James Rodríguez

  • Selbst wenn wir James kaufen, heißt das doch nicht, das er hier nächste Saison auch spielt.

    Doch, das heißt es. So wurde es von uns mehrfach kommuniziert.


    Angeblich dürfen wir ihn ja gar nicht kaufen und dann weiterverkaufen. Wenn wir ihn holen, planen wir mit ihm. Planen wir nicht mit ihm, werden wir die Klausel nicht ziehen.

  • wenn wir James kaufen wird er auch hier bleiben … ich glaube kaum dass unsere verantwortlichen so dumm wie manch ein anderer hier im Forum ist und 42 Millionen ausgibt um ihn dann für 60 Millionen zu verkaufen um den gewinn dann fein säuberlich mit über 40% zu versteuern …. kaufen und verkaufen ist in Deutschland eine Milchmädchenrechnung und wer darüber nachdenkt müsste zum Schluss kommen dass es keinen sinn ergeben würde.

  • wenn wir James kaufen wird er auch hier bleiben … ich glaube kaum dass unsere verantwortlichen so dumm wie manch ein anderer hier im Forum ist und 42 Millionen ausgibt um ihn dann für 60 Millionen zu verkaufen um den gewinn dann fein säuberlich mit über 40% zu versteuern …. kaufen und verkaufen ist in Deutschland eine Milchmädchenrechnung und wer darüber nachdenkt müsste zum Schluss kommen dass es keinen sinn ergeben würde.

    ??? Deine Aussagen machen eher keinen Sinn.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • weil einnahmen nicht versteuert werden ??

    Wir verzichten also freiwillig auf Erlöse, weil wir davon einen Teil an den Staat abgeben müssen? Am besten generieren wir dann gar keine Erlöse mehr oder? Außerdem sind es nicht 40%, sondern 35-36%. Leg dich einfach wieder hin.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Heute vor dem Spiel gab es noch einen kleinen „Vorfall“ mit James, ging vorm Spiel durch die Sozialen Medien. X/


    Ohje... @jamesdrodriguez will mit paar Kumpels die Arena betreten und mit dem Aufzug zum VIP-Bereich fahren. Wird aber vom Ordner nicht erkannt und soll draußen warten... „But I‘m a player!“ - anderer Ordner erkennt ihn schließlich und lässt ihn rein. #FCBSVW


    Quelle

    0

  • Heute vor dem Spiel gab es noch einen kleinen „Vorfall“ mit James, ging vorm Spiel durch die Sozialen Medien. X/


    Ohje... @jamesdrodriguez will mit paar Kumpels die Arena betreten und mit dem Aufzug zum VIP-Bereich fahren. Wird aber vom Ordner nicht erkannt und soll draußen warten... „But I‘m a player!“ - anderer Ordner erkennt ihn schließlich und lässt ihn rein. #FCBSVW


    Quelle

    Seine Schwester dementiert die Story via Instagram und sagt: Das ist eine Fakemeldung, sie muss es wissen sie war dabei.

    0

  • Also ich sehe hier eigentlich keine Hater von James. Eher fällt auf, dass sobald Kritik an JR erfolgt, es umgehend bestimmte User anlockt, die dann von Hatern sprechen. Nun denn.


    Ich hoffe, dass man bei JR die Klausel zieht!
    Er ist neben Thiago der einzige wirkliche kreative und intuitive Spielertyp, da gibt es mMn keine zwei Meinungen. Seine Technik und sein linker Fuß sind einfach genial. Und in der Relation zu den aktuellen Preisen ein ähnliches Schnäppchen wie Coman seinerzeit.


    Trotzdem habe ich das Gefühl, dass es nicht zu einer Verlängerung kommt. Warum?
    Ich denke, dass JR dem Verein mitgeteilt hat, dass man eine neue Herausforderung suchen möchte. Im Verein wiederum (bis auf KHR) hängen anscheinend nicht so viele an James, namentlich NK und UH - Brazzo wird die gleiche Meinung wie UH haben.


    Super schade, aber anhand der RR selbstverschuldet. Aber auch falls man JR doch behalten möchte - ich glaube nicht, dass man ihn zwingen würde zu bleiben, wenn er selbst intern klar geäußert hat, nicht bleiben zu wollen. Und für Klausel ziehen und dann verkaufen sind wir anscheinend zu sozialromantisch, so zumindest war eine Äußerung eines Verantwortlichen Ende des Jahres.


    Kurzum: es wird eng und das finde ich blöd.

    Wahr ist an einer Geschichte immer nur das, was der Zuhörer glaubt.

  • damit meinte ich eher, das jede kleinste Geschichte aufgegriffen wird die mit James zu tzn hat.


    Hier im Forum meinte ich niemanden damit. Aber vor allem auf FB gibt es ein paar, die ihn als charakterlosen Egoisten darstellen.

    0

  • Ich glaube nicht an „sozialromantische“ Gründe. Ich bin mir sicher, dass es - wenn es zu einer Abgabe käme - dafür Gründe gibt.
    Entweder monetäre - sprich dass bei einem Kauf oder auch Verkauf noch zusätzliche Belastungen kommen, die wir nicht kennen . Und da die Diskrepanz zwischen 42 Mio und der zu erwartenden Ablöse nicht riesig sein wird (James ist bei weitem keine Weltklasse und wird auf dem Markt keine 60 Mio einbringen), geht man es dann eben nicht ein.


    Oder es gibt vertragliche Klauseln, die das verhindern.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind