James Rodríguez

  • Der neue Vertrag muss neu verhandelt werden.

    Wird die Kaufoption gezogen, läuft der Vertrag beim FC Bayern gemäß Rummenigges Ausführungen bis zum 30.06.2022.


    https://www.transfermarkt.de/r…t-ldquo-/view/news/281337


    Ich halte Falk ja auch für sehr seriös, was uns angeht, aber Kalle hat eindeutig gesagt, dass wir den Vertrag eben nicht neu verhandeln müssen. Oder hat die TZ diesen Satz selbst dazugedichtet? Ich kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, dass James bzw. sein Berater so eine Aussage Rummenigges einfach unkommentiert lässt, wenn sie nicht stimmen würde.


    Was auch immer dieser neue Bericht nun soll: Habe eher das Gefühl, dass Mendes (bzw. James) Druck auf uns ausüben will, damit James mehr spielt. Die undichte Stelle ist in diesem Fall wohl nicht der FC Bayern.


    Edit: Diesmal kam @eddiedean früher :P

  • Ich habe einen Artikel kopiert ohne zu kommentieren , was willst du wieder?

    :D
    Meine Güte, lass dir helfen. Ich verstehe schon, was ein Zitat ist. Dementsprechend richtete sich meine Kritik auch gegen den Artikel bzw. dessen Inhalt.
    Ich kann nix dafür, wenn du das auf dich beziehst. Was für ein absurdes Theater. :/

  • :D Meine Güte, lass dir helfen. Ich verstehe schon, was ein Zitat ist. Dementsprechend richtete sich meine Kritik auch gegen den Artikel bzw. dessen Inhalt.
    Ich kann nix dafür, wenn du das auf dich beziehst. Was für ein absurdes Theater. :/

    Dann schreib es auch so, sollte ja möglich sein

    0

  • Was auch immer dieser neue Bericht nun soll: Habe eher das Gefühl, dass Mendes (bzw. James) Druck auf uns ausüben will, damit James mehr spielt. Die undichte Stelle ist in diesem Fall wohl nicht der FC Bayern.

    Das ist aber auch in der Tat etwas, das mich mal brennend interessieren würde. Warum spielt er denn nun wirklich so wenig? Will man besonders vorsichtig sein nach der WM-Verletzung oder sieht Kovac wirklich andere vor James?

  • Das ist aber auch in der Tat etwas, das mich mal brennend interessieren würde. Warum spielt er denn nun wirklich so wenig? Will man besonders vorsichtig sein nach der WM-Verletzung oder sieht Kovac wirklich andere vor James?

    Das ist mein Kritikpunkt und ohne eure dämlichen Hass Vorwürfe, wenn Kovac James so über den grünen Klee lobt und dieser , sofern er spielen darf topleistungen bringt, seine Wichtigkeit in der Zentrale durch seine Kreativität nicht nur einmal unterstreicht, weshalb nimmt er ihn dann immer wieder raus? Ein Spieler braucht doch auch seinen Rhythmus und ich muss doch nicht zu saisonbeginn so extrem rotieren, mag sein bei Robbery aufgrund des Alters ist es was anderes

    0

  • Das ist aber auch in der Tat etwas, das mich mal brennend interessieren würde. Warum spielt er denn nun wirklich so wenig? Will man besonders vorsichtig sein nach der WM-Verletzung oder sieht Kovac wirklich andere vor James?

    Gute Frage. Wahrscheinlich ist es eine Mischung aus mehreren Faktoren: Einerseits hatte er halt wirklich keine vernünftige Vorbereitung, stieg spät ein, war angeschlagen, spielte, war dann aber direkt wieder verletzt. Andererseits wird aber auch, wie immer, etwas Politik dahinterstecken. Ich bin mir relativ sicher, dass James mehr spielen würde, wenn statt Coman Ribery oder Robben längerfristig verletzt wären.


    Dann würde James nämlich öfter auf dem Flügel spielen und einer aus Coman oder Gnabry draußen sitzen. Kovac muss schauen, dass Robbery nicht zu oft beleidigt in die Kabine stapfen und dass Müller gleichzeitig auch für jeden offensichtlich einen Stammplatz innehat. Einerseits, weil die eine riesige Lobby im Verein haben, andererseits aber auch, um es sich nicht mit 3 (relativ uneinsichtigen) Führungsspielern, die auch gerne mal über Vereinsbosse oder Medien Druck auf den Trainer ausüben, zu verscherzen. Gerade am Anfang der Saison ist das vermutlich ein wichtiger Faktor für ihn. Und gut in die Saison gestartet sind sie eigentlich alle drei, sodass man nicht mal behaupten kann, dass sie zu Unrecht spielen.


    Die Rotation im Mittelfeld wird nicht ewig so weitergehen können, auch wenn sie grundsätzlich absolut vernünftig ist. Aber Spieler wie James oder Thiago wollen, wie auch Müller, Ribery oder Robben, absolute Stammspieler sein. Und wenn dann in dem einen Top-Spiel Thiago spielt, im anderen dann James, dann sind sie auch in ihrem eigenen Empfinden keine unangefochtenen Stammspieler. Es gab ja am Ende der letzten Saison auch Berichte darüber, dass bspw. Thiago sich nicht 100%ig wertgeschätzt fühlt, weil halt nicht zu 100%, sondern eher zu 70% auf ihn gesetzt wurde. Gerade in einem Verein, der sich nach absoluter Zufriedenheit im Kader sehnt, dies auch öffentlich kundtut und gleichzeitig den Kader ausdünnt, ist sowas natürlich ein sehr wichtiger Faktor. Dem muss sich auch Kovac beugen. Außerdem muss er ja auch schauen, dass ihm die Führungsspieler nicht entgleiten, weil diese bei uns halt auch über lange Zeiten (größtenteils zurecht) hofiert wurden. Ribery, Robben und Müller haben diese Lobby - Coman, Gnabry und James (noch) nicht.

  • Das ist aber auch in der Tat etwas, das mich mal brennend interessieren würde. Warum spielt er denn nun wirklich so wenig? Will man besonders vorsichtig sein nach der WM-Verletzung oder sieht Kovac wirklich andere vor James?

    Spielt er denn zu wenig? Bisher fand ich das alles völlig normal - er hat keine Sonderrolle und Rotation und Taktik gehen halt vor.


    Sein Problem war die Verletzung und das er später eingestiegen ist. Dass man am Anfang der Saison wenig rotiert und Kovac erstmal auf Martinez, Müller und Thiago aufbaute - und dann in diese Kombi erstmal reinrotierte, war völlig nachvollziehbar. Dass Tolisso dann gegen Leverkusen gegenüber ihm den Vorzug erhielt lag wohl daran, dass es mit zwei vertikalen Spielern vor Thiago im Spiel zuvor so gut klappte.


    Jetzt hat er in einer Woche Leverkusen (da kam er ja noch vor der Pause), Benfica und auf Schalke gespielt - nachdem er vorher noch gar nicht gespielt hatte - da war die Pause gegen Augsburg doch völlig normal, wenn danach vor der nächsten Länderspielpause noch 3 Spiele im 3/4-Tagesrhythmus folgen.


    Momentan steht m.E. mehr die Belastungssteuerung und das jeder auf seine Zeiten kommt im Vordergrund als das alles zusammenpasst. Um das Positionsspiel und das Pressing zu sehen, wie wir es gegen Stuttgart und Leverkusen zu sehen bekamen, braucht es zumindest jetzt bestimmte Spieler - das sind aufgefrischte Überbleibsel aus der Pepzeit, die man in der max. einen Trainingseinheit zwischen den Spielen, die keine Regenerations- oder Abschlußeinheit ist, nicht einspielen. Stimmt die Chancenverwertung, geht das in der Bundesliga wohl auch. Gestern gab es aber wohl die ungünstigste Kombi, die man spielen kann - nicht nur im Mittelfeld.


    Mir hat gestern auch nicht gefallen, dass keiner von Thiago und James gespielt hat. Bei James war es völlig verständlich nach 3 gespielten Spielen. Man muss eben sehen dass die Spiele in dieser Woche sogar im 3-Tagesrhythmus sind, von denen wohl keiner alle 3 Spiele machen soll. Ich gehe davon aus, dass Kovac Thiago am Freitag Abend auf der 6 haben will bzw. zumindest das im Auge hat, wodurch er dadurch gestern schon seine Pause hatte. Müller wird dann sicherlich seinen Start in der Champions League bekommen, den er ja letzte Woche nicht hatte - Thiago dann wohl auch. Müller hat man gestern damit sicher keinen Gefallen getan, der an sich für sein Spiel richtig gute Werte bei Läufen und Zweikämpfen hatte, aber dann im Spiel sogar der Tiefere der beiden 8er war, am Aufbauspiel weitaus mehr teilnehmen musste, als gut für ihn ist und er so seine Stärken gar nicht ausspielen konnte. Da hat die Kombi so einfach nicht gepasst - nicht nur bei den Mittelfeldspielern, sondern auch Gnabry statt Ribery oder Wagner statt Lewy war ein Problem. Wenn im Mittelfeld ein Spielmacher fehlt, ist es ggf. nicht klug, mit Gnabry statt Ribery zu spielen, der nur 10 Pässe spielte, davon 5 am eigenen Strafraumrand. Und bei Wagner fehlte die Bindung zu diesem Spiel und dem Spielstil - der würde eher zu den Spielen passen, wo wir häufig (sinnlos) flanken.


    Am Ende wird sich m.E. herauskristallisieren, dass Thiago, James und Müller trotz der Rotationen mehr Spielzeit als die anderen 3 im Mittelfeld erhalten werden - aber am Ende keiner wirklich immer spielt.

    0

  • Das wir noch ein schönes Transfertheater werden, bin ich mir sicher. Da wir alle keine Kenntnis der genauen Vertragsmodalitäten haben, kann es durchaus sein, dass es ist, wie Falk schreibt - nämlich kompliziert.


    Ich glaube ja nach wie vor, dass sich die James-Seite im Prinzip zu Höherem berufen fühlt und lieber heute als morgen zurück zu Real wechseln würde. Der FCB kam als Sprungbrett bzw. zum Aussitzen von Zidane gelegen, aber ein Südamerikaner von James Kaliber möchte in Spanien spielen. Verstehe ich auch.

    mit deinem zweiten absatz gehe ich konform...


    beim vertrag wissen wir allerdings durchaus bescheid, es sei denn, kalle hat gelogen... ;)

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Mich beschleicht das Gefühl, dass unsere Oberen sich zu sehr auf den ausgehandelten Deal mir Real verlassen. Mag sein, dass sie alle Trümpfe in der Hand haben.


    Sie scheinen aber zu vergessen, dass man einen Kicker solchen Kalibers auch wertschätzen sollte. Das machen Kalle und vor allem der Präsident beispielsweise bei Franck seit zehn Jahren beinahe jeden Tag. Bei James scheint mir das - klar, ist nur aus der Ferne betrachtet - zu kurz zu kommen. Man hört kaum Lob für ihn aus der Führungsetage. Und Kovac sieht ihn wohl, so wie sich das anlässt, derzeit nicht zwingend in der ersten Elf.


    Ich kann verstehen, dass James derzeit Gedanken an einem Abschied aus München umtreiben. Der Verein tut wenig, um das zu verhindern - außer stets auf die Vertragsmodalitäten zu verweisen.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Kalle hatte sich klar positioniert und lügt da bestimmt nicht.

    Eben. Deshalb ist das hier auch Quatsch:


    "Wozu sich niemand äußern will: Hat der Rekordmeister mit James gehaltsmäßig etwas vereinbart, sollte die Klausel für seinen Kauf 2019 gezogen werden? "


    Kalle hat sich ja klar dazu geäußert, was wir da vereinbart haben. Hab eher das Gefühl, dass Mendes dann darüber reden will, ob sein Gehalt erhöht wird, nachdem die Option bedient wurde. Denn wenn der Leihvertrag in den bis 2022 übergeht, dann wird er wohl gleich viel Gehalt bekommen wie von 2017 bis 2019. Das scheint mir eher der Knackpunkt zu sein. Auch wenn die Sport BILD das offenbar selbst nicht klar ausdrücken kann oder will.

  • Hab eher das Gefühl, dass Mendes dann darüber reden will, ob sein Gehalt erhöht wird, nachdem die Option bedient wurde.

    Wenn der Kicker richtig liegt, was ich für nicht unwahrscheinlich halte, wird es wohl darauf hinauslaufen.


    Ob wir den Spieler partout gegen seinen Willen zwingen würden, bei uns zu bleiben, wäre dann die letzte Unbekannte. Bei RL haben wir es getan, bei FR damals auch.


    Normalerweise darf es da gar kein Überlegen geben. So ein guter Kicker für 42 Mio. Lächerlich.

  • Die eigentliche Frage ist doch, warum er so wenig spielt.


    Eine plausiblere Antwort, als dass da hinter den Kulissen irgendwas abläuft, fällt mir nicht ein.

    Uli. Hass weg!

  • er spielt wenig, weil er einer der wenigen überragenden superstars in topform bei uns ist und kovac den jungen nicht gegen "witzkicks" über die klippe springen lassen will...
    er spielte in der cl und auf schalke...
    damit sollte klar sein, wo der trainer die prioritäten angelegt hat...


    bei der hohen anzahl an verletzten, sollte das jedem unserer kicker auch klar sein, warum ein trainer nicht seine spitzenspieler komplett ausnudeln möchte und in jedem wurstspiel kicken lässt...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Wie kommst du denn auf den Quatsch?
    Weil tz und Co das schreiben?



    Er hatte bisher noch Rückstand wegen der Verletzung von der WM. Natürlich hat er deshalb bisher kaum gespielt...

    ja, bayernfan. Die WM ist jetzt schon ein weilchen vorbei. Wie komme ich auf diesen Quatsch...?

    0

  • er spielt wenig, weil er einer der wenigen überragenden superstars in topform bei uns ist und kovac den jungen nicht gegen "witzkicks" über die klippe springen lassen will...
    er spielte in der cl und auf schalke...
    damit sollte klar sein, wo der trainer die prioritäten angelegt hat...


    bei der hohen anzahl an verletzten, sollte das jedem unserer kicker auch klar sein, warum ein trainer nicht seine spitzenspieler komplett ausnudeln möchte und in jedem wurstspiel kicken lässt...

    Jetzt spielt er aber CL auch nicht.....

    0