9546778.html


    Die Gerüchte rund um James Rodriguez nach der Bundesliga-Partie gegen Bayer 04 Leverkusen (3:1) wurden wieder lauter. Der Grund: Obwohl der Kolumbianer freiwillig auf die Länderspielreise verzichtet hatte, stand er gegen Leverkusen nicht in der Startelf. James reagierte gekränkt, Kovac versuchte, ihn mit Lob zu beschwichtigen. Jetzt, drei Pflichtspiele später, sieht die Situation wieder etwas anders aus. In den beiden Partien gegen Benfica Lissabon (2:0) und den FC Schalke 04 (2:0) stand der 27-Jährige von Beginn an auf dem Platz und wusste zu überzeugen. Insbesondere gegen die Schalker spielte der Offensivkünstler groß auf, erzielte das erste Tor per Kopf selbst und bereitete das zweite vor.
    Also alles wieder gut? Vonwegen, denn die Frage, ob James auch über 2019 hinaus in München bleiben möchte oder doch zu Real Madrid zurückkehrt, geistert nach wie vor herum. Auch Kovac bestätigte zuletzt auf der Pressekonferenz, dass es Probleme gab: „Wenn man am Anfang nicht spielt, macht man sich Gedanken: Mag der Trainer einen oder nicht?“





    Auf die Frage, ob James sich vorstellen könne, weiterhin für den FCB zu spielen, antwortete er gegenüber der Sport Bild: „Ja, ich bin glücklich hier. Die Stadt und der Klub gefallen mir sehr gut.“ Wie schnell das umschlagen kann, zeigten allerdings die ersten Wochen in dieser Saison. Am Dienstag saß James im Heimspiel gegen den FC Augsburg (1:1) 90 Minuten auf der Bank. Sollte er auch am Freitag gegen die Hertha nicht zur Startelf gehören, dürfte die Stimmung erneut schnell kippen.




    Fakt ist: Möchte der deutsche Rekordmeister seinen Spielmacher behalten, muss sich der Verein mit dem kolumbianischen Nationalspieler bald zusammensetzen. Laut der Sport Bild würde der FC Bayern James gerne bis 2022 an sich binden, bei Real läuft sein Kontrakt noch bis 2021, heißt: Der neue Vertrag muss neu verhandelt werden. Kein leichtes Unterfangen, wenn man bedenkt, dass James‘ Berater kein Geringerer ist als Jorge Mendes, einer der mächtigsten Spielerberater weltweit.

    0

  • Der neue Vertrag muss neu verhandelt werden.

    Das ist doch schon wieder einfach falsch...




    Zudem ergänzte Rummenigge in Bezug auf den Leihvertrag: „Wir haben den Transfer auf einer Basis abwickeln können, dass wir den Spieler zwei Jahre von Real Madrid ausgeliehen haben. Anschließend haben wir eine Kaufoption. Erfreulich ist für uns auch, dass es finanziell zu akzeptablen Summen bewerkstelligt werden konnte. Wir haben mit James und Real Madrid eine Vereinbarung getroffen, die ziemlich klar ist. Wir haben einen Zweijahres-Leihvertrag mit einer einseitigen Option, die Bayern München zu einem Preis, der verhandelt wurde, ziehen kann. Anschließend ist ein weiterer Dreijahres-Vertrag mit James gültig.“

    Müssen wir das hier echt alle paar Wochen neu üben? ?(