James Rodríguez

  • Müller hatte gestern bei Whoscored ohne Tore und Assists die beste Wertung. Ja, genau die Wertung, die oftmals herangezogen wird, dass er schlecht gespielt hätte. Wegen seiner Offensivwerte hatte er diese nicht, sondern deshalb, weil er defensiv extrem viel gearbeitet hat.


    Hatte die meisten gewonnenen Tacklings im Spiel, ist unermüdlich angelaufen, hat 67% seiner Zweikämpfe gewonnen, war vorne bei den Aktionen präsent, wenn auch seine Schüsse nichts waren (wobei das keine Situationen waren, in denen er sonst trifft). Hatte so wie ich es beurteilen konnte recht gute Laufwege (auch außerhalb des 1. Tores und der Chance von James). Hatte recht wenige Fehler (die Fehlpässe kamen vorallem von geblockten Schüssen, Kopfbällen etc.). Man kann nicht mal den Abstand zu Thiago oder Martinez anbringen, weil er für seine Verhältnisse recht tief agierte und nur dann nach vorne ging, wenn er es aufgrund des Pressings oder sonstigen Spielgeschehens auch musste. An anderen Tagen macht Lewy nach seiner Flanke aus dieser Position was. Und wenn ich mir die Szene betrachte, wie er das Kunststück vollbringt mit seinen Stackselbeinen Neres im Strafraum den Ball abzuluchsen ohne einen Elfer zu produzieren...


    Das zum Rotz...

    sobald es mal nicht so gut läuft fügt sich Müller in diese nicht leistung direkt ein.

    Müller war doch stark :D

    0

  • Es ist traurig, aber Müller fehlt das Sieger-Gen, das mia san mia. Ihm fehlt die "Jetzt erst recht"-Mentalität, die ihm vielleicht als angeblicher Proto-Bayernspieler angedichtet wird. Er ist gewissermaßen das Gegenteil von Oli Kahn.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Es ist traurig, aber Müller fehlt das Sieger-Gen, das mia san mia. Ihm fehlt die "Jetzt erst recht"-Mentalität, die ihm vielleicht als angeblicher Proto-Bayernspieler angedichtet wird. Er ist gewissermaßen das Gegenteil von Oli Kahn.

    Ich hatte früher das gefühl das er genau dieses gen hat, aber irgendwie ist das mittlerweile echt nicht mehr zu sehen.

  • so ist es, Müller ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Mittlerweile nur noch Bulidurchschnitt, und das in allen Belangen

    Das stimmt eben wiederum nicht. Läuft es bei uns, gibt er uns nochmal einen sehr wichtigen Extra-Push. Dass er Jahr für Jahr zu den besten Vorlagengebern Europas gehört, ist bei ihm völlig normal.


    Trotzdem ist er so abhängig davon, dass die Maschinerie grundsätzlich schon mal gut läuft.


    Ganz im Gegenteil müsste er bspw. jetzt ein Antreiber sein.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Bei dieser Müller/James-Geschichte frage ich mich mittlerweile einfach vielmehr, ob Müller noch einen Mehrwert hat. Er hat in der Regel sehr gute Scorer-Werte und an einem guten Tag kann er auch der Matchwinner sein. Aber das Argument „es waren ja alle schlecht“ ist halt irgendwann auch nicht mehr gerechtfertigt, denn wer muss denn bitte vorangehen, wenn nicht jemand, der zweiter Kapitän ist, einen permanenten Stammplatzanspruch hat und zu den drei Top-Verdienern gehört? Wenn Coman, Süle oder Kimmich in einem schwachen Spiel nicht vorangehen, dann nimmt denen das keiner übel, weil sie sehr jung sind. Aber von Spielern wie Müller darf man das eigentlich schon erwarten. Und wenn ich zB an die Spiele gegen Madrid denke im Frühjahr, dann waren es sogar Kimmich und Süle, die mehr abgeliefert haben als einige vermeintliche Führungsspieler.


    Aber wenn nun hervorgehoben werden muss, dass er viele gute Läufe macht oder eine hohe Laufleistung aufweist (übrigens Argumente, die, als man sie bei Götze benötigte, der Anfang vom Ende für ihn waren), aber nichts Zählbares dabei herumkommt, dann muss man sich schon fragen, wieso er dann noch unbedingt spielen muss. Um das mal plakativer zu formulieren: Wäre es nicht sinnvoller, wenn man statt „guter Läufe“, die zu nichts führen, einen Spieler wie James ranlässt, der mit einem Pass 5 Gegenspieler aushebeln kann? Diesen Überraschungsmoment, selbst an einem schlechten Tag, kann man, finde ich, eher von James erwarten, einfach weil sein Spielertyp es mitbringt. Wenn Müller gut drauf ist, dann kann er 2-3 Scorer pro Spiel machen und ist unersetzlich. Wenn er aber nicht gut drauf ist, hat er in meinen Augen überhaupt keinen Mehrwert gegenüber einem eher klassischen Zehner wie James. Im Gegenteil. Dass Müller einen gebrauchten Tag hat, kann man meistens nach wenigen Minuten erkennen. Spieler wie James dagegen können immer noch in der 86. Minute einen Traumpass aus dem Fußgelenk schütteln, der einem die drei Punkte sichert.


    Ja, ist nicht statistisch belegt, sondern eher ein Eindruck. Aber ich weiß manchmal nicht, ob es einfach Auslegungssache ist. Die Scorer sind in der Regel hervorragend, aber wer sagt, dass nicht auch andere Spieler diese Scorer erreichen würden, wenn sie statt Müller spielen würden? Bei James bin ich mir eigentlich ziemlich sicher, dass der 15 Vorlagen und 10 Tore in der Bundesliga locker im Tank hat, vermutlich sogar mehr. Und auch eher ein Gamechanger sein kann an einem Tag, wenn „alle schlecht“ waren. Und dass Müller der einzige ist, der diese tollen Läufe macht, kann ich ehrlich gesagt auch nicht so ganz glauben. Klingt für
    mich immer nach einer Art letztem Strohhalm, den man dann hervorbringt, wenn die für jeden nicht-Statistiker bekannten Werte (Vorlagen, Tore, Passquote etc) Müller nicht mehr verteidigen können.

  • Alles richtig, aber Müller hat nun mal Stallgeruch!!! Der ist ja quasi im Stall geboren und somit das Jesu-Kind der Bayern-Familie... ;):D

    "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann."

    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Wie bitte kommt man in der jetzigen Phase, wo es eher darum geht, ob er überhaupt wertvoll für die Mannschaft ist, auf so einen Artikel? 8|
    Hat der Hinko wieder mit dem Uli...?

  • Müller selbst hat doch sehr gute Kontakte zum
    Springer-Verlag. Wenn ich mich nicht täusche, werden die meisten seiner exklusiven Interviews auch mit der Sport BILD geführt.


    Hoeneß ist nicht der einzige, der via Medien Lobbyarbeit in eigener Sache betreibt. Wenn die BILD dir was schuldig ist, weil du denen exklusive Interviews gibst oder sie vielleicht hier und dort mal mit Informationen fütterst, hast du medial lange eine angenehme Karriere. Sollte Müller das auch so handhaben, wäre er da bei weitem nicht der einzige Spieler. Passt schon irgendwie, dass da gerade jetzt so ein Artikel kommt.

  • Bleibt nur zu hoffen, dass der Thread hier mit dem ganzen geballten Dünnschiss nicht mal in die Luft fliegt. Kriegste nie wieder sauber! :D

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Ich bin einfach der Meinung, dass es um Müller herum funktionieren muss, damit er überhaupt zur Geltung kommt. Eine Mannschaft zu tragen und voran zu gehen - dafür ist er fussballerisch einfach zu schlecht!

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Ich bin einfach der Meinung, dass es um Müller herum funktionieren muss, damit er überhaupt zur Geltung kommt. Eine Mannschaft zu tragen und voran zu gehen - dafür ist er fussballerisch einfach zu schlecht!

    Der Müller muss sich nach der Mannschaft ausrichten, nicht die Mannschaft nach Müller.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • @krappi_klaus Läuft es für die Mannschaft, dann läuft es auch für Müller. Wenn, wie derzeit, auf dem Platz nichts zusammengeht, dann ist Müller nicht als Hoffnungsträger zu gebrauchen, der das Team da herausführt.

    MINGA, sonst NIX!

  • Ist es eigentlich nicht schlimm genug, dass James auf dem Platz andauernd dem Thomas weichen muss? Muss das auch in seinem Thread sein?


    Wenn James am Samstag nicht in der Startformation steht, dann verstehe ich die Welt nicht mehr. Und wenn das dann in die Hose gehen sollte, was gegen unseren Angstgegner nicht so weit hergeholt wäre, dann hat sich unser Trainer den Gegenwind auch wirklich ganz alleine zuzuschreiben.
    Diesen Spieler zu verprellen zugunsten von zB Rentnery würde ich ihm wirklich übel nehmen.

    Versuch`s mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit....

  • Wenn das so ist, dass Müller nur in einer funktionierenden Mannschaft funktioniert, soll er halt solange auf die Bank, bis sie wieder funktioniert. Problem gelöst.

    Uli. Hass weg!